Autor Thema: Im Herzen die Sonne ... von steirischen Zwei- und Vierbeinern  (Gelesen 172751 mal)

Offline claudianet

  • Nitra-Helfer
  • Dogge
  • ******
  • Beiträge: 2.865
  • Geschlecht: Weiblich
  • Claudia & die NitraFellnasen
Lexi hat mich vor einem Jahr zu unserem Buch "Reise ins Glück" inspiriert und - mit seiner gestrigen Ankunft bei uns - ist das eine gute Gelegenheit zu einem neuen Beitrag über unsere Seniorenrunde ... Lea, Pepe und nun: Lexi  :8:


"Im Herzen die Sonne" ist das Motto der Stadtgemeinde Gleisdorf und wir bemühen uns, ihm jeden Tag, so oft wie möglich, gerecht zu werden.
Es gelingt natürlich nicht immer und gestern war so ein Tag.
Schweren Herzens war ich schon Richtung Wechsel unterwegs, in Gedanken bei Andy und Sabine, die Lexi so unverhofft wieder bei sich aufnahmen und sich nun wieder von ihm verabschieden mussten.

Stückweise sogar, da unser Treffen schon für letzten Sonntag geplant war und Pepe leider kurzfristig so krank wurde.
Nun war es wieder soweit und die Sonne in meinem Herzen tat sich schwer.
Ich wusste es, seit wir sein neues Leben gemeinsam besprochen und geplant hatten: Er würde alles verlieren, seine Lebensmenschen Andy und Sabine, bei denen er auf immer heimisch wurde, die so unglaublich viel mit ihm er- und überlebt hatten, seine Umgebung, seine Rituale, ... einfach alles.

Wie einfach ist es da, einem Wuff aus Nitra oder den anderen Lagern ein Zuhause zu schenken. Sie durften dort überleben, haben aber vergleichsweise nichts. Da ist es leichter Vertrauen aufzubauen, mit einem warmen weichen Körbchen, ausreichend Futter und Liebe.

Doch für Lexi ist es ein schwerer Verlust ... und das in seinem Alter, mit seiner gesundheitlichen Geschichte.
So entstanden in mir viele Sorgen ... denn mir ist klar, schaffen muss er es (wieder) alleine.
Er muss neuerlich Kraft und Mut aufbringen, sich einlassen auf völlig Neues, es an sich heranlassen, es annehmen, im besten Fall gelingt es ihm, anzukommen.
Ich fühlte den Stress, die Angst und wollte Sabine und Andy dennoch Mut machen ... die innerliche Sonne, mit ihrer Zuversicht und Hoffnung sollte scheinen, wenn wir uns treffen.

Wir hielten uns kurz, die Hamsterdame, die ich noch mitnahm, lenkte uns noch ein wenig ab und dann trennten sich unsere Wege.
Lexi saß bei mir im Auto, es dauerte ein wenig, bis er das Fremde realisierte.
Er war tapfer ... doch bei Hartberg fand der Stress seinen Weg ... Lexi hatte Durchfall.
Er gab keinen Laut von sich, ich spürte die Unruhe, sie war nicht zu übersehen ... und konnte nichts tun.
Über meine Hand Ruhe aussenden ... das hat mich Joky gelehrt ... es war so schwer, nicht mehr tun zu können !

Als wir nach mehreren Zwischenstopps endlich daheim ankamen, erkundete er noch Garten, Erd- und Obergeschoss. Er war auf der Suche.
Stieß nirgendwo dagegen, orientierte sich wie ich es noch nie zuvor sah, meisterte das Kennenlernen, Lea und Pepe verhielten sich vorbildlich, Buksy war wie immer freundlich, aber ein wenig überfordert (ein Neuer ? Hier, bei uns ? Im Haus ?)

Beim Abendfressen nahm Lexi ein paar Häppchen - GsD !
Den Abend über nahm ich ihn in einem "Wartemodus" wahr ... nicht verzweifelt, nicht durch den Wind, sondern gefasst ... aber unruhig wartend darauf, dass sich diese Situation irgendwie wenden würde.
Um halb eins schaffte er dann die Nachtruhe, schlief fest bis halb sieben und meldete: ich muss hinaus - ein Phänomen.
Also Lexi auf den Arm, durch die Babygittertüren runter und raus in den Garten.

Frühstück mochte er nicht - vl hab ich auch nur seinen Geschmack nicht getroffen - am Vormittag war er schon ruhiger und am Nachmittag, bei frühlingshaften Temperaturen waren wir alle im Garten.
Sein ständiges Gehen erinnert mich an Joky, nur ist es viel sicherer und zwischendurch bot ich ihm immer wieder Streicheleinheiten an ... und Pansenleckerlis.
Er kam mit Nachbars Baumteer in Berührung, links am Ohr und beim Umdrehen mit seiner "Hose".
Da half nur mehr die Schere ... der Ohrbehang ist nun kürzer, die "Hose" auch ... natürlich beidseitig - sonst hätte es gar eigenartig ausgesehen - und der Zugang in diese Ecke ist nun verstellt.

Das Abendfressen war mehr nach seinem Geschmack, es gab Rindfleisch mit etwas Pansen, als Nachschlag ein Löffel Hüttenkäse und dann noch Herrchens "Abendwurstblattl" - sind eigentlich zwei, natürlich für jeden unserer Wuffs.

Während ich euch an dieser ersten Zeit mit Lexi teilhaben lasse, liegt er links, Pepe rechts unter meinem Sessel und schläft.
Lexi, ich reiche Dir meine Hand und mein Herz und hoffe so sehr, dass ich Dir den Beginn Deines Lebens bei uns leichter machen kann.

Ich mag mir nicht vorstellen, wie es Sabine und Andy bei der Heimfahrt ergangen ist und kann Euch nur sagen: Ich gebe mein Bestmöglichstes um Euch gut zu vertreten !
Es hat ein bisserl was von einer Patchwork-Familie für Lexi und abgesehen von unseren Telefonaten mögen Euch nun diese Bilder auch ein wenig beruhigen.

GlG Claudia
« Letzte Änderung: 09. Februar 2016, 19:52:18 von claudianet »
Immer wieder aufs Neue zeigt sich:
Ich lerne von unseren Tieren viel mehr, als sie von mir :-)

Offline Doris B.

  • Dogge
  • **********
  • Beiträge: 2.377
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Im Herzen die Sonne ... von Zwei- und Vierbeinern in der Steiermark
« Antwort #1 am: 01. Februar 2016, 19:27:55 »
Danke liebe Claudia, dass du den Herzbuben bei dir aufgenommen hast. Hab gestern an euch ganz fest gedacht und beim Gedanken an Sabine und Andy sind mir die Tränen hochgestiegen.
So schwer es sicher ist, im Mittelpunkt für uns alle steht immer das Wohlbefinden der Tiere und so hat Sabine und Andy sicher richtig für Lexi entschieden.
Wie ich dich kenne, bin ich mir sicher, dass Lexi sich bei dir auch sehr wohl fühlen wird.
Wünsche dem Buben und euch eine tolle, harmonische und lange schmerzfreie, glückliche Zeit.

LG Doris & die dreisten 2 Ylvie & Jessy , im Herzen Bobby (ATN-doggies) Bobby, Ylvie & Jessy

Offline Petra-Hasi

  • Dogge
  • **********
  • Beiträge: 3.031
Re: Im Herzen die Sonne ... von Zwei- und Vierbeinern in der Steiermark
« Antwort #2 am: 01. Februar 2016, 19:41:58 »
So liebevoll geschrieben, mir kommen die Tränen.
Wünsch euch alles alles Gute und LEXI viel Lebenswillen.
Bin mir sicher das ihr im so gut ihr könnt helfen werdet, beim Zuhause fühlen.
Kann mir nur zugut vorstellen wie es Andi und Sabine geht, es gehört viel viel Herz dazu das beste für einen Freund zu tun.
Mann kann in die Tiere nichts hinein prügeln,
aber mann kann manches aus ihnen heraus streicheln.
(Astrid Lindgren)

Offline claudianet

  • Nitra-Helfer
  • Dogge
  • ******
  • Beiträge: 2.865
  • Geschlecht: Weiblich
  • Claudia & die NitraFellnasen
Re: Im Herzen die Sonne ... von Zwei- und Vierbeinern in der Steiermark
« Antwort #3 am: 01. Februar 2016, 19:45:22 »
Lexi heute im Garten  :))

https://goo.gl/photos/gCHAp4nrxbvuQJt66

und ein "typisches Foto für 1. Februar"  :71:
Immer wieder aufs Neue zeigt sich:
Ich lerne von unseren Tieren viel mehr, als sie von mir :-)

Offline claudianet

  • Nitra-Helfer
  • Dogge
  • ******
  • Beiträge: 2.865
  • Geschlecht: Weiblich
  • Claudia & die NitraFellnasen
Re: Im Herzen die Sonne ... von Zwei- und Vierbeinern in der Steiermark
« Antwort #4 am: 01. Februar 2016, 19:48:44 »
jungspund und (g)oldi  :8:
Immer wieder aufs Neue zeigt sich:
Ich lerne von unseren Tieren viel mehr, als sie von mir :-)

Offline Beetle

  • Dogge
  • **********
  • Beiträge: 1.058
  • Geschlecht: Weiblich
  • SNEAKER
Re: Im Herzen die Sonne ... von Zwei- und Vierbeinern in der Steiermark
« Antwort #5 am: 01. Februar 2016, 22:51:21 »
Super Lexi,
Ich denke an dich und wünsch dir alles Liebe.
Dein Wuff-Kollege Sneaker

Offline andy und sabine

  • Dogge
  • **********
  • Beiträge: 5.166
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Im Herzen die Sonne ... von Zwei- und Vierbeinern in der Steiermark
« Antwort #6 am: 01. Februar 2016, 23:01:49 »
Lexus Abschied ist mir nicht leicht gefallen und ich hatte laufend Gedanken wies ihm mit der Psyche geht .????Die Rückfahrt war von Stille , Tränen aber auch Lachen begleitet !,Es gab soviele lustige Momente die wir mit  ihm hatten , aber auch Momente die uns emotional an die Grenze brachten .Lexus ist nicht "nur" ein Pflegi,  er ist Teil meines Herzens geworden .
Als uns Claudia vom Auto aus  sagte das er Durchfall hatte und sie einen Stopp einlegen musste , war mir klar er hat Stress...Nie wollten wir ihm in diesen Zustand bringen aber uns blieb durch die Wohnsituation keine andere Wahl .Er soll das beste in seinen Leben bekommen ,(nachdem was ihm passiert ist) und das beste wird er jetzt bei Claudia und ihren Mann bekommen .Wir hatten viele Gespräche wegen den kleinen Knopf und Claudia gab mir die Ruhe und Sicherheit das richtige für ihn zu tun .Es ist eine eigene Bindung die ich zu ihm hab ! Eine Innige und vertraute.Eine  Liebe die auch durch die Entfernung nicht endet. Selbst als wir ihm nach Monaten  uns nahmen wars als wenn wir nie getrennt gewesen wären .....Unglaublich.

Claudia ist so warmherzig . Ein Mensch mit Engelsgeduld und eine intensive Liebe zu den Oldies. Was hätte uns besseres passieren  können als sie "JA" zu Lexus sagte . Ich war so froh das der kleine Opa die Chance bekam wieder einen Garten zu bekommen .Endlich hatte das laufende tragen für ihn ein Ende. Wenn wir ihm länger tragen mussten(3.Stock und Lift laufend kaputt)  hustete er .Und zw.den Vorderbeinen hochheben tat ich nicht da er da einen Schmerzpunkt hat .
Durch Claudia und Gehard darf Lexis seine Bedürfnisse wieder ausleben .Er wird verwöhnt , geliebt und Medizinisch bestens versorgt. ....
Claudia weiß wie dankbar wir ihr sind , wie gern wir die herzliche Einladung annehmen um  Lexus sehen zu können .Auch darf ich jederzeit anrufen um mich nach ihm zu erkundigen .All das was uns beruhigt und  innere Ruhe gibt .
Danke Claudia und Gerhard fürs aufnehmen !Für die liebevolle Betreuung für ihn und fürs teilhaben an seinen weiteren Leben .

Die Bilder sind Zuckersüss nur im Video sieht man seine Unruhe noch sehr stark ????.Er wird ankommen und dann hat er sein "Für immer zu Hause bekommen ????




Offline Anna

  • Nitra-Helfer
  • Dogge
  • ******
  • Beiträge: 9.138
  • Geschlecht: Weiblich
    • http://www.animalhope-nitra.at
Re: Im Herzen die Sonne ... von Zwei- und Vierbeinern in der Steiermark
« Antwort #7 am: 01. Februar 2016, 23:35:39 »
LEXI ist in den allerbesten Händen wo er für immer seinen Lebensabend verbringen darf und endlich für immer angekommen ist  :pee:

Offline Maila+Minnie

  • Neufundländer
  • *********
  • Beiträge: 933
  • Geschlecht: Weiblich
  • Mayla, Torrino & Jucky aus Nitra
Re: Im Herzen die Sonne ... von Zwei- und Vierbeinern in der Steiermark
« Antwort #8 am: 02. Februar 2016, 09:21:20 »
Alles Gute Lexi...du schaffst das schon :54:
Ich weiß nicht ob ich das so gekonnt hätte Sabine, Sabine und Andy aber man muss auch loslassen können!
Claudia ist ganz BESTIMMT das BESTE was Lexi passieren konnte!!!
Vielen Dank an alle Beteiligten :113:

Offline claudianet

  • Nitra-Helfer
  • Dogge
  • ******
  • Beiträge: 2.865
  • Geschlecht: Weiblich
  • Claudia & die NitraFellnasen
Re: Im Herzen die Sonne ... von Zwei- und Vierbeinern in der Steiermark
« Antwort #9 am: 03. Februar 2016, 14:29:20 »
es gibt leider keine so guten neuigkeiten zu lexi  :not:

er hat den umzug doch sehr schwer genommen, konnte kaum glauben wieder fremd zu sein.
nachdem wir den durchfall nicht in den griff bekamen und ich die unruhe nicht zur gänze auf herz und momentanen stress schieben wollte (die symptome waren einfach zu vielfältig und irritierend und er fand keine nacht vor 1 uhr 30 ruhe), waren wir heute früh beim tierarzt.

die beeinträchtigung seines herzens ist jetzt nicht das große thema - da war "nur" sein verschriebenes medikament deutlich überdosiert (ein glück, dass wir einen ta haben, der sich intensiver mit kardiologie beschäftigt) - leider wurde er auch bei der milz fündig.
lexi hat einen milztumor, noch nicht sonderlich groß, doch hat sich das umliegende gewebe sehr stark entzündet und er hat schon in die lymphknoten gestreut  :grave: dazu noch eine ordentliche gastritis und eine darmentzündung ... richtig heftig.

cortison, antibiotika und schmerzmittel ... mit voller kraft gegen diese entzündung ... hoffentlich greifen die medika.
dann bleiben ihm vl noch einige wochen ... je nachdem wie sich der tumor verhält.

jetzt findet er endlich ruhe und schlaf, macht einen viel entspannteren eindruck und wir hangeln uns morgen zum nächsten termin.
hoffentlich finde ich eine mahlzeit die ihm schmeckt ...

es tut mir unendlich leid ... auch er ist nun einer meiner herzensbrecher  :8:  :12:
auch wenn mir klar ist, dass seine zeit überschaubar ist, haben wir damit nicht gerechnet.
 
« Letzte Änderung: 03. Februar 2016, 14:32:21 von claudianet »
Immer wieder aufs Neue zeigt sich:
Ich lerne von unseren Tieren viel mehr, als sie von mir :-)

Offline MonikaE

  • Dogge
  • **********
  • Beiträge: 2.059
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Im Herzen die Sonne ... von Zwei- und Vierbeinern in der Steiermark
« Antwort #10 am: 03. Februar 2016, 15:16:06 »
OH nein, dass tut mir so leid für alle  :not:

Lexi hatte ja schon mal keine so gute Diagnose und nun auch das noch.

Ich bin durch Zufall hierher (in diesen Beitrag) gestoßen - bin sicher das Lexi sehr viele im Forum berührt -  und wollte fragen ob du nicht vielleicht

"Lexi" - vor Im Herzen die Sonne - schreiben magst - ich denke das vielleicht nicht alle in jeden Beitrag reinsehen. War nur so ein Gedanke.

Dir und allen die sich bisher so sehr um Lexus gekümmert haben ein großes DANKE und Lexi dir noch eine schöne Zeit im neuen Zuhause  :8:

Monika
Miezen-Missy-Susi-Bella-Tommy-Rocky

Offline nuffl

  • Dogge
  • **********
  • Beiträge: 2.489
Re: Im Herzen die Sonne ... von Zwei- und Vierbeinern in der Steiermark
« Antwort #11 am: 03. Februar 2016, 15:24:03 »
ach lexi... was machst denn schon wieder für sachen?
ich schick dir ganz viel kraft, dass dir mehr als nur noch ein paar wochen bleiben!
ich weiß du kannst das... hast es ja schon einmal bewiesen!

Offline claudianet

  • Nitra-Helfer
  • Dogge
  • ******
  • Beiträge: 2.865
  • Geschlecht: Weiblich
  • Claudia & die NitraFellnasen
Re: Im Herzen die Sonne...von steirischen Zwei- und Vierbeinern
« Antwort #12 am: 03. Februar 2016, 18:52:14 »
ich bin gerade sowas von glücklich:

lexi hatte nachmittags endlich entspannte schlafrunden - offenbar schmerzfrei  :))
dann noch gschwind meinen mann geschickt, putenbrust kaufen, in der hoffnung, dass es ihm schmeckt.

und ja, er hat das gekochte putenfleisch mit appetit verspeist ... hätt aus seiner sicht sogar mehr sein dürfen ... ich geb ihm lieber später noch einen nachschlag

nach dem fressen, ein  wenig kraulen, ach lexi, was für emotionen  :6:
« Letzte Änderung: 09. Februar 2016, 19:52:44 von claudianet »
Immer wieder aufs Neue zeigt sich:
Ich lerne von unseren Tieren viel mehr, als sie von mir :-)

Offline Gabriela

  • Dogge
  • **********
  • Beiträge: 2.037
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Im Herzen die Sonne ... von Zwei- und Vierbeinern in der Steiermark
« Antwort #13 am: 03. Februar 2016, 19:14:08 »
Na geh, als ob der Süße nicht eh schon genug durchgemacht hätte!
Danke, dass Du Dich so liebevoll um ihn kümmerst. Ich wünsch Lexi alles Gute und ich schick, so gut ich kann, viel positive Energie.
Wer ein Leben rettet, rettet die Welt.  (Talmud)

Offline claudianet

  • Nitra-Helfer
  • Dogge
  • ******
  • Beiträge: 2.865
  • Geschlecht: Weiblich
  • Claudia & die NitraFellnasen
Re: Im Herzen die Sonne ... von steirischen Zwei- und Vierbeinern
« Antwort #14 am: 03. Februar 2016, 19:32:14 »
@ gabriela - danke - positive energien nehmen wir voller dank an !

all die guten energien werden wir für sein leben nutzen, jeden tag ... werden die sonne so oft einladen, wie möglich.
« Letzte Änderung: 09. Februar 2016, 19:52:56 von claudianet »
Immer wieder aufs Neue zeigt sich:
Ich lerne von unseren Tieren viel mehr, als sie von mir :-)

 

atnadmin