Autor Thema: Alternativmethoden Krebsbehandlung  (Gelesen 452 mal)

Offline Branca

  • Dogge
  • **********
  • Beiträge: 1.727
  • Geschlecht: Weiblich
Alternativmethoden Krebsbehandlung
« am: 10. Februar 2021, 22:42:49 »
Bei unserem Mojo wurde leider ein Liposarkom diagnostiziert ,und da er schon 14 Jahre alt ist ,und die Lage ungünstig (in WS Nähe ),auch sein Herz nicht merh ganz in ordnung möchte ich von einer Operation absehen .Die restliche Zeit wollen wir ihm noch so gut wie möglich machen ,und eine Futteranpassung habe ich nun schon gemacht(wir füttern eh seit je her getreidefrei).
Ich würde mich gerne über Alternative Heilmethoden austauschen ,die palliativ sind ,natürlich wissen wir ,das die Uhr tickt und abläuft ,aber wir wollen ihm die letzten Monate vielleicht noch etwas verlängern in dem wir das Wachstum des Tumors bremsen und Streuung verhindern,ihn
weitestgehend schmerzfrei halten .Aktuell hat er noch keine Beschwerden ,aber wächst der Tumor weiter ,kann er zu Lähmung führen .
Hat hier jemand diesbezügliche Erfahrungen was Duchführbarkeit(bei welchem Tierarzt?) und Kosten sowie Erfolge angeht ,was alternative Methoden angeht ?

Speziell

Horvi therapie
Misteltherapie
Vitalpilze

Auch über tipps zu Nahrungsoptimierung /ergänzung freue ich mich .LAchsöl und MSM füttere ich bereits zu ,auch eine Kräutermischung(DHN seniorphyt),ebenso bekommt er ein vitamin B präparat mit niacin und Folsäure .


Alles Wissen,die Gesamtheit aller Fragen und Antworten steckt im Hund.            (Franz Kafka)

Offline Terryann

  • Dogge
  • **********
  • Beiträge: 7.878
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Alternativmethoden Krebsbehandlung
« Antwort #1 am: 11. Februar 2021, 11:03:54 »
hi Michi,

spontan fällt mir Dr. Grabenwöger im 13. ein;
ich war mit Alessa (leider erst im  Endstadium, nach schon einer MammatumorOP) bei ihm,
u.a. hat er BioHanföl empfohlen, w Wachstumshemmung

außerdem wird im Buch "Krebszellen mögen keine Himbeeren" besonders Leinöl empfohlen,
das gibts auch in vetform bei shopapotheke.at

Kurkuma ist angeblich auch krebszellenhemmend/aushungernd ....
da gibt es auch Hund-Produkte ....


« Letzte Änderung: 11. Februar 2021, 18:43:52 von Terryann »
Lieben Gruß von Barbara, Bobby und Annie - in Gedanken bei uns: Terry

Offline Renate058

  • Dogge
  • **********
  • Beiträge: 5.358
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Alternativmethoden Krebsbehandlung
« Antwort #2 am: 11. Februar 2021, 19:09:31 »
Falls du bei facebook bist, da gibt es eine ganz tolle Gruppe:  Alternative 💚 Tierheilkunde, dort kennen sich einige wirklich sehr gut aus !!! Meiner Clarabella hatte einen Mammatumor mit 14 Jahren und ich wurde dort so gut beraten, der Tumor ist kleiner geworden und Clarabella geht es sehr gut noch immer über  1 Jahr nach der Diagnose. Ganz liebe Grüße Renate