Neueste Beiträge

Seiten: 1 ... 8 9 [10]
91
Tagebücher / Re: CASANOVA
« Letzter Beitrag von Snoop Dogs am 19. Juni 2018, 08:30:52 »
So ein armer!
92
Tagebücher / Re: CASANOVA
« Letzter Beitrag von Jendara am 19. Juni 2018, 07:26:01 »
 :icon_e_surprised:
Oh mein Gott! Ma der arme Bub, das schaut ja schrecklich aus!

Unglaublich, wie Menschen bei sowas einfach zusehen können 😭. Geht das tatsächlich nicht in deren Kopf, dass ein Tier Schmerz genauso wie ein Mensch empfindet?

Ich wünsch ihm alles Glück der Welt. Hoffentlich findet er einen wunderbaren Platz, auf dem er fortan nur noch geliebt wird.
93
Tagebücher / Re: CASANOVA
« Letzter Beitrag von Sonja am 19. Juni 2018, 06:14:34 »









94
Tagebücher / Re: CASANOVA
« Letzter Beitrag von claudianet am 18. Juni 2018, 23:03:51 »
der kleine bursche hat schon unglaublich gelitten ... diese geschichte geht mir an die nieren ;(

hoffentlich kann er mit der op bald ein normales und schmerzfreies leben beginnen - und eine pflegestelle wünsche ich ihm von ganzem herzen  :63:

95
Tagebücher / CASANOVA
« Letzter Beitrag von Anna am 18. Juni 2018, 22:34:52 »
... ich kopier den von mir gestern geschriebenen Beitrag zu ihm hier rein:

"Es handelt sich um einen 2013 geborenen, jetzt also 5 Jahre alten  schwarzen Spitzmixrüden mit einem Loch im Gaumen - er wurde von einer slowak. Tierschutzorganisation gerettet. Der arme Bursche hatte eine verletzte Lefze (event. durch den Biss eines anderen Hundes oder auch durch einen Unfall ), die Besitzer haben ihn nicht behandeln lassen und erst als die Nachbarn den Verwesungsgeruch und den offensichtlich leidenden Hund der immer vor der Haustür gelegen hat, nicht mehr ausgehalten haben und Anzeige erstattet haben war die gesamte Gesichtshälfte bereits schlimmst entzündet, eitrig und ein Teil der Lefze bereits abgefallen bzw. abgefault.
Er wurde jetzt bereits 4 x in der Slowakei operiert, jedes Mal leider erfolglos.
Da die Tierschützer ( Československý kastracny program)  nicht mehr weiter gewußt haben, haben sie in Nitra um Hilfe gebeten und wir konnten nicht nein sagen ....
Der absolut liebenswerte Bursche der trotz allem was er erleiden mußte noch immer sehr freundlich und Menschen zugetan ist, der - wenn er merkt dass man in sein Maul schauen möchte - schon freiwillig aufmacht  :pee:, ist jetzt in einer Klinik in Ö und wird - sobald die schlimme Entzündung die er bereits wieder hat, weg ist -  operiert. Hoffentlich fällt den Chirurgen eine Möglichkeit ein das in der Zwischenzeit leider schon ziemlich große Loch zu schliessen damit er endlich wieder schmerzfrei leben und vor allem wieder richtig fressen kann ohne Gefahr dass das Futter in die Luftröhre gelangt ...."


Casanova - er ist übrigens schon längere Zeit kastriert und der ihm angedachte Name stimmt schon lang nicht mehr  :pee: - sitzt derzeit völlig unnötig im Käfig in der Klinik. Er braucht zwar Antibiotika für die Entzündung aber er müßte dafür - da das AB super anschlägt -  nicht wirklich stationär aufgenommen sein.
Für Freitag ist die Untersuchung durch die Chirugin und eventuell auch eine Operation angesagt. Es gibt "Plastikplatten" wie sie auch Hunden und Katzen die unter einer Gaumenspalte leiden implantiert wird und eventuell könnte auch dem armen Casanova damit geholfen werden.

Bitte Daumen halten dass diese OP-Methode für  den armen Burschen endlich die Richtige ist. Er braucht eine Pflegestelle - wenn nicht in Wiennähe und er am Freitag für die Untersuchungen in die Klinik gebracht werden kann - dann spätestens am nächsten Montag wenn er Freitag gleich operiert werden kann....

Wäre super wenn Jemand ihm die Chance geben würde in einer netteren Umgebung als dem Käfig in der Klinik genesen zu dürfen.

Da die unumgängliche OP vermutlich wieder - obwohl Tierschutzpreis - ein kleines Vermögen kosten wird, würden wir uns natürlich auch über finanzielle Unterstützung sehr freuen ....

Derzeit "erschlagen" uns die Notälle die operiert werden müssen bzw. wo kostenintensive Untersuchungen anstehen - wie z.B. ein Schäfer in Topolcany wo dringend ein CT bzw. MRT gemacht werden muss bzw. eine - bis vor kurzem aufgeweckte  und lebenslustige Labradorhündin  die in der Quarantäne in Topolcany sitzt, die von heute auf morgen extreme Schmerzen hatte und ihr Hinterteil kaum noch bewegen kann und die am Donnerstag von Topolcany nach Brünn transferiert wird damit Dr. Tomek sie untersuchen kann ....
Abgesehen davon dass wir die Untersuchungskosten bezahlen, bezahlen wir auch die "Transportkosten". Es wurde über FB ein Aufruf gemacht da auch Petra in Topolcany berufstätig ist und nicht fahren kann. Dieses Mal haben wir eh einen "billigen" Fahrer gefunden der nur 40 Euro für die Fahrt von Topolcany nach Brünn verlangt ... wir haben für derartige Transporte in der Vergangenheit auch schon 100 Euro bezahlen müssen ...


96
Nitra- und Lucenecfahrten / Re: Nitrafahrt 16.6.
« Letzter Beitrag von Anna am 18. Juni 2018, 20:21:43 »
Bub oder Mädchen 😊? Danke

Das ist CLEA 2 - sie hat sich in der Zwischenzeit zu einer Traumhündin entwickelt, hab vergessen Eva zu fragen aber ich denk dass sie jetzt sogar schon mit Hündinnen kann.

https://www.animalhope-nitra.org/tiere/thumbnails.php?album=4933
97
Nitra- und Lucenecfahrten / Re: Nitrafahrt 16.6.
« Letzter Beitrag von Christine216 am 18. Juni 2018, 18:40:07 »
Bub oder Mädchen 😊? Danke
98
Nitra- und Lucenecfahrten / Re: Nitrafahrt 16.6.
« Letzter Beitrag von Jendara am 18. Juni 2018, 17:06:43 »
Mei, das Gesicht ist ja herzallerliebst :54:
99
Nitra- und Lucenecfahrten / Die Neuen
« Letzter Beitrag von Sonja am 18. Juni 2018, 16:01:48 »
ROKITO, ein ca. 8 Jahre alter Zwergschnauzermixrüde musste mit seinen 2 Kindern BOLESCH und Anita (beide ca. 2-3 Jahre alt) vom Besitzer geholt werden da dessen Frau verstorben ist und er sich nicht mehr um die Hunde kümmern kann (oder will). Alle 3 sind freundlich und tauen schnell auf,...außerdem schauen sie einfach ganz süß aus.

Rokito




Anita




Bolesch




100
Nitra- und Lucenecfahrten / Re: Nitrafahrt 16.6.
« Letzter Beitrag von julia1405 am 18. Juni 2018, 15:38:05 »
Seiten: 1 ... 8 9 [10]