Autor Thema: Daisy & Donald snoopin' round my door  (Gelesen 1049 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Snoop Dogs

  • Chihuahua
  • *
  • Beiträge: 2
  • Geschlecht: Weiblich
Daisy & Donald snoopin' round my door
« am: 12. Februar 2018, 14:05:34 »
Nitrafahrt 2. 12. 2017 :
Es durften heute einige wenige Hunde ausreisen - u.a. auch zwei Hunde mit nicht den besten Karten - DONALD, ein kleines schüchternes Füchschen für den das Auffanglager aufgrund seiner Vorgeschichte sogar eine "Verbesserung" war

Hallo, wir wollen uns heute auch einmal melden aus dem winterlichen Weinviertel, wir, das sind Daisy aus Lucenec, ehemals K(C)arla, und ihr bester Freund Donald aus Nitra und das dazugehörigem Frauli, 4 Katzen gibts auch noch (Weinviertler Streuner) samt dem dazugehörigen Katzenfinder/retter Sohn. Daisy beehrt uns bereits seit Ende September, Donald seit 2. Dezember.
Daisy ist ein lustiger kleiner Wirbelwind, zu jedem Spaß bereit, immer mittendrin im Gewusel. Abgesehen von ihrem Dauerkratzen (trotz Diätkost) und einer (manchmal, zb bei gefrorenem Schnee) herausspringenden Patella ist sie ziemlich robust.

Donald hat, im Gegensatz zu Daisy fürchterlich gestunken (eine mir bisher unbekannte Reizung meiner Geruchsnerven) und sich, auch im Gegensatz zu Daisy, nicht baden lassen. Nach 3 Tagen hatte er sich aber von selber ausgestunken (oder an unseren Geruch angepasst  8o).
Donald ist ein sehr sensibler Bursche, von seinem Brustgeschirranlegen hält er nicht viel (kein Wunder, das, in dem er bei der Ankunft steckte, war zu eng, es hatte ihm sein Fell bis auf die Haut weggerieben und blutende Wunden verursacht. Nach ein paar Tagen konnte ich ihn kurz schnappen und die Krusten wegkratzen und eine eitrige Stelle ausdrücken, von da an gings bergauf, er ließ sich nämlich bis dahin am Rücken überhaupt nicht angreifen.)

Von seinem (vollen) Fressnapf ist er, so wie Daisy von ihrem, total begeistert, er hüpft beim Füttern aufrecht vor und neben mir her, wie ein kleines Känguruh. Futterneid kennen sie beide nicht. Sie sind beide gutmütig.
Er ist ein Gourmand, sie ein Gourmet, erst, seit DonDon (wie er häufig gerufen wird) im Haus ist, frisst Daisy alles sofort auf, langsam, mit Genuss, er schlingt alles sofort hinunter.
Zum Glück auch sein Medikament gegen Epilepsie. Vor einigen Wochen hatte Donald 3 Krampfanfälle, wir dachten schon, sein letztes Stündlein hätte geschlagen.
Von Vergiftung bis genetisch bedingter Wurmmittelunverträglichkeit wurde er auf alles getestet (zum Glück kam der TA Lorenz an seinem freien Tag extra wegen Donald in die Ordination.) 3 Wochen später der nächste Anfall, an einem Samstag, wir gaben ihm sofort eine Art Valium, und so ging es ihm bald besser, aber auch so war der Schreck groß.
Also, zum nächsten TA, diesmal Dr Mörkenstein in Zistersdorf, er wartete ebenfalls extra auf uns.
Von ihm bekamen wir dann das Epilepsiemittel, und dadurch hat sich auch noch was anderes geändert.
Hatte Donald täglich, manchmal mehrmals sein Geschäft (öfter klein, aber auch groß) im Wohnzimmer (zum Glück gefliest) erledigt, war das mit der Medikamentengabe augenblicklich vorbei, sozusagen Glück im Unglück.
Daisy hatte nur in ihren Transportkorb die erste Nacht verschmutzt, und dann nie wieder.

Auch sonst sind sie unterschiedlich: Daisy mag im Fernsehen keine Uniformierten, Hunde (zb Huskies in Großaufnahme, man glaubt ja nicht, in wievielen Filmen Tiere vorkommen...), wenn ich Gitarre oder Bass spiele, legt sie sich, wie unsere Katzen, daneben hin und schläft ein (ob das ein Kompliment für mich sein soll?).
Wenn sie schläft, hat sie aber oft schlechte Träume. Vielleicht war die Musik das einzig Schöne, das sie in ihrem Romadorf erlebte.
Donald hingegen hasst so vieles im Fernseher, dass man am besten gar nicht aufdrehen sollte, ohne ist er ruhig.
Meine Musik kann er schon gar nicht ausstehen, und Sendungen mit Musik kann er auch nicht leiden auch keine CDs.

Beide sind kuschelfreudig, Donald immer etwas am Sprung, er traut der ganzen Sache bei uns noch nicht, er dürfte wirklich ein sehr schlechtes Dasein geführt haben vor Nitra, ein Dasein am kotigen, gefrorenen Boden, ohne schützendes Dach oder eine Hütte.

Beide lieben Spaziergänge, aber maximal 1 Stunde, bei längeren Ausmärschen sind sie am nächsten Tag noch müde. Daisy kommt immer auf Zuruf, voller Begeisterung, dass jemand was von ihr will, daher läuft sie nach kurzem Eingewöhnen  auf dem Feld frei, Donald folgt noch nicht auf Zuruf, daher geht er an der 10m Flexileine.

Alles in allem, wir sind schwer begeistert von den beiden und hoffen, die Epilepsie wird dann durch die Medis irgendwie kontrollierbar.
So, das wars, habe eure Aufmerksamkeit lange genug beansprucht, und ich hoffe, ich schaffe demnächst, ein paar Bilder einzustellen.

Donald&Daisy from Duckburg  :baby: :baby:

Die Katzen haben sich auf die Galerie verzogen, nur manchmal testen sie, ob DonDon diesmal nicht gleich sein Jagdfieber ausspielt, indem er ein paar Schrittchen auf sie zutrippelt...




Offline Mitzi

  • Dogge
  • **********
  • Beiträge: 3.162
  • Geschlecht: Weiblich
  • Der Hund ist das einzige Wesen auf Erden, das dich mehr liebt, als sich selbst.
Re: Daisy & Donald snoopin' round my door
« Antwort #1 am: 12. Februar 2018, 14:32:42 »
Vielen dank für den Bericht. Ich freue mich so für donald. Ich hatte ihn kurz vor seiner ausreise ganz weit oben auf meiner liste ihn als pflegehund aufzunehmen..
So toll das er gleich so ein tolles fixplatzi ergattert hat.
Das er so sensibel ist passt zu der Geschichte die mir eva in nitra von ihm bezüglich hundemantel erzählt hat. Er hat sich angesehen und dann am spieß geschrien das man das wegmachen soll. Hihi.
Ich hoffe das das mit seiner epilepsie gut einstellbar ist.

Offline Snoop Dogs

  • Chihuahua
  • *
  • Beiträge: 2
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Daisy & Donald snoopin' round my door
« Antwort #2 am: 12. Februar 2018, 15:13:55 »
ja, das hoffen wir auch, das mit der Epilepsie, wir müssens eh nehmen, wies kommt, aber wir lassen ihn natürlich nicht alleine daheim, damit er nicht noch einmal einen Anfall alleine erleben muss, denn beim 1. x war ich gerade mit Daisy eine 3/4 Stunde auf den Feldern unterwegs und er musste das alleine durchmachen und war ganz verstört, vor dem Vorfall hat er sich nicht hochheben lassen, aber dann, nach dem TA-Besuch war er wie ausgewechselt und zutraulicher und ich kann ihn seither auch hochheben und mit ihm ein bisschen herumgehen, wahrscheinlich hat er gemerkt, dass jemand für ihn da ist
ich könnte mir vorstellen, dass er vielleicht in Nitra Anfälle hatte, die aber von niemandem bemerkt wurden, da er ja auch kaum aus der Hütte kam und daher auch nicht gesehen wurde

sie sind ja wirklich zu lieb, wenn sie in der Früh neben meinem Bett stehen, voll freudiger Erwartung: was steht an heute?

Offline Artischocke

  • Neufundländer
  • *********
  • Beiträge: 826
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Daisy & Donald snoopin' round my door
« Antwort #3 am: 12. Februar 2018, 20:51:09 »
Freut mich von euch zu hören! Wer Donald ist, weiss ich, aber zu Daisy hab ich kein Bild mehr im Kopf...aber du hast uns ja eh Fotos versprochen  :enjoying: Donald hat lange auf sein Glück warten müssen, umso mehr hat es mich gefreut, als ich sah dass er ausreisen durfte! Mit euch hat er seinen Lottosechser gemacht  :53:

Ebenfalls Grüsse aus dem Weinviertel!  :be happy:
Liebe Grüsse Tanja,  ATN Wuffis Pukie, Bobby, Jackie, "Spotty", Und Pflegi Ochko

Offline betty

  • Nitra-Helfer
  • Dogge
  • ******
  • Beiträge: 1.289
  • Geschlecht: Weiblich
  • Not without my dogs!
Re: Daisy & Donald snoopin' round my door
« Antwort #4 am: 12. Februar 2018, 21:23:54 »
Ich verfolge das Schicksal der beiden Neo-Weinviertler Daisy und Donald von Anfang an mit. Die Beiden hätten es nicht besser treffen können als bei ihrem Frauerl, zu dem sie ja direkt aus Lucenec bzw. Nitra gekommen sind. Ein ganz großes Dankeschön, dass sie nun ein unbeschwertes und glückliches Hundeleben führen dürfen! 
Bin schon gespannt auf weitere Berichte aus Duckburg!  :be happy:
Mit lieben Grüßen,

Renate

Offline Renate058

  • Dogge
  • **********
  • Beiträge: 4.519
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Daisy & Donald snoopin' round my door
« Antwort #5 am: 13. Februar 2018, 08:29:51 »
Ich freu mich auch sehr dass  Daisy und Donald jetzt so ein liebevolles Zuhause haben und endlich geliebt werden   :8:
Der Bericht ist so liebevoll geschrieben   :8:
Alles Liebe und Gute weiterhin   :))