Autor Thema: Katzenschnupfen.....  (Gelesen 5151 mal)

Offline Anna

  • Nitra-Helfer
  • Dogge
  • ******
  • Beiträge: 9.264
  • Geschlecht: Weiblich
    • http://www.animalhope-nitra.at
Katzenschnupfen.....
« am: 28. März 2008, 10:43:49 »
Wie ja wahrscheinlich auch schon bekannt ist, hab ich ja nicht nur 2 Hunde sondern auch 10 Katzen  ;)... Grossteils behindert oder "Ladenhüter" die keiner mehr wollte.....
Meine beiden letzten Neuzugänge sind - wie drei andere - auch Nitrakatzen... die beiden hab ich letztes Jahr  sterbenskrank, ohne Überlebenschance in Nitra, mitgenommen und gleich einmal zu unserer Dr. Tham gebracht. Beide hatten massive Atemprobleme (Wasser in der Lunge, Atemvolumen nur ca. 40 %). Hab mich gegen Tanja durchgesetzt  :tongue: und mich gegen das Einschläfern ausgesprochen und sie genötigt  :D die Beiden zu behandeln...  Die Zwei waren dann 6 Wochen "stationär" bei Tanja in der Ordination untergebracht und wurden von ihr Jekyll und Hyde getauft. Nachdem ich ehrlich geschrieben hab, dass sie nicht gesund sind, wahrscheinlich FIP-positiv sind haben sich die Interessenten natürlich seeeeeehr in Grenzen gehalten (es hat gar keine gegeben  ;)) und irgendwann hab ich es nicht mehr ausgehalten die Zwei hinter Gitter zu sehen und sie - natürlich wieder einmal ohne meinen Mann zu fragen - eingepackt und mit nach Hause genommen.... in der Annahme dass es schon egal ist, ob es acht oder zehn sind.... Das war ein Irrtum *ggggg* .... die Beiden haben Leben in die Bude gebracht.... und das obwohl besonders Jekyll (der jetzt übrigens Pauli heisst) ständig Schnupfen hat, kurzatmig ist  und rinnende Augen hat.... Wenn  ich ihm Antibiotika geb ist es für eine kurze Zeit besser, jedoch kommt es wieder...
Da ich ihn nicht ständig mit Chemie vollpumpen möchte würd ich ihn gern homoöpathisch behandeln und würde Unterstützung brauchen was ich ihm geben könnte....

Offline Erwin

  • Administrator
  • Neufundländer
  • ******
  • Beiträge: 798
Katzenschnupfen.....
« Antwort #1 am: 28. März 2008, 13:12:12 »
Du hast eine PN von mir.

Offline Lucy

  • Dogge
  • **********
  • Beiträge: 7.165
  • Geschlecht: Weiblich
  • Lucy immer in meinem ♥️
Katzenschnupfen.....
« Antwort #2 am: 28. März 2008, 18:09:46 »
von mir auch :D ;)...ist aber schon älter!

Carmen
Carmen, Roman & Tina, unvergessen unsere Lucy, unvergessen unser Kater Sammy,unser Kater Leo und unsere Lili
Der Mensch ist nicht das Maß aller Dinge, sondern Leben inmitten von Leben, das auch leben will!
(Albert Schweitzer)

Offline Anna

  • Nitra-Helfer
  • Dogge
  • ******
  • Beiträge: 9.264
  • Geschlecht: Weiblich
    • http://www.animalhope-nitra.at
Katzenschnupfen.....
« Antwort #3 am: 28. März 2008, 20:44:19 »
Nur kurz zur Info:
Ich habe seit 20 Jahren Katzen, ich bin mir sicher dass all meine Katzen FIP-positiv sind ( wie 90 % aller Katzen, nur meist wissen es die Besitzer nicht) . Es ist mir auch bewußt, dass es ansteckend ist.
Meinen dreibeinigen Speedy hab ich mit einem extrem hohen FIP- Titer von einem Tierarzt, wo er ein halbes Jahr im Käfig gesessen ist, da ihn aufgrund seiner Behinderung keiner wollte, übernommen..... und damals hatte ich bereits drei Katzen, zwei von privat und eine aus dem Tierschutzhaus und genau die hat FIP mitgebracht.
Bisher ist mir nur eine einzige Katze an FIP gestorben und das war eine behinderte Nitrakatze. Meinen Pauli 1 hab ich mit Beckenbruch aus Nitra mitgenommen, gemeinsam mit Mimi.... bei Pauli 1 ist FIP durch die Kastration "ausgebrochen".... er war total unterernährt als ich ihn mitgenommen hab, sicher war sein Immunsystem auch im Eimer...
Trotz sauteurer Interferonbehandlung (wird bei Menschen bei Hepatitis, tw. auch bei Aids eingesetzt), die sowohl für ihn als auch für mich (psychisch) sehr belastend und schmerzhaft war, hat er es nicht geschafft und es tut mir heute noch sehr weh, dass ich nicht "loslassen" konnte und ihn nicht früher gehen hab lassen. Aber die paar Monate die er bei mir verbracht hat, hat er genossen.....
Mimi, die gleichzeitig mit ihm gekommen ist, ist jetzt  ein rundes Schmusemonster, sicher auch FIP-positiv (ich lass es gar nicht austesten, denn was bringt es wenn ich es weiss) ist fit, rund  ;). Sie wurde nach Pauli's Tod kastriert (ich hatte Todesängste sie kastrieren zu lassen)  und sie hat die OP super überstanden.
Danach hab ich noch Bertl, einen einohrigen alten "Strassenkämpfer" ;-) sprich Streuner aus Nitra und eben Jekyll und Hyde dazugenommen... Die beiden Fratzen die zuletzt "Luckmanns" geworden sind, sind trotz FIP quietschfidel, wenns nicht soooooo schlimm wären, sind Traumkatzen  :D obwohl Pauli 2 aussieht wie eine Shpinx :-) er is soooo schiach, dass er schon wieder lieb ist *ggg*
Ich muss ehrlich sagen, ich denk nicht darüber nach was wird sein, was könnte sein..... meine Katzen werden geliebt (und ich umgekehrt von ihnen  ;)), ich versuchsie so wenig Stress wie möglich auszusetzen und wir leben wirklich glücklich zusammen.... bei mir siegt halt immer wieder das Herz über den Verstand und wenn ich mir meine "Kinder" so anschau, dann  gibt mir mein Herz Recht.....

gertraud

  • Gast
Katzenschnupfen.....
« Antwort #4 am: 28. März 2008, 21:31:16 »
Gott sei Dank bist du so wie du bist! Es wäre sehr zu wünschen, wenn bei mehreren Menschen das Herz über den Verstand siegen würde. :gruppenknutsch:

Offline Tamara

  • Dogge
  • **********
  • Beiträge: 5.333
  • Geschlecht: Weiblich
  • ww.tami1.jimdo.com
    • http://tami1.jimdo.com/
Katzenschnupfen.....
« Antwort #5 am: 29. März 2008, 11:06:39 »
Zitat
Original von gertraud
Gott sei Dank bist du so wie du bist! Es wäre sehr zu wünschen, wenn bei mehreren Menschen das Herz über den Verstand siegen würde. :gruppenknutsch:

schließe mich da an! :O
bei dir möchte ich auch gerne "Tier" sein.. ;)
Liebe Grüße von Tamara & Lina mit Gina,  Meerlis und Leos



PitbullXena

  • Gast
Katzenschnupfen.....
« Antwort #6 am: 29. März 2008, 14:43:34 »
ich hasse sowas...aber ich muss dich leider ein bissi korrigieren, anna *duckundweg*
das mit der FIP ist so eine eigene sache!
ich gehe auch davon aus dass meine 3 irgendwann an FIP erkranken könnten...nur heißt das nicht dass sie jetzt FIP haben ;)

nur als kleine info:
FIP wird durch Coronaviren ausgelöst! Diese sind im Normalfall "harmlos" und weit in der katzenpopulation verbreiet. Diese "normalen" Coronaviren verursachen keine krankheitserscheinungen.
nun kann es aber dazu kommen dass (aus noch ungeklärter Ursache) die Coronaviren einer Katze im eigenen Darm mutieren und dann krank machen (eben FIP hervorrufen).
dies muss allerdings nicht geschehen!
diese mutierten Coronaviren werden mit dem Kot ausgeschieden und sind nach neuresten Erkenntnissen nicht für andere Katzen infektiös!
is ein bissi schwierig zu erklären aber ich versuchs einfach ;)
wenn nun andere katzen im selben haushalt wie eine FIP-Katze (also mit veränderten Viren) leben, so müssen diese nicht an FIP erkranken (sie erkranken nur wenn "ihre" Viren auch mutieren)..

alle klarheiten beseitigt? :D

lg nina

Offline Tamara

  • Dogge
  • **********
  • Beiträge: 5.333
  • Geschlecht: Weiblich
  • ww.tami1.jimdo.com
    • http://tami1.jimdo.com/
Katzenschnupfen.....
« Antwort #7 am: 31. März 2008, 09:30:53 »
klasse erklärt... ;)
du bist ja da diesbezüglich Profi, gell?  :O
Liebe Grüße von Tamara & Lina mit Gina,  Meerlis und Leos



Offline suma

  • Hovawart
  • *******
  • Beiträge: 486
  • Geschlecht: Weiblich
  • 'Meine Therapiehündin Linda aus Nitra
Katzenschnupfen.....
« Antwort #8 am: 31. März 2008, 19:30:18 »
Ich habe auch eine chronische Schnupfenkatze und im Moment dasselbe Problem, ich gebe ihr bei den ersten Anzeichen ein homöopathisches Mittel, das "Memprana Nasalium" heißt (Flüssig, ein ml ins Goscherl), sehr gut wären chinesische Kräuter, aber die spuckt sie mir von 10 mal 8 mal aus, und im Moment hab ich gerade, weil der Schleim dicker ist, Mercurius Solubilis D6 (3 mal täglich 5 Globuli).

Ich wäre allerdings auch dankbar, wenn mir noch wer Tipps geben könnte, ob es sonst noch was gibt.... ?( ?(
"Wehe den Menschen, wenn nur ein einziges Tier beim Jüngsten Gericht sitzt!"(Christian Morgenstern)
[/COLOR]

PitbullXena

  • Gast
Katzenschnupfen.....
« Antwort #9 am: 31. März 2008, 20:22:20 »
Zitat
Original von Tamara
klasse erklärt... ;)
du bist ja da diesbezüglich Profi, gell?  :O

naja....profi? noch nicht so ganz ;)
aber ich arbeite dran! :O :D

PitbullXena

  • Gast
Katzenschnupfen.....
« Antwort #10 am: 31. März 2008, 20:23:23 »
Zitat
Original von suma
Ich habe auch eine chronische Schnupfenkatze und im Moment dasselbe Problem, ich gebe ihr bei den ersten Anzeichen ein homöopathisches Mittel, das "Memprana Nasalium" heißt (Flüssig, ein ml ins Goscherl), sehr gut wären chinesische Kräuter, aber die spuckt sie mir von 10 mal 8 mal aus, und im Moment hab ich gerade, weil der Schleim dicker ist, Mercurius Solubilis D6 (3 mal täglich 5 Globuli).

Ich wäre allerdings auch dankbar, wenn mir noch wer Tipps geben könnte, ob es sonst noch was gibt.... ?( ?(

also was ich bei schnupfen-katzerl gerne mach ist inhalieren mit meersalz!
aber vorsicht: verbrennungsgefahr! 8o

Offline sani

  • Hovawart
  • *******
  • Beiträge: 430
  • Geschlecht: Weiblich
Katzenschnupfen.....
« Antwort #11 am: 31. März 2008, 21:49:44 »
ich hab vor cirka einem jahr einen mikrigen kleinen kater10 wochen alt aus dem tierschutzhaus adoptiert niemand wollte ihm denn er hatte als ganz kleines baby katzenschnupfen .
Übernommen hab ich ihn als rotznase und der liebe herr doktor im tierschutzhaus hat gemeint gewöhnen sie sich dran das wird sich wohl nie ändern und es kann auch sein das er sterben könnte .

Heute ist er ein dicker fetter Kater schnupfen haben wir seit einem halben jahr keinen mehr und wäre er nicht schwarz weiß würde er garfield heißen denn genauso frech und dick ist er gg

Ich habe ihn sehr lange Zeit Echisan Globuli gegeben sind größer als normale Globuli und eine mischung aus diversen homöopathischen dingen .

Uns hats geholfen vielleicht hilft es euch auch



Das ist Felix !!!

Offline Lucy

  • Dogge
  • **********
  • Beiträge: 7.165
  • Geschlecht: Weiblich
  • Lucy immer in meinem ♥️
Katzenschnupfen.....
« Antwort #12 am: 01. April 2008, 11:04:19 »
Hallo,

der ist sehr lieb, euer Felix. Ist das Chester, der da schon so vertraut mit ihm auf dem Foto zu sehen ist...??

Carmen
Carmen, Roman & Tina, unvergessen unsere Lucy, unvergessen unser Kater Sammy,unser Kater Leo und unsere Lili
Der Mensch ist nicht das Maß aller Dinge, sondern Leben inmitten von Leben, das auch leben will!
(Albert Schweitzer)

Offline sani

  • Hovawart
  • *******
  • Beiträge: 430
  • Geschlecht: Weiblich
Katzenschnupfen.....
« Antwort #13 am: 01. April 2008, 12:48:26 »
Ja das ist Chester  :D

Und auf Felix steht er total er versucht ihn sogar zu beglücken aber unser Felix ist ja ein sehr gutmütiger Kerl er schaut ihn dann immer nur von der Seite an als würde er sagen wollen :  SAG MAL GEHTS NOCH GGG :gehtsnoch:

Außerdem würde mir sowieso keiner glauben das Chester erst seit Sonntag bei uns ist er verhält sich so wie wenn er nie wo anders gewesen wäre total anhänglich und brav kommt sofort wenn man ihn ruft einfach ein spitze hund !!!

Offline suma

  • Hovawart
  • *******
  • Beiträge: 486
  • Geschlecht: Weiblich
  • 'Meine Therapiehündin Linda aus Nitra
Katzenschnupfen.....
« Antwort #14 am: 01. April 2008, 18:56:35 »
Ich habe ihn sehr lange Zeit Echisan Globuli gegeben sind größer als normale Globuli und eine mischung aus diversen homöopathischen dingen .

Das kenne ich noch nicht - DANKE für den Tipp!  :D

Inhalieren tu ich auch manchmal mit ihr, aber da hat sie halt auch keine Freude - aber du hast recht, Xenia, es hilft!
"Wehe den Menschen, wenn nur ein einziges Tier beim Jüngsten Gericht sitzt!"(Christian Morgenstern)
[/COLOR]

 

anything