Hunde-Forum > Erziehung

Älteren Hund kastrieren.

<< < (2/8) > >>

Renate058:
.


Teddy:
Der Vergleich mit der Ohrfeige trifft es genau. ich kann jetzt natürlich nur von mir sprechen. Ich habe diesen Leinenruck 2x gebraucht und da führe ich ihn nicht heftig aus, sondern grad so viel, dass er den anderen Hund aus den Augen lässt und statt dessen mich anschaut. Dann wird sofort ein Leckerlie geworfen. Von oft kann also nicht die Rede sein. Bitte glaub nicht dass ich grob mit ihm bin. Mit Grobheit erreichst bei Kindern nichts und bei Hunden auch nicht. Nur was soll man machen wenn kein Ansprechen, kein Lekerlie vor die Nase halten und sonst auch nichts hilft weil er sich schon zu sehr aufregt. Umdrehen und in die andere Richtung weg gehen war die 2x nicht mehr möglich. Er wollte sich wie ein Kreisel drehen, dann aber ist bei so einem Hund jeder auf verlorenem Posten. Ich habe in der Dunkelheit einfach zu spät reagiert. Das sollte nicht passieren, kann es aber wenn man den Hund noch nicht gut kennt.

Tamara-Louisa:
Nein absolut nicht - ich müsst lügen, wenn ich sagen würd, Leinenrück hats bei uns noch nie gegeben, aber ich finde halt es ist nichts auf das man stolz sein sollte...

Daher konnte ich diese “Empfehlung“ hier einfach nicht stehen lassen...  :wonder:

Samymaus:
Ich kenn mich damit nicht so aus, aber vielleicht kann man ihn erst mal chemisch kastrieren, um zu sehen wie er sich entwickelt. Vielleicht gibt's hier Leute, die Erfahrung damit haben.

Teddy:
Daran hab ich auch schon gedacht, bringt aber erst nach etwa 6 Wochen was, wenn überhaupt. Die Chemische Kastra, so habe ich mir von meiner Trainerin sagen lassen wirkt nicht bei allen Hunden. Leider hat das meine Ta bestätigt. Also spare ich mir das Geld gleich.

Navigation

[0] Themen-Index

[#] Nächste Seite

[*] Vorherige Sete

Zur normalen Ansicht wechseln