Neben der Hilfe vor Ort ist die Vermittlung, das Finden passender Plätze für die in Not geratenen Tiere, einer der Hauptbereiche unserer Tätigkeiten.

Unsere Schützlinge haben oft eine traurige Vergangenheit. Daher ist es uns eine Verpflichtung, uns besonders intensiv darum zu bemühen, für eine Zukunft im bestmöglichen Zuhause zu sorgen. Wir legen großen Wert darauf, die Tiere so genau wie möglich zu beschreiben, denn ein offenes und ehrliches Miteinander ist die Basis einer erfolgreichen Vermittlung.

Die Beschreibungen der Tiere sind auf unserer Vermittlungsseite zu finden:

Weiters gibt es die Möglichkeit, sich mit Anfragen zu Hunden an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! bzw. mit Anfragen zu Katzen an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! zu richten oder ein Suchformular für Hunde bzw. für Katzen auszufüllen.

Wir stehen bei der Suche nach einem tierischen Familienmitglied gerne beratend zur Seite.

 

Vermittlungsablauf

Es sind viele Jahre, die gemeinsam verbracht werden und um Tiere und Menschen zu einer glücklichen Gemeinschaft zusammenzuführen braucht es Ehrlichkeit: so sind die Bedürfnisse eines Tieres klar darzulegen ebenso wie die Ansprüche des neuen Zuhauses.

Der Vermittlungsablauf umfasst vier Schritte:

einem Erstgespräch am Telefon folgt nach dessen positivem Verlauf ein Kennenlernen auf der Pflegestelle. Stimmt die „Chemie“ zwischen Mensch und Tier wird eine Vorkontrolle durchgeführt. Es ist dies der Gegenbesuch der Pflegestelle bzw. der Besuch eines Vereinsmitglieds bei den Interessentinnen bzw. Interessenten. Verläuft auch die Vorkontrolle positiv steht der Abholung des Tieres von der Pflegestelle nichts mehr im Weg. Bei der Vermittlung ist ein Übernahmevertrag zu unterzeichnen und wird ein Kostenbeitrag eingehoben (bei Hunden zwischen € 220.- für unkastrierte Tiere und € 300.- für kastrierte Hündinnen, bei Katzen zwischen € 95 und 150.-).