Autor Thema: SARANA - und die Fremdsprache "Hündisch"  (Gelesen 861 mal)

0 Mitglieder und 2 Gäste betrachten dieses Thema.

Offline FriedaLino+EliahMamas

  • Greyhound
  • ********
  • Beiträge: 710
  • Geschlecht: Weiblich
SARANA - und die Fremdsprache "Hündisch"
« am: 12. Juni 2017, 10:20:59 »
SARANA – und die Fremdsprache „Hündisch“

Sarana ist eine Hündin, deren Fotos mich sehr faszinieren, wieso genau konnte ich aber nicht zuordnen – bis ich ihre Videos bekam und ich mit der Pflegemama telefonierte…

… Seit 9 Monaten wartet Sarana bei ihrer Pflegefamilie auf ihre eigene Familie. Interessenten gab es, auch diese waren begeistert von ihr, aber letztendlich trauten sie sich nicht drüber. Beim Gespräch mit der Pflegemama war mir ganz schnell bewusst warum.

Wenn man sie mit ihrer Pflegefamilie sieht, ist der erste Eindruck, dass sie eine unkomplizierte, gutmütige Hündin ist – und der Schein trügt nicht! Ihre Leute können „alles mit ihr machen“, in der Familie herrscht Verbundenheit und Vertrauen pur. Mit viel Liebe spricht die Pflegemama von Sarana und was mir eine Gänsehaut verpasste: mit rührendem Respekt spricht die Pflegemama von Sarana – denn sie hat Saranas Sprache gerlernt.

Sarana geht auf Fremde neugierig interessiert zu, sie schnuppert,  aber sie will sich nicht angreifen lassen. Sie will sich nicht angreifen lassen, weil Hunde untereinander das nunmal nicht tun. Sie will Menschen kennen lernen und geht auf sie zu, wie ein Hund auf einen anderen Hund zugeht. Was sie braucht ist Zeit. Unsere Hunde sind intelligenter, als uns bewusst ist. Wir denken irrsinnig viel vom Hund zu wissen, aber in Wahrheit lernen die Hunde UNSERE Sprache im handumdrehen, während wir „kein Wort von dem was die Hunde sagen“ verstehen – wir beschäftigen uns auch nicht damit, warum auch, die Hunde richten sich ja eh nach uns. Sarana besteht auf ein bisschen Kooperation und ich finde sie hat Recht! Dafür aber stellt sie sich dann blitzschnell auf den Menschen ein und ist der perfekte Vorzeigehund.

Die faszinierende Hündin bellt kaum bis gar nicht, hat noch nie etwas kaputt gemacht – nicht mal Hundespielzeug – und ist am Hundeplatz der Traum eines jeden Hundehalters. Sie lernt schnell was Mensch von ihr will, man kann sie ablegen und weg gehen, von Sitz, Platz etc. brauchen wir erst gar nicht zu reden. Sie lernt alles und versteht irrsinnig schnell. Sarana vertraut ihren Leuten und bindet sich extrem an sie, sie kann alleine bleiben, versteht sich mit den Katzen der Pflegestelle und lässt sich problemlos korrigieren, wenn ein Verhalten nicht gewünscht ist. Ihre Pflegefamilie hat den Schlüssel zu ihr rasch gefunden – sie haben beobachtet und ihr anfangs das gegeben was sie brauchte – Zeit, Geduld und den nötigen Abstand . So wurde aus der veränstigten, geduckten Maus schnell eine strahlende Hundedame.

Was sie sich nun wünscht ist folgendes: Eine Familie, die eher ländlich lebt und die auch etwas von ihr lernen möchte. Nämlich die Sprache der Hunde. Sarana zeigt einem deutlich, wie zu kommunizieren ist. Sie möchte etwas Zeit und diese ureigene Hundekommunikation nicht, wie leider so viele unserer „besten Freunde“, vergessen/verlernen müssen.

Wer möchte sich auf ein Abenteuer begeben und in die faszinierende Sprache der Hunde eintauchen? Wir können mehr von unseren Hunden lernen, als nur die Kommunikation mit Artgenossen – nämlich Auftreten, Präsenz und Leben im Hier und Jetzt.

           

hier zwei kurze Videos:
Beim ersten Video sieht man wie anmutig vorsichtig sie sich bewegt
https://www.youtube.com/watch?v=4XLZSgsgjcQ

und das zweite Video zeigt für mich tiefe Verbundenheit
https://www.youtube.com/watch?v=AUvB2mqrUb4
...in einer schwierigen Zeit suchte ich eine Hand und fand eine Pfote!..

Offline julia1405

  • Nitra-Helfer
  • Dogge
  • ******
  • Beiträge: 2.225
  • Geschlecht: Weiblich
Re: SARANA - und die Fremdsprache "Hündisch"
« Antwort #1 am: 12. Juni 2017, 18:43:45 »
So eine hübsche Maus, ich drücke fest die Daumen dass sie bald ihre Für-Immer-Familie findet!
Fay & Daisy & Matilda
:25: MISCHA

Wir werden in Ewigkeit nicht mehr gut machen können, was wir den Tieren angetan haben (Mark Twain)

Offline Mimi

  • Nitra-Helfer
  • Dogge
  • ******
  • Beiträge: 3.761
  • Geschlecht: Weiblich
Re: SARANA - und die Fremdsprache "Hündisch"
« Antwort #2 am: Gestern um 18:38:15 »
SARANA wartet und wartet auf ihr Traumzuhause !

Sie hat sich noch weiter toll entwickelt und es gibt wunderschöne neue Fotos aus der Hundeschule, wo sie Musterschülerin ist





FELICITAS mit Nitrahund Mimi und Oldie Davin "Ady"  für immer im Herzen
Hundevermittlung - Tel. 0699 17247935

Offline Tamara-Louisa

  • Nitra-Helfer
  • Mops
  • ******
  • Beiträge: 38
  • Geschlecht: Weiblich
Re: SARANA - und die Fremdsprache "Hündisch"
« Antwort #3 am: Heute um 08:07:17 »
So eine fröhliche, immer ein Grinsen aufgesetzt... aber wo ist nur ihre Familie?
Liebe Grüße,
Tamara

Ein Hund gehört niemanden.
Nur seine Fähigkeit zur Freundschaft und seine Möglichkeit zu lieben
erlauben ihm zu verschenken,
was niemandem gehört.
(Maja Meike Nowak)