Autor Thema: SARAH, 7 Jahre, "Germanischer Bärenhund" - DRINGEND  (Gelesen 4974 mal)

gabi

  • Gast
SARAH, 7 Jahre, "Germanischer Bärenhund" - DRINGEND
« am: 20. Dezember 2008, 20:37:20 »
SARAH wurde gemeinsam mit ihrer Tochter Samantha streunend gefunden und durfte gemeinsam mit ihr auf einen Fixplatz nach Österreich ausreisen. Leider darf Sarah nun doch nicht bleiben.

Wir suchen daher superdringend einen ruhigen Fix- oder Pflegeplatz, idealerweise Haus mit Garten!

Ihre neuen Menschen sollten ihr einfach Zeit geben, um sich einleben zu können und Sarah einfach so mögen wie sie ist.








Ich habe selber schon einmal einen Streuner im besten Alter adopiert, wir haben noch ein paar wunderschöne Jahre miteinander verbracht und ich habe keine Sekunde bereut, einem sogenannten "älteren Hund" ein Chance gegeben zu haben.

Bitte hört Euch um!

gabi

  • Gast
SARAH, 7 Jahre, "Germanischer Bärenhund" - DRINGEND
« Antwort #1 am: 23. Dezember 2008, 11:41:14 »
Sarah

http://www.animalhope-nitra.at/index.php?option=com_sobi2&sobi2Task=sobi2Details&sobi2Id=522&Itemid=26


und auch ihre Tochter Samantha

http://www.animalhope-nitra.at/index.php?option=com_sobi2&sobi2Task=sobi2Details&sobi2Id=523&Itemid=26


warten nun bei Margit (Welpen in Not http://www.welpeninnot.at.vu/ ) auf ein Zuhause!
GROSSES DANKE an Margit und Gregor, dass sie so schnell eingesprungen sind.

gabi

  • Gast
SARAH, 7 Jahre, "Germanischer Bärenhund" - DRINGEND
« Antwort #2 am: 25. Dezember 2008, 14:53:52 »
fotos von tochter samantha






Offline samira

  • Dogge
  • **********
  • Beiträge: 1.220
  • Geschlecht: Weiblich
SARAH, 7 Jahre, "Germanischer Bärenhund" - DRINGEND
« Antwort #3 am: 25. Dezember 2008, 16:31:27 »
Zitat
Original von gabi[/i

Ihre neuen Menschen sollten ihr einfach Zeit geben, um sich einleben zu können und Sarah einfach so mögen wie sie ist.


[/quote
Was sind denn das Für "Macken", die Sarah hat und die man mögen muß?
Sandra, Samira und Dina
Ein Leben ohne Hund ist möglich,aber ...sinnlos

Offline Renate

  • Dogge
  • **********
  • Beiträge: 1.432
  • Geschlecht: Weiblich
    • http://www.djanna.repage4.de
SARAH, 7 Jahre, "Germanischer Bärenhund" - DRINGEND
« Antwort #4 am: 25. Dezember 2008, 17:39:46 »
Zitat
Original von samira
Zitat
Original von gabi[/i

Ihre neuen Menschen sollten ihr einfach Zeit geben, um sich einleben zu können und Sarah einfach so mögen wie sie ist.


[/quote
Was sind denn das Für "Macken", die Sarah hat und die man mögen muß?


das würde mich jetzt auch interssieren !!!! ?(
Wir sind allein, vollkommen allein auf diesen Planeten. Und von all den vielen Lebewesen hat keines, außer dem Hund einen Bund mit uns geschlossen.
( Maurice Maeterlinck)

Offline Momo

  • Neufundländer
  • *********
  • Beiträge: 778
SARAH, 7 Jahre, "Germanischer Bärenhund" - DRINGEND
« Antwort #5 am: 25. Dezember 2008, 17:41:41 »
ehrlich gesagt stellt sich mir jetzt die frage, ob dann sarah´s tochter dort gut aufgehoben ist, wenn die mama einfach sofort wieder vor die türe gesetzt wird...

ich drücke der süssen beide daumen, dass sich bald jemand meldet, der diesen hund genau so liebt, wie er es verdient.

für´s umhören für sarah wäre es aber schon auch wichtig zu wissen, wie sie sich verhält.
Tierische Grüße von Eva & Momo!

www.tierfreunde-kefalonia.at

Offline Anna

  • Nitra-Helfer
  • Dogge
  • ******
  • Beiträge: 9.295
  • Geschlecht: Weiblich
    • http://www.animalhope-nitra.at
SARAH, 7 Jahre, "Germanischer Bärenhund" - DRINGEND
« Antwort #6 am: 25. Dezember 2008, 18:53:50 »
Die beiden Mädels MUSSTEN vorgestern noch weg !!! Grund: sie sind "ausgebüchst".
Dazu muss ich sagen, dass es sich um einen Reiterhof handelt, sowohl Gaby als auch ich vorher lang mit den zukünftigen Besitzern geredet haben und eigentlich alles geklärt war.
Es wurde zugesichert, dass die Hunde zwar im Pferdestall schlafen, sie jedoch auch ins Haus dürfen.... dem war dann nicht wirklich so. Die beiden Mädels waren dann tatsächlich jedoch nur im 'Stall, haben nur in einer Pferdebox geschlafen und wurden nur ab und zu rausgelassen. Beschäftigt hat sich natürlich Keiner mit ihnen und so sind sie halt auf "Wanderschaft" gegangen, was die nette Dame dann dazu bewegt hat - wo anders !!! - anruzufen, ob sie die Hunde hinbringen kann, da sie sie auf keinen Fall mehr behalten will. Glück dabei ist nur, dass wir uns untereinander recht gut kennen und ich sofort informiert worden bin und die beiden Mädels am Dienstag nach St. Pölten übersiedelt sind.
Wir sind - trotzt Schutzvertrag - noch immer nicht offiziell davon verständigt worden !!!

Offline Momo

  • Neufundländer
  • *********
  • Beiträge: 778
SARAH, 7 Jahre, "Germanischer Bärenhund" - DRINGEND
« Antwort #7 am: 25. Dezember 2008, 19:01:23 »
das ist ja eine frechheit! sowohl die vorgangsweise als auch die haltung der hunde. da hatten sie ja bei eva in nitra noch mehr liebe und geborgenheit als auf diesem reiterhof. arme hunde - vom regen in die traufe  ;(
Tierische Grüße von Eva & Momo!

www.tierfreunde-kefalonia.at

Offline Bine

  • Dogge
  • **********
  • Beiträge: 1.265
  • Geschlecht: Weiblich
SARAH, 7 Jahre, "Germanischer Bärenhund" - DRINGEND
« Antwort #8 am: 25. Dezember 2008, 21:08:17 »
Das ist meiner Einschätzung nach wieder ein Fall von: Du mußt sofort perfekt Funktionieren, sonst wars das!! :grml:
Manche glauben, wenn ein Tier Futter bekommt ist das genug,... :(
Die Armen, man kann es ihnen nicht verübeln, daß sie ausgebüchst sind!!
Bine mit Nico (NITRA-Langhaardackelchen) und Cindy (Cocker-Hündin)
[/COLOR]
Es ist nicht UNSRE Schuld, wenn die Welt so ist, wie sie ist!- Es ist UNSRE Schuld, wenn sie so bleibt!
[/COLOR]

gabi

  • Gast
SARAH, 7 Jahre, "Germanischer Bärenhund" - DRINGEND
« Antwort #9 am: 26. Dezember 2008, 17:26:48 »
Zitat
Original von Renate
Zitat
Original von samira
Zitat
Original von gabi[/i

Ihre neuen Menschen sollten ihr einfach Zeit geben, um sich einleben zu können und Sarah einfach so mögen wie sie ist.


[/quote
Was sind denn das Für "Macken", die Sarah hat und die man mögen muß?


das würde mich jetzt auch interssieren !!!! ?(

Sarah hat keine Macken ;)

Sie ist einfach 7 Jahre alt und wer weiß wie lange als Streuner unterwegs gewesen. Solchen Hunden muss man einfach zugestehen, dass sie länger brauchen um sich einzugewöhnen. Wahrscheinlich wird man auch nicht mehr die BGH1 mit ihr schaffen oder davon ausgehen können, dass es ihr gefällt sich während sie schläft - vielleicht auch schon etwas schwerhörig - von wildfremden Leuten anspringen und knuddeln läßt.

Und was am meisten ankotzt, sind Leute die alles besser wissen und eigentlich absolut dumme unfähige Trampeln sind!!!  :evil:

Offline Anna

  • Nitra-Helfer
  • Dogge
  • ******
  • Beiträge: 9.295
  • Geschlecht: Weiblich
    • http://www.animalhope-nitra.at
SARAH, 7 Jahre, "Germanischer Bärenhund" - DRINGEND
« Antwort #10 am: 26. Dezember 2008, 22:39:22 »
Zitat
Original von gabi[/i


Und was am meisten ankotzt, sind Leute die alles besser wissen und eigentlich absolut dumme unfähige Trampeln sind!!!  :evil:

Gaaaabi solche Worte aus deinem Munde, ich bin entsetzt  :D
Solche Emontionsausbrüche ist man ja sonst nur von mir gewöhnt  ;)

gertraud

  • Gast
SARAH, 7 Jahre, "Germanischer Bärenhund" - DRINGEND
« Antwort #11 am: 27. Dezember 2008, 07:18:06 »
Aber Gabe hat ja wirklich recht. Gerade weil sie ein Streuner war, braucht sie besonders viel Aufmerksamkeit. Arme Maus. Wir haben Una jetzt auch schon eine ganze Weile, trotzdem mag sie meinen Mann noch immer nicht so recht. Aber hergeben würd ich sie trotzdem nicht mehr.
Hoffentlich findet sich bald das richtige Platzerl für dieses Mäderl.

Offline Crisu

  • Yorkshire Terrier
  • **
  • Beiträge: 19
  • Geschlecht: Weiblich
  • Entweder man lebt oder man ist konsequent!Erich Kästner
SARAH, 7 Jahre, "Germanischer Bärenhund" - DRINGEND
« Antwort #12 am: 27. Dezember 2008, 09:11:15 »
Hallo Alle zusammen!
Ich kenne die "Dame" nicht bei der Sarah und Samantha waren aber es wurde  schon beschrieben, das dort ein Reitstall ist.Ich muss euch leider sagen, bei den Pferden ist es gang und gebe sie zu füttern und dann nur anzusprechen wenn man damit etwas machen will(wie ausreiten oder ...), ich hoffe die Pferde büchsen nicht auch aus wegen chronischer Langeweile. Manche Menschen besitzen Tiere nur um Sagen zu können:"Ich habe ein(en) Hund, Pferd oder vielleicht sogar "Kind"? Wer weiss!?!

Offline Bine

  • Dogge
  • **********
  • Beiträge: 1.265
  • Geschlecht: Weiblich
SARAH, 7 Jahre, "Germanischer Bärenhund" - DRINGEND
« Antwort #13 am: 27. Dezember 2008, 09:57:41 »
Nico ist meinem Mann die ersten zwei Wochen auch nur mit vielen Leckerlis und wenn er ruhig auf dem Sofa gesessen ist zugegangen und sobald er eine kleine Bewegung gemacht hat, hat er sich bei mir versteckt,...
Na ja, er ist ja auch fast 2 m groß. Aber mit viel Liebe geht alles und wie schon Gertraud
geschrieben hat, ein Streuner braucht besonders viel Aufmerksamkeit.
An der großen Mann Angst arbeiten wir, und es ist schon viel besser geworden.
Er hat mittlerweile nur noch bei Fremden angst und wenn er merkt, daß ihm niemand was böses will, taut er auch schnell auf.
Mein Mann und er sind mittlerweile ein Dreamteam.
(Ich find es am lustigsten, wenn er mit dem kleinen Dackelchen spazieren geht, das ist ein Bild für Götter!!)
Bine mit Nico (NITRA-Langhaardackelchen) und Cindy (Cocker-Hündin)
[/COLOR]
Es ist nicht UNSRE Schuld, wenn die Welt so ist, wie sie ist!- Es ist UNSRE Schuld, wenn sie so bleibt!
[/COLOR]

 

anything