Neueste Beiträge

Seiten: [1] 2 3 ... 10
1
Tierhimmel / Re: „Wenn die Kraft zu Ende geht, ist Erlösung Gnade.“
« Letzter Beitrag von Anna am Heute um 00:13:15 »
:20:

 :kerze:

das ist so traurig, so lange jahre in Nitra und nie eine chance bekommen....      ;(
warum eigentlich ? er schaut ja total lieb aus....
war er unverträglich oder schwierig ?
er wurde auch nie im forum gepostet, oder ?

Wenn man seinen Steckbrief liest kann man rauslesen dass er kein "einfacher" Hund war. Wir posten laufend problemlose Hunde die nicht bei jeder Gelegenheit beissen und trotzdem  warten.  Viele davon schon jahrelang.
Warum ?? Weil sie groß sind, weil sie schwarz sind oder  weil sie optisch nicht der Renner sind ... oder auch vielleicht einige Macken haben ...
Es gibt einige "Wastls" in Nitra oder auch Lucenec und Topolancy nach denen kein Hahn kräht - alle sind auf der HP (so wie es auch Wastl war)  und es ist, da wir Alle mehr als überbelastet sind und neben Job, Tierschutz, Familie und eigenen Tieren nicht 24 Stunden täglich arbeiten können um auch die Problemkinder im Forum zu posten, leider der Fall dass manche Hunde untergehen.
2
Tierhimmel / Re: „Wenn die Kraft zu Ende geht, ist Erlösung Gnade.“
« Letzter Beitrag von bluedog am Gestern um 23:44:15 »
 :20:

 :kerze:

das ist so traurig, so lange jahre in Nitra und nie eine chance bekommen....      ;(
warum eigentlich ? er schaut ja total lieb aus....
war er unverträglich oder schwierig ?
er wurde auch nie im forum gepostet, oder ?
3
Happy End / Re: Boni, Biene & Maja mit Nesthäkchen Nele
« Letzter Beitrag von Renate058 am Gestern um 22:59:33 »
 :8:   :8:   :8:
4
Tagebücher / Re: Unser neues leben- Fuego/Fino, Joja/Lola,...
« Letzter Beitrag von Mitzi am Gestern um 22:27:34 »
Bobbys Trinkmenge ist nach wie vor noch sehr hoch
Es wurde jetzt ein Blutbild gemacht. Die Niere ist leider nicht in Ordnung. Beim Auslandsblutbild kam zum Glück nichts raus (außer Leishmaniose -das ist noch ausständig) Er wird sicher noch Untersuchungen haben und ich hoffe es ist nichts tragisches und er hat noch viele viele Jahre zu Leben. Seine Besitzer und ich sind aber positiv gestimmt das sich alles zum Besten wendet, muss es auch bei so einer tollen Familie. Morgen telefoniert Petra mit ihrer befreundeten Tierärztin wie es weiter geht.

Eine kleine-große Neuigkeit gibt es noch.

Kira ist am Donnerstag ausgezogen. Das alles ging jetzt recht schnell. Angerufen hat mich ihre befreundete Tierärztin (keine Ahnung warum ich jetzt immer Leute mit befreundeten TÄ habe   :be happy: ) Das Telefonat war äußerst positiv. Ein Haus mit Garten ohne unmitelbare Nachbarn, ca 2 h pro Tag Spaziergänge, für ihren letzten Hund ( der Kira übrigens wie aus dem Gesicht geschnitten ist) hat sie alles getan, aufgrund einer Krebserkrankung musst sie 2 Jahre lang täglich mehrmals putzen, Durchfall Ende nie, Aki der vorige Hund ist vom Verhalten her Kira sehr ähnlich, der hat wohl öfter geschnappt) Da die Dame aufgrund einer Sehschwäche nicht mehr mit dem Auto fahren kann/darf fuhr ich am Donnerstag hin.

Als ich das Haus noch im Auto sah war ich schon sehr angetan. Großer ebenerdiger Garten, Nachbarn weeeit entfernt, natürlich eingezäunt und ein Biotop für den Sommer. Die Dame ist zwar schon 80 Jahre (leider) aber noch sehr rüstig, hatte schon viiiiele Hunde und wirkt nicht wie die typische "alte Leute" Frau (also da wo der Hund halt meist recht schnell dick wird :whistle:) ich denke Kira wird ihre Figur  behalten und die Dame zeigte schon auch Konsequenz, das hat mir gefallen. Die befreundete Tierärztin war mit ihrem Mann da, ihre Tochter kam auch  kurz vorbei und alle waren begeistert von Kira, so viel Ähnlichkeiten mit dem vorigen Hund und die Tierärztin hätte gedacht das Kira "schlimmer" wäre. Ich war natürlich so dreist und musste das  DU anbieten weil einen Fixplatz mit SIE anzusprechen geht gar nicht.  :alas:
Die Dame kann zwar nicht mehr Auto fahren aber sie hat echt täglich so viel Besuch oder geht selbst zu den Nachbarn, alle wurden von Kira bisher super aufgenommen und freundlich begrüßt. Ich hab jetzt schon paar Mal mit ihr telefoniert und sie ist begeistert wie gelehrig Kira ist, bellen hat sie auch schon gelernt ( hat sie die ersten 2 Tage ja nicht) Was noch ausständig ist sind Hundebegegnungen. Wir haben eine Probewoche vereinbart wobei für Frieda, der Besitzerin von vornherein klar war das das passt. Zeit und Geduld hat sie gemeint. Und sie hat bisschen erzähl von den anderen Hunden und das sie alle bisher super hingebracht hat

Als ich am Donnerstag Mittag nach Hause kam, ging ich mit den anderen 4ren gleich mal eine Runde, ich war zwar traurig aber ich ging so entspannt wie schon lange nicht mehr und voller Freude spazieren. Am Abend hab ich mich dann mal erkundigt und dann, als ich erfahren habe wie es Kira ging bzw was los war nachdem ich gefahren bin hat es mir mein Herz gebrochen und ich wäre am liebsten ins Auto gestiegen und hätte sie zurück geholt. Sie hat mir wohl 1 1/2h nachgejault und hat sich die Vorzimmertüre aufgemacht (das sie ALLE Türen öffnen kann egal ob nach außen oder innen wusste ich ja, aber die Türe spießte wirklich gewaltig und wir waren uns einig das sie die nicht auf bekommt) Mir ging es danach wirklich nicht gut, dann kam auch noch mein Freund nach Hause und die Katastrophe war perfekt. Er trauert schrecklich um sie, war es doch SEIN Hund, sowas hab ich bei den vielen Pflegis noch nie erlebt, meist ist er froh wenn einer weg ist aber Kira war ihm sehr viel Wert, SEHR viel Wert. Er hat mir viele Vorwürfe gemacht und gemeint das das gar keinen Sinn macht und er seinen Hund wieder haben will etc. Die ersten 2 Tage war es sehr schlimm für ihn, jetzt ist es eeeetwas besser...er freut sich schon auf den Besuch (den wir aber natürlich nicht so schnell machen können, 1 Monat Minimum müssen wir fix warten, je länger desto besser, Kira ist einfach so empfindsam und sensibel, wir können ihr nicht wieder ihr Herz brechen)
Jetzt hoffe ich weiter das alles gut passt und vor allem das die Dame über 90 Jahre alt wird und Kira nie wieder wechseln braucht, natürlich ist sie immer Willkommen bei uns, auch wenn sie sehr anstrengend ist. :whistle:
Jetzt...ja jetzt ist es wirklich ruhig zuhause. Ich und die Hunde genießen das. Endlich kann ich wieder kurz auf den Dachboden gehen ohne ein ständiges Gebelle von Kira und Co. Endlich sinkt mein Herzinfarkt-Risiko da níemand mehr wie eine Rakete  neben mir losschießt weil sie was gehört hat. Es fahren manchmal Autos zum Nachbarhaus und es ist stille. 2 Hundebegegnungen hatten wir die Tage und ich bin wieder recht entspannt. Klar Charly hat von Kira gelernt aber das bekommen wir schon wieder hin
Tja ich vermisse sie aber wirklich sehr. Ich hätte sie niemals in einer Tierpension abgeben können. Das hätte mir zu sehr weh getan. Das weiß ich jetzt, wenn dann hätt ich sie wieder geholt.

 Der Kelomat ( Insider  :laugh:)dürfte ihren Deckel gefunden haben
5
Wenn wir bei den unproblematischen Hunden sind .... da wären auch noch

CHERIE

https://www.animalhope-nitra.org/tiere/thumbnails.php?album=5491

und

CREAMY

https://www.animalhope-nitra.org/tiere/thumbnails.php?album=5492

Creamy leidet wirklich ganz extrem ! Sie springt am Gitter auf und ab, kraxelt das Gitter hoch - einfach nur um gesehen zu werden.

Beide sind total liebe Hunde, Creamy hat jedoch Pfeffer im Hintern  :pee:
6
Happy End / Re: Boni, Biene & Maja mit Nesthäkchen Nele
« Letzter Beitrag von Katzenmama am Gestern um 21:49:52 »
ICH bei MEINER MAMI
7
Tierhimmel / Re: „Wenn die Kraft zu Ende geht, ist Erlösung Gnade.“
« Letzter Beitrag von Sonja am Gestern um 21:23:42 »
Armer Waldi!
Du hattest ein schweres Leben und ich hoffe, es geht dort wo du jetzt bist besser  :grave:

Für dich Waldi  :kerze:
8
Tierhimmel / Re: „Wenn die Kraft zu Ende geht, ist Erlösung Gnade.“
« Letzter Beitrag von dackelbein am Gestern um 21:21:17 »
Ein bitteres Leben als ungeliebter Hund im Tierheim, ohne Hoffnung auf ein eigenes Zuhause.
 :grave:
 :kerze: :53:
9
Tierhimmel / Re: „Wenn die Kraft zu Ende geht, ist Erlösung Gnade.“
« Letzter Beitrag von Sita am Gestern um 20:41:38 »
 :grave:  R.I.P., lieber Waldi   :kerze: :53:
10
Pflegeplatz gesucht "wuff" / Re: SAM - blinder Bordercolliemixrüde
« Letzter Beitrag von sonnenklar am Gestern um 20:37:53 »
Gibt's was Neues? Der Arme geht mir nicht aus dem Kopf :grave:
Seiten: [1] 2 3 ... 10