Allgemeines > Tier der Woche

BENY 27 und REX 15 - zwei Kettenhunde auf der Suche nach einem richtigen Leben

(1/4) > >>

Kathrin_Wien:
Heute will ich euch zwei wirklich arme Buben vorstellen, die bei ihren "Besitzern" an der Kette im Garten ihr trauriges Leben fristen müssen  :not:

Der eine ist BENY, er ist schon ca. 12 Jahre alt und wurde vor 5 Jahren adoptiert. Erst war er ein geliebter Hund im Haus, dann wurde er, wie es leider so oft passiert, irgendwann in den Garten verbannt. Nachdem der Zaun dort sehr löchrig war, ist er oft auf Streifzug durch die Dörfer gewandert und wurde irgendwann an die Kette gehängt. Dort hängt er nun und wartet.
Auf eine Familie, die ihm einen Platz im Warmen schenken möchte, wo seine alten Knochen nicht ganzjährig Kälte, Regen, Schnee und Hitze ausgesetzt sind.
Laut seiner jetztigen "Familie" ist er ein super Hund, meldet zwar Fremde, ist aber zu allen freundlich. Er würde sich über einen Garten sicher freuen, da er das auch so gewohnt ist. Mit Hündinnen hat er kein Problem, Rüden mag er nicht besonders. Kinder, die wissen, wie man mit Hunden umgehen und respektieren können, wenn er seine Ruhe haben will, sind kein Problem.



Steckbrief BENY 27



Der zweite, der so ziemlich genau das gleiche Schicksal teilt, allerdings erst 5 Jahre alt ist, ist REX. Auch er war drei Jahre lang bei einer Familie, die ihn schlussendlich an eine Kette in den Garten gehängt hat, obwohl vorher versprochen wurde, dass der Hund als Familienmitglied im Haus leben wird - leider kann man in die Menschen nicht hineinschauen und auch nicht bei allen Plätzen ständig nachkontrollieren  :-\
Rex ist ein bildhübscher, freundlicher Bub, der sich unglaublich über Aufmerksamkeit freut und immer zu lachen scheint. Er ist aktiv, geht sehr gerne spazieren und will sich bewegen und was erleben, das kam in den letzten Jahren wohl zu kurz. Mit anderen Hunden kommt er gut aus, nur dominante Rüden mag er nicht unbedingt. Menschen, ob groß oder klein, mag er gerne.



Steckbrief REX 15


Ich hoffe sehr, dass die beiden bald tolle Familien finden, beide sind keine "Problemhunde", sondern hatte nur das Pech, an die falschen Menschen zu geraten - ich möchte nicht in ein paar Monaten wieder einen Nachruf im Tierhimmel schreiben müssen, weil die Menschen die Geduld verlieren und die Hunde erschießen lassen  :not speak:

julia1405:
Was für tolle Schäferbuben. Als Hundebesitzerin die ihre Hunde über alles liebt, werde ich nie verstehen wie man so etwas tun kann.
Meine Hündin Fay liegt gerade bei mir im Bett ganz rangekuschelt, nie im Leben würde ich sie aussperren.  :not:

leilani:
muss sie schubsen!

nina99:
Pfoten und Daumen sind gedrückt  :-* :-* :-*

Kathrin_Wien:
Ein Monat ist schon wieder vergangen, voller Wind, Kälte und ohne Schutz für diese beiden.  :not:

Navigation

[0] Themen-Index

[#] Nächste Seite

Zur normalen Ansicht wechseln