Autor Thema: Containerkatzen, die sich über eine Patenschaft freuen  (Gelesen 14048 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline MonikaE

  • Dogge
  • **********
  • Beiträge: 1.825
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Containerkatzen, die sich über eine Patenschaft freuen
« Antwort #105 am: 13. Juni 2017, 13:17:04 »
Ich schreibe hier nicht im richtigen Thema, ich weiß  :not speak: obwohl ich auch immer wieder sehr an die Containermiezen denke.......

Aber besteht eine Möglichkeit wieder einmal ein paar Fotos oder Info vom "Katzenwohnzimmer" zu bekommen - ich denke sehr oft daran. Mittlerweile gibt es diese ja schon wieder 1,5 Jahre

Monika
Miezen-Kitty-Missy-Susi-Bella-Tommy-Rocky

Offline bri+4Mädls

  • Dogge
  • **********
  • Beiträge: 5.313
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Containerkatzen, die sich über eine Patenschaft freuen
« Antwort #106 am: 06. Oktober 2017, 15:49:15 »
Ich werde ein paar Fotos zusammensuchen - die Katzis haben die Wohnzimmer schon ziemlich ramponiert, so mussten leider einige Zwischengeschosse ausgebaut werden, weil sie immer wieder bepinkelt wurden, aber trotzdem sind sie immer noch sehr gemütlich.

Fotos folgen demnächst
Stiedl Brigitte 06991 33 88 518
Katzenvermittlung
bri@animalhope-nitra.at

Offline bri+4Mädls

  • Dogge
  • **********
  • Beiträge: 5.313
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Containerkatzen, die sich über eine Patenschaft freuen
« Antwort #107 am: 06. Oktober 2017, 16:04:26 »
Leider gibt es aus dem Katzencontainer wieder schlechte Nachrichten. Die Katzen sind ja alle schon an die 10 Jahre oder älter - bei vielen weiß man es nicht genau.

Diesmal ist leider ein Urgestein des Katzencontainers betroffen. Gretchen ging es vor einiger Zeit so schlecht, daß sie eingefangen und zum Tierarzt gebracht werden musste. Die traurige Diagnose wieder mal: die Nierenwerte sind sehr schlecht. Kein guten Aussichten  :icon_e_confused:

So kam Gretchen in häusliche Pflege zu Lucy, bekam Medikamente, Nierendiätfutter und viele Infusionen, um das Gift aus ihrem Körper zu spühlen, und selbst das immer grantige Gretchen ließ sich die Behandlungen ziemlich brav gefallen und Lucy und Fero durften sie sogar kraulen. Gretchen muss natürlich nicht zurück in den Container, um sie besser unter Kontrolle zu haben und es geht ihr inzwischen wieder viel besser. Sie mag auch ihre neuen vierbeinigen Freunde - nur ihre Abneigung gegen Menschen zeigt sie jetzt auch wieder vermehrt, seit sie nicht mehr so schwach und auf ihre Hilfe angewiesen ist. Was solls  :icon_e_smile: in Gretchen´s Fall ist das ein gutes Zeichen, über das man sich freuen darf :icon_e_biggrin:

Ihr Körper war schon so sehr geschwächt, daß Gretchen viel Fell - vorallem an den Beinen und am Bauch  - verloren hat, aber das tut ihrer Schönheit keinen Abbruch. Gretchen ist halt ein einzigartiges Katzi und wird es immer bleiben.














Stiedl Brigitte 06991 33 88 518
Katzenvermittlung
bri@animalhope-nitra.at

Offline julia1405

  • Nitra-Helfer
  • Dogge
  • ******
  • Beiträge: 2.392
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Containerkatzen, die sich über eine Patenschaft freuen
« Antwort #108 am: 06. Oktober 2017, 21:32:57 »
Oh, ich wünsche Gretchen noch eine schöne, schmerzfreie Zeit bei Lucy und Fero!
Fay & Daisy & Matilda
:25: MISCHA

Wir werden in Ewigkeit nicht mehr gut machen können, was wir den Tieren angetan haben (Mark Twain)

Offline Andrea63

  • Retriever
  • ******
  • Beiträge: 148
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Containerkatzen, die sich über eine Patenschaft freuen
« Antwort #109 am: 12. Oktober 2017, 22:32:03 »
Hallo,
ich weiß nicht , ob ich hier richtig bin. Ich häkel Decken für Hunde und stecke diese dann in Polster- oder Tuchentüberzüge. Ich könnte kleinere Decken/Polsterüberzüge auch für die Katzen machen. Meine Frage: Ist den Hunden im Freien mehr geholfen oder brauchen die Katzen auch Decken?
Lg. Andrea
Ein Tier zu retten verändert nicht die Welt, aber die ganze Welt verändert sich für dieses Tier.

Offline bri+4Mädls

  • Dogge
  • **********
  • Beiträge: 5.313
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Containerkatzen, die sich über eine Patenschaft freuen
« Antwort #110 am: 14. Oktober 2017, 07:49:21 »
Großartig, was du da für die Tiere machst liebe Andrea.

Decken werden immer gebraucht und die Katzen freuen sich über Häckeldecken ohne Überzug. Sie lieben es, auf der Wolle zu liegen und sich da reinzukuscheln. Also bitte gerne auch Decken für die Katzis :8:
Stiedl Brigitte 06991 33 88 518
Katzenvermittlung
bri@animalhope-nitra.at

Offline Andrea63

  • Retriever
  • ******
  • Beiträge: 148
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Containerkatzen, die sich über eine Patenschaft freuen
« Antwort #111 am: 14. Oktober 2017, 19:40:21 »
Hallo, ja danke für die Info. Ich hatte die Befürchtung, dass die Katzen mit den Krallen hängenbleiben.
Fein, also kann ich ja fleißig weiterhäkeln.
Lg. Andrea  :laugh:
Ein Tier zu retten verändert nicht die Welt, aber die ganze Welt verändert sich für dieses Tier.

Offline Andrea63

  • Retriever
  • ******
  • Beiträge: 148
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Containerkatzen, die sich über eine Patenschaft freuen
« Antwort #112 am: 20. Oktober 2017, 19:32:20 »
Kann mir jemand sagen, wieviele Katzen in Nitra wohnen? Mach ja gerade Katzenspielzeug und will ja nach Möglichkeit niemanden benachteiligen.  :alas:
Ein Tier zu retten verändert nicht die Welt, aber die ganze Welt verändert sich für dieses Tier.

Offline bri+4Mädls

  • Dogge
  • **********
  • Beiträge: 5.313
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Containerkatzen, die sich über eine Patenschaft freuen
« Antwort #113 am: Gestern um 06:56:12 »
Derzeit sind es ca. 100 Katzen, die im Lager leben - schau mal hier http://www.animalhope-nitra.at/forum/index.php?topic=17694.570
Stiedl Brigitte 06991 33 88 518
Katzenvermittlung
bri@animalhope-nitra.at

Offline Andrea63

  • Retriever
  • ******
  • Beiträge: 148
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Containerkatzen, die sich über eine Patenschaft freuen
« Antwort #114 am: Gestern um 14:00:48 »
Oh danke!
Tja, da steht mir ja was bevor  :laugh: Ich hätte auch nicht gedacht, dass es soviele sind.  :grave: Ich schau mal, wieviele ich schaffe.
Lg. Andrea
Ein Tier zu retten verändert nicht die Welt, aber die ganze Welt verändert sich für dieses Tier.