Autor Thema: tapferer kleiner Bukshi sucht seine Familie  (Gelesen 1627 mal)

Offline MarleneE

  • Mops
  • ***
  • Beiträge: 27
  • Geschlecht: Weiblich
tapferer kleiner Bukshi sucht seine Familie
« am: 26. Dezember 2021, 14:30:27 »
Liebe Hundefreunde,

Mittlerweile hat sich alles gut eingespielt und ich kann euch ein bißchen über den kleinen Bukshi (oder Bilbo, wie wir ihn rufen) berichten.

Bilbo wurde ja verletzt mit einem Unterkieferbruch gefunden  (siehe unter Pflegestelle gesucht- Bukshi). Er wurde am Montag 20.12.2021 abends operiert und gegen 21Uhr von der Tierklinik zur Pflege entlassen. Vorher bekam er noch ein Schmerzmittel verabreicht, und mir wurde gezeigt, wie ich ihn mittels der Magensonde Futter und Medikamente verabreichen kann.

Der Kleine war ganz erledigt, wir brachten ihn nach Hause. Was sich gleich zeigte: Er ist ein total freundlicher Hund, er wedelte mit dem Schwanz wenn man mit ihm sprach, trotz Erschöpfung. 
Auf tierärtzliche Anweisung hin, da er sehr dünn ist, bekam er noch am Abend zu Hause Futter verabreicht, da hielt er ganz brav still.
Danach legten wir ihn in der Hundebox schlafen. Da er es warm haben sollte, haben wir ihn extra zugedeckt. Auch dagegen wehrte er sich nicht, ich glaube fast, kuschelig eingepackt hat ihm gefallen. Wir ließen die Hundebox vorne offen, er schlief im Zimmer bei meiner Tochter.
Am nächsten Morgen lag er bei ihr im Bett :)

Die folgenden Tage haben wir ihn mit Futter aufgepeppelt, ganz viele Streicheleinheiten hat er bekommen und er ist jeden Tag mehr aufgeblüht! Beim Futtergeben über die Magensonde hat er sich stets ganz ruhig verhalten, man brauchte niemand zur Unterstützung.

Leider hat er sich beim Kratzen den Schlauch der Magensonde genau am späteren Abend des 24.12. herausgezogen. Der Schlauch war mit Nähten befestigt, was natürlich juckte, und er schaffte es mit dem Hinterbeinchen unter den Verband.
Nach Rücksprache mit der Tierklinik haben wir daher auf sehr flüssige, breiige Nahrung umgestellt, die er aufschlecken kann, und das klappt bis jetzt zum Glück auch sehr gut. Wenn es Futter gibt scharwenzelt er freudig und erwartungsvoll herum.

Bezüglich dem Unterkieferbruch muss mal der Heilungsprozess abgewartet werden. Ich finde, wenn man nicht ganz genau schaut merkt man zunächst gar nicht, dass ihm im Unterkiefer Zähne fehlen. Manchmal hängt ihm die Zungenspitze heraus, was wir sehr niedlich finden. Vermutlich kann er irgendwann auch wieder kauen (Backenzähne sind ja da), aber selbst wenn nicht fände ich es nicht schlimm. Nassfutter (entweder man püriert selbst oder kauft schon patéartiges mit feiner Konsistenz) mit Wasser etwas verdünnen, sodass er es aufschlabbern kann, ist wirklich kein Problem. Im Übrigen ist er ein ganz normaler Hund.

Zu seinem Allgemeinzustand: er hatte eine etwas blutige Verletzung an der linken Hinterpfote, die heilt aber gut. Zudem hatte er auch am Körper verteilt mehrere kleinere etwas offene Stellen und auch Krusten von alten Hautabschürfungen. Er war sehr dünn, nimmt aber schon zu, die Verdauung funktioniert auch problemlos. Die Krallen haben wir ein bißchen gekürzt.

Der kleine Schatz sucht noch seine  Familie. Seine besonderen Vorzüge: stubenrein, bleibt kurz mal problemlos allein (für ca 15min, länger gab es noch keinen Anlass) bzw in Gesellschaft anderer Hunde auch länger. Er ist an anderen Hunden interessiert, aber weder aufdringlich noch bellt er diese an oä. Bilbo ist ein süßer Kuschelbär, dabei liegt er auch gern am Rücken und streckt die Borderpfoten aus. Er geht sehr brav an der Leine,läuft meist daneben.
Er kennt wohl Katzen- wir trafen welche beim Spaziergang. Er ging vorsichtig in ihre Richtung, schnupperte, als die Katze einen Buckel machte ging er ganz locker einfach weiter. Eine weglaufende Katze hat ihn gar nicht interessiert.
Mit netten Kindern hätte er wohl kein Problem, allerdings würde ihn viel Lärm oder Wirbel wohl einschüchtern.

Er ist wohl noch jung, geschätzt wird er auf ca 2 Jahre. Derzeit hebt er (noch) kein Hackserl beim Pinkeln. Obwohl noch nicht kastriert hat er mit anderen Rüden kein Problem. Er ignoriert sie oder schnuppert etwas.
Er kennt vermutlich das Leben in einer Wohnung, er steigt freudig in den Aufzug und fährt gern im Auto mit.

Mir erschien er fast zu brav für einen jungen Hund. Ein bißchen Erziehung darf seine künftige Familie aber schon noch übernehmen:) zB ab und an probiert er, wenn er etwas erreichen möchte, es mit lautem Quietschen durchzusetzen. Wir ignorieren es oder sagen nur kurz "Ey". Das funktioniert ganz gut.
Ich denke, bei richtigem Umgang wird das kein Problem sein. Grundsätzlich bellt er sonst gar nicht, und ist einfach nur freundlich.

Ein netter Zweithund würde ihn sicher freuen, ist wohl aber kein Muss, da er wirklich sehr menschenbezogen ist.

Bilbo kann gerne auch jetzt schon besucht werden (wir wohnen in NÖ, 20km südlich von Wien). Die Abstimmung, wann der richtige Zeitpunkt für eine Übersiedelung zu seiner Familie ist, erfolgt über den Verein.

Vielen Dank an alle, die geholfen haben, dieses süße Hundekind zu retten! Und vor allem an Animalhope, die teuren Operationskosten und Tierarztbesuche zu übernehmen, was letztlich wieder nur durch die vielen Spender möglich ist!

Wer gerne mehr über Bilbo erfahren möchte kann mich gerne kontaktieren.

Liebe Grüße, Marlene

Offline MarleneE

  • Mops
  • ***
  • Beiträge: 27
  • Geschlecht: Weiblich
Re: tapferer kleiner Bukshi sucht seine Familie
« Antwort #1 am: 26. Dezember 2021, 15:02:36 »
Fotos

Offline claudianet

  • Nitra-Helfer
  • Dogge
  • ******
  • Beiträge: 2.890
  • Geschlecht: Weiblich
  • Claudia & die NitraFellnasen
Re: tapferer kleiner Bukshi sucht seine Familie
« Antwort #2 am: 26. Dezember 2021, 16:49:38 »
Liebe Marlene,

bin ich froh, dass der kleine Bub eine so liebevolle Aufnahme bei Euch gefunden hat - alleine dafür ein großes DANKE  :6:  :8:

Dank auch für Deinen Bericht, der alles Wichtige beschreibt und viel Herz durchklingen lässt und die Bilder - wir wünschen Euch weiterhin rasche Besserung, Freude und drücken Daumen, dass der entzückende Kleine dann seinen Menschen für´s Leben findet.

Alles Liebe,
Claudia
Immer wieder aufs Neue zeigt sich:
Ich lerne von unseren Tieren viel mehr, als sie von mir :-)

Offline Lucy

  • Dogge
  • **********
  • Beiträge: 7.113
  • Geschlecht: Weiblich
  • Lucy immer in meinem ♥️
Re: tapferer kleiner Bukshi sucht seine Familie
« Antwort #3 am: 26. Dezember 2021, 17:07:34 »
Da schließe mich an....
Danke für deinen, mit Liebe und Respekt, erfüllten Bericht. Ich bin mir sicher, ihr findet für den lieben Bilbo eine wunderbare Familie.
Carmen, Roman & Tina, unvergessen unsere Lucy, unvergessen unser Kater Sammy,unser Kater Leo und unsere Lili
Der Mensch ist nicht das Maß aller Dinge, sondern Leben inmitten von Leben, das auch leben will!
(Albert Schweitzer)

Offline andyundsabine

  • Dogge
  • **********
  • Beiträge: 1.830
Re: tapferer kleiner Bukshi sucht seine Familie
« Antwort #4 am: 26. Dezember 2021, 17:32:42 »
Ich war schon gespannt wann ein Bericht kommt und freue mich so über ihm zu lesen❤️Er dürfte ja ein Traumhund sein und wenn er gesund ist werden sich die Menschen um ihm reißen! Aber bei eurer Pflege wird er bald bereit  sein, auszuziehen.Genießt also die Zeit die ihr mit ihm habt 😊
Ihr schreibt sehr liebevoll von ihm ,was besseres hätte den Hundekind nicht passieren können .Danke für die Aufnahme 🌹

Offline Artischocke

  • Dogge
  • **********
  • Beiträge: 1.290
  • Geschlecht: Weiblich
Re: tapferer kleiner Bukshi sucht seine Familie
« Antwort #5 am: 26. Dezember 2021, 19:45:16 »
Er schaut ja entzückend aus und es wird wohl bald mit einer eigenen Familie klappen, nachdem er auch so unkompliziert ist! Danke dass er bei euch so liebevoll gepflegt wird und gesund werden darf!  :53:
Liebe Grüsse Tanja,  ATN Wuffis Pukie, Spotty und MiniMe. Für immer in unseren Gedanken: Bobby und Jackie

Offline nina99

  • Dogge
  • **********
  • Beiträge: 1.033
  • Geschlecht: Weiblich
  • Emma
Re: tapferer kleiner Bukshi sucht seine Familie
« Antwort #6 am: 26. Dezember 2021, 22:00:20 »
Danke für liebevolle Pflege , ich hoffe Bilbo findet bald seine für immer Familie  :8: :8: :8:

Offline MarleneE

  • Mops
  • ***
  • Beiträge: 27
  • Geschlecht: Weiblich
Re: tapferer kleiner Bukshi sucht seine Familie
« Antwort #7 am: 27. Dezember 2021, 18:38:29 »
Vielen Dank für die lieben Antworten und Kommentare!

Wir waren heute zur Kontrolle beim Tierazt und es gab nur gute Nachrichten! Die Wunde im Maul heilt sehr gut, auch der Tierarzt meinte, man sehe von außen kaum, dass ihm die Zähne vorne im Unterkiefer fehlen. Das Loch am Hals von der Magensonde ist bereits zu, die Krusten soll ich nur regelmäßig wegwaschen. Und dass er schon etwas zugenomen hat wurde auch bemerkt   :)

Im Moment liegen alle drei Hunde neben mir im Wohnzimmer und schlafen 😴

Gegen Ende der Woche stelle ich wieder weitere Fotos von ihm ein.

Liebe Grüße, Marlene


Offline Ilse

  • Nitra-Helfer
  • Dogge
  • ******
  • Beiträge: 7.368
  • Geschlecht: Weiblich
Re: tapferer kleiner Bukshi sucht seine Familie
« Antwort #8 am: 27. Dezember 2021, 19:27:58 »
So schöne Nachrichten! :] Bei deiner Pflege aber kein Wunder!

Danke, dass du dich soooo liebevoll kümmerst! :113:
Ilse und die 3 Pinscherln, Bibi, unvergessen meine kleine Carlina, Melly die Robuste, mein Energiebündel Lizzy, Kitty,  Minnie, Bambi, Charly, Candy, Amy, mein letztes Möpschen Zofie und nun auch meine Französin Lori

Offline MarleneE

  • Mops
  • ***
  • Beiträge: 27
  • Geschlecht: Weiblich
Re: tapferer kleiner Bukshi sucht seine Familie
« Antwort #9 am: 05. Januar 2022, 19:42:13 »
Ich melde mich wieder und kann eine sehr gute Nachricht mitteilen: Der Kleine hat bereits einen neuen Platz gefunden! Und ich bin sehr glücklich, weil er bleibt in der Familie, und damit kann ich ihn jederzeit besuchen wenn ich möchte  :)

Bilbo ist so ein liebes Kerlchen, und ich bin sehr froh, dass seine Verletzungen soweit gut heilen.

Ich bin sehr froh, dass ich mich wegen meinem Rüden getraut habe, dem Kleinen ein vorübergehendes Zuhause zu geben.

Danke auch vielmals an alle, die zu seiner Rettung beigetragen!  haben und alle, die hier so nette verbale Unterstützung gaben!

Anbei hab ich noch ein paar Bilder vom vergangenen Wochenende.

Liebe Grüße, Marlene

Offline Artischocke

  • Dogge
  • **********
  • Beiträge: 1.290
  • Geschlecht: Weiblich
Re: tapferer kleiner Bukshi sucht seine Familie
« Antwort #10 am: 05. Januar 2022, 20:10:15 »
Freut mich sehr dass es Bilbo so gut geht!  :53: und herzliche Gratulation zum Familienzuwachs, so brauchst du nicht traurig sein dass er dich verlässt! Würd ich mir auch oft wünschen, dass jemand in der Familie meine Pflegis aufnimmt!  :enjoying:
Liebe Grüsse Tanja,  ATN Wuffis Pukie, Spotty und MiniMe. Für immer in unseren Gedanken: Bobby und Jackie

Offline sue78

  • Retriever
  • ******
  • Beiträge: 174
  • Geschlecht: Weiblich
Re: tapferer kleiner Bukshi sucht seine Familie
« Antwort #11 am: 05. Januar 2022, 20:10:52 »
Wow das sind ja tolle Neuigkeiten 🎉🎉

Offline Petra-Hasi

  • Dogge
  • **********
  • Beiträge: 3.045
Re: tapferer kleiner Bukshi sucht seine Familie
« Antwort #12 am: 05. Januar 2022, 20:13:29 »
Hey super,das freut mich . :6:
Danke dir fürs trauen. :103:
Mann kann in die Tiere nichts hinein prügeln,
aber mann kann manches aus ihnen heraus streicheln.
(Astrid Lindgren)

Offline Pandora76

  • Hovawart
  • *******
  • Beiträge: 276
Re: tapferer kleiner Bukshi sucht seine Familie
« Antwort #13 am: 06. Januar 2022, 06:04:24 »
Das ist toll. Ich freu mich auch immer wenn ich meine Pfleglinge noch in der Nähe oder zumindest Kontakt habe

Offline nina99

  • Dogge
  • **********
  • Beiträge: 1.033
  • Geschlecht: Weiblich
  • Emma
Re: tapferer kleiner Bukshi sucht seine Familie
« Antwort #14 am: 06. Januar 2022, 17:01:46 »
Wunderschöne Nachricht  :36: :36: :8: