Autor Thema: Futtermenge und Leckerlis  (Gelesen 1559 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Sternchen93

  • Yorkshire Terrier
  • **
  • BeitrĂ€ge: 21
  • Geschlecht: Weiblich
    • Bobbys Tagebuch
Futtermenge und Leckerlis
« am: 19. Juni 2016, 11:01:47 »
Hallo!
Unser Bobby sollte nicht zu nehmen. Er hat 10,5kg. Auf den Dosen, die wir fĂŒttern, steht, dass ein Hund mit 10kg 2 Dosen pro Tag fressen sollte. Wir fĂŒttern aber nur 1 Dose, da er auch fleißig trainiert und er daher auch Leckerlis bekommt. Jetzt habe ich 2 Fragen.
1. Welche Leckerlis könnt ihr empfehlen?
2. Was kann ich dem Hundefutter dazu geben, dass ich vielleicht nur eine 3/4 Dose pro Tag fĂŒttere, er aber trotzdem die selbe Menge im Magen hat. Denn er verlangt nach, wenn man weniger fĂŒttert.

LG Isabella

Offline claudianet

  • Nitra-Helfer
  • Dogge
  • ******
  • BeitrĂ€ge: 1.943
  • Geschlecht: Weiblich
  • Claudia & die NitraFellnasen
Re: Futtermenge und Leckerlis
« Antwort #1 am: 19. Juni 2016, 19:27:52 »
Futterzellulose dient als Ballaststoff-ErgÀnzung, lÀsst sich gut unters Futter mischen (quillt mit Wasser auf) und wird von vielen auch angenommen.

LG Claudia
Immer wieder aufs Neue zeigt sich:
Ich lerne von unseren Tieren viel mehr, als sie von mir :-)

Offline Petra-Hasi

  • Dogge
  • **********
  • BeitrĂ€ge: 1.590
Re: Futtermenge und Leckerlis
« Antwort #2 am: 19. Juni 2016, 23:36:43 »
Hallo,diese Frage wĂŒrde mich auch sehr interresieren.Bei meinen sind auch gute Fresser dabei.
Bekam den Tip:eingekeichte Reiswaffeln, rohe oder gekochte Karotten dazumischen . Habe aber nur mÀssigen Erfolg.
Mein Tierarzt meinte gekochte Karotten helfen gar nichts zum abnehmen zuviel Zucker.
Es wĂŒrde nur viel bewegung helfen.
Meine HĂŒndin mit 13kg bekommt 40gramm trockenfutter von Happydog und einen gescheiten Löffel Nassfutter zbs.Rinti Kennerflisch und
eine handvoll Karotten.......damit etwas im SchĂŒsserl ist.Am abend gibt es dann noch ein Rinderohrli oder Rinderkopfhaut oder Ochsenziemer zum Beissen.Zum Schlafengehen gibt dann noch fĂŒr alle 4 Hundis ein Blatt KĂ€se je nach Hundegrösse geteilt.
EIn paar Gutis gibt es natĂŒrlich auch noch die kleinen Knöchelchen von Chewies oder ein stĂŒck Lunge oder die kleinen
 getrockneten Fischis oder ein paar Futterkörnchen.

Mann kann in die Tiere nichts hinein prĂŒgeln,
aber mann kann manches aus ihnen heraus streicheln.
(Astrid Lindgren)

Offline CaroIsitante

  • Dogge
  • **********
  • BeitrĂ€ge: 1.088
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Futtermenge und Leckerlis
« Antwort #3 am: 20. Juni 2016, 09:50:46 »
Das ewige Problem: wĂŒrde man so viel Fertigfutter geben, wie auf den Dosen draufsteht, könnte man die meisten Hunde rollen. Allerdings Achtung: die zugesetzten Vitamine und Mineralstoffe sind natĂŒrlich auf diese Menge berechnet - gibst du deinem Hund die HĂ€lfte, hat er automatisch einen Mangel daran! Dazugemischtes GemĂŒse kann das tw. wahrscheinlich wieder ausgleichen.
Ich fĂŒlle fehlendes Volumen (als Barfer) mit warmen Wasser/Suppe auf, das fĂŒllt im ersten Moment mal den Magen. Dann kriegen meine Hunde zum Fleisch/GemĂŒse auch sogenannte Heucobs dazu: eigentlich fĂŒr Pferde gemacht, wird gutes KrĂ€uterheu gehĂ€ckselt und unter Dampf zu Pellets gepresst. Ich löse ca 3 Pellets (Halb Daumengroß) im heißem Wasser auf und mische es unters Futter - ein prima und billiger Ballaststoff, allerdings nur in RiesensĂ€cken erhĂ€ltlich (da ist man als Pferdebesitzer im Vorteil).
Als Leckerli geht bei mir (Light)KĂ€se am besten, aber ich kenne einige Hunde, die GurkenstĂŒckchen oĂ€ gerne nehmen. gekochtes Huhn geht immer, getrocknetes Fleischzeugs auch.
CARO (mit TIPPY, POLKA, LAURA, YIN, DIS, COCO, KALAF, 4 Meeris und 3 Schildis, mit  PINTA und QUE'MOI im Herzen)

Offline Petra-Hasi

  • Dogge
  • **********
  • BeitrĂ€ge: 1.590
Re: Futtermenge und Leckerlis
« Antwort #4 am: 20. Juni 2016, 15:44:17 »
Hoffe das ich diesen Thread jetzt nicht missbrauche,ist aber sicher fĂŒr jeden Interessant.
Diese Heucops sind sicher sehr gut weil es doch sicher auch der ĂŒbersĂ€uerung der Tiere entgegenwirkt.
Serviere das Futter auch immer wie"Suppe" mit ausgespĂŒltenKatzenfutterbeuteln.Habe das einmal irgendwo hierdrinnen gelesen glaub ich.
Ist auf jedenfall eine super Idee Wasser mit Geschmack.
Das HĂŒhnerfleisch vom Suppe kochen haben meine auch immer daruntergemischt bekommen meine mittere muss aber nach einiger Zeit
immer viel viel Gras fressen und es geht ihr dann auch nicht so gut.Mit einem Magenschutz gehts dann wieder.
Glaub dadurch viel Fleisch=ÜbersĂ€uerung.
Da es nur bei zusÀtzlicher grösserer(gegupfter Esslöffel) Fleischgabe, egal welcher Sorte,vorkommt bei 6kg Hund.
Mann kann in die Tiere nichts hinein prĂŒgeln,
aber mann kann manches aus ihnen heraus streicheln.
(Astrid Lindgren)

Offline Sternchen93

  • Yorkshire Terrier
  • **
  • BeitrĂ€ge: 21
  • Geschlecht: Weiblich
    • Bobbys Tagebuch
Re: Futtermenge und Leckerlis
« Antwort #5 am: 20. Juni 2016, 21:27:02 »
Danke fĂŒr eure schnellen Antworten.

Wie sieht es mit Reis und Kartoffeln aus? Bobby steht wahnsinnig auf Reis. Bringt das auch was, wenn ich das Nassfutter mit Reis "strecke"?

Offline Petra-Hasi

  • Dogge
  • **********
  • BeitrĂ€ge: 1.590
Re: Futtermenge und Leckerlis
« Antwort #6 am: 20. Juni 2016, 22:42:17 »
Soviel ich weiß machen Kohlenhydrate dick.Bitte bessert mich aus wenn ich falsch liege.
Kohlenhydrate machen zwar satt aber auch dick.Also Kartoffeln,Nudeln ,Reis.Die Beilagen halt.

Ich glaube deine Frage kommt wegen der Reiswaffeln, gell.
Ich habe aber damals nicht nachgefragt.Vielleicht kennt hier jemand die Antwort.

Wo bekommt mann eigentlich diese Futterzellulose?Habe beim Fressnapf nachgefragt die haben sie nicht.
Glaub das könnte gut Funktionieren.
Mann kann in die Tiere nichts hinein prĂŒgeln,
aber mann kann manches aus ihnen heraus streicheln.
(Astrid Lindgren)

Offline Merle

  • Border Collie
  • *****
  • BeitrĂ€ge: 89
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Futtermenge und Leckerlis
« Antwort #7 am: 20. Juni 2016, 23:00:10 »
Hey,

Wir hatten zu Beginn auch ein paar Gewichtsprobleme, Toby wurde von der TierĂ€rztin als mopsig bezeichnet  :109:
Er mĂŒsste ungefĂ€hr so groß wie dein Bobby sein und hatte knappe 13kg. Habe ihm einen Monat von den Rinti Dosen (400g) ca 2/3 pro Tag gegeben und ganz wenig Kohlenhydrate druntergemischt (wollte ihm im ersten Monat ein möglichst Ă€hnliches Futter wie in Lucenec geben, damit er da keine Probleme bei der Umstellung hat). Und der hat es doch tatsĂ€chlich geschafft, zuzunehmen  :icon_eek: dabei haben wir viel Bewegung gemacht!
War dann ziemlich ratlos und hab mir von meiner TierĂ€rztin ausrechnen lassen, wieviel er pro Tag bekommen darf, Kausachen und Leckerli mit eingerechnet. Ich stell das Futter jetzt selber zusammen, meistens ist das Fleisch roh, dazu gibt es Kartoffeln oder Reis (aber eben nicht zuviel, sonst nimmt er darauf zu!) und GemĂŒse und ein bisschen Obst. Er liebt zb. Äpfel, Birnen, Bananen, Karotten, SĂŒĂŸkartoffeln,... da bekommt er verschiedene Fleischsorten (eher magere) und so stell ich ihm das immer zusammen. Ist zwar etwas aufwendiger, aber ich koch meistens fĂŒr 14 Tage vor, da geht es.
Bei den Knabbersachen, von denen er immer zwei bekommt, wenn ich in der Arbeit bin, suche ich eher fettarme, zb Rindersehnen, Kopfhaut, Kaninchenohren, getrocknete Lunge, Gurgel,...
Leckerli bekommt er eigentlich recht viele, der Hit sind WalnĂŒsse, da folgt er wie ein MusterschĂŒler, wenn er merkt, dass ich welche mithab  :icon_lol:
So getrocknete MiniputenwĂŒrfel (Dogtrainers heißen die) bekommt er beim Clickern.
Er frisst alles und ist leider ein sehr guter Futterverwerter, drei Tage mal nicht aufgepasst und das Geschirr ist schon zu eng  :65:
Seit ich ihn nach dem Plan fĂŒttere, hat er nur mehr ca 10,5kg und das passt perfekt, er nimmt auch nicht mehr ab. Er ist halt extrem verfressen, die ersten HĂŒhnerhĂ€lse hat er wie Spaghetti eingesaugt und ganz geschluckt  :109:

@ Petra-Hasi: ich denke du hast recht, Kohlenhydrate machen dick! Allerdings auch satt. Ich habe es mit allen möglichen Beilagen versucht (Flocken, Reis, Kartoffeln, Couscous) und am besten schmecken ihm Kartoffeln, die vertrĂ€gt er auch sehr gut. Bei Toby misch ich welche dazu, dĂŒrfen halt nicht zuviele sein.

Offline Teufel9999

  • Dogge
  • **********
  • BeitrĂ€ge: 4.751
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Futtermenge und Leckerlis
« Antwort #8 am: 21. Juni 2016, 07:12:24 »
Also das Problem mit DiÀt und zunehmen haben wir ja auch.

Und hier der Rat von Tanja:

Möglichst wenig Rohprotein - also Finger weg von: getrockneten Leckerlies (haben ca. 80-90%) Rohprotein, Trockenfutter (durchschnittlich 20-25%) Rohprotein.

FĂŒtterungsempfehlung fĂŒr Bambam mit dzt. knapp 38 kg: 400 g Dose hochwertig in der FrĂŒh mit ausgewaschenem Sauerkraut, Karotten- Apfel- Zellerresten (presse Saft), abends (damit das teure TroFu auch einen Zweck hat) 150 g TroFu mit Sauerkraut und den Resten. Leckerlies nur sehr wenig bis gar keine.

Tanja hat mir erklÀrt, es geht gar nicht ums Fett sondern ums Rohprotein - da setzt der Hund an. Und die Getrockneten Sachen haben 80-90% Rohprotein.

Dachte auch immer ich tu was Gutes - und Bam wurde immer fetter.

lg
Tatjana
Magie: ist der Moment in dem ein Tier erkennt, dass seine Schmerzen vorbei sind und dir sein unbegrenztes Vertrauen und seine unbegrenzte Liebe zukommen lÀsst. This is magic!!!!

Offline jessy2014

  • NeufundlĂ€nder
  • *********
  • BeitrĂ€ge: 757
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Futtermenge und Leckerlis
« Antwort #9 am: 21. Juni 2016, 07:47:16 »
Ich hĂ€tte zum Teil gerne das Problem - bei Meiner muß ich aufpassen das sie nicht zuwenig wird
Karin + Jessy + Jester + :25: Henry -  :25: Jacky

Offline Tipsy

  • Hovawart
  • *******
  • BeitrĂ€ge: 296
  • Geschlecht: Weiblich
    • http://tipsy.jimdo.com/
Re: Futtermenge und Leckerlis
« Antwort #10 am: 21. Juni 2016, 09:42:44 »
Also ich wĂŒrde auch bei den FĂŒtterungsangaben auf Fertigfutter gleich mal die HĂ€lfte abziehen. Da steht immer viel zu viel fĂŒr den "normalen" Hund drauf.
Ich mach das eigentliche sehr viel nach GefĂŒhl....sind die Hunde zu dick, haben sie zu viel Futter und zu wenig Bewegung bekommen. Oder auch wenn wir den ganzen Tag unterwegs waren und viel gemacht haben, gibtÂŽs mehr als an Tagen wo wir nur am Sofa rum gelegen sind.

Der Große hat seitdem er Ă€lter ist kaum Gewichtsprobleme, der Kleine neigt sehrwohl dazu, aber der ist halt auch eher ein Fauler.
Mit Leckerli wird bei mir nicht wirklich gespart oder aufgepasst, weil ich das schon vom Grundfutter abrechne.
Gib mir die Gelassenheit, die Dinge hinzunehmen, die ich nicht Àndern kann. Gib mir den Mut die Dinge zu Àndern, die ich nicht akzeptieren kann. Und gib mir die Weisheit zwischen beiden unterscheiden zu können!!!