Katzen-Forum > Pflegeplatz gesucht "miau"

CALVIN sucht DRINGEND kompetente PS

(1/4) > >>

Josi:
Ihr Lieben,

wir möchten euch heute den roten, verschmusten Jungkater CALVIN vorstellen. Er wurde von seinen Besitzern abgegeben, nachdem er 3 Wochen zuvor !!! angeschossen wurde. Er war daraufhin am Hinterkörper zum Teil gelähmt. Er bewegte zwar von Tag zu Tag mehr die Hinterbeine und schaffte es auch kurz auf ihnen zu stehen, doch von allein konnte er natürlich so nicht genesen! Da die Besitzer ihn trotzdem weiterhin nur draußen hielten und Calvin seine Beine teilweise nachzog bzw. als Stütze verwendete, zog er sich an den Hinterbeine tiefe Schürfwunden zu. Daraufhin sahen sie ein, ihn nicht länger behalten zu können und er professionelle Hilfe benötigt.

Eine OP wurde von Fachärzten als nicht sinnvoll eingestuft, jedoch aber eine Physiotherapie. Ich konnte mich selbst davon überzeugen, wie lieb und verschmust er ist  :8: und das auch beim TA während den Kontrollen. Vor Beginn der Physio konnte er hinten kaum stehen, da - wenn man ihn selbst am Brustkorb stützte - seine Hinterbeine zwar auftreten wollten, diese aber überkreuzt standen. Sein Gefühl in den Pfoten war aber vorhanden!
Kot konnte und kann er allein absetzen, den Harn verlor er bei Körperspannung.

Nach fast vier Wochen, in denen er die Physiotherapie bereits brav mitgemacht hat, macht er deutliche Fortchritte in der Koordination! Diese Erfolge müssen weiterhin mit Physio.-Einheiten, die die PS zuhause regelmäßig durchführen muss, gefördert werden! Wie das ganze genau ausschaut, würde der PS mittels eines Videos demonstriert werden.
Seine Blase muss auch weiterhin kontrolliert und ausmassiert werden. Er kann zwar teilweise selbständig Harn absetzen, aber noch nicht perfekt, weshalb er noch Unterstützung braucht.
Seine Wunden an den Hinterbeinen sind bereits toll verheilt.

Wer traut sich dies alles zu und möchte Calvin, dem Oberschmuser-Buben, eine Chance geben?! Schon am kommenden Mittwoch könnte er die Klinik verlassen!













Nikita-Roxy:
 :8: so ein tapferer Bub

Tirolerin:
Wie oft am Tag muss man die Blase ausmasieren bzw. die Therapie machen?

nuffl:
wollt auch schon fragen: was wäre denn zu tun und wie oft pro tag würde er denn unterstützung benötigen? bzw wie sieht das genau aus? und weiß man was, wie er sich mit andren katzen tut?

Josi:
Momentan wird er etwa 3-4x täglich ausmassiert. Mit weiterer ernsthafter Therapie, die mind. 5x täglich (gern auch 10x) für je 5min gemacht werden muss (kleine Übungen sind in jedem Fall bessser, als eine große über 1h!), wird sich aber laut Aussagen von Dr.Tomek seine Muskulatur in den nächsten Wochen weiter verbessern. Seine Lendenwirbel- und Oberschenkel-Muskulatur ist einfach noch zu schwach, dass er selbst genug Kraft für den dauerhaften, festen Stand oder das Druck ausüben auf die Blase aufbringen kann. Ob er es jemals zu 100% ganz allein schaffen wird aufs Kisterl zu gehen und Harn abzusetzen, kann nicht garantiert werden. Voraussichtlich muss auch später immer noch einmal am Tag seine Übung gemacht werden.
Auf festem Boden kann er aktuell schon selbstständig ein paar Schritte gehen. Wenn er gerade keine Therapie hat, hat er in der Klinik 2-3 Quadr.Meter, die er gern nutzt. Seine Freude am Spielen und die Lebenslust ist jedenfalls in keinsterweise getrübt.

Er ist zu allem freundlich. Allerdings würde ICH ihn aktuell nicht ohne Aufsicht frei "rumlaufen" lassen. Hierfür könnten wir für die PS zB einen Welpenauslauf herborgen, in dem er sich zurückziehen kann und sicher ist, wenn man nicht zuhause ist.

Wie ich gerade zu meinem überraschen erfahren habe, wurde Calvin bisher noch nicht kastriert!  :wonder: Das müsste dann also hier - nach einer Einlebphase auf der PS - noch nachgeholt werden. Bis dahin wird er mit seinen 7-8 Monaten noch etwas Stinken müssen  :not speak:

Navigation

[0] Themen-Index

[#] Nächste Seite

Zur normalen Ansicht wechseln