Hunde-Forum > Endlich daheim

Fausto - als sei er schon ewig hier

(1/38) > >>

kleiner Kläffer:
Heute Nachmittag konnten wir unseren lieben Fausto abholen. Wir hatten schon Tage vorher gar nicht mehr richtig schlafen können  :O
Wir hatten ja schon gehört, was für ein ausgesprochen braver Hund er ist, aber unsere kühnsten Erwartungen wurden noch übertroffen.
:prosecco:
Im Auto war Fausto sehr artig, und zu Hause angekommen, inspizierte er sogleich Haus, Hof und Garten. Unsere "Besuchskatzen", die aber nicht ins Haus dürfen, hätte er möglicherweise gerne gejagt, aber diese schlauen Tiere lassen sich auf kein Risiko ein und beobachteten unseren neuen Gefährten von höherer Warte aus. Da Fausto frisch kastriert ist, riskieren wir mit den Nachbarhunden erst mal keine Begegnung. Ich glaube sogar, dass sie friedlich ablaufen würde, aber auch zu wildes Spielen ist im Moment wohl nicht das Richtige.

Die Pferde erschienen Fausto zuerst wohl ziemlich groß und möglicherweise gefährlich, daher bellte er sie zur Sicherheit kurz an, um gleich darauf schnell zurückzuweichen. Die Pferde ließen sich auf dieses Spiel nicht ein und mampften ungerührt ihr Heu. und das war's - Fausto traute sich mit Herrchen etwas später sogar in die Ponybox.

Über sein etwas zu kleines Körbchen konnte Fausto nur lachen, aber weil er so brav ist, setzte er sich trotzdem fürs Foto hinein, später legte er sich sogar freiwillig hinein. Wenn seine Narbe verheilt ist, geht er mit uns shoppen, hat er gesagt. damit er sich ein standesgemäßes Bettchen aussuchen kann. Inzwischen wird das Körbchen mit ein paar Decken bzw. Polstern erweitert.

Sein Spiegelbild bellte und knurrte er ein bisschen an und versuchte dann, den Zwillingshund hinter dem Spiegel zu finden.

Auf seine Abendmahlzeit musste Fausto ein Weilchen warten - Platz machen (Ja, das kann der Wunderknabe schon!), solange Herrchen und Frauchen essen, und erst dann selbst einen kleinen Happen zu sich nehmen. Von der Pflegestelle hatten wir nämlich schon erfahren, dass er gerne bettelt. Fausto benahm sich mustergültig, nur einmal versuchte er aufzustehen und legte sich auf Befehl sofort wieder hin.

Jetzt ruht er sich von den Anstrengungen der vergangenen Tage aus.   :snoopy: Im Moment zu meinen Füßen, aber auch den Couchplatz bei Herrchen hat er schon ausprobiert. Er benimmt sich so normal, als sei er schon immer hier gewesen.

Danke, danke, danke  :) an alle, die mitgeholfen haben, dass wir Fausto übernehmen konnten, für das Herbringen nach Österreich, die liebevolle Aufnahme am Wochenende, die supertolle "Aufbewahrung" bis wir ihn abholen konnten, und und und....


Sonja

ilka2191:
Es freut mich außerordentlich für Fausto, dass er so ein tolles Platzerl gefunden hat!!! Er ist wirklich ein außerordentlicher Kerl, wenn er auch auf der Fahrt von Nitra nach Österreich den Beifahrersitz schon ein paar Mal verlassen und auf den Fahrersitz gedrängt hat. Es hat ihm dann aber gereicht, das Kopferl auf meinen rechten Oberschenkel zu legen (wie er den Schalthebel umgangen hat, ist mir ein Rätsel).

Ich wünsche euch viel Spaß mit dem Schönen, und hoffe, dass so ein guter Platz noch vielen vielen Nitra-Wauzis beschert wird!

Ein ganz dickes Knuddel-Bussal an Fausto!

echo:
Willkommen und schön, dass ihr euch gefunden habt und euch von Anhieb gut versteht!
 :welle:

lillycat:
Hi liebe Fausto Eltern hab ichs euch nicht beim abholen versprochen das er ein richtiger Wonneproppen ist? Es freud mich das ihr gut heim gekommen seid.
Freue mich schon auf die Nachkontrolle mit Kaffee.Habe Spende schon dem Verein zukommen lassen und bedanke mich noch mal recht herzlich. Vielen Dank für die netten Fotos.

Liebe grüsse an euch und einen Knutsch an Fausto.
Ps. die Tante Lilly kommt ihn ja besuchen. :D

Lilly

lillycat:

--- Zitat ---Original von ilka2191
Es freut mich außerordentlich für Fausto, dass er so ein tolles Platzerl gefunden hat!!! Er ist wirklich ein außerordentlicher Kerl, wenn er auch auf der Fahrt von Nitra nach Österreich den Beifahrersitz schon ein paar Mal verlassen und auf den Fahrersitz gedrängt hat. Es hat ihm dann aber gereicht, das Kopferl auf meinen rechten Oberschenkel zu legen (wie er den Schalthebel umgangen hat, ist mir ein Rätsel).

Ich wünsche euch viel Spaß mit dem Schönen, und hoffe, dass so ein guter Platz noch vielen vielen Nitra-Wauzis beschert wird!

Ein ganz dickes Knuddel-Bussal an Fausto!
--- Ende Zitat ---

Hi hi :D Ilka kann ich dir sagen ist ein Schlangenhund hat er in verschäffter Art bei mir auch gemacht ist halb auf der Handbremse und halb auf meiner Schoss gelegen.Naja sind halt zu Zweit am Steuer gesessen.

Lg.Lilly

Navigation

[0] Themen-Index

[#] Nächste Seite

Zur normalen Ansicht wechseln