Autor Thema: Zecken  (Gelesen 3230 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Karo

  • Greyhound
  • ********
  • Beiträge: 736
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Zecken
« Antwort #15 am: 01. Mai 2017, 10:40:17 »
exspot - einmal pro Saison, weil es länger hält, als der Hersteller angibt. Seit Jahren keine Zecken.

Offline Fennek

  • Nitra-Helfer
  • Dogge
  • ******
  • Beiträge: 5.240
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Zecken
« Antwort #16 am: 01. Mai 2017, 19:49:31 »
Wir geben Bravecto 1 Mal zu Beginn der Saison, hält auch die gesamte Saison.
Damit können die Hunde trotzdem schwimmen gehen, weil es eben kein Spot on ist, diverse Halsbänder ebenso ihre Wirkung verlieren, wenn sie jemals eine hatten. Wir haben im Laufe der Jahre wirklich viel ausprobiert bei einer großen Anzahl an Hunden, außer Bravecto hat nichts wirklich geholfen, Exspot am ehesten ja, aber eben mit extrem kurzer Wirkung bei Hunden, die jeden Tag ins Wasser gehen (auch wenn man die ersten Tage nach dem Auftragen nicht geht). Und wir leben in einem absoluten Zeckengebiet. Ich hatte beim Bravecto noch bei keinem einzigen Hund eine Nebenwirkung oder annähernd irgendein Problem. Auch Kokosöl/-fett etc haben wir ausprobiert, bei unseren Hunden haben sich die Zecken dabei leider nur ins Fäustchen gelacht.

Ich sehe es ähnlich wie einige Andere, einfach ausprobieren bis man was hat, was bei den eigenen Hunden hilft. Auch beim Menschen hilft ja nicht alles gleich, wofür oder wogegen auch immer. Es ist beim Hund scheinbar nicht anders und es wird wohl nie das einzig wahre und einzig richtige Mittel geben.
LG
Irene
irene@animalhope-nitra.at

Offline Andrea63

  • Retriever
  • ******
  • Beiträge: 147
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Zecken
« Antwort #17 am: 01. Mai 2017, 20:13:13 »
Meine Nichte hat mir Kokosfett empfohlen. Einfach ins Futter geben, mögen die Zecken nicht.
Ein Tier zu retten verändert nicht die Welt, aber die ganze Welt verändert sich für dieses Tier.

Offline Karo

  • Greyhound
  • ********
  • Beiträge: 736
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Zecken
« Antwort #18 am: 02. Mai 2017, 17:04:39 »
Kokosöl ist mMn eher was für die Besitzer - ca. mandelgroße Menge abends ins Gesicht schmieren und man kann der Kosmetikindustrie den Rücken kehren  :3:

Offline Duffy

  • Dogge
  • **********
  • Beiträge: 2.255
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Zecken
« Antwort #19 am: 03. Mai 2017, 17:39:20 »
Sorry, dass ich auch meinen Senf dazugeben. Wir benutzen seit 3 Jahren gar nix mehr- und wir haben auch keine Zecken mehr. Es ist sehr komisch- als wir die Nackentropfen vom Tierarzt jahrelang hergenommen haben, mussten wir täglich Zecken entfernen. Seit wir nichts mehr hernehmen, haben wir vielleicht 1 Zecke im Monat.  Kann natürlich auch Glück sein- aber ich bin täglich im Wald mit unseren Hunden 😊

Offline Sigibua

  • Hovawart
  • *******
  • Beiträge: 294
  • Geschlecht: Männlich
    • Juliehund
Re: Zecken
« Antwort #20 am: 04. Mai 2017, 17:58:10 »
Immunität? So blöd es klingt, vielleicht hält diese Profilaxe noch immer an. Zu wünschen wäre es.
Ich weiß wirklich nicht was gut und böse ist. Zuviel stürzt einem übers Internet  herein. Da kennt man sich nicht mehr aus. Man sollte lieber darauf schauen, was der Hund verträgt und sich nicht auf Mr. Google verlassen. Ich weiß es nicht, alles sind Nervengifte, ob SpotOns, Halsbänder, etc. Wenn es wirklich unbedenklich sein sollte, müsste man Parks, Wiesen, Wälder vermeiden und nur mehr auf der Mariahilfer-Strasse spazieren gehen..... Aber das geht bei Landbewohnern nicht. Da gibt es halt Wald, Wiesen, Weiden, etc. und da gibt es Zecken. Die muss man vom Hund fern halten. Borreliose ist kein Spaziergang und die Hunde krepieren qualvoll daran. Also muss man was tun dagegen. Wie und was ist jedem Tierhalter seine persönliche Entscheidung.
„Von allen je geschaffenen Geschöpfen ist der Mensch am verabscheuungswürdigsten. Er ist das einzige Wesen, das Tieren Schmerzen zufügt und weiß, dass es Schmerzen sind.“
Konrad Lorenz
Unvergesslich: Luna und Kira
Homepage: http://www.juliehund.at

Offline NinaSnoopy

  • Border Collie
  • *****
  • Beiträge: 81
Re: Zecken
« Antwort #21 am: 17. Juni 2017, 09:59:21 »
Da ich grad einiges zum Kokosöl in den Kommentaren gelesen habe: das wirkt nur, wenn man den Hund damit einschmiert, nicht im Futter. Grund dafür ist die enthaltene Laurinsäure, welche die Zecken abschreckt. Extra natives Kokosöl enthält den höchsten Laurinsäuregehalt. Gibt man Kokosöl ins Futter, wird die Laurinsäure(mittelkettige Fettsäure) einfach verstoffwechselt.