Autor Thema: Old Lady und Andrew brauchen unsere Hilfe  (Gelesen 5440 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Online Katzenmama

  • Dogge
  • **********
  • Beiträge: 5.273
  • Geschlecht: Weiblich
  • Hurra Leckerlies!
Re: Old Lady und Andrew brauchen unsere Hilfe
« Antwort #30 am: 25. Oktober 2017, 23:17:20 »
Anna, wir hoffen mit Dir für Deine Omi, dass sich der schlimme Verdacht nicht bestätigt und Omi noch einige Zeit bei euch bleiben kann.
Andrea mit Biene, Maja und Boni
Über der Regenbogenbrücke: Mira und Melina (Lini)

Offline Henny

  • Dogge
  • **********
  • Beiträge: 1.403
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Old Lady und Andrew brauchen unsere Hilfe
« Antwort #31 am: 26. Oktober 2017, 17:06:17 »
Jawohlllll, verdrängen!
Versuch' es vor dem letzten Schritt auf jeden Fall noch mit dem Lidl seinen Innenfiletspitzen. Ich habe meinen Triaditis-Kater damit ein Jahr geschenkt. Und das bei sehr guter Lebensqualität - er war unser "Kasperl" pur.
Vom Lidl deshalb, weil die am wenigsten Fett enthalten - erkennst an der Farbe. Er hat auch wirklich nur die gefressen - sobald das Fleisch ein bisserl gelber war, hab ich sie selber fressen können.
Jegliche Art von Enzymen über dem Futter hat er verweigert - daher hat der Lidl mit uns das Geschäft des Jahres gemacht...  :whistle:



Offline Anna

  • Nitra-Helfer
  • Dogge
  • ******
  • Beiträge: 7.638
  • Geschlecht: Weiblich
    • http://www.animalhope-nitra.at
Re: Old Lady und Andrew brauchen unsere Hilfe
« Antwort #32 am: 04. November 2017, 00:19:04 »
Old Lady ist seit heute eine "Luckmann" - und ich hab sie OHRLI getauft  :alas:

Wir haben die beiden "Golden Girls" heute Abend aus der Klinik geholt - unsere Omschi, die bis zum Klinikaufenthalt eher ausgesehen hat wie ein Kugelfisch, ist ziemlich dünn  und sie hat uns den knapp vierwöchigen stationären Aufenthalt in der Klinik ziemlich übelgenommen  :grave: - hat uns nicht einmal ignoriert, nicht auf unsere Stimmen reagiert und hat so getan als ob sie uns nicht kennen würde.
Da wir noch nie ein zuckerkranke Katze hatten und null Ahnung wie man Blutzucker misst bzw. Insulin spritzt, wurde dass dann auch noch "vorgeführt" was nicht zu ihrer Belustigung beigetragen hat  :not:
Zu Hause angekommen hat sie jedoch schon wieder geschnurrt, alles erkundet und sich über die Futterschüsseln hergemacht....
"gefallen" tut sie mir aber überhaupt nicht  :not: sie atmet ziemlich schwer, ich hoffe der runterhängende Bauch ist nur vom vielen Abnehmen ...

Ohrli ist not amused einen Schirm tragen zu müssen - die Wunde wo einmal das Ohr war  "granuliert" (schaut für mich entsetzlich aus), sie hat den Schock des "Empfangskomitees" (sicher fünf oder sechs unserer Katzen haben die geöffnete, im Vorzimmer abgestellte Transportbox samt "Inhalt", gleichzeitig begutachten wollen  :alas:) gut überstanden, brav gefressen, fängt jetzt langsam an immer mehr zu erkunden... das Ganze nur mit ein paar Pfauchern wenn eine unserer Katzen gar zu aufdringlich wird, völlig unproblematisch und unspektakulär.

Was mich traurig macht ist, dass sie Knoten in der Milchleiste hat, was bei Katzen meist nichts gutes zu bedeuten hat  :not:
An eine OP ist aufgrund der großen, ziemlich saftelnden Wunde derzeit aber noch nicht zu denken. Sie muß sich einmal einleben, die Wunde muß heilen und dann sehen wir weiter.

Fotos gibts in den nächsten Tagen.

Offline Martina68

  • Dogge
  • **********
  • Beiträge: 1.129
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Old Lady und Andrew brauchen unsere Hilfe
« Antwort #33 am: 04. November 2017, 07:02:40 »
Super, dass Omschi und Ohrli die Klinik hinter sich lassen durften. Ich drücke die Daumen, dass die Beiden ihren Lebensabend im "Paradies Luckmann" noch lange genießen können. Alles Gute für die zwei Damen.
 
LG Martina & Jakob & Moritz und diverse zwei- und vierbeinige tierische Mitbewohner

Offline Renate058

  • Dogge
  • **********
  • Beiträge: 4.399
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Old Lady und Andrew brauchen unsere Hilfe
« Antwort #34 am: 04. November 2017, 08:35:00 »
Ich wünsche den beiden alten Damen noch ein schönes langes Leben im Paradies Luckmann   :8:

Online Katzenmama

  • Dogge
  • **********
  • Beiträge: 5.273
  • Geschlecht: Weiblich
  • Hurra Leckerlies!
Re: Old Lady und Andrew brauchen unsere Hilfe
« Antwort #35 am: 04. November 2017, 09:33:09 »
Ich freu mich auch dass die beiden alten Herrschaften endlich (wieder) bei euch sind!

Hoffentlich können sie ihr tolles Zuhause doch noch ein Weilchen genießen!!
Andrea mit Biene, Maja und Boni
Über der Regenbogenbrücke: Mira und Melina (Lini)

Offline Sabine Noskowiak

  • Hovawart
  • *******
  • Beiträge: 370
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Old Lady und Andrew brauchen unsere Hilfe
« Antwort #36 am: 04. November 2017, 16:11:36 »
Ich freue mich auch, alles Gute für alle.


Offline MonikaE

  • Dogge
  • **********
  • Beiträge: 1.917
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Old Lady und Andrew brauchen unsere Hilfe
« Antwort #37 am: 08. November 2017, 13:45:12 »
Kann mir bitte jemand sagen wie es Andrew geht? Ich finde keinen Eintrag, nehme an seine Pflegemami ist nicht im Forum (oder wurde er umgetauft)

Anna danke, dass Old Lady (Ohrli) bei dir ihren Lebensabend verbringen darf! Muss sie den (blö......) Trichter noch tragen? Hoffe Ohrli und deine Omschi haben noch eine schöne gemeinsame Zeit im Hause Luckmann  :be happy:
Monika
Miezen-Missy-Susi-Bella-Tommy-Rocky

Offline Anna

  • Nitra-Helfer
  • Dogge
  • ******
  • Beiträge: 7.638
  • Geschlecht: Weiblich
    • http://www.animalhope-nitra.at
Re: Old Lady und Andrew brauchen unsere Hilfe
« Antwort #38 am: 08. November 2017, 22:03:37 »
OHRLI'S nicht mehr vorhandenes Ohr schaut einfach nur schrecklich aus ... da zu wenig Haut vorhanden ist, hat sie dort - wo irgendwann einmal ein Ohr war - ein mehr als 2 Euro großes "Loch" das schrecklich "gesaftelt" hat, ihr kleines Kopferl war dadurch dass sie einen Schirm tragen mußte verklebt und verpickt mit Sekret aus Blut und Wasser.
Da die Lieferung des bestellten Thornis leider noch dauert (unglaublich dass man ihn aus D bestellen muß da er nirgends gleich käuflich erworben werden kann), habe ich improvisiert. Ein Strumpf, gefüllt mit saugenden Gästehandtüchern der das Kratzen verhindert und gleichzeitig das Sekret aufsaugt. Die verpickte "Platte" hab ich - leider ergebnislos - versucht mit Käsepappeltee aufzuweichen und zu entfernen. Da unsere Haustierärztin morgen leider nur Vormittag (wo ich aber arbeiten bin) Ordination hat, werden wir am Freitag in die Ordination fahren um diese Platte mit der Schermaschine zu entfernen. Hab Angst dass sich darunter Entzündungen oder Ekzeme gebildet haben.
Ohrli ist ganz eine Süsse, schnurrt schon wenn man sie anredet, ist total dankbar, in der Zwischenzeit aber beim Futter schon seeeehr wählerisch geworden. Am liebsten täglich Bio-Faschiertes vom Weidejungrind  :whistle:

Meine Omschi ist gestern um 21.35 Uhr zu Hause  über die RBB gegangen. Leider hab ich sie offensichtlich nur noch zum Sterben heimgeholt  :grave: :grave:
Es ist ihr, obwohl wir ihr 2 x täglich Insulin gespritzt haben, immer schlechter gegangen - gestern Abend  ist sie mir in eine Art Koma gefallen, war in Seitenlage und bewegungsunfähig. Trotzdem hat sie mitbekommen als ich sie immer wieder heulend gestreichelt habe, mit ihr geredet habe und auf die Tierärztin gewartet habe....
Es tut fürchterlich weh und ich mach mir große Vorwürfe dass ich sie in die Klinik gebracht habe wo sie fast vier Wochen lang in einem Käfig sitzen mußte  und ihr trotzdem nicht geholfen werden konnte  :grave:

Offline Cosima

  • Dogge
  • **********
  • Beiträge: 2.826
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Old Lady und Andrew brauchen unsere Hilfe
« Antwort #39 am: 09. November 2017, 03:47:32 »
oje, so traurig Anna ;( es tut mir sehr leid!
Gute Reise Omschi  :kerze: :53:
LG
Claudia und die Wuffis  Gino, Gismo, Madita und Milka

für immer in meinem Herzen - Cosima
_____________

Egal wie wenig Geld und Besitz du hast, einen Hund zu haben macht dich reich. ( Luis Sabin)

Offline dandy

  • Neufundländer
  • *********
  • Beiträge: 772
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Old Lady und Andrew brauchen unsere Hilfe
« Antwort #40 am: 09. November 2017, 06:51:21 »
Mein Beileid zu Omschi  :53: :kerze: :53:. Vorwürfe macht man sich immer, aber wir wissen alle, dass wir nach bestem Wissen und Gewissen entscheiden. Und Omschi durfte ja von Dir begleitet über die Brücke laufen.

Und dass Ohrli jetzt wählerisch wird ist doch schön, das ist doch ein Zeichen, dass es ihr trotz saftelndem Loch relativ gut geht. Und wer würde so ein Service nicht ausnützen  :35:
Seit ich die Menschen kenne, liebe ich die Tiere

Offline puppipuhaly

  • Dogge
  • **********
  • Beiträge: 2.960
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Old Lady und Andrew brauchen unsere Hilfe
« Antwort #41 am: 09. November 2017, 11:25:15 »
Liebe Omschi komm gut rüber


es tut immer unendlich weh, wenn wir einen Liebling gehen lassen müssen :grave: - obwohl man alles versucht hat, ist man dann irgendwann  machtlos! ;(

Ich hoffe das "Ohrli" heilt bald und bleibt noch ganz lange bei euch  :54:
Wer mag glauben, dass hinter diesen leuchtenden Augen keine Seele sei!   
                                                                                              (Theophile Gautier)
                                           *    *    *    *    *       
                Wir sind jetzt nur mehr die 4-Mäderl-WG Agnes mit Pu & Mi & Mi

 über der RBB, aber für immer in meinem Herzen mein Bub Bimsi (+2011) und mein Herzi Puppi(+2017)

Offline Terryann

  • Dogge
  • **********
  • Beiträge: 5.675
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Old Lady und Andrew brauchen unsere Hilfe
« Antwort #42 am: 09. November 2017, 11:35:01 »
 :kerze: :53: Omschi durfte noch erleben, dass du für sie da warst beim Abschied  :53:

Offline nina99

  • Mops
  • ***
  • Beiträge: 41
  • Geschlecht: Weiblich
  • Emma
Re: Old Lady und Andrew brauchen unsere Hilfe
« Antwort #43 am: 09. November 2017, 12:28:03 »
 :53: :kerze: :53: ;(

Offline Samymaus

  • Greyhound
  • ********
  • Beiträge: 560
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Old Lady und Andrew brauchen unsere Hilfe
« Antwort #44 am: 09. November 2017, 12:32:24 »
Das tut mir sehr leid, dass Omschi nicht noch ein Weilchen bleiben konnte

 :kerze: