Autor Thema: CHEWBACCA ein Noriker-Warmblut-Mix  (Gelesen 1116 mal)

Offline Mimi

  • Nitra-Helfer
  • Dogge
  • ******
  • Beiträge: 4.498
  • Geschlecht: Weiblich
CHEWBACCA ein Noriker-Warmblut-Mix
« am: 10. November 2020, 18:02:01 »
Ich wurde gebeten das einzustellen.   Bei Interesse bitte Tel. +43 660 6425820


Chewbacca ist ca. 11 bis 12 Jahre alt und hatte einen etwas unglücklichen Start ins Leben. Vermutlich ist er ein Noriker- Warmblut- Mix. Er wurde als junges Pferd das erste Mal als „Kinderpferd“ verkauft. Von einem seiner Vorbesitzern zurückgebracht, war Chewbacca weder in seinem Verhalten noch in seinem Aussehen wiederzuerkennen.
Er war völlig abgemagert, hatte Verletzungen (unter anderem eine angesprengte Rippe) und zeigte sich hochgradig aggressiv.
Nachdem ich beschloss ihn aufzunehmen und aufzupäppeln, begann für uns gemeinsam eine recht anspruchsvolle und herausfordernde Reise. Chewie hatte keinerlei Vertrauen mehr zu Menschen, er ließ sich kaum berühren und ging ziemlich schnell nicht nur in Widerstand, sondern auch in Angriff über. Fokus des Kennenlernens lag vorerst nur in der Fütterung und Pflege. Er bekam zusätzlich zu 24h Heu, dreimal pro Tag Zusatzfutter (Wiesencobs, Mash, Kräuter, Obst usw.). Ebenso führte ich eine Kur mit ihm durch, weil ich ein Magengeschwür vermutete. Über diese gemeinsamen Futter- und Pflegezeiten gewann Chewie immer mehr an Vertrauen zu mir. Nach und nach ließ er sich von mir putzen, streicheln, Hufe auskratzen und kleine Verletzungen, die in der Herde entstanden, versorgen. Chewie bekam einen Korrekturbeschlag, da er wohl selten oder nie Hufpflege durch einen Schmied erhalten hat. Dadurch wies er Huffehlstellungen auf- diese sind aktuell durch regelmäßige Hufschmiedbesuche zur Gänze behoben. Erst nach ca. einem dreiviertel Jahr begann ich mit ihm Spaziergänge und einfache Bodenarbeitselemente zu machen. Er zeigte sich aufgeschlossen und lernwillig dabei. Nach einem Jahr nahm ich mit ihm an Horsemanship- Kursen teil und er wurde in seinem Verhalten immer umgänglicher und freundlicher. Vor allem die Spaziergänge waren für ihn immer wieder etwas, was ihm Freude bereitete. Dann lernte Chewie eine Dame, die uns regelmäßig am Hof besucht, kennen, die sehr viel Pferdeerfahrung mitbrachte. Sie nahm sich Chewie eine Zeit lang an und übte viel mit ihm. Chewie schloss Freundschaft mit einem anderen Menschen, außerhalb von mir und er zeigte sich bei gelungenen Übungen sehr stolz und motiviert. Chewie wurde ein sicheres Ausreitpferd mit sehr angenehmen Temperament. All das, was mit Chewie geübt und trainiert wurde, beläuft sich auf einen Zeitraum von drei Jahren.
Daher ich 6 weitere Pferde (aktuell 7) habe, wurde mir klar, dass Chewie in meiner Betreuung zu kurz kommen würde und er mich mit zu vielen anderen Tieren teilen muss. Also beschloss ich einen Menschen für ihn zu finden, der über seine speziellen Bedürfnisse informiert werden sollte und der sich dieser Herausforderung gewachsen sehen würde. Es ließen sich Menschen finden und zu Beginn schien alles in bester Ordnung zu sein. Leider kam es dann doch wieder anders- die Menschen, die ihm zwar jetzt noch ein Zuhause geben, können ihm nun nicht mehr gerecht werden. Leider fiel Chewbacca wieder in seine alten Muster zurück und zeigt sich wieder deutlich aggressiv. Vermutlich kam es nun im Miteinander immer wieder zu Missverständnissen.
Chewie zeigt sich im Handling aufgrund seiner vergangenen stark traumatisierenden und misshandelnden Erfahrungen sehr anspruchsvoll. Er ist vielfach stark verunsichert, hat aber unglücklicherweise auch „gelernt“ seine Körperkraft immer wieder als Widerstand einzusetzen. Demnach braucht Chewbacca einen äußerst empathischen Menschen, der sehr klare Handlungen im gemeinsamen Tun einsetzt. Einen Menschen, der selbst souverän und sicher in seinem Auftreten ist und nicht mit einschüchternden, gewaltvollen Methoden arbeitet. Jemand der bereit ist viel Zeit und Geduld zu investieren.
Aus meiner Erfahrung kann Chewie sich sehr wohl mit einer positiven Mensch- Tierinteraktion arrangieren und diese auch genießen. Er zeigt sich dann im Gegensatz zu all seinen negativ behafteten Verhaltensweisen sehr liebevoll. Leider kann ich ihm derzeit kein Zuhause mehr bieten, da ich keine weiteren räumlichen sowie zeitlichen Ressourcen mehr aufbringen kann. Außerdem muss es für die Familie, bei der er noch lebt, schnell gelöst werden. Ich wünsche mir daher von ganzem Herzen ein schönes Zuhause und einen Herzensmenschen für Chewbacca.


   
FELICITAS mit Nitrahund Mimi
und Oldie Davin "Ady"  für immer im Herzen
Hundevermittlung - Tel. 0699 17247935

 

atnadmin