Hunde-Forum > Gesundheit

Katzenschnupfen.....

(1/4) > >>

Anna:
Wie ja wahrscheinlich auch schon bekannt ist, hab ich ja nicht nur 2 Hunde sondern auch 10 Katzen  ;)... Grossteils behindert oder "Ladenhüter" die keiner mehr wollte.....
Meine beiden letzten Neuzugänge sind - wie drei andere - auch Nitrakatzen... die beiden hab ich letztes Jahr  sterbenskrank, ohne Überlebenschance in Nitra, mitgenommen und gleich einmal zu unserer Dr. Tham gebracht. Beide hatten massive Atemprobleme (Wasser in der Lunge, Atemvolumen nur ca. 40 %). Hab mich gegen Tanja durchgesetzt  :tongue: und mich gegen das Einschläfern ausgesprochen und sie genötigt  :D die Beiden zu behandeln...  Die Zwei waren dann 6 Wochen "stationär" bei Tanja in der Ordination untergebracht und wurden von ihr Jekyll und Hyde getauft. Nachdem ich ehrlich geschrieben hab, dass sie nicht gesund sind, wahrscheinlich FIP-positiv sind haben sich die Interessenten natürlich seeeeeehr in Grenzen gehalten (es hat gar keine gegeben  ;)) und irgendwann hab ich es nicht mehr ausgehalten die Zwei hinter Gitter zu sehen und sie - natürlich wieder einmal ohne meinen Mann zu fragen - eingepackt und mit nach Hause genommen.... in der Annahme dass es schon egal ist, ob es acht oder zehn sind.... Das war ein Irrtum *ggggg* .... die Beiden haben Leben in die Bude gebracht.... und das obwohl besonders Jekyll (der jetzt übrigens Pauli heisst) ständig Schnupfen hat, kurzatmig ist  und rinnende Augen hat.... Wenn  ich ihm Antibiotika geb ist es für eine kurze Zeit besser, jedoch kommt es wieder...
Da ich ihn nicht ständig mit Chemie vollpumpen möchte würd ich ihn gern homoöpathisch behandeln und würde Unterstützung brauchen was ich ihm geben könnte....

Erwin:
Du hast eine PN von mir.

Lucy:
von mir auch :D ;)...ist aber schon älter!

Carmen

Anna:
Nur kurz zur Info:
Ich habe seit 20 Jahren Katzen, ich bin mir sicher dass all meine Katzen FIP-positiv sind ( wie 90 % aller Katzen, nur meist wissen es die Besitzer nicht) . Es ist mir auch bewußt, dass es ansteckend ist.
Meinen dreibeinigen Speedy hab ich mit einem extrem hohen FIP- Titer von einem Tierarzt, wo er ein halbes Jahr im Käfig gesessen ist, da ihn aufgrund seiner Behinderung keiner wollte, übernommen..... und damals hatte ich bereits drei Katzen, zwei von privat und eine aus dem Tierschutzhaus und genau die hat FIP mitgebracht.
Bisher ist mir nur eine einzige Katze an FIP gestorben und das war eine behinderte Nitrakatze. Meinen Pauli 1 hab ich mit Beckenbruch aus Nitra mitgenommen, gemeinsam mit Mimi.... bei Pauli 1 ist FIP durch die Kastration "ausgebrochen".... er war total unterernährt als ich ihn mitgenommen hab, sicher war sein Immunsystem auch im Eimer...
Trotz sauteurer Interferonbehandlung (wird bei Menschen bei Hepatitis, tw. auch bei Aids eingesetzt), die sowohl für ihn als auch für mich (psychisch) sehr belastend und schmerzhaft war, hat er es nicht geschafft und es tut mir heute noch sehr weh, dass ich nicht "loslassen" konnte und ihn nicht früher gehen hab lassen. Aber die paar Monate die er bei mir verbracht hat, hat er genossen.....
Mimi, die gleichzeitig mit ihm gekommen ist, ist jetzt  ein rundes Schmusemonster, sicher auch FIP-positiv (ich lass es gar nicht austesten, denn was bringt es wenn ich es weiss) ist fit, rund  ;). Sie wurde nach Pauli's Tod kastriert (ich hatte Todesängste sie kastrieren zu lassen)  und sie hat die OP super überstanden.
Danach hab ich noch Bertl, einen einohrigen alten "Strassenkämpfer" ;-) sprich Streuner aus Nitra und eben Jekyll und Hyde dazugenommen... Die beiden Fratzen die zuletzt "Luckmanns" geworden sind, sind trotz FIP quietschfidel, wenns nicht soooooo schlimm wären, sind Traumkatzen  :D obwohl Pauli 2 aussieht wie eine Shpinx :-) er is soooo schiach, dass er schon wieder lieb ist *ggg*
Ich muss ehrlich sagen, ich denk nicht darüber nach was wird sein, was könnte sein..... meine Katzen werden geliebt (und ich umgekehrt von ihnen  ;)), ich versuchsie so wenig Stress wie möglich auszusetzen und wir leben wirklich glücklich zusammen.... bei mir siegt halt immer wieder das Herz über den Verstand und wenn ich mir meine "Kinder" so anschau, dann  gibt mir mein Herz Recht.....

gertraud:
Gott sei Dank bist du so wie du bist! Es wäre sehr zu wünschen, wenn bei mehreren Menschen das Herz über den Verstand siegen würde. :gruppenknutsch:

Navigation

[0] Themen-Index

[#] Nächste Seite

Zur normalen Ansicht wechseln