BEGONIA

Begonnen von Anna, 24.06.2024 - 23:39

Vorheriges Thema - Nächstes Thema

Anna

https://www.animalhope-nitra.org/tiere/thumbnails.php?album=8463

Aus welchen Gründen immer - Begonia hat in ihrem kurzen Leben bereits viele Entbehrungen kennenlernen müssen.
Sie wurde mit einigen anderen Hunden aus der Tötung freigekauft und hat jetzt bereits seit geraumer Zeit in Nitra gewartet.
Seit Dienstag - wo sie mit ihrem Zwingerkollegen ein gespendetes Hundebett mit vielen Polyesterkugeln in tausend Teile zerlegt hat - hat sich ihr Leben verändert. Sie war lethargisch und apathisch, wollte nicht fressen und hat auch keinen Kot mehr abgesetzt. Da man sich Sorgen um sie gemacht hat wurde sie in die Klinik in Nitra gemacht wo sie stationär aufgenommen wurde. Blutuntersuchungen sowie zahlreiche andere Untersuchungen wurden gemacht - ohne Ergebnis....
Es ist im Raum gestanden dass sie einen Darmverschluss hat und es wurde von der behandelnden Ärztin in der Klinik in Nitra gleich einmal klar gestellt dass am Wochenende - sollte es akut werden - keine OP möglich ist und man sich überlegen soll wo sie operiert werden kann....
Begonia wurde am Samstag abgeholt und wir haben sie in eine Klinik nach Ö überstellt. Bereits auf der Fahrt  nach Ö konnte sie ihren Darm entleeren und nach Ankunft in der Klinik in Ö auch ihre Blase. Und seitdem gehts bergauf mit der Maus - sie kann Kot und Harn absetzen und sie hat Hunger ohne Ende  :be happy: - es besteht somit kein Grund mehr dass sie stationär in der Klinik aufgenommen ist.
Begonia ist eine - zwar anfänglich vorsichtige und zurückhaltende - Hündin die absolut vertäglich mit anderen Hunden ist. Katzen sind vermutlich nicht so ihr Ding, da sie die Klinikkatzen durchs Gitter anknurrt.

Sonja

Hoffentlich findet sich ein Plätzchen die die Maus

Petra-Hasi

Super das sich Begonias "Beschwerden" in Luft aufgelöst haben und es ihr wieder gut geht. Jetzt fehlt der Süssen nur mehr ein Pflegeplatzi damit sie die Klinik verlassen  und ihr Leben aufnehmen kann.
Mann kann in die Tiere nichts hinein prügeln,
aber mann kann manches aus ihnen heraus streicheln.
(Astrid Lindgren)

E.T.

#3
Schön, dass es Begonia wieder gut geht. Hoffe auch sehr, dass die Maus raschest einen Pflegeplatz findet.
Anni
 Mit dem Rüden Cobby und  der Hündin Culi (hieß hier Charlotte). Joki, Kiro und Nomi, mein Sechserrudel Minnie, E.T., Nuri, Tinki, Noti und Nelly jetzt leider nur mehr im Herzen.

Anna

Leider tut sich absolut nichts für die unproblematische Maus  :not: - keine einzige Anfrage bzw. kein einziges Pflegestellenangebot.
Nicht nur Begonia leidet darunter in der Klinik wieder hinter Gitter sitzen zu müssen (wenn auch in einem komfortablen Käfig im Gegensatz zum Käfig in der Klinik in Nitra) und auch unser Vereinskonto leidet da wir natürlich die - nicht mehr notwendige - Unterbringung in der Klinik bezahlen müssen und jeder Tag für die stationäre Aufnahme bezahlt werden muss.

andyundsabine

Mir würd sie wahnsinnig gefallen,hab sie schon mehrmals angeschaut muss ich sagen .
Bin ,da Rocco doch schon sehr zeitaufwendig ist einfach unsicher.
Katzen soll's nicht mögen ist das richtig?

Anna

Hab heute mit der Ärztin telefoniert - sie denkt schon dass es mit Katzen hinzukriegen ist. Begonia ist durch das "Eingesperrtsein" gestresst - verständlich sie ist ein junger Hund der sich bewegen will und was erleben will - und deswegen reagiert sie in ihrem Frust vermutlich auch auf die Katzen.
Das nächste Problem ist, dass Begonia unsicher und ängstlich auf Autos reagiert - somit ist auch das Gassigehen mit ihr mit Klinikmitarbeitern schwierig, da sich direkt vor der Ordination ein Kreisverkehr befindet.
Ideale Pflegestelle wäre daher in Haus mit Garten und mit vorhandenem Hund/Hunden an denen sie sich orientieren kann.

andyundsabine

Zitat von: Anna in 28.06.2024 - 21:09Hab heute mit der Ärztin telefoniert - sie denkt schon dass es mit Katzen hinzukriegen ist. Begonia ist durch das "Eingesperrtsein" gestresst - verständlich sie ist ein junger Hund der sich bewegen will und was erleben will - und deswegen reagiert sie in ihrem Frust vermutlich auch auf die Katzen.
Das nächste Problem ist, dass Begonia unsicher und ängstlich auf Autos reagiert - somit ist auch das Gassigehen mit ihr mit Klinikmitarbeitern schwierig, da sich direkt vor der Ordination ein Kreisverkehr befindet.
Ideale Pflegestelle wäre daher in Haus mit Garten und mit vorhandenem Hund/Hunden an denen sie sich orientieren kann.
ach Gott das arme Hascherl 😪
Ich werde in mich gehen und natürlich auch ein Gespräch führen..

Anna

Obwohl ich mir das Ohr "wundtelefoniert" hab und Gott und die Welt sekkiert hab Begonia zumindest kurzfristig aufzunehmen damit sie aus der Klinik kann, geb ich jetzt auf. Ich hab weder Zeit noch Energie stundenlang herumzutelefonieren und ich möchte auch unsere Tierärztin die uns immer wieder einspringt und Notfälle stationär aufnimmt, nicht im Stich lassen nachdem sie mich inständig gebeten hat für Begonia eine Pflegestelle zu finden da diese im Käfig in der Klinik durchdreht.
Obwohl mein Job mich mehr als fordert und ich eigentlich täglich 12 Stunden arbeiten sollte, werde ich Begonia morgen Nachmittag in der Klinik abholen und nach Nitra zurückbringen. Wird mir eine Lehre sein - und ich werde in Zukunft definitiv keine Notfälle mehr nach Ö mitnehmen. Ich habe weder Zeit noch Energie vergeblich eine Pflegestelle zu suchen  :not:

Pandora76

😭😭😭 die arme Maus. Leider bin ich mitten in der Stadt und das wäre weder für sie noch für uns was. Hoffentlich findet sich doch noch jemand

andyundsabine

Zitat von: Anna in 30.06.2024 - 23:12Obwohl ich mir das Ohr "wundtelefoniert" hab und Gott und die Welt sekkiert hab Begonia zumindest kurzfristig aufzunehmen damit sie aus der Klinik kann, geb ich jetzt auf. Ich hab weder Zeit noch Energie stundenlang herumzutelefonieren und ich möchte auch unsere Tierärztin die uns immer wieder einspringt und Notfälle stationär aufnimmt, nicht im Stich lassen nachdem sie mich inständig gebeten hat für Begonia eine Pflegestelle zu finden da diese im Käfig in der Klinik durchdreht.
Obwohl mein Job mich mehr als fordert und ich eigentlich täglich 12 Stunden arbeiten sollte, werde ich Begonia morgen Nachmittag in der Klinik abholen und nach Nitra zurückbringen. Wird mir eine Lehre sein - und ich werde in Zukunft definitiv keine Notfälle mehr nach Ö mitnehmen. Ich habe weder Zeit noch Energie vergeblich eine Pflegestelle zu suchen  :not:
[/quote
😢
Wir haben heute Termin mit drei Hunden beim Tierarzt.
Shakira hat Probleme mit den Hinterbeinen und seit dem Wetter mit vermehrt Anfälle zu kämpfen.
Montecor dürfte mit der Hüfte was haben und Maax hat eine wunde Stelle die nicht heilen will
Von Rocco abgesehen der ( was ja kein Thema aber doch aufwendig ist ) mir täglich alles ankotet teils nicht aufkommt und uns nachts munter hält..
Hab mir Videos angesehen sie erinnert mich von der Power an tessy( VL täusch ich mich )
Das wäre jetzt wo ich mit Oldies und Krankensessel zu tun hab wahrscheinlich kein guter Zeitpunkt..
Es tut mir selbst im Herzen weh hab sie mir x mal angesehen und nachgedacht.
Ich wünsche ihr das sich doch noch wer erbarmt für die hübsche..
PS wie groß in etwa ist sie eigentlich?

Terryann

#11
Ca. 40cm steht im SB, auch dass sie eher unterwürfig zu Menschen und Hunden ist ...
Ihr SB ist oben auf der 2. Seite in der Galerie bei "Hündinnen in Österreich "

Sie scheint Nerly sehr ähnlich, ist sicher auch bewegungsfreudig und anlehnungsbedürftig

hoffe so, dass sich im letzter Minute noch jemand ein Herz fasst, um ihr Sprungbrett in Österreich zu sein

Nachstehend Begonias Steckbrief:

Lieben Gruß von Barbara mit Amigo und Nerly - in Gedanken bei uns: Terry, Annie,  Bobby, Masha, Chico, Mara, Sorbas


Terryann

#13
Ist Begonia noch in Österreich?
Wenn ja, könnte vlt. ihr SB an die erste Stelle als Blickfang kommen, und noch ergänzt werden,  dass sie so gerne ihr Leben als Junghund genießen würde, o.ä. ... Etwas spät der Gedanke,  tut mir leid...

P.S. Ich hoffe so, dass es in TK doch noch Toleranzraum gibt,
Begonia hatte solche Schmerzen, dann hat sich bei Einreise nach Österreich alles gelöst, das ist doch eine Fügung, !!

Das ist eine wunderbare Junghündin, die eine treue Begleiterin/Familienmitglied werden möchte,
Bitte gebt ihr rasch eine Chance!
Rückführung in Käfig/Nitra wäre furchtbar.


P.P.S. überweise kleinen Beitrag zu TK Kosten
Lieben Gruß von Barbara mit Amigo und Nerly - in Gedanken bei uns: Terry, Annie,  Bobby, Masha, Chico, Mara, Sorbas

Mimi

Begonia hat die Klinik verlassen und wartet bei einer Pflegestelle im Burgenland auf ein neues Zuhause.
FELICITAS mit Gregory 2 aus Nitra
mein Herzenshund Mimi hat uns am 11.12.2021 verlassen
Oldie Davin "Ady" unvergessen
Hundevermittlung - Tel. 0699 17247935

Terryann

#15
Herzlichen Dank an die Pflegestelle!!


nochmal BEGONIAS STECKBRIEF

https://www.animalhope-nitra.org/tiere/thumbnails.php?search=Begonia+&submit=suchen&album=search&title=on&newer_than=&caption=on&older_than=&keywords=on&type=AND&album_title=on

Wünsche ihr dass sie nun ganz bald ihre/n richtige/n  Familie/Menschen  kennenlernen darf !!
Lieben Gruß von Barbara mit Amigo und Nerly - in Gedanken bei uns: Terry, Annie,  Bobby, Masha, Chico, Mara, Sorbas