Animalhope - Tierhilfe Nitra - F O R U M

Hunde-Forum => Tagebücher => Thema gestartet von: andyundsabine am 17. Januar 2022, 05:08:42

Titel: 12 Jahre Nitra sind genug
Beitrag von: andyundsabine am 17. Januar 2022, 05:08:42
Ich heiße Benita,bin aus der Slowakei und  schon mindestens 15 Jahre alt.Geboren wahrscheinlich in einen Zigeunerdorf weil bei  einer Massentierfangaktion  vor Ort war ich  dabei und wurde mit vielen anderen in die Tötung gebracht.Mit Sicherheit hab ich im Dorf keine guten Erfahrungen gesammelt weil Menschen waren mir schon damals Suspekt .Aus der Tötung wurde ich von den Menschen in Nitra gerettet und so kam ich ins Lager.Enige wollen sich erinnern mich schon im Dezember 2008 im Lager gesehen zu haben . Es vergingen alsoTage, Monate und schlussendlich Jahre .Nitra wurde meine Heimat,ich kenn also gar nichts anderes .Ich bekam Essen,Freunde aber intensive Zeit um mir meine Angst zu nehmen hatte natürlich niemand und so hab ich mich in all den Jahren nicht anfassen lassen ; Ich bräuchte  groooooßes Vertrauen in die Menschheit,das hab ich aber nie gewinnen können was auch der Grund war warum mich nie wer rausgeholt hat.Wenn man mir Zeit gibt mich nicht beträngt nichts fordern will dann kommt VL der Tag wo Berührung nicht Stress bedeutet.Aber diese Zeit brauche ich und sollte respektiert werden.Ich bin ein toller Hund sagt diese Frau aber sie meint die Jahre der Isolation von der normalen Welt merkt man halt schon.Wie ich   überhaupt zu der Frau,den Mann und den Hunden kam?
Am Samstag den 15.Jänner wurde ich mit einer Fangleine gefangen und in die Box gesetzt.Ich bin dann auf einen mir fremden Ort gelandet und die Box wurde geöffnet.Ui da roch es aber gut .Was ist das? Ich bin recht schnell raus und hab alles verputzt.Es stand auch Trockenfutter da aber das Grabe ich lieber wie ein Eichkatzerl auf vielen Orten ein .Man weiß ja nie ob man die Vorräte nicht noch brauchen kann .Die erste Nacht war  solala ich ging viel auf und ab hechelte Obwohl die Heizung abgedreht wurde .Der Stress hörte ich oft .Am nächsten Morgen realisierte ich das ich mich auf einen mir völlig Fremden Ort befinde und da war ich ganz schön durch den Wind .Ich merkte das Hunde da sind , besonders einer wird mir öfter auf Entfernung gezeigt.Als er sich näherte und mich still und freundlich begrüßte musste ich ihm klar machen das ich das nicht möchte.Meine Freunde waren immer groß,eine Schulter halt zum anlehnen . Dieses zerupfte Ebenbild interessiert mich also null .Naja die Frau die mich mit Benita anspricht meinte das ich Stress hab und daher die Nähe eines Hundes noch nicht mag .So sitzt halt sie bei mir ,oft stundenlang,redet oder singt mir etwas vor.Schon eine komische aber da sie mich in Ruhe lässt ist es ok für mich .Im Gegenteil ich zeige gern lautstark Tag und Nacht welch kräftige Stimme ich hab .Wenn dann diese Frau kommt beruhigt es mich irgendwie und ich bin still und ich finde auch Schlaf.So ist diese Person schon seit Drei Uhr morgens da damit ich schlafen kann Irgendwie sagte sie gestern zu der zweiten Person."Du Essen kochen wirds die nächste Zeit kaum geben weil sie für mich Zeit braucht.Ach ist das schön ich glaub ich hab einen Diener der nur für mich da ist .Solange sie mich nicht anfasst ist mir die Nähe nicht unangenehm.
Leider hat es keiner geschafft mir ein Brustgeschirr anzuziehen und daher sehe ich nur die Räume unterhalb . Das ist schon alles Stress.Ich bekomme Hanf und nebenbei sprüht sie immer wieder einen Pheromonspray .Sie hofft das ich mich beruhige und mehr Schlaf finde .Aja sagte ich das ich das ganze Untergeschoss erobert hab ? Geplant war es wohl nichts aber wenn ich was will dann setz Ichs auch durch . Irgendwie meinte sie einen Terrier in mir zu sehen.Was das wohl wieder ist
Das war nun ein kleiner Bericht von mir in einer anderen Welt
Titel: Re: 12 Jahre Nitra sind genug
Beitrag von: Pandora76 am 17. Januar 2022, 06:41:08
Ich finde es einfach großartig von euch, das ihr sie aufgenommen habt obwohl ihr wusstet was auf euch zukommt 👍. Eines Tages wird Benita das hoffentlich auch zu schätzen wissen.
Titel: Re: 12 Jahre Nitra sind genug
Beitrag von: dandy am 17. Januar 2022, 06:50:53
Oh Benita!
Ich freu mich so für Dich. Jahrelang schon sehe ich Dich auf Fotos. Nur traue ich mir leider keine Hund wie Dich zu. Ich danke dem Universum (und den beteiligten Personen natürlich  :kacsint2:) für Deine Aufnahme in so ein tolles Rudel. Ich hoffe, Du springst noch über Deinen Schatten und dankst es Deiner "Dienerschaft".
Genieße jetzt Dein anderes Leben, wirst sehen, es ist toll.
Titel: Re: 12 Jahre Nitra sind genug
Beitrag von: andyundsabine am 17. Januar 2022, 07:06:33
Benita dürfte eine eitrige Zahnwurzel haben was die Öffnung unterm Auge auslöst.Es ist also keine Verletzung wenn sich wer fragt. .Seit Samstag bekommt sie deshalb AB und Schmerzmittel.Wir hoffen das wir wenn's etwas vertrauen fasst zum Tierarzt kommen .
Titel: Re: 12 Jahre Nitra sind genug
Beitrag von: andyundsabine am 17. Januar 2022, 07:13:17
https://youtube.com/shorts/ardS58mQWGU?feature=share

Auch wenn sie knurrt denkt man es wäre ein 50 kg Hund .Wer hätte gedacht das Bonita eine Soul-Sängerin ist 🥴🤫
Titel: Re: 12 Jahre Nitra sind genug
Beitrag von: Mitzi am 17. Januar 2022, 08:04:17
Danke liebe Sabine. Wer wenn nicht du. Bin gespannt w es weiter geht

Oje der arme Andy, schlechte Zeiten kommen auf ihm zu aber vl gehen sich mal seine geliebten Palatschinken aus :whistle: :be happy:
Titel: Re: 12 Jahre Nitra sind genug
Beitrag von: andyundsabine am 17. Januar 2022, 08:15:51
Die Mädels zeig ich ihr zur Zeit gar nicht.Da kann ich sie viel Zuwenig einschätzen ob sie eine gute Schauspielerin ist oder auch auf Angriff gehen würde.
Wenn ein Rüde,die weder bellen oder aufdringlich sind sich nähern spielt sie sich ganz schön auf und fährt auch mit gefletschten Zähnen hin .Das hätte ich ehrlich gesagt nicht gedacht.Ich sag ich ihr dann schon laut das ich das nicht möchte .Einmal meinte sie mich nicht in das Zimmer zu lassen und zeigte ordentlich Zähne  ( achja sie sind strahlend weiß 😁)und brummte beeindruckend.Aber mich hat's nicht in die Flucht schlagen können  die grantige Madame😀

https://youtube.com/shorts/QB2-fT1EACU?feature=share
Titel: Re: 12 Jahre Nitra sind genug
Beitrag von: Martina68 am 17. Januar 2022, 08:28:36
Danke, dass ihr Benita genommen habt  :53:
Titel: Re: 12 Jahre Nitra sind genug
Beitrag von: Lucy am 17. Januar 2022, 08:31:57
Ihr seid einfach großartig  :53:
Titel: Re: 12 Jahre Nitra sind genug
Beitrag von: nina99 am 17. Januar 2022, 15:27:12
Danke fürs aufnehmen  :8: :8: :8:
Titel: Re: 12 Jahre Nitra sind genug
Beitrag von: Misho Mama am 17. Januar 2022, 16:17:17
Benita weiß noch nicht, dass sie den Euromillionenlottosechser gewonnen hat  :be happy: aber ich bin mir sicher, der Tag wird kommen.
Die Videos, wo du mit liebevoller Strenge mit ihr sprichst, sind extrem herzerwärmend.
Benita hast du ja, denke ich, schon länger im Kopf...zb als ihr Freund Milo starb, hast du dir auch Sorgen um das alte Mädl gemacht.
Man merkt, dass deine Liebe zu Tieren, und besonders die Ärmsten der Armen, absolut grenzenlos ist......DANKE, dass du bist wie du bist  :8:
und natürlich auch ein Riesendanke an Andy.


Titel: Re: 12 Jahre Nitra sind genug
Beitrag von: Artischocke am 17. Januar 2022, 16:53:01
Wow wie toll ist das denn! Danke dass Benita nun im Paradies landen durfte!   :53:
ich hoffe die Sache mit der eitrigen Zahnwurzel ist möglichst bald machbar, was bei ihr ja gar nicht einfach ist, da halte ich ganz fest die Daumen, sie wird sicher Schmerzen haben, vielleicht ist sie auch deswegen grantig.
Titel: Re: 12 Jahre Nitra sind genug
Beitrag von: sue78 am 17. Januar 2022, 18:13:22
Wahnsinn was ihr immer macht. Danke!! Das ist voll schön
 sowas zu lesen 💙💚🧡💜❤
Titel: Re: 12 Jahre Nitra sind genug
Beitrag von: claudianet am 17. Januar 2022, 18:16:18
Ich liebe Euch  :6: :6: diese besondere Begegnung, die ihr jedem Eurer Schützlinge immer wieder aufs Neue anbietet, ist grandios !
Es damals bei Lexi, der bei mir tatsächlich an gebrochenem Herzen gestorben wäre, selbst zu erleben, ist mir noch heute gegenwärtig  :8:

Wie ihr beide diese Kraft, die Liebe und Konsequenz jedesmal findet, ist bewundernswert.
Benita, den Hundehimmel hast Du schon jetzt gefunden - ich hoffe sehr, dass Du ihn bald erkennen kannst.
Titel: Re: 12 Jahre Nitra sind genug
Beitrag von: andyundsabine am 18. Januar 2022, 03:09:47
DANKE der lieben Worte ..🌹
Seit Stunden wechseln wir uns ab und sitzen bei Benita und unterhalten sie .Sodass der andere dazwischen Schlaf findet.Benita bellt non Stopp wenn sie uns nicht sieht.
Ich muss schauen wie ich's schaffe mit ihr in den Garten zu kommen damit sie ordentlich müde wird .
Geistig ( und Benita ist Denke ich sehr lernfähig) förder ich sie damit das ich Berührung mit Verlängerungl mache.Nur kurz wie unabsichtlich.Es soll ja ein BG hinauf damit sie mehr als Zimmer sieht aber das bekomme ich zur Zeit einfach nicht rauf .
Unsere Nähe ist ihr definitiv wichtiger als die der Hunde . Merkt sie uns hört sie sofort zu bellen auf . Nervös ist sie dann auch keine Frage aber es tut ihr gut ..

Am Tage findet sie schlaf.Wo?. natürlich am Sofa 😁
https://youtube.com/shorts/EYwUB0ho45I?feature=share
Titel: Re: 12 Jahre Nitra sind genug
Beitrag von: andyundsabine am 18. Januar 2022, 03:24:39
https://youtube.com/shorts/qxGzEomuN4w?feature=share

Diesen Stressabbau darf sie natürlich haben.
Leider nimmt sie nur Kauknochnen um sie zu vergraben , hätte mir gewünscht das sie kaut um Stress abzubauen

https://youtu.be/KRjGriiBOQ8

https://youtube.com/shorts/OYfIxbgkack?feature=share
Titel: Re: 12 Jahre Nitra sind genug
Beitrag von: andyundsabine am 18. Januar 2022, 03:51:51
Da Benita ja im Rudel leben soll bleibt es ihr nicht erspart die Hunde einzeln  präsentiert zu bekommen.Mit Abstand geht Speedy schon mal ohne das sie vollig auszuckt.Nur näher möchte sie es noch nicht haben was auch ok ist

https://youtube.com/shorts/vanQgkDNmt8?feature=share

Nun das Highlight 😂
Nachdem Benita knurrend Montecor  am  VORTAG die Zähne zeigte traut er sich  am nächsten Tag als er mitbekam das sie noch da ist die Leckerlie  nicht nehmen (was ihm figurlich aber eh nicht schadet 😬)  ER scheidet also wie erwartet als Beschützer aus 😆
https://youtu.be/gVUn5c05iDY

Maax der großen Respekt vor ihr hat durfte das erste mal knapp neben ihr stehen!! braves Mädel. ❤️Sie knurrt leise (hört man glaub ich nicht) daher ermahne ich sie auch.Bin aber mächtig stolz auf sie auf meine Zurechtweisung in dieser kurzen zeit reagiert

https://youtu.be/7YyzLlUx_SQ

Die nächste was sie kennen lernt, wird Amy sein!
AMY war nicht immer einfach und brauchte bei den ersten Pflegi immer Beisskorb. Sie hat Verdacht auf Cushing und Nervenentzündung in den Beinen. Trotz ihrer körperlichen Defizite mag sie keine Dominanz ( mit Speedy hat es deswegen auch anfangs rauferein gegeben) Da bin ich schon gespannt wie sich die zwei finden😬
Titel: Re: 12 Jahre Nitra sind genug
Beitrag von: andyundsabine am 18. Januar 2022, 08:07:56
Nach einer Arbeitsreichen Nacht muss geruht werden
Titel: Re: 12 Jahre Nitra sind genug
Beitrag von: dandy am 18. Januar 2022, 08:53:20
Na immerhin dekoriert sie "ihre" Wohnung schon nach ihren Vorstellungen um.  :alas:
Titel: Re: 12 Jahre Nitra sind genug
Beitrag von: Micia am 18. Januar 2022, 09:02:35
Einfach unbeschreiblich lieb von euch, dass diese ehemals arme, alte Seele zu euch kommen durfte! Du bist die geborene "Tierflüsterin"! Benita wirkt ja auf dem letzten Video schon viel entspannter und scheint zufrieden zu sein, dass du da bist und mit ihr sprichst! Wie ich dir schon vor ihrer Ankunft gesagt habe, auch sie wird bei dir noch eine "Schmusemaus"! Ein riesengroßes Danke, dass ihr euch darübergetraut habt und sie aufgenommen habt in euer großes Tierparadies! Endlich wird sie erleben, dass das Leben auch schön sein kann!! Ich halte euch ganz fest die Daumen, dass ihr ihre gesundheitlichen Probleme bald in den Griff bekommt! Wieder eine "wilde Aufgabe", die Arme kann ja nicht verstehen, dass es zu ihrem Besten ist!! Alles, alles Gute :8:  :8:
Titel: Re: 12 Jahre Nitra sind genug
Beitrag von: Micia am 18. Januar 2022, 09:06:26
Habe nach dem 3. Video geschrieben! Nicht nach dem aktuell letzten, die kamen danach ins Forum!!  :alas:
Titel: Re: 12 Jahre Nitra sind genug
Beitrag von: Lucy am 18. Januar 2022, 09:07:04
Was ihr da leistet ist einfach unglaublich. Es wird sicher ein langer Weg, aber ich bin zuversichtlich, dass ihr es schafft.
Benita wird bald Vertrauen fassen und auf euch und die Hunde zugehen.
Titel: Re: 12 Jahre Nitra sind genug
Beitrag von: claudia :-) am 18. Januar 2022, 09:10:42
Super, wie schön  :8:

Vielleicht nimmt Benita statt Kausachen etwas zum schlecken an. Wenn sie Zahnprobleme hat, tut ihr was hartes sicher weh.

Vielleicht eine Schleckmatte mit ihrem Nassfutter oder eine Hundestreichwurst auf die Tür schmieren?!
Schlecken baut auch Stresshormone ab und macht müde. Vielleicht hilft es  :113:
Titel: Re: 12 Jahre Nitra sind genug
Beitrag von: _melanie_ am 18. Januar 2022, 09:55:16
Super, wie schön  :8:

Vielleicht nimmt Benita statt Kausachen etwas zum schlecken an. Wenn sie Zahnprobleme hat, tut ihr was hartes sicher weh.

Vielleicht eine Schleckmatte mit ihrem Nassfutter oder eine Hundestreichwurst auf die Tür schmieren?!
Schlecken baut auch Stresshormone ab und macht müde. Vielleicht hilft es  :113:

Oder auch ein gefüllter Kong zum ausschlecken
Titel: Re: 12 Jahre Nitra sind genug
Beitrag von: _melanie_ am 18. Januar 2022, 10:03:35
Ich freue mich wirklich sehr für Benita.
Nach sooooo langer Zeit in Nitra doch noch ein schönes Zuhause zu bekommen,
ist wirklich unglaublich.
Sabine, Andy ich schätze euch beide wirklich sehr. So ein großes Herz und Geduld,
vorallem für die kranken und alten Schützlinge  :8: Danke
Titel: Re: 12 Jahre Nitra sind genug
Beitrag von: andyundsabine am 18. Januar 2022, 10:38:21
Claudia/Melanie.
Hab ich versucht das nimmt sie leider auch nicht an .
Leckereien egal was interessiert sie kaum .Hab Lachs, käse versucht und das frisst sie aber nur bisserl dann liegt es .Ich denke der Stress ist höher als die Lust .

ABER!!

Ich bin Gerade überwältigt  und sowas von begeistert.von diesen Wesen.❤️❤️
Benita war draussen 👍👍..
Hunde helfen ihr da leider gar nicht und trotzdem schaffte sie es.Ich kann es gar nicht in Worte fassen wie Stolz ich gerade auf sie bin .Sie musste Stiegen bewältigen und das war für sie eine gewaltige Herausforderung.Als ich die Tür aufmachte war das reinste Rodeo,sie biss in die Leine und war nicht bereit einen Schritt zu machen .
Ich ließ sie Mal ihr Programm machen blieb einfach stehen und hatte die Tür zum Haus offen . Nachdem sie merkte das hüpfen, drehen und sich auf den Rücken werfen nichts bringt versuchte sie einen Schritt.
Langsam bewegten wir uns . Manchmal gings nur im Kreis was alles ok ist . Benita hat Soviel Reize in kurzer Zeit erleben müssen .Eingeperrt in Räume, Geräusche die völlig fremd sind und dann noch die weite Welt vor der Tür.
Nun sind wir einen Schritt weiter zur Ärztin😁.Unglaublich wie toll sie ist und auch wenn momentan die Nächte dafür da sind sich mit ihr zu beschäftigen wars die beste Entscheidung sie zu nehmen ❤️
Titel: Re: 12 Jahre Nitra sind genug
Beitrag von: Mimi am 18. Januar 2022, 10:59:29
So eine tüchtige Omi ! Ich finde es sensationell dass ihr sogar schon die Treppe geschafft hat, alles andere wird schon mit viel Geduld und die habt ihr ja.
Titel: Re: 12 Jahre Nitra sind genug
Beitrag von: Terryann am 18. Januar 2022, 11:09:21
 :53: :53: :53: danke dass ihr Benita noch die Chance gebt, einen glücklichen Lebensabend zu verbringen !!
Titel: Re: 12 Jahre Nitra sind genug
Beitrag von: Pandora76 am 18. Januar 2022, 11:12:42
Das ist ein gigantischer Fortschritt in dieser kurzen Zeit. Das ist euch und eurer Geduld zu verdanken. Und natürlich ist die kleine eine tapfere Kämpferin
Titel: Re: 12 Jahre Nitra sind genug
Beitrag von: leilani am 18. Januar 2022, 11:17:07
vielleicht braucht sie in der nacht nur ein paar polster mehr, damit sie arbeiten kann und ihr schlafen.
Titel: Re: 12 Jahre Nitra sind genug
Beitrag von: _melanie_ am 18. Januar 2022, 11:54:52
Wow super, das ist ein toller Fortschritt  :113:
Titel: Re: 12 Jahre Nitra sind genug
Beitrag von: andyundsabine am 18. Januar 2022, 14:42:16
Omg Wieviel Polster bräuchte ich 😬Das geht ruck zuck bei ihr das sie was zerstört 🤐

Video von draußen..
https://youtu.be/w_AneUSpsR0
Titel: Re: 12 Jahre Nitra sind genug
Beitrag von: andyundsabine am 18. Januar 2022, 14:51:28
Wir waren heute mehrmals draußen und wie man sieht läuft es gut. Ich geh immer den selben Weg und es wird daher von mal zu mal besser
https://youtu.be/6cFe1IociYo
 

Titel: Re: 12 Jahre Nitra sind genug
Beitrag von: andyundsabine am 18. Januar 2022, 15:03:45
Unglaublich ist die Ausdauer des bellens 😱Kaum bin ich aus Sichtweite wird protestiert.Nach dem Video setzte ich mich zu ihr und sie schlief sofort ein

https://youtube.com/shorts/BN0oWgNXN9Y?feature=share
Titel: Re: 12 Jahre Nitra sind genug
Beitrag von: Lucy am 18. Januar 2022, 15:23:37
Kann es sein, dass Benita vielleicht schlecht, bis gar nicht sieht? Irgendwie wirkt das so, bei ihren Bewegungen. Vielleicht bellt sie deswegen so viel, weil sie sich in ihrer neuen Umgebung nicht auskennt und nur auf deine Stimme reagiert und dadurch Sicherheit bekommt.
Titel: Re: 12 Jahre Nitra sind genug
Beitrag von: Misho Mama am 18. Januar 2022, 15:37:50
Liebe Sabine, spätestens nach diesen Videos ist wohl allen klar, warum alle Vierbeiner..ah Henderl haben nur 2 Fusserl  :kacsint2:, verliebt in dich sind.
Soooooo süß, wie du mit allen umgehst .
Ich wünsche euch weiterhin alles Gute
Titel: Re: 12 Jahre Nitra sind genug
Beitrag von: Jordy am 18. Januar 2022, 20:05:22
Ihr seid echt ein Wahnsinn! Deine Berichte sind einfach nur wunderschön und berührend - so viel Liebe und Wärme, die ihr den in jeder Hinsicht besonderen Fellnasen, die bei euch schon einziehen durften, entgegenbringt. Benita hat echt das Glückslos gezogen und das wird sie bestimmt Schritt für Schritt begreifen. 💗💗💗
Titel: Re: 12 Jahre Nitra sind genug
Beitrag von: Anna am 18. Januar 2022, 21:08:23
Nocheinmal DANKE Sabine dass ihr Benita die Chance gegeben habt.  :11: :11:

Auch wenn sie dafür sorgt dass ihr an akutem Schlafmangel leidet  :kacsint2: - die Fortschritte die sie bereits gemacht hat sind wirklich unglaublich.
Hut ab vor eurer Geduld !!!! Ich wünsche mir - und vor allem euch - seeehr dass sie bald verstanden hat dass sie ihren Lottosechser gemacht hat  :pee:
Titel: Re: 12 Jahre Nitra sind genug
Beitrag von: Branca am 18. Januar 2022, 23:22:33
ich hab mir jetzt auch ihre Videos angeschaut und glaube das sie nicht gut sehen kann .mein alter Rüde ist auch fast Blind und verhält sich in ungewohnten Situationen ähnlich .Für sie muss es doöppelt schwer sein ,da sie ja noch nicht so vertraut wie einHund der schon lange da ist .Aber ich freue mich jedenfalls total ,das sie draussen ist .Vielleicht mal probieren wennihr eure Stimme aufnehmt ,und abspielt ob sie das auch beruhigt .
Titel: Re: 12 Jahre Nitra sind genug
Beitrag von: Pandora76 am 19. Januar 2022, 01:18:31
Super wie sie auf deine Stimme reagiert. Mit jedem Tag wird es besser
Titel: Re: 12 Jahre Nitra sind genug
Beitrag von: andyundsabine am 19. Januar 2022, 06:04:44
DANKE für die Tipps hab auch aufs aufnehmen schon gedacht.Bin aber fast nur noch bei ihr und wenn's im Stress ist (Nachts sowieso da Andy nur noch mit Kopfhörer und music einschlafen kann)reagiert sie auch nicht immer auf meine Stimme und tut so als wenn ich nicht da bin.Es ist ein auf und ab . Manchmal bin ich beruhigend für sie dann bin ich ihr wieder egal und sie wandert.
Ich möchte meine Eindrücke über Benita sagen in den kurzen Tagen die sie da ist .
Benita sieht schlechter das ist mir aufgefallen aber ich glaube doch so gut das sie sich zurechtfindet.Auch hört sie schlechter, manchmal reagiert sie schneller manchmal gar nicht ,Oder sie will mich nicht hören 🤔
Aber nun zu meinen Eindrücken die ich von ihr habe .
Benita braucht jemand mit Sicherheit ob es Hund oder Mensch ist ist ihr glaub ich egal .Am ersten Tag kam Benita aus der Box frass sofort. .Am zweiten Tag drohte sie mir gewaltig und bäumte sich knurrend auf und wollte wohl sagen "Hey mein Zimmer"Da wir Schweine bekommen haben die in ihrer Pupertätsphasen öfter an Größenwahn leiden( und die wesentlich schwerer zu handhaben sind als ein Hund gerade) und ich schon einige plessuren von ihnen bekam hat mich Benitas Gehabe nicht beeindruckt.Ich ging trotzdem rein sagte kein Wort und ignorierte sie . Holte was ich brauchte und ging raus .Nach paar Minuten das selbe Spiel von ihr und auch von mir Irgendwann lag sie im Bett und schaute groß da sprach ich's das erste mal an.Ich Glaube sie braucht schon jemanden der ihr den Rücken stärkt aber ob es ein Hund sein muss? Zumindest keiner von meinen das ist fix😬 .Im Garten weicht sie ihnen aus ,will auch nicht schnuppern und mag auch nicht wenn bei ihr wer riecht.Im Haus ist die Situation anders.Bin ich nicht im Raum und es nähert sich wer spielt sie sich auf .Komm ich ums Eck und sie merkt es, dann schaut sie nur auf mich und es ist Ruh.
Jetzt gerade ist sie extrem nervös VL auch der Vollmond? Heulen könnte sie ja wie ein Wolf 🤯
Sie ist nicht müde zu bekommen was mich bei ihren Alter wundert(sicher der Stress auch ).Ich sagte schon zu Andy das ist Speedy zwei .Speedy wird jetzt bald 15 und hat Power ohne Ende .Er rennt durch den Wald spielt mit Puppen und wenn alle schlafen ist er noch auf .Sie hat nicht weniger Energie wobei ich dachte das die vielen Eindrücke sie müde machen .Gestern war sie Sechs mal draussen heute Nacht packte ich sie und ging auch drei Mal raus damit Andy Ruhe hat .( Wir haben über all Scheinwerfer ums Haus gemacht für die Angsthunde damals und daher ist es mit ihr auch möglich).Wir kommen zurück ich brings runter geh schnell rauf und sie bellt schon wie verrückt.
Benita kann Türen öffnen,hat körperlich kp überall rauf zu kommen und momentan versucht sie alles mögliche zu zerbeissen.( Sicher Stress-bedingt,Hoff ich halt 🤪)In der  Zeit wo ich oben war und Kaffee holte und Frühstück für die Schweine gerichtet hab explodierte ein Sofapolster und sie lag dann friedlich im Bett und schlief 😊
Benita braucht mehr Zeitanspruch als gedacht.Ich mein sie sollte wie ein älteres Mütterlein schlafen und gut fressen Aber nein nicht Benita Schlaf findet sie völlig unnötig.Aber es ist halt wie es ist und auch diese doch mühsame Zeit wird Vorbeigehen.
VL wer eine Idee was wir ihr für den Stressabbau geben könnten? Hanf bekommt sie
Titel: Re: 12 Jahre Nitra sind genug
Beitrag von: andyundsabine am 19. Januar 2022, 06:19:55
Wer glaubt wenn sie so unschuldig schläft das sie so power hat

https://youtube.com/shorts/8RiTfXs-jLg?feature=share
Titel: Re: 12 Jahre Nitra sind genug
Beitrag von: andyundsabine am 19. Januar 2022, 06:29:26
Nachts war ich wie gesagt fast nur bei ihr und da lag sie sich plötzlich zu mir
Titel: Re: 12 Jahre Nitra sind genug
Beitrag von: andyundsabine am 19. Januar 2022, 06:33:17
Es gibt so schön alles aussieht auch diese Momente wo sie plötzlich Panik bekommt ( das sind weggeräumte Betten damit sie die nicht auch noch zerfetzt, nicht das man denkt wir leben im Chaos)
Titel: Re: 12 Jahre Nitra sind genug
Beitrag von: andyundsabine am 19. Januar 2022, 06:41:10
Die letzten Nächte und Tage übte ich sie berühren zu dürfen.Ich hatte eine weiche Küchenrolle oder Mal die Leine und berührte sie sanft.Das machte ich immer wieder beim vorbeigehen oder auch bewusst wenn sie mich ansah.. Anfangs war ihre Reaktion heftig besonders hinten wollte sie es gar nicht . Mittlerweile ,aber seht doch selbst....

https://youtube.com/shorts/DOXFCt0dpjE?feature=share
Titel: Re: 12 Jahre Nitra sind genug
Beitrag von: andyundsabine am 19. Januar 2022, 06:44:05
Aber diesen Höhepunkt muss ich mit euch noch teilen❤️

https://youtube.com/shorts/oWSvAxEV67E?feature=share
Titel: Re: 12 Jahre Nitra sind genug
Beitrag von: dandy am 19. Januar 2022, 06:44:40
Liebe Sabine,
ich kenne Dich ja nur von Deinen Beiträgen, aber ich muß wiedereinmal sagen: Hut ab. Es klingt zwar alles relativ lustig (vor allem wenn ein Sofapolster explodiert  :not speak:), aber ich denke, es ist wahnsinnig anstrengend, vor allem da man ja ihre Bedürfnisse, ihre Ansprüche noch nicht kennt.
Ich wünsche Euch, dass sich das bald regelt, dass Benita zur Ruhe kommt und genießen kann, was sie jetzt hat: ein Heim, Fürsorge, ein Rudel und Bedienstete.

Ps.: ab Samstag bin ich vielleicht in einer gleichen Situation, hab mich von einer Freundin überreden lassen, eine rumänische Straßenhündin aufzunehmen, die schon alt und schon lange im Shelter saß.  :beee: Aber Deine Beiträge machen mir Mut, ich denke, wir schaffen das auch.
Titel: Re: 12 Jahre Nitra sind genug
Beitrag von: jessy2014 am 19. Januar 2022, 07:59:55
wie es scheint geht ihr der Knopf ja schon auf

streicheln und an der Leine gehen    -  super

Titel: Re: 12 Jahre Nitra sind genug
Beitrag von: marylou am 19. Januar 2022, 08:45:30
Sabine und Andy, danke dass ihr Benita aufgenommen habt und ihr so viel Liebe und Geduld entgegen bringt. Ich bin von den Videos, aber ganz besonders von dem heutigen Video mächtig beeindruckt. So viele tolle Fortschritte in so wenigen Tagen, einfach nur schön.
Was die Angst und Stress betrifft...da habe ich mit Zylkene die besten Erfolge erzielt. Es hat dem Pauli (Muffin) besser geholfen als die Hanfdropfen.  Weiterhin alles Gute
Titel: Re: 12 Jahre Nitra sind genug
Beitrag von: _melanie_ am 19. Januar 2022, 08:47:17
Vielleicht das ADAPTIL Calm Start-Set Verdampfer + Flakon 48 ml (gibt es bei Zooplus, Amazon, Futterhaus,…) versuchen? In dem Raum in die Steckdose stecken wo sie sich am meisten aufhält.
Einen Spray hast du, das weiß ich, aber dass hier würde halt durchgehend verströmen.
Ich habe den immer im Dezember und Anfang Jänner stecken (wg. Silvester, Raketen)

Zylkene. Gibt es als Kapseln zum Öffnen und zum übers Futter streuen, oder auch als weiche Leckerli. Sollten über einen längeren Zeitraum gegeben werden. Nur weiß ich nicht, ob dies zeitgleich mit einem Hanfprodukt gegeben werden sollte. Da müsstest du bitte eine Tierärztin/Tierarzt fragen.
Titel: Re: 12 Jahre Nitra sind genug
Beitrag von: andyundsabine am 19. Januar 2022, 13:52:50
An zylkene hab ich auch gedacht die hatte ich schon bei einigen Hunden .Siehst das es mit Hanf vl nicht passt an das hätte ich ehrlich gesagt nicht gedacht.Danke für den tipp

Dandy ich freue mich das ein Oldie zu dir darf ❤️Mir liegt jedes Tier am Herzen aber die besonders.Du Wirsd das schaukeln und wenn ich dir etwas Hoffnung geben und Angst nehmen konnte dann freut es mich .
Ich sag immer zu mir "erwarte nichts von einen Tier mit Geschichte umso mehr erfreut man sich an Erfolge.
Ich drücke euch auf jedenfall die Daumen für Samstag !!Dem neuen Zuwachs wünsche ich das sie bald versteht das sie jetzt in einen wunderschönen Hundeleben gelandet ist
Titel: Re: 12 Jahre Nitra sind genug
Beitrag von: Micia am 19. Januar 2022, 23:05:46
Ist ja unglaublich, wie Benita sich deine Streicheleinheiten nicht nur gefallen lässt, sondern offenbar genießt!! So viele tolle Fortschritte in so kurzer Zeit, wie schon gesagt, du bist eine "geborene Tierflüsterin"!! Wünsche dir weiterhin so viele Erfolge wie bisher und viel Freude mit Benita!!
Titel: Re: 12 Jahre Nitra sind genug
Beitrag von: andyundsabine am 21. Januar 2022, 19:38:50
Montag Morgen wird Benitas Zahn gemacht.Wir hoffen das alles gut geht , daher bitte Daumen drücken für die wilde Hummel
Titel: Re: 12 Jahre Nitra sind genug
Beitrag von: Artischocke am 21. Januar 2022, 19:54:55
Wir halten ganz fest die Daumen und Pfoten!  :54:
Titel: Re: 12 Jahre Nitra sind genug
Beitrag von: Ilse am 21. Januar 2022, 20:33:18
Daniela, die eine Patenschaft für Benita übernommen hat, ist so glücklich, dass es Benita doch noch geschafft hat, Nitra zu verlassen! :)
Sabine und Andy, ich soll euch von Daniela herzlich grüßen und sie bedankt sich auf das Allerherzlichste bei euch, dass ihr Benita aufgenommen habt! :113:
Titel: Re: 12 Jahre Nitra sind genug
Beitrag von: Pandora76 am 21. Januar 2022, 21:36:10
Daumen sind gedrückt
Titel: Re: 12 Jahre Nitra sind genug
Beitrag von: andyundsabine am 21. Januar 2022, 23:34:45
Ilse .@Danke fürs ausrichten.🌹

Auch wenn nicht alles leicht mit ihr ist sie uns ordentlich (besonders nachts )auf Trab hält bereuen wir keine Sekunde sie genommen zu haben.Im.Gegenteil es war die beste Entscheidung sie zu uns zu holen❤️  Nun die OP und danach geht's nur noch aufwärts hab ich ihr versprochen
Titel: Re: 12 Jahre Nitra sind genug
Beitrag von: claudianet am 22. Januar 2022, 08:48:56
Daumen und Pfoten werden fest gedrückt  :115:
Titel: Re: 12 Jahre Nitra sind genug
Beitrag von: Micia am 22. Januar 2022, 09:55:59
Sämtliche Daumen und Pfoten sind gedrückt für Benitas OP und dafür, dass es nachher nur mehr aufwärts geht mit der "Schmuserin in spe"!!
Titel: Re: 12 Jahre Nitra sind genug
Beitrag von: marylou am 22. Januar 2022, 09:59:08
Alles Gute für die OP am Montag. Es geht ihr bestimmt danach viel besser, wenn sie keine Schmerzen mehr hat.
Titel: Re: 12 Jahre Nitra sind genug
Beitrag von: Sita am 22. Januar 2022, 10:29:10
freue mich so sehr, dass Benita bei euch landen durfte - ein riesengroßes DANKESCHÖN an euch, es ist unglaublich, was ihr leistet!
sie hat schon so tolle fortschritte gemacht, es ist wunderbar, zu sehen, wie sich eure liebe und geduld lohnen  :115:
für die OP drücken wir alle daumen und pfoten, alles alles gute für euch und Benita  :54: :54: :54:
Titel: Re: 12 Jahre Nitra sind genug
Beitrag von: LindaC am 22. Januar 2022, 15:35:48
Vielen vielen Dank,  dass ihr Benita zu euch geholt habt :41:

Sie hat wirklich den Jackpot geknackt  :113:
Titel: Re: 12 Jahre Nitra sind genug
Beitrag von: tina zippenfennig am 22. Januar 2022, 16:38:35

Auch von mir ein riesengroßes Danke  :53: :53:, dass ihr euch da drüber getraut habt und Benita zu euch geholt habt. Wirklich Hut ab vor eurer großen Tierliebe.

Es ist so schön zu sehen, welche Fortschritte sie bei euch macht. Dass das für euch sehr nervenzehrend ist, kann ich mir gut vorstellen.

Für Montag halte ich auch ganz fest die Daumen und wünsche Benita und euch, dass alles gut klappt und sie alles gut übersteht.

Ganz liebe Grüße, Tina
Titel: Re: 12 Jahre Nitra sind genug
Beitrag von: nina99 am 22. Januar 2022, 17:47:51
Alle Pfoten und Daumen sind gedrückt liebe Benita.. :8: :8:  :8:
Titel: Re: 12 Jahre Nitra sind genug
Beitrag von: Lucy am 22. Januar 2022, 19:20:34
Alle Pfoten und Daumen auch von uns gedrückt :54:
Titel: Re: 12 Jahre Nitra sind genug
Beitrag von: betty am 23. Januar 2022, 16:38:27
Liebe Sabine, eure großen Herzen und euren Mut kann man gar nicht genug schätzen - einfach großartig und wunderschön, dass ihr Benita aus ihrem Käfig in Nitra geholt habt!  :8: :53:

Ich wollte dich auch wissen lassen, was bei unserer Angstmaus Madlen geholfen hat, nachdem wir sie ein Jahr lang nicht berühren durften. Meine Tierärztin hat mir die Bachblüten Nr. 26 und 29 empfohlen, nachdem auch Clomicalm keine Besserung gebracht hat. Werden in der Apotheke mit Wasser gemischt und müssen deshalb im Kühlschrank aufbewahrt werden. 4 x am Tag 4 Tropfen täglich, ich habs ihr auf die frischen Schnittstellen von kleinen Stücken getrockneter Rindslunge geträufelt, die saugt schön auf.
Muss dazu sagen, ich bin SEHR skeptisch, was Homöopathie etc. anbelangt, aber nach ein paar Tagen merkten wir schon, dass Leni weit nicht mehr so gestresst war und viel mehr Nähe zugelassen hat. Hab ihr die Tropfen ca. drei Monate lang gegeben, heute können wir mit ihr bereits spazieren gehen, auch Ausflüge auf die Hundewiese liebt sie heiß.

Gottseidank scheint Benita ja gar nicht so extrem panisch zu sein, ihre Fortschritte sind ja unglaublich, aber wenn ihr das Gefühl habt, sie könnte Unterstützung brauchen, sind diese Bachblüten vielleicht einen Versuch wert. Sie können nicht schaden, und so ein Flascherl kostet ca. 6 Euro.

Weiterhin alles Gute mit Benita und Tausend Dank, dass sie bei euch sein darf!

 
 
Titel: Re: 12 Jahre Nitra sind genug
Beitrag von: andyundsabine am 24. Januar 2022, 14:00:18
Betty , davon hör ich zum ersten Mal
Danke dafür.Werd ich versuchen

Heut war Benitas OP Tag.Im Vorfeld es ging gut aus👍
 
Nur davon wussten wir morgens nichts und da um 9 Uhr der Termin war fing es schon nervenaufreibend an.
Benita wehrte sich mit aller Kraft und es war kaum möglich sie in die Box zu bekommen.Als sie drinnen war bellte sie nicht sie schrie ,biss in die Box ,es war für einen  selbst kaum auszuhalten sie so verzweifelt  zu sehen😓
Benita vertraut mir ,ich darf fast alles machen und streicheln sowieso.Sie hängt Total an mir bin ich nicht da heult sie wie ein Werwolf.Leider auch weiterhin jede Nacht obwohl wir ihr alle Zimmer zeigten und sie offen stehen.Nachts haben wir Licht aufgedreht damit sie in alle Zimmer findet.Aber oben verfällt sie oft noch in Panik und die Hunde braucht sie bis heute nicht daher lebt sie lieber im Untergeschoss ( Zugang zu uns hat sie natürlich).Ihr vertrauen heut' morgen so zu verletzten tat mir in der Seele weh aber es musste gemacht werden😓 Während wir fuhren war ich die ganze Zeit bei ihr und redete auf sie ein .Sie war aber so ausser sich das sie ihre Decke zerfetzte und ich schon Angst hatte das die Box es nicht aushält.
Als wir endlich ankamen und es darum ging sie in Narkose zu bekommen wars für die Ärztin zu gefährlich.
Also ließen wir ihr Zeit und ich  konnte sie beruhigen .Als sie ruhig wurde hielt ich sie vorne und es ging dann Ruck Zuck und Benita schlief.Ich hab mir das Ausmaß im Maul angesehen und es war Zeit das es gemacht wurde.
Einige Zähne wurden nebenbei auch noch entfernt und in der Narkose hab ich ihr noch Unterwolle rausfrisiert.
Daheim angekommen war sie noch nicht munter und so wurde sie auch nicht hysterisch als die Augen aufmachte.
Sie hat schon gefressen und wir  waren auch kurz draussen .
Sie ist wirklich eine taffe Omi und da sie zu mir einen guten Zugang hat hoffe ich das sie bald lernt wie es ist in einer normalen Welt zu leben
https://youtube.com/shorts/lOQr5A8-Yt0?feature=share

Titel: Re: 12 Jahre Nitra sind genug
Beitrag von: claudianet am 24. Januar 2022, 14:44:21
Meine Güte ... das war offenbar ein richtig anstrengender Tag ... aber notwendig.

Hoffentlich erholt sie sich bald von der Narkose und wird dann ein schmerzfreies Leben genißen können.
Ich bin sicher, dass Eure Liebe und Fürosrge auch jetzt spürt  :8:

Titel: Re: 12 Jahre Nitra sind genug
Beitrag von: andyundsabine am 24. Januar 2022, 15:10:09
Claudia sie ist schon wieder fit 👍 Und heult Andy der bei ihr ist die Ohren voll 😁Nur wenn ich da bin ist Ruhe und so bin ich nachts zur Zeit wieder ordentlich beschäftigt 🥴

https://youtu.be/M4iWPYzWM0k
Titel: Re: 12 Jahre Nitra sind genug
Beitrag von: marylou am 24. Januar 2022, 15:40:33
Ich freue mich dass Benita nach der Narkose schon wieder so fit ist. Gott sei Danke hat sie die OP gut überstanden und kann jetzt in eine
schmerzfreie Zukunft blicken.
Sabine vielleicht versuchst du mal, wenn du nicht anwesend bist ein getragenes Kleidungsstück, am besten einen Socken an das Halsband
 oder Geschirr zu binden, so hat sie deinen Geruch bei ihr. Du kannst aber auch ein getragenes T-Shirt in ihr Körbchen legen.
Ich habe es selber schon bei Hunden gemacht und auch Hundefreunde von mir und es hat geholfen.

Zur Info : Socken nicht bei Welpen verwenden, da diese die Socken eventuell anknabbern und verschlucken könnten.
Titel: Re: 12 Jahre Nitra sind genug
Beitrag von: Lucy am 24. Januar 2022, 15:45:12
Schön, dass Benita nun den Eingriff hinter sich hat.....es muß wirklich sehr nervenaufreibend gewesen sein.
Ich bewundere dich und deinen Mann. Nun kann Benita vielleicht endlich zur Ruhe kommen.
Ich wünsche es ihr......aber noch viel mehr euch  :)

Wir haben von unserer TÄ in der Katzenpraxis für unsere Lilli, die eine zeitlang täglich auf die Couch gepinkelt hat CLOMICAL bekommen. Das ist eigentlich ein Mittel für Hunde. Wirkt aber auch bei Katzen. Lilli hat es sehr gut geholfen. Irgendetwas hat sie anscheinend gestresst. Das Medikament hat ihr da rausgeholfen. Sie hat nie wieder auf die Couch gepinkelt. Wir haben das Medikament sehr bald wieder absetzen können.
Vielleicht hilft es Benita auch aus dieser Stressspirale raus :54:
Titel: Re: 12 Jahre Nitra sind genug
Beitrag von: claudianet am 24. Januar 2022, 17:27:55
Claudia sie ist schon wieder fit 👍 Und heult Andy der bei ihr ist die Ohren voll 😁Nur wenn ich da bin ist Ruhe und so bin ich nachts zur Zeit wieder ordentlich beschäftigt 🥴

https://youtu.be/M4iWPYzWM0k

da höre ich genau: "Wo ist SIE " ? ? ?
Benita scheint ganz nah bei Dir "angedockt" zu haben  :71:
Titel: Re: 12 Jahre Nitra sind genug
Beitrag von: tina zippenfennig am 24. Januar 2022, 22:47:42

Wie schön, das die OP gut verlaufen ist und Benita schon wieder fit. Das Loch ist ja halbwegs groß, die arme Maus.

Vielleicht wollte sie auch deshalb nicht in die Box weil sie Angst hatte, das sie woanders hinkommt. Sie hat sich ja ganz besonders an dich, Sabine, gewöhnt und vertraut dir, da will sie ja keinesfalls wieder weg.

Alles Liebe und gute Besserung für Benita und für dich wieder Nächte, wo du schlafen kannst.

Liebe Grüße, Tina
Titel: Re: 12 Jahre Nitra sind genug
Beitrag von: Pandora76 am 25. Januar 2022, 00:16:35
Schön das die OP gut verlaufen ist. Liebe Sabine du hast offensichtlich ihr Herz im Sturm erobert. Für euch muss das Mega anstrengend sein( vor allem das Geheule) aber für die alte Dame seid ihr ein Segen. Einfach nur großartig welche Geduld ihr aufbringt
Titel: Re: 12 Jahre Nitra sind genug
Beitrag von: andyundsabine am 25. Januar 2022, 03:28:14
Benitas Ausdauer zu heulen ist unglaublich,statt besser wirds immer schlimmer.War schon zwei mal im Garten damit die anderen Ruhe finden.
Ich hab wirklich alles versucht,Sie hat Pullover bei ihr mit die ich extra geschlafen hab wir haben ihr zylkene besorgt auf ein zweites Handy geredet und es ins Zimmer gestellt.
Ich lag auch lange bei ihr nur da werden die andere nervös da sie es gewöhnt sind bei mir zu schlafen.
Momentan zerrt es ganz schön.
Sie kommt gar nicht zur Ruhe ,mich wundert das sie nicht vor lauter Müdigkeit umfällt.

Wir haben sie immer wieder für paar Minuten gezwungen oben zu sein haben Türen zum Untergeschoss zugemacht.Habs auch jetzt raufgetan hab ein Bett von unten das sie kennt mit und hoffe das es ihre Lösung ist und wir alle wieder schlafen können


Video entstand gestern Abend,sie ist eh schon so mutig aber das gewisse fehlt noch das sie sich oben wohl fühlt
https://youtu.be/HStLL934wmU

Das Video entstand jetzt
https://youtu.be/5i9IukF0-Lk
Titel: Re: 12 Jahre Nitra sind genug
Beitrag von: Lucy am 25. Januar 2022, 07:44:25
Hatte Benita vielleicht einen guten Kumpel in Nitra, den sie vermisst und sucht?
Wie gesagt, wir haben mit Clomicalm gute Erfahrungen gemacht. (Siehe Beitrag oben)
Titel: Re: 12 Jahre Nitra sind genug
Beitrag von: micky am 25. Januar 2022, 07:48:47
Liebe Sabine, lieber Andy,
zunächst meine tiefste Bewunderung für die Mühe, die ihr für Benita auf euch nehmt!  :77:   :53:
Ich maße mir kein Urteil über die schwierige Situation an, aber es scheint, als ob Benita völlig überfordert ist. Mein Beni ist jetzt gut zwei Jahre da und 4,5 Jahre alt. Die die ersten zwei Jahre seines Lebens dürfte er ziemlich isoliert - bis auf seine Mama - verbracht haben, denn er kannte nichts und hat sich vor allem gefürchtet - Hunde, Menschen, Geräusche, ... Auch das Leben im Haus war sehr stressig für ihn. Ich habe ihn daher nie gezwungen, drinnen zu sein. Am liebesten war er draußen, da fühlte er sich sicher. Er hat entweder im Stroh/Heu (gemauerter Schuppen im Innenhof) oder dann später in der Sattelkammer (geheizt, Hundeklappe) geschlafen. Nach und nach ist er tagsüber immer öfter und länger drinnen geblieben, seit gut einem Monat schläft er auch Nachts im Haus ...  :be happy: Im Gegenteil, jetzt mag er abends nich mehr raus ...  :whistle:  Alle andere Alltagssituationen hat er im Lauf der Jahre sehr tüchtig gelernt. Nächstes Jahr möchte ich ein paar Tage Urlaub mit ihm probieren.   :be happy:
Will sagen, bei Beni waren es nur zwei Jahre, bei Benita zwölf in einer ganz anderen Welt und im Alter ist so ein Schnitt noch schwieriger.   :grave:
Vielleicht fühlt sie sich momentan auch wohler draußen?
Ich wünsche euch weiterhin viel Geduld, gute Nerven und bald erholsame Nächte!   :sleepy:
Titel: Re: 12 Jahre Nitra sind genug
Beitrag von: marylou am 25. Januar 2022, 08:18:29
Liebe Sabine und Andy,

wenn ich jetzt auch eine Lawine los trete..... so schön,dass ihr Benita zu euch geholt habt, aber in den 12 Jahren ist Nitra ihr Zuhause geworden ,das sie jetzt vermisst und sich sehr schwer tut sich an das Leben im Haus zu gewöhnen.
Aus Benita ihrer Sicht habt ihr sie aus ihrem " Zuhause" gerissen und sie kann einfach noch nicht verstehen, dass sie jetzt ein viel schöneres Zuhause hat.  Ich wünsche euch und Benita alles Gute und dass sie hoffentlich bald versteht,wie schön sie es jetzt hat.
Titel: Re: 12 Jahre Nitra sind genug
Beitrag von: andyundsabine am 25. Januar 2022, 09:20:34
Lucy
Da wir mit zylkene anfingen möchte ich da Mal weitertun.Hätte clomicalm sogar., aber es dauert ja bis Wirkung einsetzt
Ich weiß nicht mit wem sie am Schluss zusammen war aber sicher fehlt er ihr auch .

Micky und Maria
DANKE für euren Bericht und ich stimme auch völlig zu . Benita sah Nitra als ihr zu Hause und sie nach so vielen Jahren rauszureißen ist für ein Seelenleben heftig.
Leider ist unser Garten nicht Ausbruchsicher genug um ihr diese Möglichkeit zu geben sie fix Draussen zu lassen .Da wir Schweine bekommen haben ist das Gehege besetzt.Ich könnte sie nachts ins Hühnergehege geben das komplett Ausbruchsicher ist und wo auch eine Hundehütte steht die mit Stroh ist .Da Benita mich laufend sucht weiß ich nicht ob es was bringen würde weil sie ja auch eingesperrt wäre ( Hühner wären im Schlafhaus)
Wir zwingen sie zu nichts.Das Tempo entscheidet sie . Benita ist die jenige die überall hinter her läuft und sich alle Räume ansieht.Bin ich mit ihr unten ist sie ruhig nur hab ich auch andere Tiere zu versorgen ich rede gar nicht vom Haushalt.
Das Benita durch den Wind ist erklärt sich von selbst.Denoch es gibt diese Momente wo sie es genießt wenn ich sie streichel sie dabei entspannt ist und ich sicher bin das sie Nitra nicht mehr wählen würde.
Selbst Hunde die nach jahrelangen Familienleben durch Umstände in ein fremdes heim kommen sind durcheinander.
Wenn Benita Stress hat sich reinsteigert dann geh ich durch den Garten auch nachts es stört mich nicht.War uns klar das einiges auf uns zu kommen wird.Es tut uns nur selbst weh ihr nicht weiter helfen zu können.
Jetzt schläft sie seelenruhig und fest


Das Video hab ich jetzt gemacht,sie ist nicht Tiefenentspannt aber auch nicht gestresst.Sie marschiert halt hinterher das ist ihr stress
https://youtu.be/35s1hlc7DB4
Titel: Re: 12 Jahre Nitra sind genug
Beitrag von: claudianet am 25. Januar 2022, 18:47:00
Ich finde die Veränderungen in der kurzen Zeit enorm und wenn ich die Videos sehe, kann ich kaum glauben, dass Benita schon deutlich über 10 Jahre alt ist und sich so erstaunlich gut auf ihr neues Leben mit Euch einlassen kann  :8:

Mir fiele kein geeigneterer Platz ein, als bei Euch  :115: und ich bin sicher, dass Benita in den kommenden Wochen Schritt für Schritt in ihr neues Leben hineinwachsen wird. Bei Euch findet sie Liebe, Kompetenz im Umgang mit wirklich sehr besonderen Hunden und Eure unglaubliche Ausdauer.
Hunde dürfen bei Euch ganz selbstverständlich einfach nur "sein", dürfen ihr Tempo selbst bestimmen und sich alle Zeit nehmen, die sie brauchen.

Und nach dem Hineinwachsen wird Benita über sich hinauswachsen ... ich werde noch sehr oft darüber staunen  :8:
Titel: Re: 12 Jahre Nitra sind genug
Beitrag von: Pandora76 am 25. Januar 2022, 22:59:02
Ich finde euer Angagement und eure Geduld einfach nur toll. Ich glaub sie wird euch noch sehr überraschen. Wenn man nur die Fortschritte vom Zwinger zu jetzt sieht kann man es kaum glauben.
Benita hat das große Los mit euch gezogen. In meinen Augen seid ihr nicht nur ein Lottosechser sondern der Euromillionen Jackpot 👍
Titel: Re: 12 Jahre Nitra sind genug
Beitrag von: Micia am 27. Januar 2022, 11:08:44
Wenn ich mich recht erinnere, ließ sich Benita doch in Nitra nicht angreifen und jetzt genießt sie Streicheleinheiten und hat offensichtlich zu ihrer Pflegemama Sabine vollstes Vertrauen (trotz Tierarztbesuch!), der wohl mehr als nötig war schon allein wegen der Fistel unter dem Auge! Angesichts der großartigen Fortschritte, die sie in so kurzer Zeit schon gemacht hat, wird sie sich sicher in euer tolles Rudel einleben und ihr Leben in eurem Tierparadies genießen lernen! Kann mich noch an den armen, kleinen 17-jährigen Rüden erinnern, der sein ganzes Leben an der Kette ohne Hütte vor dem Haus einer alten Frau fristen musste und die das Auffanglager nur verständigte, um ihn einschläfern zu lassen. Der arme, namenlose Hundeopi kannte nicht einmal Decken, geschweige denn menschliche Zuneigung, die er dann an seinem Lebensabend bei euch doch noch erleben durfte. Als er dann über die RBB ging, schriebst du "er kam als Krokodil und ging als mein Schmusebär"! Wenn das nicht eine Verwandlung war! Benita wird es genauso schaffen, ihren derzeitigen, nachvollziehbaren Stress abzulegen und ihren Lebensabend bei euch zu genießen! Tausend Dank, dass ihr sie in die Wärme geholt habt! Ich wünsche ihr noch viel Zeit und euch viel Freude und Erfolg mit ihr!
Titel: Re: 12 Jahre Nitra sind genug
Beitrag von: andyundsabine am 30. Januar 2022, 09:09:57
Danke der lieben Worte an uns 🌹
Susanne du meintest Marian,bei uns Bärli😓🌈

Benita ist jetzt zwei Wochen da und was soll ich sagen unser Herz hat sie im Sturm erobert.❤️Natürlich ist es noch ein weiterer Weg für sie um mit all den Eindrücken und Reizen klar zu kommen aber sie hat einen starken Charakter ist blitzgescheit und wird es lernen .
Durch die Reizüberflutung ist Benita oft noch durch den Wind hat eine Rastlosigkeit und einen ausgeprägten Zerstörungswahn und Gebellanfälle.🥱Da sie keine Leckereien nimmt oder Kaustangerl wo sie ihren Adrenalin Schub abreagieren kann müssen halt Gegenstände dran glauben . Dennoch möchten wir sie nicht missen und sind sicher das die Zeit es mitbringt das sie mit allem umgehen kann .
Am liebsten ist sie draussen oder im Untergeschoss das sieht sie als ihr reich und hat nicht sonderlich Freude wenn Hundebesuch kommt 😬
Nachts haben wir alle Zimmer offen und da sie in Dunkelheit kaum sieht  und nur noch bellt Brennt das Licht für sie.Wir haben auch ein Babyphone wo wir mit ihr reden .Sie hört aber auch sehr schlecht oder sind wir so wenig interessant das sie uns Bewusst ignoriert 🤔 Oftmals kommt sie rauf Bellt und bellt und geht wieder runter.Sie wird ihren Rythmus finden und hat halt ihren Weg um mit ihrem neuen Leben klar zu kommen.Waa mich wundert das sie weder mit Fleisch, Käse oder sonst was zu begeistern ist .Im Gegenteil sie nimmt es zwar und punkert es in der Ritze vom Sofa 🥴Essen stehen lassen ist bei ihr also nicht günstig da ich sonst eine Sammlung von gammelfleisch in der Garnitur hab☺️
Benita gibt soviel zurück auf ihre Art .❤️Allein das wir sie berühren dürfen ist ein Wahnsinnsgeschenk von ihrer Seite .Sie hat viel nachzuholen und ich glaub das ist auch der Grund warum sie sowenig runterkommt .Sie interessiert alles , schnüffelt da und dort alles x Mal ab . Liebt es wenn sie mit ins Nagerzimmer darf und ihre Runden im Garten nutzen kann .Wir sind froh sich über Benita gewagt zu haben
Titel: Re: 12 Jahre Nitra sind genug
Beitrag von: andyundsabine am 30. Januar 2022, 09:16:14
Benita, hundemüde nach einer schweren Arbeitsnacht

https://youtube.com/shorts/RzwGM0eu4-s?feature=share

Kaum unten geputzt hat sie oben gemeint es schneien zu lassen 😁Aber ich sag alles ersetzbar und wenn es ihren Seelenleben gut tut dann ist es ok für uns

https://youtube.com/shorts/1UaNjxdHeMM?feature=share
Titel: Re: 12 Jahre Nitra sind genug
Beitrag von: andyundsabine am 30. Januar 2022, 09:31:28
Sie findet auch schon Mal für kurze Momente die Küche
Titel: Re: 12 Jahre Nitra sind genug
Beitrag von: andyundsabine am 30. Januar 2022, 09:32:44
Schauen ob ich auch selbständig in den Garten komm
Titel: Re: 12 Jahre Nitra sind genug
Beitrag von: andyundsabine am 30. Januar 2022, 09:35:05
Benita beim Betten überziehen

https://youtube.com/shorts/50uT6j-3OLo?feature=share
Titel: Re: 12 Jahre Nitra sind genug
Beitrag von: andyundsabine am 30. Januar 2022, 09:36:36
Ach bin ich nun müde❤️
Titel: Re: 12 Jahre Nitra sind genug
Beitrag von: andyundsabine am 30. Januar 2022, 09:41:55
Speedy mag sie sehr sie ist da noch nicht sicher  und zurückhaltend🤫

https://youtu.be/l-bAQZc4GLI
Titel: Re: 12 Jahre Nitra sind genug
Beitrag von: andyundsabine am 30. Januar 2022, 09:44:01
Da übten wir noch Stiegen,die bewältigt sie heute schon problemlos

https://youtu.be/ocRIMGPS-tQ
Titel: Re: 12 Jahre Nitra sind genug
Beitrag von: andyundsabine am 30. Januar 2022, 09:57:06
Benita und Speedy 💞

https://youtu.be/w0xFeavag5U
Titel: Re: 12 Jahre Nitra sind genug
Beitrag von: andyundsabine am 30. Januar 2022, 10:01:59
Das Hühnergehege ist Anziehungspunkt ,VL die Gitterelemente die sie an Nitra erinnern aber hier ist sie wirklich gern .Auch gab es mit Distanz auch Kontakt zu den Schweinderl.Sie ist brav aber Schweine akzeptieren nur die rotte daher wird da noch geübt

https://youtu.be/l36zQrf9Chs
Titel: Re: 12 Jahre Nitra sind genug
Beitrag von: Pandora76 am 30. Januar 2022, 12:36:18
Also ich muss ja ehrlich gestehen, das ich jeden Tag auf deine Berichte über Benita warte🤭 es ist so schön zu sehen welche Fortschritte sie macht. Auch wenn sie beim Zerfetzen wirklich ganze Arbeit leistet die Maus. Meine Hündin Pandora hat erst nach ca 2 Monaten entdeckt das ihr Kauartikel schmecken. Vielleicht wird das auch noch was. Toll was ihr mit ihr bis jetzt schon geschafft habt
Titel: Re: 12 Jahre Nitra sind genug
Beitrag von: claudianet am 30. Januar 2022, 18:00:04
Meine Güte ... ihr habt Nerven   :77:  was da wohl in in dieser kleinen "Frau Holle" vorgeht ...
Titel: Re: 12 Jahre Nitra sind genug
Beitrag von: Terryann am 30. Januar 2022, 18:31:16
 :79: es ist wunderbar zu sehen, wie Benita gut auf dem Sofa liegt, wie sie sich streicheln lässt, dass sie ihren Lebensabend in Liebe und Geborgenheit verbringen darf!
Danke !!  :53: :53: :53:
Titel: Re: 12 Jahre Nitra sind genug
Beitrag von: Jordy am 30. Januar 2022, 21:08:41
Herzzerreißend die Videos. Sie ist wirklich tapfer. Muss ja alles ziemlich überwältigend sein für Benita. Ihr seid aber auch echt bewundernswert.  :53:
Titel: Re: 12 Jahre Nitra sind genug
Beitrag von: marylou am 31. Januar 2022, 08:20:56
Oh mein Gott.....ich bewundere eure Nervenstärke, Benita lässt es "schneien" ,sie möchte wohl auch im Haus Schnee haben.
So liebe Videos von der mutigen Benita,die Schritt für Schritt in ihr neues Leben schreitet.
Titel: Re: 12 Jahre Nitra sind genug
Beitrag von: dandy am 31. Januar 2022, 08:51:06
Ich bewundere eure Nervenstärke. Benita hätte es nicht besser treffen können. Danke dass ihr der Maus noch so ein Leben ermöglicht (inkl. Polsterexplosionen).

Wir haben ja auch schon unseren rumänischen Geist, seit einer Woche, was soll ich sagen, zuerst 2 Tage schockstarre, das alte Mädel hat abgeschlossen mit ihrem Leben, jetzt durch die Hilfe meines Superrudels taut sie auf, ist manchmal erstaunt über ihre eigene Courage. Nur uns vertraut sie noch nicht, freut sich aber, wenn sie uns sieht, ist neugierig und geht, wenn kein Druck da ist, mit uns die kleinen Hunderunden mit.
Titel: Re: 12 Jahre Nitra sind genug
Beitrag von: Pandora76 am 31. Januar 2022, 17:42:50
Ich bewundere eure Nervenstärke. Benita hätte es nicht besser treffen können. Danke dass ihr der Maus noch so ein Leben ermöglicht (inkl. Polsterexplosionen).

Wir haben ja auch schon unseren rumänischen Geist, seit einer Woche, was soll ich sagen, zuerst 2 Tage schockstarre, das alte Mädel hat abgeschlossen mit ihrem Leben, jetzt durch die Hilfe meines Superrudels taut sie auf, ist manchmal erstaunt über ihre eigene Courage. Nur uns vertraut sie noch nicht, freut sich aber, wenn sie uns sieht, ist neugierig und geht, wenn kein Druck da ist, mit uns die kleinen Hunderunden mit.
😍 Das ist ja auch eine hübsche
Titel: Re: 12 Jahre Nitra sind genug
Beitrag von: andyundsabine am 01. Februar 2022, 12:33:03
Dandy..da ist ja deine zuckersüße Omi , herzig ist sie ❤️ schön das sie aus der Starre raus ist und dein Rudel sie unterstützt

Bei Benita helfen die Hunde gar nicht sie ist aber eine starke Persönlichkeit und wird ihren Weg auch ohne sie meistern !Heute hat sie das erste Mal Huhn gegessen ❤️Da freut man sich mehr als der Hund selbst😁Leider ist mir ein Missgeschick passiert und ich krachte mit der Schüssel aus der sie frass 😬.Ich hatte den Rest der Hunde im Nacken ( die natürlich ihr Huhn schon gegessen haben) und war unkonzentriert
https://youtube.com/shorts/m1hVV3M1qAs?feature=share

Natürlich gab's den Rest  danach im Untergeschoss und das frass sie dann auch in Ruhe

https://youtu.be/ahEcR_PZy4M

Für uns ein Highlight da sie bisher jedes Fleisch verweigert hat .

Pandora, schön das dir Benitas Berichte oder Erfolge freuen ❤️,wir sind auch über jede positive Veränderung die sie meistert glücklich.
Benita macht tolle Fortschritte nur ab abends beginnt das Gebell.Sie kommt dann auch rauf stellt sich her macht ihr Wolfsgeheul und geht runter und bellt weiter .
Wahrscheinlich muss sie abends alles verarbeiten weil sonst hab ich keine Erklärung was sie uns sagen will
Titel: Re: 12 Jahre Nitra sind genug
Beitrag von: tina zippenfennig am 06. Februar 2022, 19:52:21

Liebe Sabine,

wie geht es euch mit Benita?

Hoffentlich hat sie sich schon besser eingewöhnt und lässt euch in der Nacht schlafen und ist insgesamt etwas weniger aufgeregt geworden?
So viele neue Eindrücke und Situationen müssen ja auch erst verarbeitet werden nach so langer Zeit in Nitra.

Alles Liebe und Gute für euch  :54:,
Tina
Titel: Re: 12 Jahre Nitra sind genug
Beitrag von: andyundsabine am 08. Februar 2022, 10:01:43
Liebe Tina Danke für dein Interesse für Benita.🌹

Benita macht kleine nein eigentlich sind es große Fortschritte.Sie traut sich oben essen wenn Hunde Abstand halten.Hat das Schwanzerl in der Höh und nimmt auch gern Mal Fleisch von der Hand .Sie hat die Hundeklappe erlernt und bis auf wenige Ausnahmen darf ich alles bei Benita machen ❤️Sie will alles Erkunden mach ich Kästen auf steckt sie ihren Kopf hinein und riecht alles lange ab .Wenn ich zusammen räume steht sie dabei und beachtet alles .Sie will alles was sie versäumt hat in Rekordzeit nachholen und wie einen Schwamm aufsaugenSie wirkt dabei auch nicht gestresst sondern nur neugierig.Wenn ich ins Bad gehe und Türe zumache das stresst esie ,sie will alles sehen was dahinter ist. .Es geht gar nicht um mich allein denke ich .Das Gefühl das Türen zu sind , eingesperrt zu sein ist für sie Stress und daher halten wir alles offen .Sie hat Zugang zu allen was sie will aber ihr Rückziehort ist der untere Bereich und das soll sie auch haben
Bei Benita äußert  sich das neue Leben das sie sie einen enormen Bewegungsdrang hat der selbst für junge nicht normal wäre.Sie ist immer auf Standby und hat selten einen Tiefschlaf.Da sie auch wirklich schlecht hört und sieht ist es oft mit der Kommunikation schwerer.
Benita läuft zb raus geht eine Minute später rein und das wiederholt sie oft minutenlang.Ich versuche sie dann zu stoppen indem ich ihr was leckeres anbiete.damit sie Pause macht..Sie kommt auch vom Garten rein macht ihr Geschäft und geht wieder raus.Dann läuft sie plötzlich  ins Untergeschoss heult und wenn ich zu spät reagiere zerstört sie einiges.Ihre Zerstörungswut ist dann sehr enorm.Auch nachts heult sie geh ich hin kommt sie sofort her und geht mit rauf .Leg ich mich hin läuft sie runter und bellt.Benita muss man erleben ich glaub ich kann es gar nicht richtig beschreiben.
Von Türen zerbeissen, Vorhänge runterziehen und zerfetzen ,Blumenstöcke ausgraben ist alles dabei.Sie ist wie ein Kochtopf der explodiert da zuviel neues da ist was sie nicht verarbeiten kann .Wir verstehen sie auch ,ist ja wie ein Kulturschock für sie
Wenn sie mit große Augerl und erhobenen Schwanz vor einen steht dann wissen wir das es richtig war sie zu holen .Was sind Drei Wochen wenn man soviele Jahre Nitra hinter sich hat .

Da die Medikamente nicht wirken wird sie auf stärkere eingestellt und wir hoffen das sie dann innerliche Ruhe findet.
Achja ich mache Entspannungsmassagen bei ihr die mir eine Freundin zeigte da sie sich von Fremden gar nicht anfassen lässt versuche ich's . Schaden tut's nicht und wenn sie nicht mehr will dann geht sie sowieso
Titel: Re: 12 Jahre Nitra sind genug
Beitrag von: andyundsabine am 08. Februar 2022, 10:08:30
https://youtube.com/shorts/tTF2eCx1PEk?feature=share

Wenn sie vom Garten hin und her läuft Brems ichs mit Futter
Titel: Re: 12 Jahre Nitra sind genug
Beitrag von: andyundsabine am 08. Februar 2022, 10:10:51
https://youtu.be/VIe0b_ZXY-s

Auch da wollen wir sie ablenken damit sie nicht wie ein Wolf auf und ab läuft
Titel: Re: 12 Jahre Nitra sind genug
Beitrag von: andyundsabine am 08. Februar 2022, 10:12:35
Einige Werke

https://youtube.com/shorts/bFFt85yLVfY?feature=share

https://youtube.com/shorts/Few2NQhV6iw?feature=share
Titel: Re: 12 Jahre Nitra sind genug
Beitrag von: andyundsabine am 08. Februar 2022, 10:18:10
Streicheleinheiten genießt sie immer mehr ❤️


https://youtu.be/ocrs0o9wms4
Titel: Re: 12 Jahre Nitra sind genug
Beitrag von: andyundsabine am 08. Februar 2022, 10:33:18
Da durfte montecor ganz nah sein obwohl sie gefressen hat

https://youtube.com/shorts/KDB4RWb9hNk?feature=share
Titel: Re: 12 Jahre Nitra sind genug
Beitrag von: Terryann am 08. Februar 2022, 10:36:33
Streicheleinheiten genießt sie immer mehr ❤️

https://youtu.be/ocrs0o9wms4

 :79:  sooo gut zu sehen!   :53: :53: :53:
Titel: Re: 12 Jahre Nitra sind genug
Beitrag von: andyundsabine am 08. Februar 2022, 10:40:20
Das Video zeigt etwas mehr. Benita war kurz davor oben bei uns ging runter und bellte. Sie reagierte erst auf mich als ichs Licht aufgedreht habe
https://youtu.be/bWnpHpFI9Dw
Titel: Re: 12 Jahre Nitra sind genug
Beitrag von: Terryann am 08. Februar 2022, 11:36:55
oh .. was da wohl alles in ihrem Köpfchen vorgehen mag ...
also, dass sie die vielen Stufen so souverän meistert finde ich beeindruckend !
Titel: Re: 12 Jahre Nitra sind genug
Beitrag von: Lucy am 08. Februar 2022, 11:55:17
Einfach SUPER :113:
Titel: Re: 12 Jahre Nitra sind genug
Beitrag von: Pandora76 am 08. Februar 2022, 13:15:13
Autsch da wird ja einiges kaputt. Sie holt anscheinend vom Welpenalter alles auf was sie versäumt hat. Und ich muss sagen die alte Dame hat echt Power
Titel: Re: 12 Jahre Nitra sind genug
Beitrag von: tina zippenfennig am 08. Februar 2022, 16:45:24

Danke liebe Sabine für dein Update  :53:.

Boah, Benita ist echt eine Aufgabe  :42:.

Da kann ich nur meinen Hut vor eurer Geduld und Fürsorge ziehen, von euren Nerven ganz abgesehen.

Viele hätten wohl nach spätestens 1 Woche den Hut drauf gehaut, doch bei euch darf sie einfach Benita sein und in ihrem Tempo ankommen.
Ich kann mich bei dir und Andy nur für eure große Tierliebe bedanken, das ist einfach nur bewundernswert was ihr da leistet.

Ich wünsche euch und Benita das es täglich besser wird und sie und auch ihr etwas zur Ruhe kommen könnt.

Danke und liebe Grüße, Tina
Titel: Re: 12 Jahre Nitra sind genug
Beitrag von: dandy am 09. Februar 2022, 11:02:39
Es klingt ja alles recht lustig, wenn Du´s beschreibst, aber wenn man die Fotos sieht und darüber nachdenkt... einfach irre, was ihr in Kauf nehmt. Benita hat wirklich einen Lotto-Sechser gemacht.  :8:

Unsere Omi ist dagegen sehr pflegeleicht, obwohl sie jetzt auch schon gaaanz vorsichtig ausprobiert, wie weit sie gehen darf. Aber zeig mal einem traumatisierten Hund die Grenzen auf.  :not:  Wir dürfen nichtmal unsere Hunde maßregeln, weil Kaya dann gleich Panik bekommt. Und die nützen das natürlich aus.  :whistle:
Titel: Re: 12 Jahre Nitra sind genug
Beitrag von: andyundsabine am 11. Februar 2022, 00:43:12
Benita findet  das Schlafen überbewertet ist und lieferte gerade eine Musikalische Einlage direkt neben den Bett ab 🥱 Ob sie meint die haben wir bestellt und sie will uns in den Schlaf singen 🤔
Nachdem die Hunde und auch Herrli dachten"Wie?Wass? Aufstehzeit ?🥺hab ich Benita geschnappt und bin mit ihr nach unten .

Dabei entstand dieses Video

https://youtu.be/IgVXrnYk-2o

Sie hat gefressen sie war im Garten sie hat ihr selbst erprobtes Ständchen  gesungen und man würde annehmen sie wäre müde.Nichts da wie man sieht

Nachdem ich gegangen bin hat Benita gemeint weiter Proben zu müssen.🥴
https://youtube.com/shorts/CsRUSNySckM?feature=share
Ob sie sich bei einen Songcontest angemeldet hat ?

Ein Bericht von den letzten zwei Nächten!

Vorgestern packte ich mein Bettzeug und ging zu ihr damit die anderen durchschlafen können.Ich hab dann nur ein Nachtlicht angemacht und legte mich hin . Benitas Verhalten war danach seltsam.Obwohl sie mich gesehen hat als ich runterging hat sie als ich im Bett lag unsicher reagiert.Es war wie gesagt nur ein Nachtlicht an und sie traute sich gar nicht her.Ich hab sie mehrmals angesprochen das Licht heller gemacht da sie im Dunkeln kaum sieht.Sie hüpfte dann auch rauf knurrte tief,laut und lang und sprang wieder runter .Sie fing dann an die Box durchs Whz zu zerren,zu bellen und wenn ich laut Nein sagte schaute sie in die andere Richtung.
Es dauerte gut 30 Minuten bis ihr umräumen,ihr geknurre und gebell fertig war und hat sich dann zu meinen Füssen gelegt und geschlafen.
OK dachte ich wenn das hilft dann schlafe ich halt bei ihr .So findet sie Schlaf und der Rest auch.Gestern reagierte sie aber anders.Als ich im Bett lag roch sie an mir und wieder dieses tiefe laute knurren . Angst das sie was tut hatte ich nie ich hatte nur das Gefühl sie erkennt mich nicht obwohl sie mich auch bei gedämpften Licht riechen müsste.🙄Seltsam irgendwie.Auf jedenfall machte sie richtig Terror.Räumte Schuhe aus ( haben unten Sommerschuhe) biss in die Transportbox, drehte ihren Futternapf um und zerfetzte einen Polster..Ich ermahnte sie natürlich und wenn ich das Licht aufgedreht, ich  mich  mit ihr auseinander setzte war Ruh.Irgendwann nach Stunden schlief sie dann ein.Diesmal hat sie aber den Kontakt im Bett vermieden und schlief in der Box was sie sonst nie macht
Nachdem es also  nichts bringt  das ich bei ihr Schlaf bin ich wieder oben (und wie am  Anfang von meinen Bericht) besucht uns Benita halt oben mit Gesang 😁Ich hab ja  den Eindruck sie will nicht allein sein aber den Mut bei uns zu sein hat sie auch noch nicht .Armes Pupperl im Grunde 😓Wir hoffen das Benitas Geist bald runterfährt und sie endlich ihre Ruhephasen bekommt.
Nachdem Benita gerade singt ist mein Bericht länger als geplant ausgefallen 🤫


Titel: Re: 12 Jahre Nitra sind genug
Beitrag von: Micia am 11. Februar 2022, 06:04:49
Das wünsche ich auch euch allen! Hoffentlich schafft sie es bald zu entspannen und die Nacht zum Schlafen verwenden, damit bei euch allen wieder Ruhe einkehrt! Unglaublich, was ihr für die arme Maus alles in Kauf nehmt! Tausend Dank für euren unermüdlichen Einsatz! Wünsche euch allen weiterhin viel Kraft und bald mehr Schlaf! So schön, dass sich Benita gern streicheln lässt und es auch ganz offensichtlich auch schon genießen kann!
Titel: Re: 12 Jahre Nitra sind genug
Beitrag von: claudianet am 11. Februar 2022, 08:51:59
Das klingt jetzt vl eigenartig, doch wenn ich mir vorstelle, dass Benita 12 Jahre lang bei diesem Lärm- und Energiepegel in Nitra leben und schlafen musste, habe ich die Vermutung, dass die - neu und an sich gute - Ruhe und Stille für sie extrem ungewohnt ist und ihr tatsächlich fehlt.

Die Lebensbedingungen haben sich mit der Ausreise für sie von jetzt auf gleich um 180° verändert und das scheint mir auch eine Erklärung für ihre Rastlosigkeit (der Stress, den sie dadurch erlebt muss ja irgendwo hin) und das eigene Bellen/Singen zu sein.

Was also tun ?
Verspreche nachzudenken !
Titel: Re: 12 Jahre Nitra sind genug
Beitrag von: Ilse am 12. Februar 2022, 14:38:59
Ich habe mir gerade die letzten Videos angehört. Dieses Bellen oder besser vielleicht auch Heulen höre ich von unserem 6 Monate alten Welpen, wenn sie ohne ihren großen "Bruder" allein bleiben soll. Da heult sie erbarmungswürdig. :109:
Benita war ja nie allein, sie hatte in Nitra immer einen Freund an ihrer Seite. Vielleicht fehlt ihr ein Kamerad und ist auf der Suche nach ihm? Diese ruhelose Gehen oder Suchen könnte ev. ein Hinweis sein!

Sabine, du kennst Benita ja mittlerweile, was meinst du? Ev. könnte man mit einem Hundepsychologen Kontakt aufnehmen, der für ihr Verhalten eine Erklärung hätte.

Es ist für Benita eine riesengroße Umstellung, mit der sie erst fertig werden muss.
Titel: Re: 12 Jahre Nitra sind genug
Beitrag von: Terryann am 12. Februar 2022, 15:00:17
Masha schläft spät abends meist im Wohnzimmer ein, kommt aber nachts oft ins Schlafkabinett nach; ich lasse im Mittelbereich der Whg. immer ein kleine Lampe an, damit sie den Weg gut findet; also Licht zum Orientieren schadet sicher nicht;

was mir noch einfällt, vor Jahrzehnten wurde uns (war damals Teenager) beim Kauf eines Welpen gesagt, im ins Körbchen einen laut tickenden, gut weich eingewickelten WECKER zu legen, sei beruhigend, ersetze Herzschlag der Mutter/Geschwister;
der Kleine hat sich wirklich voll auf das WeckerPolster gelegt und ruhig geschlafen  (na ja, bis er die Treppen hinauf in mein Schlafzimmer fand nach ein paar Wochen ...
Titel: Re: 12 Jahre Nitra sind genug
Beitrag von: andyundsabine am 12. Februar 2022, 17:02:27
Ilse
DANKE für deine Einschätzung zu Benita.
Der Gedanke daß ihr wer fehlt hatte ich natürlich auch schon.Ich weiß gar nicht wie lang sie mit ihren letzten Partner zusammen lebte😓Das Benita mit allen überfordert ist nach all den Jahren wundert einen nicht.Man kann sich das gar nicht vorstellen das sie ihr ganzes Leben hinter Gitter war und nie normales Leben kennenlernte.Es ist ja von Null auf 100 eine Reizüberflutung passiert das kann man nicht so einfach verkraften. Wir versuchen den Alltag gleich zu halten nicht viele Veränderungen zu machen .Benita sieht  schlecht,nicht einmal das sie in mich hineingelaufen ist .Rede ich laut dreht sie den Kopf oft in die verkehrte Richtung.Das wird sicher auch noch mitspielen.Ich habe ja das Gefühl das sie bei uns sein will sie aber noch nicht über ihren Schatten springen kann und deswegen immer runter geht und heult .Geh ich runter dann ist Ruh.Nur irgendwann muss auch ich schlafen ,obwohl das derzeit sowieso nicht klappt .Heute Nacht hat sie von halb 12nachts bis knapp 4 durchgebellt Danach schlief sie bis Viertel 9 .Mich wundert das sie das sowieso aushält aber ich kann sie mit nix stoppen Tierpsychologe ist sicher eine gute Idee und ich wäre sofort dafür.Da ich nie einen bräuchte weiß ich nur  nicht wie es abläuft? Reichen Videos oder müsste wer zu ihr kommen? Benita stressen fremde Menschen .Einmal war meine Nachbarin da und wollt sich ihre Wunden ansehen da reagierte sie aggressiv und hechelte stark.Das möchte ich ihr nicht antun im Moment.Selbst meiner Mama hab ich "Verboten"zu kommen da ich Benita nicht zusätzlich mit Ereignissen überfordern will .Sie macht Fortschritte aber dieser Heul und Zerstörungszwang ist schon extrem und wird auch nicht weniger Ich stell ein Video von jetzt ein ( ich müsste eine Kamera haben die 24 Stunden aufnimmt da man sich das wohl kaum vorstellen kann )
Titel: Re: 12 Jahre Nitra sind genug
Beitrag von: andyundsabine am 12. Februar 2022, 17:17:53
https://youtu.be/11jIOUO9jYI

Das ist ein kleiner Einblick.Benitas Ablauf ist immer das selbe.
Sie geht rauf kommt rein geht VL kurz eine Runde in der Küche geht runter und heult.Das geht oft Stunden auch Jetzt läuft sie die Klappe raus macht eine kleine Runde im Garten kommt rein geht ins vz und heult.Geh ich nach geht sie mir sofort nach .Sind wir oben geht's raus dreht ihre Runde kommt und heult wieder .Es ist ein Sterotyphische Störung die sie entwickelt hat .
Leise ist sie nur im Garten oder wenn sie Mal schläft.
Sie bekommt jetzt glomicalm zweimal täglich

Barbara
Ein Wecker in ihrer Zerstörungswut würd ich mich nicht trauen hab auch die Plastikschaufel verräumt damit sie die nicht zerbeißt und sich verletzt.
Wir haben alles versucht.Licht in der Nacht in allen Räumen,Radio,wir haben über Babyphone gesprochen,Nur ein Nachtlicht probiert,Kleidung von uns hingelegt.Nichts brachte was.
Titel: Re: 12 Jahre Nitra sind genug
Beitrag von: marylou am 12. Februar 2022, 18:26:23
Es ist sehr traurig,dass sich Benita einfach nicht an ihr neues Leben bei euch gewöhnen kann. Es bedeutet Stress auf allen Seiten, bei euch und Benita. Ich denke, dass es von euch gut gemeint ist, aber für Benita sieht es für mich so aus,als ob ihr Benita keinen Gefallen getan habt,sie aus ihrer gewohnten Umgebung weg zu holen. Fragt mal nach, ob sie in Nitra auch so viel geheult hat.
Ich bewundere trotzdem eure Geduld und Fürsorge. Ich weiß, dass jetzt bestimmt gewisse Kommentare kommen werden, tut mir leid, aber das ist halt meine Meinung. Ich wünsche mir, dass sich das Blatt bald wendet und Benita doch noch verstehen lernt,dass sie jetzt ein schöneres Zuhause hat als in Nitra.
Alles Gute
Titel: Re: 12 Jahre Nitra sind genug
Beitrag von: Lucy am 12. Februar 2022, 18:44:55
Ehrlich gesagt, ihr tut mir auch sehr leid. Wenn man helfen will, und irgendwie sieht es so aus, dass Benita in Nitra wahrscheinlich glücklicher war. Es wäre wirklich interessant zu wissen, ob sie in Nitra auch so gebellt hat. Ich bewundere euch.....mein Mann würde das nicht aushalten.....
Titel: Re: 12 Jahre Nitra sind genug
Beitrag von: Terryann am 12. Februar 2022, 19:20:28
Benita ist nun beinahe einen Monat in ihrer neuen liebevollen Umgebung ! ich habe den Eindruck, dass sie sich - auch wenn sie nicht wusste wie ihr geschah - schon wohlgefühlt hat.
Ich hab nicht mehr im Kopf wie ihre Nitra-Konstellation war, mit wem sie wie lange zusammen war, da mag es wohl Momente geben, wo sie einen Freund vor Augen hat,

aber man darf nicht vergessen, dass sie sehr alt ist, und dass jederzeit neurologische Ausfälle passieren können,

und es ist ein Segen, dass sie jetzt geborgen ist und nicht allein im kalten Zwinger!!
Titel: Re: 12 Jahre Nitra sind genug
Beitrag von: Petra-Hasi am 12. Februar 2022, 19:26:53
Was für Benita gut ist und was nicht kann und will ich auch nicht beurteilen.
Sabine und Andi leben mit ihr und nur sie können es vielleicht ansatzweise beurteilen.

Ihr rufen auf den Videos schnürt einem die Kehle zu und macht sehr nachdenklich.
Das, wie Sabine schreibt, nur Ruhe ist wenn sie draussen im Garten ist oder schläft,spricht ja schon für sich.
Draussen kann sie bei Ihnen aber nicht dauerhaft bleiben wegen der Schweinderl so viel ich mich erinnere.

Sabine hat anfangs geschrieben das Benita immer einen grossen Hund zum anlehnen bei sich
hatte und von ihren Hunden für Benita leider keiner dafür in Frage kommt.
Erklärt vielleicht auch das rufen.Ich weiss es nicht.

Auch die Ruhe,gegenüber dem Lärmpegel in Nitra,ist sicherlich ungewohnt vielleicht sogar
störend für sie.
Weiss man,hat sie jemals in einem Haus gelebt?

Sabine und Andi ihr gebt mit Sicherheit euer Bestes und ich möchte nicht mit euch tauschen.
Ob es für Benita zielführend sein wird........
Wenn man es nicht probiert weiß man es nicht und auch zu schnelles aufgeben ist schlecht.
Ihr werdet aber immer das Beste für Benita im Auge behalten.

Titel: Re: 12 Jahre Nitra sind genug
Beitrag von: Anna am 12. Februar 2022, 21:42:46
Ich erlebe auch ein auf und ab der Gefühle wenn ich mir die Videos ansehe  und ich frage mich auch ob wir Benita einen Gefallen getan haben ....
Benita ist als junger Hund aus der Tötung gekommen, gemeinsam mit einigen anderen Hunden u.a. auch ein Schäferrüden an dem sie sehr gehangen ist. Nachdem der gestorben ist, hat sie jahrelang mit Randy - ebenfalls ein Schäfermixrüde - zusammengelebt. Nach Randy's Tod war sie wirklich sehr verzweifelt und sie hat wieder einen Schäferrüden als Zwingerkollegen bekommen... zuletzt hat sie mit meinem "Freund" einem - ich will aber ich trau mich nicht - Ridgebackmixrüden der schon lang in Nitra ist aber noch keinen Steckbrief hat- zusammengelebt.

Ich kenne Benita seitdem sie in Nitra ist - ich habe sie in der ganzen Zeit weder bellen noch heulen gehört und sie hat es lt. Eva auch nie gemacht.
Schwer zu sagen ob sie - auch wenn es vielleicht nicht verständlich ist - Nitra, wo sie fast ihr ganzes Leben verbracht hat vermisst, ihre Schäferfreunde bzw. große Hunde vermisst.....
Auf menschliche Berührungen hat sie nie Wert gelegt, auch nicht von Eva die sie die ganzen Jahre betreut hat, ihr das Futter gegeben hat und ich lehne mich jetzt vielleicht raus aber ich seh es auch nicht auf den Videos dass sie Streicheleinheiten von Sabine geniesst, für mich lässt sie es über sich ergehen ....

Ich muss auch einmal erwähnen dass ich meinen Hut vor Sabine und Andy ziehe !!! Diese Engelsgeduld, dieses Verständnis - ich hätte es ehrlich gesagt nicht  :not:


Titel: Re: 12 Jahre Nitra sind genug
Beitrag von: Terryann am 12. Februar 2022, 22:21:25
... zuletzt hat sie mit meinem "Freund" einem - ich will aber ich trau mich nicht - Ridgebackmixrüden der schon lang in Nitra ist aber noch keinen Steckbrief hat- zusammengelebt. ....
wie lange waren sie denn zusammen?  lebt er jetzt alleine ?

...
(https://up.picr.de/41892468wx.jpg)
(https://up.picr.de/41787364dp.jpg)
(https://up.picr.de/41255862ux.jpg) (https://up.picr.de/41255863hp.jpg)


Titel: Re: 12 Jahre Nitra sind genug
Beitrag von: andyundsabine am 12. Februar 2022, 23:25:04
Das wir eine Lawine lostreten war mir klar aber ich möchte das Tagebuch  führen damit ich mich auch noch in längerer Zeit an Details erinnern kann .

Benita war mindestens 12 Jahre in Nitra ,sie kannte daher nichts anderes und man musste mit einer Reaktion rechnen.Eigentlich dachte ich sie kommt an und verkriecht sich .Doch Benita war anders.Sie war  neugierig und wollte von Anfang an alles Erkunden .Kein Zimmer war für sie Tabu überall steckte sie ihre Nase rein .Das Tempo machte sie selbst es gab nie Druck das sie in Rekordzeit was erleben muss .Das Benita in ihrer neuen Welt überfordert sein wird war uns von Anfang an klar .Das es sich so äußert natürlich nicht . Nur stell ich mir die Frage hat ein Angsthund der  frisch ankommt ,zusammengekauert in einer Ecke sitzt und sich  wochenlang kaum bewegen traut weniger Stress? Stress wirkt sich auf verschiedene Arten aus bei Benita halt in einer Zerstörungswut und in einen Geheul.Wohl fühlt sich keiner der beiden Hunde wenn man ehrlich ist .
Benita hat gerade 4 Wochen Normalität.Was sind das gegen ein ganzes Leben in Nitra .Auch wenn wir gerade eine anstrengende Phase erleben finde ich die Entscheidung sie aus Nitra zu nehmen richtig.Einen Schäferhund haben wir nicht aber ich denke schon das Benita es schafft auch in einen Rudel zu leben .
Petra,Benita kann mittlerweile 24 Stunden in den Garten ,sie hätte auch die Möglichkeit draussen zu schlafen in einer Hundehütte die Stroh hat .Das will sie gar nicht.Benitas Wohlfühlschlafzimmer ist das Untergeschoss.
Benita sieht und hört schlecht ,weicht daher öfter der Hand aus ,es gab in den 4 Wochen einige Monate wo sie streicheln für kürzere Zeit genoss ,sie es aber noch gar nicht eingliedern kann da sie das Gefühl von Zuneigung auf diese Art gar nicht kennt .VL wirkt es deshalb als wenn sie es erduldet.Tut sie nicht, Benita geht Sofort aus Situationen raus wenn sie was stört.
Benita begleitet mich  von selbst in den  Garten und wenn sie mich nicht aus den Augen verliert dann ist sie auch hinterher.Sie hat ihre schönen Phasen und daher denke ich nicht das es eine falsche Entscheidung war .Hab ein kleines Video wo man  sie im Garten sieht(Abendrunde)

https://youtube.com/shorts/Fzvj-N1v5kE?feature=share(man sieht auch schwanzerl ist oben und auch das sie durch die hunde marschiert)

Benita fütter ich normalerweise unten doch sie selbst kommt immer Mal in die Küche und verlangt Futter das sie mittlerweile problemlos in der Menge frisst

https://youtube.com/shorts/DJ4JLUTgUfY?feature=share

Nagerkäfige putzen? Nicht ohne Benita

https://youtu.be/MuKi24FQsvg

Es wird sicher noch ein steiniger Weg aber ich bin überzeugt wenn sie den geschafft hat das sie noch eine glückliche Omi wird.Bis dahin werden wir durchhalten weil ein zurück undenkbar ist . Zumindest sollte man die Zeit aufbringen ihr eine Chance zu geben bevor diese Gedanken im Raum stehen

Titel: Re: 12 Jahre Nitra sind genug
Beitrag von: Bettina am 13. Februar 2022, 00:57:45
Liebe Sabine, lieber Andy, ihr habt Benita zu euch geholt, dafür möchte ich euch von ganzem Herzen danken! Ich lese immer wieder im Forum, war vor zehn Jahren ein paar Mal in Nitra, mein Herz gehört den Langsitzern. Ich freu mich, wenn es einer rausschafft und weine, wenn einer von ihnen in Nitra stirbt. Zu Benita: spätestens nach Ansehen des Videos, in dem sie, am Sofa stehend, die Wand anbellt, bin ich mir zu hundertprozentig sicher, dass sie dement ist. Auch ihr Desinteresse an den anderen Hunden, an den Streicheleinheiten und ihre Rastlosigkeit passen. Google mal 'Alzheimer bei Hunden' oder 'Demenz bei Hunden', es gibt sehr viele Beiträge, leider wenig Behandlungsmöglichkeiten, das Medikament Propentofyllin wird aber immer wieder genannt.

Ihr habt ein großes Herz und sicher das Richtige getan, indem ihr Benita zu euch geholt habt. Vielleicht kann man die Symptome mit der richtigen Medikation auf ein erträgliches Maß reduzieren, damit Benita ein bisschen zur Ruhe und ihr zu eurem Schlaf kommt.

Liebe Grüße Bettina

Titel: Re: 12 Jahre Nitra sind genug
Beitrag von: andyundsabine am 13. Februar 2022, 04:46:17
DANKE Bettina zu deiner Einschätzung.

Bei Lara war der Gedanke damals auch ob bei ihren Verhalten Demenz dabei ist .Ob das bei Benita zutrifft? Bevor sie zu uns kam hatte sie dieses Verhalten nicht kann es so schnell auftreten?
Titel: Re: 12 Jahre Nitra sind genug
Beitrag von: E.T. am 13. Februar 2022, 09:56:58
DANKE Bettina zu deiner Einschätzung.

Bei Lara war der Gedanke damals auch ob bei ihren Verhalten Demenz dabei ist .Ob das bei Benita zutrifft? Bevor sie zu uns kam hatte sie dieses Verhalten nicht kann es so schnell auftreten?

Durch eine massive Lebensumstellung kann Demenz sehr schnell auftreten-, ist bei alten Menschen zumindest so-, wenn alten Menschen zB. ins  Spital oder Pflegeheim kommen.
Titel: Re: 12 Jahre Nitra sind genug
Beitrag von: dandy am 13. Februar 2022, 10:29:39
Liebe Sabine, ich bin da ganz bei Dir. Was sind 4 Wochen gegen 12 Jahre. Benita hat sicher einen Demenzschub nach dem Ortswechsel. Man muss sich vorstellen, was das für einen greisen Hund -und das ist sie sicher - bedeutet, wenn ihr ganzes gewohntes Leben weg ist. Unsere Kaya tut sich auch noch sehr schwer, Streicheleinheiten zuzulassen. Muss ich was für sie aussergewöhnliches wie Bürsten machen, erstarrt sie. Auch ist sie noch sehr unruhig und es dauert, bis sie zur Ruhe kommt.
Ihr habt sicher das Richtige getan, und i h bewundere Euch für Euren Einsatz.
Ich hoffe, ihr und Benita findet Euren Weg, ob mit oder ohne Medikamente.
Titel: Re: 12 Jahre Nitra sind genug
Beitrag von: Mitzi am 13. Februar 2022, 12:30:30
Pippi war mindestens 5 jahre in Nitra, konnte 2 monate gar nicht rausgehen. Sie hatte vor allem angst, haube, handschuhe, zeigefinger zum sitz üben, häuser, schleppleine usw. Sie ist und wird natürlich immer ein angsthund bleiben aber sie liebt ihre spaziergänge usw. Was sind 5 jahre gegen 12- und pippi war auch ein schwerer fall. Und was ist da 1 monat im zuhause. Sie wird noch paar monate stress haben aber wer schafft es wenn nicht sabine? Und auch pippi war arm am anfang. Nur pippi war natürlich noch jünger. Mit einem seh und hörbeeinträchtugen, ev etwas dementen hund ist alles noch schwerer.
Ob richtig oder falsch spielt keine rolle mehr- sie ist jetzt nunmal heraußen und sabine macht und wird alles ihr erdenkliche machen damit ihr stresspegel in kl schritten immer mehr sinkt.
Titel: Re: 12 Jahre Nitra sind genug
Beitrag von: Bettina am 13. Februar 2022, 13:27:46
Ich denke, Benita war auch schon in Nitra dement, nur mit milderen, unauffälligeren Symptomen, der Umzug wird höchstwahrscheinlich einen Schub ausgelöst haben. Einen Versuch wert wäre Ginkgo biloba, aber in flüssiger, und ganz wichtig, alkoholfreier Form. Wird vom Körper viel besser aufgenommen als pulverisiert in Kapselform, besonders bei betagten Hunden (und Menschen) ist das zu beachten. Meine, im vergangenen Jahr leider verstorbene, Hündin Aki hat verschiedene Extrakte von Natures Answer genommen, leider sind sie seit der Pandemie nicht mehr im vollen Ausmaß verfügbar. Bei amazon gibts aber ein vergleichbares Produkt von naturalma. Dass Benita damit ein ganz 'normaler' Hund wird, würd ich mir nicht erwarten, aber vielleicht können die Symptome etwas zurückgedrängt und die Erkrankung verlangsamt werden.

Liebe Grüße Bettina
Titel: Re: 12 Jahre Nitra sind genug
Beitrag von: Pandora76 am 13. Februar 2022, 16:58:35
Liebe Sabine,
Ich finde es auch einfach super das ihr Benita so viel Zeit gebt. Kenne dich zwar nicht persönlich aber schon alleine wie liebevoll die Beiträge geschrieben sind denke ich du wirst das mit ihr schon schaffen. Freue mich auf weitere Videos und Berichte. Eure Geduld ist phänomenal
LG Marianne
Titel: Re: 12 Jahre Nitra sind genug
Beitrag von: Micia am 14. Februar 2022, 06:10:25
Liebe Sabine, ich lese mit großem Interesse deine Berichte über Benita, die ja wirklich eine extreme Herausforderung ist! Tausend Dank für euren Einsatz und eure Geduld für die arme, alte Seele. Die Motivation, sie aus Nitra zu holen, war ja auch, wie ich vor längerer Zeit im Forum gelesen habe, dass man davon ausging, sie würde den Winter im Lager nicht überleben, also war die Entscheidung sie herauszuholen, richtig. Dass Benita so reagiert konnte man nicht ahnen, noch dazu seid ihr ja langjährige Profis im Aufnehmen, Betreuen und Sozialisieren alter, schwerst vernachlässigter oder anders geschädigter Hunde. Wäre sie im Lager in der Kälte in ihrem Käfig verstorben, hätte es im Forum ein tränenreiches Gejammer um die arme, alte Langsitzerin gegeben, der es nicht vergönnt war, in ein warmes Zuhause zu kommen und derer sich niemand erbarmt hat, obwohl man wusste, dass es ihr gar nicht gut ging. Du hast dich ihrer erbarmt und trägst in bewundernswerter Weise die Konsequenzen und tust alles Menschenmögliche für sie. Ich hoffe doch sehr, dass sich  die Lage für euch alle entspannt und Benita zur Ruhe kommt, wenn nötig mit für ihren Zustand wirksamen Medikamenten. Alles, alles Gute und weiterhin viel Kraft für eure extrem fordernde Aufgabe!!
Titel: Re: 12 Jahre Nitra sind genug
Beitrag von: andyundsabine am 15. Februar 2022, 05:59:45
Ich möchte mich für jeden Eintrag  zu Benita bedanken 🌹.Das Ginko Extrakt hab ich schon bestellt,danke .Das kann bei Gott ja nicht schaden .Sie bekommt auch MCT Öl übers Futter .Ich denke eine gute Portion  Zeit und Geduld und Benita hat ihr neues Leben in Griff.

Benita schaffte 5 Stunden durchzuschlafen und hat mir bis auf einen Polster nichts zerstört😁.Enorme Fortschritte wenn ich mir ihre Spuren ansehen die sie im Haus hinterlassen hat🤫😬
Es gibt aber  noch einen gewaltigen Fortschritt den ich gern auf Video zeig .Dazu erwähnen möchte ich das sie sonst durch den Garten gelaufen ist und dadurch auch nie gerochen hat .Sie kam mir wie ein Biker vor der mit 200km über die Landstraße fuhr und dadurch die schöne Gegend gar nicht wahrnehmen könnte .Das sie jetzt diese ruhigen Phasen im Garten hat freut mich selbst total .
So nun das Video
https://youtu.be/JHSlZ-jGxGE

Benita hat verstanden das sie ein Stück Käse bekommt ( sie frisst keine Leckereien auch keine Streichwurst)wenn sie aus dem Garten kommt und macht meist eine Runde in die Küche bevor sie weiterläuft.Da war ich gerade in der Küche und sie holte sich ihr Stück..Somit können wir einige Bellanfälle reduzieren.Klappt nicht immer aber immer öfter 😊
https://youtube.com/shorts/I9mMHiDfl9g?feature=share

Selbst Kopf an Kopf fressen klappt einwandfrei
https://youtu.be/Syir8EVEsMM

Sie hat ihre Heulphasen weiterhin keine Frage aber wenn sie Stück für Stück Fortschritte macht werden sie zumindest reduziert und dadurch ihr Leben lebenswert.

https://youtube.com/shorts/cEXtzDAi5tM?feature=share

https://youtu.be/l29-QWjqJks

Um sie längere Phasen bei uns zu haben bekommt sie Huhn nur oben und nur aus der Hand serviert

https://youtu.be/B_xR7V2oE3Q

Auch wenn sie meint ins Haus  laufen zu müssen statt das sie geht stoppen wir sie mit Huhn oder Käse (wenn wir natürlich in der Nähe sind)
https://youtu.be/ZantqopRVEc



Titel: Re: 12 Jahre Nitra sind genug
Beitrag von: tina zippenfennig am 15. Februar 2022, 13:44:13

Liebe Sabine,

ich kann mich den Zeilen von Micia nur anschließen.

Benita ist eine alte Hündin, da braucht es wohl viel Zeit sich umzugewöhnen. Wäre bei alten Menschen nicht anders.

Die Fortschritte kommen ja, halt eben nur langsam. Ihr habt ja eine Engelsgeduld und ich bin überzeugt, dass das belohnt wird.

Alles Gute und ganz liebe Grüße, Tina
Titel: Re: 12 Jahre Nitra sind genug
Beitrag von: Petra-Hasi am 15. Februar 2022, 21:17:49
Speedy im Schäferkostüm,das wäre was. :alas:
Titel: Re: 12 Jahre Nitra sind genug
Beitrag von: Martina68 am 16. Februar 2022, 19:52:25
Im letzten Video wirkt Benita offener und ganz leicht zugänglicher als davor; schön zu sehen. Alles Gute für euch weiterhin!
Titel: Re: 12 Jahre Nitra sind genug
Beitrag von: Pandora76 am 25. Februar 2022, 20:42:16
Wie geht's denn Benita mittlerweile? Kommt ihr schon zu mehr Schlaf?
Titel: Re: 12 Jahre Nitra sind genug
Beitrag von: andyundsabine am 26. Februar 2022, 06:12:06
Hallo Pandora,

so ganz klappt es mit dem Schlaf nicht 😬aber danke der Nachfrage.
Benita schaffte zwei Mal um die 8 Stunden nachts durchzuschlafen.Sie schlief um 20 Uhr ein und wir waren deswegen  auf eine "lange"Nacht eingestellt.Doch bis knapp vor 4 kam kein Laut .Ich musste dazwischen nachschauen ob alles passt da wirs gar nicht gewöhnt sind das so ruhig ist 🙄.Wir dachten schon"Hurra endlich hat sie die Kurve bekommen" und die Nächte gehören wieder uns .Dem ist leider nicht so .Heute ist sie seit 5 mit Geheul Unterwegs ( für mich als Laie hat sie eine Sterotyphische Störung und wie schon gesagt wurde eine Demenz) Nachts heulte sie heute einmal da hat sie sich aber  in 20 Minuten beruhigt .Am Vorabend hat's um 22.15 bis 23 geheult und ist dazwischen immer wieder in den Garten.Das ist ihr Ablauf  wenn man sie nicht mit Käse dazwischen bremst.
Ihre Schlafgewohnheiten generell sind aber besser und sie findet nun auch am Tage öfter Ruh.
Wenn sie munter ist und nicht beschäftigt wird dann hat sich ihr Verhalten nicht verändert.
Fortschritte macht sie Denoch.Sie riecht jetzt schon an den Hunden wenn sie Gelegenheit findet ( Hunde mit dem popi bei ihr stehen ) Sie fordert bewusst ihr Essen ein und wenn das nicht ratzfatz unten steht wird auch geheult.Achja sagte ich das Benita sehr wählerisch ist 😁So gibt es immer zwei Varianten,Eines mit Gemüse und Teigwaren das andere pur .Es ist nämlich jeden Tag unterschiedlich was ihr mundet.Gestern haben wir wieder eine Großration Käse besorgt das einzige wo wir sie "beschäftigen"oder ablenken können.
Der Weg vom Garten in die Küche ist die erste Anlaufstelle und wenn sie merkt das einer von uns drinnen ist ,sowieso.Ich finde das sie trotz ihrer Heulphasen ( was auch immer es jetzt bedeuten mag) sich gut entwickelt.Ich hab immer die doch sehr lange Zeit der Isolation im Kopf die man in einen Zwinger halt hat .
Video der Käsverteilung ,damit sie bei uns bleibt☺️

https://youtu.be/tMBz94i6dkU

Essen zwischen den Hunden stört sie gar nicht mehr

https://youtube.com/shorts/SpF6HGvYz5I?feature=share

Titel: Re: 12 Jahre Nitra sind genug
Beitrag von: Pandora76 am 26. Februar 2022, 12:55:44
Auch wenn ihr noch immer schlaflose Nächte habt hört sich das alles schon viel besser an
Titel: Re: 12 Jahre Nitra sind genug
Beitrag von: andyundsabine am 09. März 2022, 13:21:04
Ein kleiner Bericht über Benita😍
Nun ist sie schon ein Weilchen da und daher haben wir auch angefangen sie bei Spaziergänge mitzunehmen.Haben wir mit ganz kurze angefangen, marschiert sie heute schon überall mit ❤️Es gefällt ihr mittlerweile sehr. Nur fremder Menschen machen sie nervös ist uns heute aufgefallen aber da wir das auf unsere Wege eh kaum haben ist es stressfrei für sie
Hier paar Eindrücke von Benitas Spaziergänge

Erste waldspaziergang
https://youtu.be/rhl_I-g8nPU

https://youtu.be/Lqj8mHS5344

https://youtu.be/nJWB2w5DIAc

Eine Abenteuer omi 😍
https://youtu.be/UH4LTeBGuXY
Titel: Re: 12 Jahre Nitra sind genug
Beitrag von: andyundsabine am 09. März 2022, 13:37:33
Ausflug macht hungrig und so gibt es als Leckerlie käse da sie bis heute nichts anderes annimmt

https://youtu.be/3r9EtDtM0hw
Titel: Re: 12 Jahre Nitra sind genug
Beitrag von: andyundsabine am 09. März 2022, 13:42:01
Auch schafft sie schon tief zu schlafen

https://youtube.com/shorts/Vll1SewWZSc?feature=share
Titel: Re: 12 Jahre Nitra sind genug
Beitrag von: andyundsabine am 09. März 2022, 14:04:29
Benitas Heulphasen gibt es noch aber reduzierter.Es ist wie ein Tick.
Sie ist bei uns geht weg und heult.Aber wie gesagt schon um einiges reduzierter dennoch glaub ich das ihr das bleibt.(Was immer sie damit nun ausdrücken will🤔)
Meist fängt sie beim Abendfilm an da steigert sie sich ordentlich rein und hört wirklich nur auf wenn ich sie ablenke.Meist dauert es um die halbe Stunde und danach schläft sie dann .Ihr Morgen beginnt zwischen Viertel 5 und 5🥴 Da heult sie lautstark  bis ich aufstehe🥱.und ihr Futter verlangt( Benita glaubt oft Verhungern zu müssen und das zeigt sie auch deutlich,daher bekommt sie mehrmals am Tage und manchmal auch nachts)
Ihr Schlafraum ist noch immer unten und wenn ich unten sauber mache und Türe zumachen will wirds panisch.Daher ist sie beim Aufräumen dabei und schaut ob ich alles richtig mach.😊
Die Zerstörungswut ist auch besser geworden nur etztens hatten Schuhe daran glauben müssen als ich auf ihr Geheul nicht schnell genug reagiert hab .🤫
Auch wenn wir uns das Leben mit Benita einfacher und leiser vorgestellt haben , eigentlich dachten das sie nur ein warmes Betterl,gutes Essen und Ruhe braucht sind wir glücklich sie bei uns zu haben.Wenn sie uns mit großen Augen ansieht sind die schlaflosen Nächte ( oder früher Morgen)auch wieder vergessen ❤️

https://youtu.be/nBqkIRE2a58
Titel: Re: 12 Jahre Nitra sind genug
Beitrag von: dandy am 09. März 2022, 14:10:49
Die Videos schauen ja schon ganz gut aus. Und auch dass die Gesangseinlagen weniger werden klingt doch schon positiv. Aber ich glaube, die alte Lady ist auch ein bisserl ein verwöhnter Fratz. Nach dem Motto, seid ihr nicht schnell genug, dann zerstör ich was.
Unsere kleine Rumänin hat jetzt auch meine Hausschuhe entdeckt (hat sie von Fanni gelernt). Und sie wird auch schon frecher.
Aber ich versteh Dich, wenn Du sagst, wenn sie dich ansieht ist alles vergessen. Wenn Kaya uns staunend beobachtet, wenn sie anfängt zu spielen, wenn sie zufrieden im Garten liegt, dann weiß ich, dass ich es richtig gemacht habe.

Die Altertümer sind halt etwas aufwendiger, aber es lohnt sich.
Titel: Re: 12 Jahre Nitra sind genug
Beitrag von: sue78 am 09. März 2022, 16:57:36
Wirklich wahnsinnig toll was ihr immer leistet und wie lieb du das immer beschreibst!!
Titel: Re: 12 Jahre Nitra sind genug
Beitrag von: Bettina am 09. März 2022, 21:50:40
Hallo Sabine, die Spaziervideos sind DER Wahnsinn, Benita genießt sie ganz offensichtlich und ist auch an den Gerüchen der Natur total interessiert! Ich freu mich so! Auch zu Hause scheint sie nicht mehr so eilig und rastlos zu sein. Ihr macht das echt toll, Hut ab!
Liebe Grüße Bettina
Titel: Re: 12 Jahre Nitra sind genug
Beitrag von: Pandora76 am 10. März 2022, 11:33:32
Liebe Sabine, man muss schon sagen ihr habt ein Herz aus Gold. Benita hatte echt Glück
Titel: Re: 12 Jahre Nitra sind genug
Beitrag von: Micia am 11. März 2022, 16:35:04
Ganz toll, eure Spaziervideos!!! Euer Rudel ist ja sehr sozial, mit den anderen Hunden gibt es ja gar keine Probleme mit Benita! Ich denke, sie genießt ihr Leben bei euch, ganz großartig,  was ihr für sie (und viele andere Tiere!!) leistet!!
Titel: Re: 12 Jahre Nitra sind genug
Beitrag von: betty am 11. März 2022, 18:59:40
Einfach großartig, Sabine, wie sich Benita entwickelt. Wenn ich bedenke, dass wir mit Leni über ein Jahr nicht spazieren gehen konnten, legt ihr ja ein Eiltempo vor!
Ich glaube, ihr gebt ihr die richtige Balance aus "sie einfach sein lassen" und neuen Impulsen und Eindrücken. Danke fürs Durchhalten!  :8:
Titel: Re: 12 Jahre Nitra sind genug
Beitrag von: Terryann am 11. März 2022, 20:31:37
 :79:  ist sehr berührend zu sehen, wie  Benita die neuen guten  Aspekte  in ihrem neuen Leben genießen kann!

wünsche ihr/euch, dass sie die Altlasten des Zwingerlebens immer mehr abwerfen kann!  :54: :54: :54:
Titel: Re: 12 Jahre Nitra sind genug
Beitrag von: andyundsabine am 12. März 2022, 06:37:58
Danke fürs Interesse an Benita.☺️

Die Tage sind schon viel besser geworden .Sie holt sich ihre Schlafpausen ,fordert ihr Essen ein und das Spaziergehn hält sie von ihren Heultick ab .Ich sag bewusst Tick da ich nicht denke das sie es tut weil sie jemanden vermisst.Es ist laienhaft ausgedrückt wie ein Autist der seine Abläufe hat .
Draußen riecht sie schon interessiert und kennt auch schon ihre Wege die sie auch einfordert zu gehen😊 Gestern hat sie auch das erste Mal dabei ihr Geschäft verrichtet 👍

Diese Heulphasen hat sie noch und ich glaube fast daran das es bleibt .Es ist wie ein Ritual.
Morgens um Viertel 5 ist sie der Wecker,da wird geheult und in die Küche gestampft.Hunger macht grantig das kenn ich ja von Andy und daher richte ich schnell ihr essen . Danach geht sie in den Garten kommt nach kurzer Zeit hinein , geht in die Küche und wartet aufs Essen .Das macht sie einige Male hintereinander.Dabb verlässt Sie die Küche geht ums Eck und heult.Wir haben mit einigen über dieses Phänomen gesprochen aber antworten fanden wir keine die uns weiterhelfen.
Jetzt zb ist sie im Untergeschoss und heult seit einigen Minuten durch .Meist ab 7 wo sie einschläft und dann schläft sie auch ein Weilchen.Den Tiefschlaf hat sie um die Mittagszeit.
Abends das selbe, meist fängt es kurz vor den Nachrichten an das geht dann ein Weilchen dann schläft sie kurz.
Gestern war der Abendfilm gerettet und sie gab Ruh . Dafür ging um dreiviertel 11 die Sirene an und wir standen alle aufrecht im Bett 🥱Das ging dann wieder eine halbe Stunde dann schlief sie tief bis der morgen kam und sie um Viertel 5 mitteilte das zuviel Schlaf ungesund ist und wir sie besser versorgen müssen.Jedes Lebewesen hat seine Eigenheiten , manche sind etwas anstrengend andere weniger.Natürlich rufen wir Mal laut"Benitaaaa" Feierabend.Da sie eh kaum hört glaubt sie wahrscheinlich wir unterhalten sie 😁
Benita fühlt sich wohl da bin ich sicher ,auf ihre Art und wenn sie das heulen braucht um was auszudrücken dann soll es so sein . Ändern kann man es sowieso nicht, wir lieben sie wie sie ist und wenn sie beim Spaziergang heiter und munter die Welt erkundet freuen wir uns das sie das noch erleben darf
Titel: Re: 12 Jahre Nitra sind genug
Beitrag von: Pandora76 am 12. März 2022, 10:27:34
Du beschreibst ihre Ticks immer so liebevoll .Auch wenn sie euch sicher sehr viel Geduld abverlangt finde ich das ihr schon mega Fortschritte mit ihr gemacht habt. Ich denke schon das sie mittlerweile glücklich ist. Auf alle Fälle wünsche ich euch auch weiterhin viel Geduld und das Benitas Wecker vielleicht bald mal wenigstens auf 5 Uhr gestellt wird .😉
Titel: Re: 12 Jahre Nitra sind genug
Beitrag von: Micia am 12. März 2022, 15:22:17
Bald kommt die Sommerzeit! Da heult Benita automatisch um eine Stunde später!! Hoffe, bei der Umstellung auf die nächste Winterzeit hat sie etwas "menschenfreundlichere" oder gar keine Heulzeiten mehr!! Einen besseren Platz als bei euch mit geduldigerem "Personal" hätte Benita nicht finden können! Bin mir sicher, es ist für sie unglaublich mehr Lebensqualität als im Tierheim im Zwinger!  :113:  :113:
Titel: Re: 12 Jahre Nitra sind genug
Beitrag von: andyundsabine am 14. März 2022, 14:51:38
Wir warten auch auf die Umstellung , Susanne😁
Für uns sind es Ticks "Pandora76" die zu Benita gehören und wohl zu den Hund macht die wir ins Herz geschlossen haben❤️
Wobei wir nicht bös wären wenn es aufhört oder sich reduziert  😉

Vorgestern hatten wir eine wilde Nacht , sie heulte und war rastlos,🥱Keine Ahnung warum es gab keine Veränderung und auch kein Vollmond.Nachts also Decke gepackt und zu Benita"gezogen"damit Andy und der Rest schlafen kann . Dafür war sie von gestern auf heute toll ,ein Vorzeigehund und hat nachts gar nicht geheult 👍 Bin richtig Stolz auf sie und sagte ihr das auch um Viertel 5 als sie uns weckte  :sleepy:.Ich glaub es war ihr egal Hauptsache ich stand auf und  die Schüssel wurde gefüllt 😁
Man braucht keinen Wecker, Benita ist da pünktlich 😁.Mit was es zusammen hängt das Nächte ruhiger oder lauter sind haben wir noch nicht rausgefunden.

Heute hatte sie ein "furchtbares"Erlebnis.Was soll ich sagen es gibt plötzlich Kühe auf ihrer Strecke die bisher nie da waren 🥺Beim hingehen merkte sie es gar nicht aber am Heimweg merkte sie plötzlich Gruselmonster 🤯.Omg war das ein Schreck 😱 Schnell weg bevor mich diese Ungetüme einholen und so gab es Vollgas wenn ich nicht die Bremse an der Leine gewesen wäre😁

https://youtu.be/orFdPBlTHxo

Ein neuer Eindruck der ihr heute VL einen Alptraum beschert.🙄 Ich hoffe es nicht für sie.Sonst sind die Spaziergänge immer interessanter 👍Es wird gerochen, stehen geblieben und ohne Hektik gegangen😊

https://youtu.be/Z4rLMm6h2M0

https://youtu.be/H7FBfG6g0h8

https://youtu.be/B5d4HUVK8wY

https://youtube.com/shorts/LawMp-50w4k?feature=share
Titel: Re: 12 Jahre Nitra sind genug
Beitrag von: andyundsabine am 16. März 2022, 16:05:57
Liebe Grüße von Benita,❤️


https://youtube.com/shorts/zRRG1u2lBV4?feature=share
https://youtu.be/2KpYT1RxpHM

https://youtu.be/tX8ZqJ9h-SI
Titel: Re: 12 Jahre Nitra sind genug
Beitrag von: andyundsabine am 18. März 2022, 16:51:24
Eine Wasserratte ist sie zwar nicht aber mit den Füssen durchs Wasser gefällt ihr ❤️

https://youtu.be/6zWWoyf10s0
Titel: Re: 12 Jahre Nitra sind genug
Beitrag von: Artischocke am 18. März 2022, 19:17:56
Toll was sie schon alles mitmacht! Und ein tolles Gelände habt ihr dort!
Titel: Re: 12 Jahre Nitra sind genug
Beitrag von: Lucy am 18. März 2022, 19:50:52
Super  :113:
Titel: Re: 12 Jahre Nitra sind genug
Beitrag von: Pandora76 am 02. April 2022, 06:56:58
Wie läuft es mit Benita? Hat die Zeitumstellung was gebracht? Lg
Titel: Re: 12 Jahre Nitra sind genug
Beitrag von: andyundsabine am 02. April 2022, 15:02:53
Danke der Nachfrage.🌹

Nein nicht wirklich.🥱Sie ist eine Frühaufsteherin und erst glücklich wenn alle auf sind😬Um zu vermeiden das die anderen auf müssen und sie trotzdem weiter schlafen können steh ich auf .Dann watschelt sie hinter mir her steht im Bad neben mir wenn ich Zähne putze und selbst wenn ich's aufs Klo geh kommt sie 😁Das Gefühl das sie allein ist mag sie absolut nicht und wenn sie nachts raufkommt und heult und ich mit dem Handy Licht mache ist Ruh.Da weiß sie dann das ich aufstehe und das beruhigt sie. Vorige Woche konnte ich um halb 4 Uhr morgens den Frühjahrsputz der Küche machen.Hat ja auch Vorteile wenn das Haus um 8 schon blitzblank ist 😁
Mindestens ein oder zwei Mal weckt sie uns mit Gesang.Manchmal ist der Spuk in 10 Minuten vorbei dann gibts Phasen wo es länger ist .Dann schnapp ich meine Decke und Schlaf bei ihr .Somit haben die anderen ihren "normalen"Rythmus .
Süss ist sie  wenn sie der Hunger plagt und das kommt auch nachts vor .Da heult sie und wenn ich aufstehe geht sie schon sehr bestimmt in die Küche und umkreist mich solange bis es unten steht 😍Sie ist dabei so  herzig.💗Missen möchte ich sie keinen Moment mehr obwohl sie uns auch am Tage auf Trab hält.
Benitas Sehvermögen ist sehr schlecht und da ihr Rückziehort weiterhin unten ist , sie Stiegen bewältigen muss haben wir das Licht Tag und Nacht brennen .Es ist zwar ein Fenster im Stiegenhaus aber für sie anscheinend zuwenig sodass sie anfing Stufen zu springen .Was natürlich nicht lustig ist .🤯Das Geländer selbst ist mit Gitter gesichert und ganz unten liegen zwei dicke Läufer.Da sie aber auch schon von oben weg springen wollte ( 8 Stufen) müssen wir da sehr achten . Stiegenhaus Sperren macht sie extrem nervös und da beißt sie auch in die Türen oder den Türstock.So trägt sie oft das BG um ihr zu helfen( wenn sie die Stufen nicht weiter weiß weint sie herzzereisend und so wissen wir das wir kommen müssen)
Sind wir im Garten beschäftigt dann wird das Stiegenhaus gesperrt und sie ist dann eh mit den anderen draussen.Speedy wie vermutet ist ihr Favorit und den kann sie auch schon Mal verfolgen.Da er sie eh mag passt das also 💞Sie wird auch sonst in vielen Situationen mutiger und auch mit den Schweinen kann sie schon problemlos im Garten spazieren.

Kleines Video vom Stiegenhaus( da ich gerade was vom Kasten holte stand ich unten und daher weinte sie nicht)

https://youtube.com/shorts/JrkuDlRExXw?feature=share

Titel: Re: 12 Jahre Nitra sind genug
Beitrag von: andyundsabine am 02. April 2022, 15:11:47
Das Arme Tier hat keine anderen Schlafmöglichkeiten😉
Titel: Re: 12 Jahre Nitra sind genug
Beitrag von: andyundsabine am 02. April 2022, 15:19:38
Untertags findet sie schon oft ihre Ruhephasen und da schläft sie dann so tief das man sie schnarchen hört 😍
Titel: Re: 12 Jahre Nitra sind genug
Beitrag von: andyundsabine am 02. April 2022, 15:27:23
Im Garten rennt sie auch nicht mehr nur  herum sondern riecht und bleibt auch stehen. ( sie hört kaum was daher reagiert sie nicht auf mich.
I'm video sieht man das auch Schweine draußen sind und es kp mehr ist

https://youtu.be/ieNqziSlif4

https://youtu.be/rkeuAh9HVWc

Ich wurde erst von meiner Nachbarin gefragt ob ich's bereue Benita zu uns geholt zu haben .Es gibt was was wir bereuen nämlich sie nicht früher geholt zu haben .Wir hoffen das Benita noch ihr Leben auf ihre Art genießen kann❤️ .Sie weiterhin mit Freude sagt was sie essen will oder eben nicht😁(Benita ist ein Feinspitz geworden und würde lieber Verhungern als das "falsche"zu essen 😋) und sie Spaß hat wenn sie spazieren geht und das hat sie auf jedenfall.Wenn sie all das weiterhin so macht und es sicher noch Fortschritte gibt dann sind wir glücklich wie es ist
Titel: Re: 12 Jahre Nitra sind genug
Beitrag von: Lucy am 02. April 2022, 16:05:07
Oh...ihr habt ja da ein Paradies. Wie hier alle Tiere glücklich herumwuseln. Echt schön.
Es ist so schön zu lesen, wieviel Liebe und Zuwendung Benita bekommt.
Titel: Re: 12 Jahre Nitra sind genug
Beitrag von: Pandora76 am 02. April 2022, 20:57:34
Benita hat echt das große Los gezogen. Ich muss ehrlich gestehen das ich mir nicht sicher bin ob ich das durchhalten würde. Hut ab. Man sieht das sie mittlerweile richtig glücklich ist
Titel: Re: 12 Jahre Nitra sind genug
Beitrag von: Terryann am 03. April 2022, 09:58:02
ist so kostbar, dass Benita ihren Lebensabend bei euch verbringen und viele viele Dinge genießen darf  :53: :53: :53: :53:
Titel: Re: 12 Jahre Nitra sind genug
Beitrag von: dandy am 04. April 2022, 06:57:34
Hej, das mit der Schlafmöglichkeit kommt mir bekannt vor. Wir haben genug Betten in allen Größen daheim, aber seht selbst, die arme Kaya muss daneben liegen oder Fannis Bett nehmen  :alas:. Sehr zum Ärger von Fanni  :nervous:.
Titel: Re: 12 Jahre Nitra sind genug
Beitrag von: andyundsabine am 10. April 2022, 16:39:34
Dandy.. Süss ist sie im kleinen Bett 😍

Fast drei Monate brauchte es das Benita sich in unsere Nähe legte 😍 ( im Obergeschoss!!!)Ein Wahnsinnsfortschritt fürs Puppi 😍
https://youtube.com/shorts/K2DPDOEfBbw?feature=share
Auch wird sie generell entspannter 👍 ist bei Leckerlieverteilung mittendrinn  und schafft auch nachts schon besser zu schlafen.Nur morgens ist sie wie ein Hahn 🐓,kaum wirds etwas hell schlägt sie schon an😊

https://youtu.be/FUZVqnSkHB4

https://youtu.be/NcLWHSIRtP4
Titel: Re: 12 Jahre Nitra sind genug
Beitrag von: andyundsabine am 10. April 2022, 17:01:36
Neben den Fortschritten gab es einen Tag mit dem ich selbst nicht gerechnet hätte.
Wir gingen ganz normal spazieren,sie war gut drauf schnüffelte da und schnüffelte dort.Es war alles wie immer und kein Mensch und breit.Von einen Moment auf dem anderen veränderte sich ihr Verhalten.Sie machte ein Rodeo sodass ich die zweite Leine anlegen musste,zog plötzlich und wollte nur laufen .Wir haben den Spaziergang natürlich beendet und schauten das wir rasch heim kommen .Als ich sie Beruhigen wollte und am BG hielt "biss"sie plötzlich hin und her .Vor was sie Angst hatte oder was sie dachte gesehen zu haben weiß ich bis heute nicht.
Wir sind dann heim in den Garten und selbst noch beim Leine runtergeben versuchte sie zu beißen.Ich glaub fast sie erkannte mich in ihrer Panik nicht.
Sie lief dann Sofort ins Haus (normal geht sie in die Küche und holt sich ein Stück Käse oder Wurst)ins Untergeschoss und in die Box.Im Haus selbst beruhigte sie sich wieder und nahm dann auch Huhn von mir .
https://youtu.be/Gf-UIHbDpAY

Es gab vor diesen Spaziergang ein Ereignis was ihr unheimlich war . Nachbarin war am Feld und spielte mit ihrer Hündin.Als sie es merkte rannte sie rein ,man dachte sie wird verfolgt.Sie drehte im Whz dann Kreise und schaute immer zur Türe und traute sich nicht mehr in den Garten.Ich bin dann abends ( Vorfall war nm) mit der Leine raus .Sie wehrte sich Anfangs durch die Tür zu gehen .Erst als ich mit ihr draußen war und an der Leine durch den Garten ging war sie wieder normal.
Ob dieses Ereignis den Spaziergang ausmachte kann ich natürlich nicht sagen aber es war einen Tag bevor wir den Spaziergang machten
Titel: Re: 12 Jahre Nitra sind genug
Beitrag von: Bettina am 10. April 2022, 20:35:50
Hallo Sabine, Benita ist ja der Wahnsinn, ihre Fortschritte sind enorm! Ein Riesenunterschied zu den ersten Wandervideos...sie sieht euch, im Gegensatz zu früher, RICHTIG an! Und mit dem Rudel- top! Ich glaub, Zwischenfälle wie den, den du beschrieben hast, wirds immer wieder geben, wer weiss, wie wir uns im hohen Alter gebärden... Aber der Gesamtzustand von Benita hat sich extrem verbessert!!! Bekommt sie Medikamente?
Titel: Re: 12 Jahre Nitra sind genug
Beitrag von: Pandora76 am 12. April 2022, 06:11:50
Hallo Sabine,
einfach super wie gut es ihr bei euch geht
Titel: Re: 12 Jahre Nitra sind genug
Beitrag von: andyundsabine am 20. April 2022, 06:48:05
Benita macht weiter Fortschritte 👍 Endlich schafft sie von 23 Uhr bis  ca 5.durchzuschlafen .Vor 23 Uhr hat sie natürlich auch schon ihre Schlafphasen nur um die Zeit muss sie noch einige Male hin und her bis sie sich dann wieder entspannt hinlegt und weiterschläft.Das Geheule ist  schon Geschichte.😊Es wird jetzt nur noch Gebellt wenn sie sich in einer  aussichtslosen Situation befindet wo sie Hilfe benötigt ( soooooooo ein gescheites Mädchen 😍) Eigentlich sind es nur die unteren Stiegen .Die oberen geht sie problemlos nur bei den unteren hat sie immer wieder Angst und da weint sie .Sie steht dann seitlich auf der Stufe und fängt nach dem weinen  laut  ins bellen  an  damit wir ihr helfen können.Sie weiß mittlerweile  das wir sofort kommen und springt daher auch nicht mehr von oben weg ( was mir einen Riesenschock bescherte als ich das sah😱)Wir haben Stiegenlichter gekauft die Tag und Nacht hängen ( am Video fehlt eins da Andy gerade Batterie tauschte)Es brennt das Stiegenhauslicht und an der untersten Stufe haben wir auch eine Lichtquelle.Trotz der Beleuchtung traut sie sich allein die Stufen nicht gehen .Das ist der einzige Grund warum sie eigentlich  bellt.

https://youtu.be/buAVP98LwiU

Speedy,( ich wusste schon bevor sie kam das es ihr Favorit wird 😁) ist unser Draufgänger und Rudelführer.Ihm folgt sie im Garten und hat ihm auch schon angewedelt( leider kein Video davon)

https://youtube.com/shorts/mOjDFdzFTbE?feature=share(muss ein längeres machen)

Benita hat uns die ersten Wochen ganz schön auf Trab gehalten.Nachts um den Schlaf gebracht und wir waren oft nicht sicher ob sich das alles bessert .Doch wie man sieht lag es nur an der Zeit .Ich hoffe, nein ich  wünsche mir das andere Langsitzer wie zb Olina ( was kann man zu ihr sagen ?Ist sie nur ängstlich oder hat sie eventuell mit Hunde Probleme?)auch die Chance bekommen und man sich von der Anfangsphase nicht abschrecken lässt.Benita ist ein bsp dafür das man selbst alte Hunde noch verpflanzen kann
Titel: Re: 12 Jahre Nitra sind genug
Beitrag von: Terryann am 20. April 2022, 10:21:47
 :79: wie schön dass Benita nun ruhig durchschlafen kann!! ich freu mich sehr mit euch!!

es ist soo gut, wenn ein/e Oldie mit dabei sein kann/darf, wenn es sich nur irgendwie ausgeht - ich hoffe auch sehr, dass noch einige Langsitzer dasselbe Glück erfahren dürfen!
Titel: Re: 12 Jahre Nitra sind genug
Beitrag von: Pandora76 am 20. April 2022, 12:37:24
Ich kann mich nur immer wieder bei euch bedanken das ihr nicht aufgegeben habt.
Titel: Re: 12 Jahre Nitra sind genug
Beitrag von: andyundsabine am 21. April 2022, 17:50:30
In Benita steckt auch ein kleiner Schalk 😊.
Mit Leidenschaft bringt sie Sachen wie Hackschnitzel ins Haus oder transportiert  schon Mal eine Schuhsohle in den Garten😁 . Wo der dazugehörige Schuh ist weiß nur sie🙄 Nachdem sie aber gerne Sachen vergräbt würd's mich nicht wundern wenn einmal ein  Schuh-Baum bei uns wächst 😂Benita ist ein Original😍 und da bei uns alle  durchgeknallt sind passt sie einfach perfekt  zu uns💞

https://youtube.com/shorts/yz3zK0FQc4s?feature=share

Titel: Re: 12 Jahre Nitra sind genug
Beitrag von: dandy am 21. April 2022, 19:03:13
Schön, dass Sie sich hon Blödheit im Kopf hat. Danke, dass Ihr das noch ermöglicht habt.
Titel: Re: 12 Jahre Nitra sind genug
Beitrag von: andyundsabine am 26. April 2022, 08:16:09
Eigentlich planten wir bei der nächsten Schönwetterphase ins Höllental mit den Hunden zu fahren .Doch als wir letztens spazieren waren und  uns Elsa die Nachbarshündin entgegen kam war's vorbei .Elsa wollte mich begrüßen,sie war von klein auf ständig bei uns,als Benita mit tiefen Geknurre auf sie ging .Bei Menschen und Hundebegegnungen reagiert sie panisch , überhaupt wenn sie an der Leine ist und das Gefühl nicht hat selbstständig flüchten zu können.
Da wir nicht mehr weit weg von zu Hause waren , rannten wir eigentlich nur noch da Benita nicht zum beruhigen war .

https://youtube.com/shorts/6HetwBO97KM?feature=share

Zu Hause ist es anders,
Vor ca drei Wochen hatte Andy zu Hause einen Unfall.Der Nachbar kam und fuhr Andy ins Spital.In der Zwischenzeit war seine Frau da.Benita war sehr nervös das ein fremder Mensch da ist und lief umher,bekam auch Durchfall  , zog sich aber immer wieder in ihren Raum zurück wo sie sich sicher fühlt .Das fehlt ihr halt draussen und daher werden wir Benitas Spaziergang so reizarm wie möglich beibehalten und den Ausflug ohne sie machen

Titel: Re: 12 Jahre Nitra sind genug
Beitrag von: E.T. am 26. April 2022, 09:26:16
Alles Gute für Andy, ich hoffe, dass es ihm schon besser geht. Danke für Euren Einsatz.
Titel: Re: 12 Jahre Nitra sind genug
Beitrag von: andyundsabine am 29. April 2022, 11:40:11
 E.TDanke,geht ihm schon besser.Die Nähte sind draußen und es muss nur noch ordentlich heilen.

Seit einigen Tagen traut sich Benita nicht in den Garten . Geht im Whz umher und macht ihre Geschäfte.
Hab sie danach an die Leine und wollte raus da verfiel sie total in Panik und stemmte sich mit den Beinen dagegen.Hab sie natürlich nicht gezwungen und die Leine wieder runtergegeben .Nun sind schönere Tage und die Tür steht offen.Nun  hab ich auch den Grund erkannt warum sie sich nicht raustraut.
Kühe ,die vorher nicht da waren 😬Das wird noch lustig weil im Sommer sind wir von Kühen umzingelt 🥴
Titel: Re: 12 Jahre Nitra sind genug
Beitrag von: dandy am 29. April 2022, 13:16:59
Oje, gemeingefährliche Wildtiere.  :beee:
Ein Wahnsinn, was Ihr dem armen Wesen zumutet  :eggs:

Na, ich denke, sie wird sich auch daran gewöhnen. Sie hat jetzt schon so viel gelernt. Ist ja ein tapferes Mädel.
Titel: Re: 12 Jahre Nitra sind genug
Beitrag von: Pandora76 am 29. April 2022, 14:10:51
Ich denke sie wird ihre Zeit brauchen und sich hoffentlich dann auch an die Kühe gewöhnen
Titel: Re: 12 Jahre Nitra sind genug
Beitrag von: andyundsabine am 29. April 2022, 18:51:53
Ich hoffe es wobei die Kühe immer mehr werden im Sommer und dann direkt bei uns stehen.
So wie sie momentan drauf ist glaub ich fast das es noch schlimmer wird 😪Aber es hilft eh nix da muss sie durch.
Ein Bild was ich vor zwei Jahren Aufnam

Titel: Re: 12 Jahre Nitra sind genug
Beitrag von: Pandora76 am 30. April 2022, 07:35:47
Na bumm . Ich hoffe es halt. Sie hat sich ja an die Schweine auch gewöhnt. Wäre schade wenn ihre Fortschritte dadurch weg sind
Titel: Re: 12 Jahre Nitra sind genug
Beitrag von: andyundsabine am 30. April 2022, 15:30:55
Ich beobachte bei Benita das alles was sie von Tag 1 bei uns kennenlernte( also auch die Schweine) als "normale"Welt einstuft.Doch alles was jetzt außernatürlich dazukommt nicht in ihre "normale"Welt passt und daher stresst.
Heute Nacht heulte sie nach längeren wieder und sie zerstörte auch einen Polster.
Die Kühe bringen sie leider wieder einige Schritte zurück.Dabei war's vor einigen Tagen lustig und wollte Speedy zum spielen auffordern.❤️
Mir tut sie richtig leid weil man ihr nicht zu verstehen geben kann das nix passiert.
Nun ja da muss Omi durch ,hilft ja nix😪.Vl bekommt sie doch schneller die Kurve als wirs denken .Wir würden es ihr wünschen ❤️
Titel: Re: 12 Jahre Nitra sind genug
Beitrag von: Terryann am 30. April 2022, 17:51:13
vielleicht hilft es ihr, wenn ihr euch so oft wie möglich nahe bei den Kühen aufhaltet, dabei plaudert oder Gartenarbeit macht,
sie eventuell dabei auf den Arm nehmen ? (beim plaudern ...)
Titel: Re: 12 Jahre Nitra sind genug
Beitrag von: andyundsabine am 30. April 2022, 20:08:10
Wenn Benita Kühe nur aus der Ferne sieht dreht sie schon durch da kann ich mir den Spaziergang leider schenken.
Sichtschutz geht nicht da es bergig ist und man über den Zaun drüber schaut.Leider.

Titel: Re: 12 Jahre Nitra sind genug
Beitrag von: Micia am 08. Mai 2022, 20:11:42
Armes, altes Mädchen! Und ihr seid auch nicht zu beneiden! Ist ja für euch auch mehr als stressig! Hoffe sehr, dass sie bald draufkommt, dass Kühe hinterm Zaun harmlos sind!!!!
Titel: Re: 12 Jahre Nitra sind genug
Beitrag von: andyundsabine am 24. Mai 2022, 11:31:54
4Monate dauerte es bis sie das  Kaustangerl als toll empfand ❤️
https://youtu.be/Dw5BNDLQfMU
Titel: Re: 12 Jahre Nitra sind genug
Beitrag von: andyundsabine am 24. Mai 2022, 11:33:39
https://youtube.com/shorts/P5deifsBOcc?feature=share
Ihr absoluter Liebling wie angenommen ist Speedy..
Video nur kurz aber ich denke man sieht welch Freude sie hat in seiner Nähe
Titel: Re: 12 Jahre Nitra sind genug
Beitrag von: Lucy am 24. Mai 2022, 11:53:01
Benita wirkt richtig entspannt  :113:
Auf dem ersten Video sieht man eure entzückenden Schweinchen......so lieb
Titel: Re: 12 Jahre Nitra sind genug
Beitrag von: Micia am 24. Mai 2022, 11:58:23
Super folgsam sind die :49:  :49:, wenn es ums Futter geht!!
Titel: Re: 12 Jahre Nitra sind genug
Beitrag von: andyundsabine am 24. Mai 2022, 12:17:35
Ups da ist mir wohl ein falsches Video reingerutscht 😬

Benita mit Kaustangerl ❤️

https://youtube.com/shorts/aA6UCdDfqQ4?feature=share
Titel: Re: 12 Jahre Nitra sind genug
Beitrag von: tina zippenfennig am 24. Mai 2022, 13:31:19

Ihr habt ja eine tolle Truppe  :113:, so herzig die Schweinchen und ganz toll, wie gelehrig die Beiden sind.
Schweine sind ja sehr intelligent, das sieht man hier deutlich.

Benita ist so lieb, ich freue mich sehr, dass sie auftaut und auch, dass sie Speedy anscheinend zu ihrem Favoriten auserkoren hat.

Wie geht es ihr denn inzwischen mit den Kühen? Noch immer Horror pur, wenn sie sie sieht?

Ich würde es ihr und euch so wünschen, das sie verstehen kann, das sie nicht aufs Grundstück kommen und sie keine Angst vor ihnen haben muss.
Sie hat ja schon so vieles gelernt und aufgenommen, hoffentlich wird das mit der Zeit auch bei den Kühen der Fall sein.

Danke, dass ihr euch so rührend um sie und eure anderen Familienmitglieder kümmert, das ist so schön zu sehen und zu lesen.

Ganz liebe Grüße und danke auch für deine lieben, verständnisvollen Worte zu Betty´s Regenbogenbrückengang,

Tina
Titel: Re: 12 Jahre Nitra sind genug
Beitrag von: andyundsabine am 25. Mai 2022, 07:24:50
Danke Tina ,ja Schweine sind sehr gescheit das nutzen sie aber auch gern 😬.Man muss um vieles strenger und konsequenter sein sonst ist's nicht lustig mit ihnen 😬

Benita mag Speedy,♥️er ist der Chef vom Rudel und mir war klar (bevor sie einzog )das er der einzige sein wird der sie aus der Reserve locken kann .Was er mit seiner Schäfergröße nicht schaffte schaffte er mit seinen starken Charakter.Benita braucht einen Hund wo sie sich sicher fühlt und ich glaube das die Größe nicht unbedingt gebraucht wurde.Nur so Winzlinge wie Saska oder Shakira die braucht sie nicht unbedingt.

Benitas Ängste haben sich seit den Kühen verstärkt,besonders die erste Zeit .Es reichte dann plötzlich ein Huhn im Garten und es war vorbei mit ihr . Geschäft wurde nur noch drinnen gemacht .Nur nachts traute sie sich raus .
Ich hab  dann ihre Schlafzeiten unter Tage besser beobachtet und wenn ich weiß das sie munter wird kommen Hühner und Schweine in den Stall.Es hat ihr nie wer was getan aber sie hat dann plötzlich auch Angst vor ihnen gehabt.(Haben es aber jetzt gut in den Griff da ich wie gesagt die Tiere einsperr damit sie angstfrei durch den Garten gehen kann .
Gsd
ist eine Gruppe Kühe  jetzt auf einer anderen Weide daher ist sie momentan Kühelos.Beim rausgehen ist denoch der erste Blick hinüber.Lustig wirds erst weil dann die große Herde kommt  :pee:

Letztens hatte Speedy eine Puppe in den Garten gelegt.Mehr brauchte es nicht und sie hatte Angst..
Wir wohnen wirklich mit wenig Veränderung,ich kann mir gar nicht vorstellen wie Benita wäre wenn sie mit mehr Reizen leben müsste.😪
Achja ich weiß nicht ob ich's erwähnte.Sie forderte unseren Bub zum spielen auf , richtig herzig war das♥️
Und noch ein Ereignis was mich berührte.Benita hat uns noch nie angewedelt bis auf ein einziges mal.Die Tür zum Stiegenhaus war bis auf einen Spalt zu( sie hätte es mit der Pfote öffnen können)Da sie auf den Teppich machte und ich ihm zum säubern in den Garten gab ,vergass ich den Türstopper hinzufügen.(Tür hält sonst nicht)
Es war kurz vor dreiviertel 5 in der Früh da ist sie normal schon auf .War verwundert und sah das die Tür"zu"ist 😱 Als ich sie aufmachte lag sie dahinter und wedelte ♥️Mir ging ein Herz auf das kann ich gar nicht sagen.Aber es blieb bei den einen mal was aber OK ist . Benita fühlt sich auf ihre Art wohl und wenn sie allein am Sofa ist haben wir schon heimlich beobachtet wie sie sich freudig wutzelt♥️
Titel: Re: 12 Jahre Nitra sind genug
Beitrag von: andyundsabine am 25. Mai 2022, 07:44:31
https://youtu.be/US0TEJgZ-5w

Das Video wurde vor 3 Wochen gemacht. Bis zum Tisch traute sie sich vorher nicht
Titel: Re: 12 Jahre Nitra sind genug
Beitrag von: andyundsabine am 25. Mai 2022, 07:49:53
https://youtube.com/shorts/XQhUIs7xSk4?feature=share

Video sollte eigentlich zeigen wie mutig sie ist wenns leckerein gibt. 😁

Wir haben für Sie Auflagen(hier ein Fetzen weil wir vorher schon ein Malheur beseitigt hatten und ich es erst nach der Essensverteilung wegräumen wollten) aufgelegt aber an liebsten macht sie daneben 😀
Titel: Re: 12 Jahre Nitra sind genug
Beitrag von: Pandora76 am 25. Mai 2022, 07:54:47
Wenn man die Videos vom Anfang und jetzt vergleicht sieht man wie wohl sie sich jetzt schon fühlt
Titel: Re: 12 Jahre Nitra sind genug
Beitrag von: Lucy am 25. Mai 2022, 08:32:16
Ich kann mir vorstellen, dass es noch immer sehr schwierig mit Benita ist.....Aber.....ihr Gesichtsausdruck, ihre Bewegungen.....man sieht die positive Veränderung soooooo deutlich.
Wenn du schreibst, sie wutzelt sich genüßlich am Sofa, wenn sie sich unbeobachtet fühlt, kommen mir die Tränen, so sehr berührt mich das.
Ich bewundere euch so sehr.
Titel: Re: 12 Jahre Nitra sind genug
Beitrag von: Sonja am 25. Mai 2022, 08:51:41
Sehr süß ist sie bei der Schinkenverteilung mit dabei  :113:
Titel: Re: 12 Jahre Nitra sind genug
Beitrag von: andyundsabine am 13. Juni 2022, 09:34:45
Heute erlebte ich was was ich mir nie zu träumen gewagt hätte.
Es war früh am Morgen ich telefonierte gerade mit meiner Freundin als ich Benita mit Speedy im Garten sah.Im ersten moment dachte ich "oh mein Gott bekommt sie einen Anfall.( Bin wohl geschädigt da Saska und Shakira epi haben) Sie wackelte mit dem kopf als sie plötzlich zum springen und laufen anfing und Speedy zum spielen aufgefordert hat .Sie war wie ein Junghund lief als wenn sie nie was anderes getan hätte mit hoch erhobenen Schwanz umher.Sowas süsses ❤️ Leider hatte ich das Telefon in der Hand weil ich ja telefonierte und bis ich das zweite holte war's vorbei.
Am Video sieht man aber noch gut ihr Lachen im Gesicht 😍
https://youtu.be/nDnQzys3q6k
Titel: Re: 12 Jahre Nitra sind genug
Beitrag von: Terryann am 13. Juni 2022, 10:24:09
 :D sooo eine schöne Nachricht! welche Freude!!  :79:
Titel: Re: 12 Jahre Nitra sind genug
Beitrag von: Pandora76 am 13. Juni 2022, 11:02:12
😍😍😍
Titel: Re: 12 Jahre Nitra sind genug
Beitrag von: andyundsabine am 14. Juni 2022, 10:18:03
 Man merkt das  Benita immer mehr ankommt 😊Sagt sie mittlerweile auch den Hunden kräftig die Meinung wenn ihr was gegen den Strich geht🤫.Wie laut sie werden kann, richtig imposant😱 Sie stampft dann mit den Vorderfüssen ,Zeigt Zähne und hat ein Knurren wie ein 🐻Ich lass sie bis zu einen gewissen Grad  sag ich ja Andy auch mal die Meinung und er hat's bis jetzt ohne Schaden überlebt 😁 Benita würde ihnen glaub ich nix tun da bin ich fast sicher.Sie braucht sowieso Selbstbewusstsein und ich hab das Gefühl wenn sie sich "durchsetzt"das es wächst.
Aber auch  wutzeln am Sofa https://youtube.com/shorts/zwC_8u0IT3U?feature=share
 ( Handy natürlich zu spät in der Hand gehabt) Im Haushalt(Nagerzimmer)
https://youtube.com/shorts/pbQyjwwULlA?feature=share
 helfen, Benita integriert sich immer mehr ❤️
Ihr Rückzugsort ist nach wie vor der untere Bereich,bin gespannt ob sie eines Tages den zurücklässt und es  nur noch nutzt wenn sie Angst hat.
Auf jeden Fall ist Benita unser Sonnenschein ❤️geworden auch wenn der Alltag manchmal anders ist als mit anderen Hunden 😊
Titel: Re: 12 Jahre Nitra sind genug
Beitrag von: Lucy am 14. Juni 2022, 13:27:12
Was ihr da leistet.....einfach großartig  :53:
Titel: Re: 12 Jahre Nitra sind genug
Beitrag von: Micia am 16. Juni 2022, 08:44:28
Wirklich, euer Einsatz, euer Einfúhlungsvermögen, eure Geduld mit Tieren, die aufgrund ihrer traurigen Vergangenheit alles andere als einfach sind, sind bewundernswert!! Ein Glück für viele eures Rudels und jetzt vor allem für Benita - mir fällt niemand ein, bei dem sie so ein Leben hätte wie bei euch!!! Und sie ist nur eine von vielen, denen ihr so ein schönes Leben ermöglicht habt!!
Titel: Re: 12 Jahre Nitra sind genug
Beitrag von: Jordy am 16. Juni 2022, 20:05:28
💗💗💗💗💗💗💗💗💗💗💗💗💗💗💗
Da kann man gar keine passenden Worte finden.
💗💗💗💗💗💗💗💗💗💗💗💗💗💗💗
Titel: Re: 12 Jahre Nitra sind genug
Beitrag von: micky am 17. Juni 2022, 07:43:03
Hut ab vor eurer Geduld!   :clap: :77: :53:
Ich freue mich für Benita, dass sie ihr Leben jetzt genießen kann.   :be happy:
Titel: Re: 12 Jahre Nitra sind genug
Beitrag von: tina zippenfennig am 18. Juni 2022, 15:21:40

Liebe Sabine, lieber Andy,

ich freue mich so über die Fortschritte, die Benita dank eurer Hingabe und Geduld macht  :53:.

Herrlich, wie sie schon zum schimpfen mit den anderen Hunden anfängt und nicht mehr nur abseits steht und schaut. Man merkt richtig, sie kommt immer mehr an und aus sich heraus, das ist so schön zu sehen und zu lesen.

Ganz herzlichen Dank an euch,
liebe Grüße,
Tina
Titel: Re: 12 Jahre Nitra sind genug
Beitrag von: andyundsabine am 20. Juni 2022, 08:13:55
https://youtu.be/bQMl5P4OumM

Benita hat ihren Beruf als Security entdeckt🤭Es wird nur vorbei gelassen wenn sie es erlaubt 🤣
Bei Speedy gibt's kein brummen kein murren kein Bellen🤫. Bei Saska trumpft sie am meisten auf da wirds richtig Tief und laut aber da der Gift zwerg auch nicht ohne ist wundert mich das gar nicht 😉
Sie fand das erste mal ihren Schlafplatz im Wohnzimmer 😍Nur nachts da will sie unten sein aber sie darf ja selbst entscheiden was sie will
Titel: Re: 12 Jahre Nitra sind genug
Beitrag von: andyundsabine am 24. Juni 2022, 06:15:01
https://youtube.com/shorts/nbmFGUiRHkM?feature=share

Halb sechs am Morgen und Benita ist lustig, ❤️Was gibt es schöneres als solche Momente😍.Sie war danach noch weiter lustig da unsre Omi Amy aber die Rampe nicht mehr schafft und ich sie tragen muss hab ich nicht weiter aufgenommenen..
Eine kleine Aufnahme hab ich aber noch 😊nur Grantler Speedy ( versteh wer will warum sie ihm so mag😬) hatte um 6 Uhr früh keine Lust durchs Haus zu hüpfen 😁
https://youtube.com/shorts/IX-tpUg-g54?feature=share
Titel: Re: 12 Jahre Nitra sind genug
Beitrag von: andyundsabine am 24. Juni 2022, 06:34:02
Seit neuesten ist Benita einer der ersten die bettelt.
https://youtu.be/_Kusioq6TvY
 Gestern ging es  soweit das ich kurz den Tisch verlassen habe um Ketchup zu holen als sie meinen Toast nahm und rannte 😵Nun stand ich mit knurrenden Magen und der Ketchup Flasche da und "musste" mít ansehen wie genüsslich sie den Toast verspeiste 😂Ich liebe dieses Lausmensch mit all ihren Flaussn die sie hat ❤️

Ihren Posten als Aufpasser nimmt sie ernst 😬(Bild leider unscharf)
Titel: Re: 12 Jahre Nitra sind genug
Beitrag von: Lucy am 24. Juni 2022, 08:06:23
Einfach herrlich......sooooo lieb :8:
Titel: Re: 12 Jahre Nitra sind genug
Beitrag von: Pandora76 am 24. Juni 2022, 08:11:42
🤣🤣🤣🤣 wenn man bedenkt das sie an Anfang nicht Mal daran gedacht hat in eure Nähe zu kommen
Titel: Re: 12 Jahre Nitra sind genug
Beitrag von: Fennek am 24. Juni 2022, 11:13:53
Wunderbare Videos Sabine! Unglaublich, wie sie sich verändert hat dank euch!  :8: