Hunde-Forum > Endlich daheim

EMMA - unsere Osterüberraschung

(1/13) > >>

nina99:
So, es wäre mal Zeit unsere Emma vorzustellen. Es sind ja „nur“ über zwei Jahre vergangen..

Wir haben überhaupt keinen Hund gesucht. Unsere Freunde waren jedoch auf aktiver suche auf Facebook und so haben wir ihre suche verfolgt. Und dann, wir das Schicksal so wollte, kam ein Post mit Emma und DRINGEND!

Sie war schon in Wien, 10 Jahre "jung" und hat schon mehrere Pflegestellen durchlaufen. Sie war nicht einfach, da voller Energie und mit starkem Eigenwillen, und so konnte niemand mit ihr zurechtkommen. Die alte Dame, bei der sie zuletzt war, hat sie fast unter die Straßenbahn geführt ! Da wusste sie, es klappt nicht..

Wir haben ein Treffen am Mittwoch vor Ostern vereinbart. Es war Liebe auf den ersten Blick ! Zum Glück – beidseitig ! Emma hat sich gleich auf meinen Mann gestürzt und hat nicht mehr losgelassen. Beim Kaffeetrinken ist Sie auf seinen Schoß gesprungen, ihn angeschaut und praktisch gesagt „Ich bin bereit, gemma‘ !“.  :113:
 
Drei Tage später haben wir sie „für immer“ abgeholt. Wir alle mit tränen in den Augen  ;( , und das war der Beginn eins großen Abenteuers. Wir waren bis zu dem Moment sehr viel Unterwegs – 7 Monate im Jahr zwischen Amerika, Europa und Asien, wegen meinem Mann.

Gott sei Danke haben wir ums Eck einen 1A Tierarzt, der sich sehr um Emmas Wohl gekümmert hat. Er musste gleich ein Tumor entfernt werden, und gleichzeitig wurden 12 Zähne entfernt, da verfault. Dazu kommt noch eine chronische Gastritis..
 
Zum Glück mag Emma reisen, und so sind wir auf viel zusammen Unterwegs. Mein Mann hat gelernt alleine zu reisen, und so ist Emma meine beste Freundin geworden. Wir kuscheln zusammen, tratschen mit anderen Hundefreunden im Park.  :108:
 :happy fourth:

Lucy:
Was für eine schöne Geschichte 🤗ich wünsche euch noch eine wunderschöne Zeit mit eurer Emma ♥️

Renate058:
Emma hat großes Glück gehabt dass ihr euch in sie verliebt habt  ... sie schaut sehr süß aus  :8:

Wir wünschen euch noch eine lange schöne Zeit miteinander !

nina99:
Danke! Unser Leben hat sich um 180Grad gedreht wegen dem kleinen Monster ! 😁 Wir haben sooo viele neue Leute kennengelernt, soviel neues entdeckt, um die kleine Beschäftigt zu halten.. Unglaublich, wie ein 5 Kilo kleines Ding einem das Leben so viel bereichern kann ! 😘 :108:

Renate058:
Liebe Nina, das hab ich auch bei uns bemerkt:  Mein erster Hund, meine geliebte Isabella, leider schon verstorben, hat mein Leben auch von Grund auf geändert,  total zum Positiven!
Könnte mir ein Leben ohne meine kleinen Mäuse nicht mehr vorstellen, ja sie bereichern das Leben total!

Besonders  meine gelähmte Hope zeigt mir jeden Tag dass man auch mit Behinderung voller Lebensfreude sein kann und glücklich und zufrieden. Manchmal , wenn ich Kopfweh oder Rückenweh hab und deswegen jammere und dann seh ich wie Hope mich anschaut, zum Rolli robbt und mich wieder anschaut, dann zeigt sie mir dass sie im Rolli einen Spaziergang machen will, und wenn sie dann so vor mir durch die Felder und den Wald saust und sogar mit ihren Hundefreunden fangen spielt und sie so ein süßes lachendes Gesichterl hat, dann bin ich beschämt dass ich wegen kleiner Wehwehchen jammere und dieses süße Maltesermädchen im Rolli voller Lebensfreude ist  :))

Navigation

[0] Themen-Index

[#] Nächste Seite

Zur normalen Ansicht wechseln