Autor Thema: Die kleine Alena wird ein Rollihund  (Gelesen 12891 mal)

Offline Renate058

  • Dogge
  • **********
  • Beiträge: 5.381
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Die kleine Alena wird ein Rollihund
« Antwort #30 am: 04. November 2020, 22:57:09 »
Liebe Susanne heute hast du wirklich einen anstrengenden Tag gehabt!
2x am Tag der zuckerkranken Katze Insulin spritzen ist nicht angenehm, hab das auch vor Jahren bei einer alten Katze von mir machen müssen, war sonst sehr lieb und sanft aber beim Insulin spritzen ist sie immer ausgezuckt  :20:
Dann noch zum Tierarzt und Lori pflegen und in den Rolli rein und wieder raus usw.  , also langweilig war dir heute sicher nicht !
So  schön zu hören dass es dir mit Lori gut geht und du gut zurecht kommst mit ihrer Behinderung !  Lori hat wirklich einen Lottosechser gemacht dass sie zu dir kommen durfte   :53:
Freu mich schon auf Fotos  :)  Alles Liebe  :8:

Offline Micia

  • Hovawart
  • *******
  • Beiträge: 404
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Die kleine Alena wird ein Rollihund
« Antwort #31 am: 06. November 2020, 13:48:07 »
Vielen lieben Dank Renate, es war letztenendes nicht so schlimm, die Zucker- Katze spürt die Spritze zum Glück gar nicht, also lässt sie sich das auch allein beim Streicheln machen, Katze schnurrt, obwohl sie sonst sehr "wehrhaft" ist! Ihrem armen Frauli geht es gesundheitlich gar nicht gut, hat seit vielen Jahren mehrere böse Krankheiten, zittert zu viel, um die Spritze richtig aufzuziehen, ich glaube, müsste sie selbst allein spritzen, könnte sie gar nicht mehr schlafen. Außerdem ist sie sehr einsam, die Miezt ist ihr ein und alles, also tut es ihr gut, wenn wer kommt! Lori "geht" /rollt jetzt gleich in den Garten! Sie bellt schon ein Duett mit der Nachbarhündin, bin neugierig, was die beiden machen, wenn sie einander sehen! Ich kenne die "Nachbarin", Xena, sehr gut, ist ein hübscher, kleiner, freundlicher Schäfermix, der in Ungarn gerettet wurde! Mal sehen...

Offline Renate058

  • Dogge
  • **********
  • Beiträge: 5.381
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Die kleine Alena wird ein Rollihund
« Antwort #32 am: 07. November 2020, 17:48:49 »
Das ist wirklich sehr sehr lieb von dir Susanne dass du dem Frauerl der zuckerkranken Katze so hilfst   :113:  und der Katze natürlich auch!
Kann mir gut vorstellen dass die kranke Frau das nicht schaffen würde mit dem Spritzen. Wir beruhigend für sie dass du zu ihr kommst und dich um ihren Liebling kümmerst !
Wie gefällt es Lori im Rolli im Garten?  Und wie versteht sie sich mit Xena?   Wäre schön wenn die beiden Freundinnen werden würden  :)

Offline Micia

  • Hovawart
  • *******
  • Beiträge: 404
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Die kleine Alena wird ein Rollihund
« Antwort #33 am: 09. November 2020, 13:14:44 »
Endlich - beim Warten beim Tierarzt! - komme ich wieder dazu zu schreiben! Xena war eigentlich freundlich, hat nur am Anfang gebellt, dann hätte sie sich für Lori interessiert, aber die wollte nicht näher zum Zaun kommen. Habe die beiden dann mit Leckerlis doch näher zueinander gebracht, aber zum Zaun getraut hat sich Lori noch nicht, war ja alles neu für sie!! Loris Blase ist leider immer noch nicht in Ordnung, muss sicher noch weiter behandelt werden! Mit den Katzen geht es immer besser, auch die kleine Micia hat immer weniger Angst, sie "stolpert" nur manchmal über Lori, wenn diese irgendwo ganz ruhig liegt und die blinde Micia glaubt, der Weg ist frei wie gewohnt und "rammt" den schlafenden Hund. Dann schreckt sie sich natürlich, Lori reagiert gar nicht, hebt höchstens erstaunt den Kopf! Gestern ist sie so schnell dahingewuselt, dass sie Mauz von hinten mit ihrem Kopf gerammt hat, er hat sich natürlich geschreckt, gefaucht und ihr ohne Krallen eine aufgelegt - keinerlei Aggression seitens Lori!!! Eine ganz Liebe!

Offline claudianet

  • Nitra-Helfer
  • Dogge
  • ******
  • Beiträge: 2.890
  • Geschlecht: Weiblich
  • Claudia & die NitraFellnasen
Re: Die kleine Alena wird ein Rollihund
« Antwort #34 am: 14. Dezember 2020, 18:14:53 »
Wie geht es Euch und der kleinen Lori ?

Auf den letzten Bildern zeigt sie den richtigen dackeltypischen Dahinschmelzblick  :8:

Immer wieder aufs Neue zeigt sich:
Ich lerne von unseren Tieren viel mehr, als sie von mir :-)

Offline Micia

  • Hovawart
  • *******
  • Beiträge: 404
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Die kleine Alena wird ein Rollihund
« Antwort #35 am: 15. Dezember 2020, 02:56:42 »
Vielen Dank für die Nachfrage! Habe schon ein schlechtes Gewissen, dass ich so lange nichts schreibe! Hatte schon einen langen Bericht fertig, dann Fotos dazu, Datei zu groß, alles weg! Es geht sehr gut mit der Lieben, ihre Blasenentzündung ist sie leider noch immer nicht los, d.h.derzeit schon, weil sie jetzt das 3.Breitbandantibiotikum bekommt, hoffentlich überlebt nicht wieder ein resistenter Keim! D-Mannose bekommt sie auch ständig, zum Glück frisst sie alle Medikamente und das Blasendiätfutter ohne auch nur zu schnuppern - auch, was sie nicht sollte frisst sie so  :alas: - gestern hat sie, als ich sie aus dem Auto getragen habe, ein Säckchen Kekse erwischt, in ihre Tasche gezogen und geleert! Maroni, trockenes Brot, Katzenfutter, eine Topfengolatsche...erstaunlich, wie sie sich die Sachen "organisiert", ich bin allerdings von den Katzen nicht gewohnt, dass das alles interessant ist. Jetzt hoffen wir mal, das die Blasenentzündung nicht wiederkommt!! Sie wird immer ein bisschen "angezogen" durchs Leben wuseln müssen, weil die Tierärzte meinen, dass sie sonst immer wieder aufsteigende Infektionen haben wird, da sie ja ihr Hinterteil in der Wohnung nachschleift und immer Bodenkontakt hat und die Harnröhre bei einem Mädchen ja sehr kurz ist und Keime leicht hineinkommen. Die Kleine ist so was von lieb, sie lässt sich alles gefallen und will nur spielen oder schmusen (und wenn geht, ständig fressen - geht aber nicht!!). Sie bleibt ohne Widerrede auf ihrem Platz, sie versteht "Platz und bleib!", bei nur "Platz" wuselt sie nämlich zwar kurz hin, kommt aber sofort wieder! Sie bleibt auch allein z. H. oder kommt in ihrer Tasche mit, extrem problemlos! Gassi gehen können wir bei diesen Temperaturen derzeit sowieso nicht. Sie ist so was von pflegeleicht, wir gehen eben aufs WC statt hinaus! Hoppalas passieren kaum mehr, weiß gar nicht mehr, wann das letzte war! Die Tierärztin hat mir erklärt, sie hat eine "Überlaufblase", d.h.sie verliert nicht ständig Harn, sondern die Blase füllt sich und hält ihn zurück, bis sie übergeht. Wenn ich sie rechtzeitig ausdrücke, passiert also nichts! Das bekommt man in so einem einfachen Fall schnell heraus, wann das fällig ist, muss ja nur denken, wann sie wieviel getrunken hat! Sie bekommt immer das Futter mit viel Wasser (und D-Mannose!) und schlabbert alles sofort in sich hinein, 10 min danach das erste Mal ausdrucken, dann nach ca einer halben Stunde und später nochmal, falls noch etwas nachkommt! Wenn ich weggehen will, bekommt sie eben kurz davor kein Futter mit Wasser oder sie kommt ohnehin mit! Windel braucht sie daher keine, montierte sie auch immer sofort ab! Wenn ich ihre Blase ausdrücke, "pflegt" sie ihre Vorderpfoten, schleckt sie, macht "Maniküre" und grunzt dazu :alas:! Sie ist einfach nur lieb! Gestern Abend bin ich bei ihr eingeschlafen und als ich erwachte, lag der grau-weiße Mauz auf ihr und sie haben einander beim Aufwachen freundlich beschnuppern! Handy war leider nicht bei der Hand! Fotos kommen demnächst!

Offline claudianet

  • Nitra-Helfer
  • Dogge
  • ******
  • Beiträge: 2.890
  • Geschlecht: Weiblich
  • Claudia & die NitraFellnasen
Re: Die kleine Alena wird ein Rollihund
« Antwort #36 am: 15. Dezember 2020, 08:51:14 »
uii ... das ging schnell ... vielen lieben Dank für das "update" :8: :8: freue mich schon auf die Bilder  :)

Zum Thema Blasenentzündung - auch unser Opi Alwino war heftig betroffen - empfahl uns meine Tierärztin Glukosaminol von Nutrilabs und es scheint die gesamte Behandlung gut zu unterstützen. Ist zwar primär für die Gelenke/die Regeneration des Gelenkstoffwechsels, das kann ein älterer Hund ja oft gut brauchen, doch eben auch für die Harnblase.

Immer wieder aufs Neue zeigt sich:
Ich lerne von unseren Tieren viel mehr, als sie von mir :-)

Offline Micia

  • Hovawart
  • *******
  • Beiträge: 404
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Die kleine Alena wird ein Rollihund
« Antwort #37 am: 15. Dezember 2020, 18:39:29 »
Vielen Dank für die Anregung, bin am Montag wieder zur Kontrolle in der Tierklinik, werde die Ärztin fragen!! Und jetzt mal Fotos!!

Offline Micia

  • Hovawart
  • *******
  • Beiträge: 404
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Die kleine Alena wird ein Rollihund
« Antwort #38 am: 15. Dezember 2020, 18:52:43 »
Sorry, irgendwie klappt's nicht!! "Spiele"  mich später!!

Offline Reinhard

  • Dogge
  • **********
  • Beiträge: 1.496
  • Geschlecht: Männlich
  • Taten statt Worte
Re: Die kleine Alena wird ein Rollihund
« Antwort #39 am: 16. Dezember 2020, 16:25:36 »
Vielen Dank für die Anregung, bin am Montag wieder zur Kontrolle in der Tierklinik, werde die Ärztin fragen!! Und jetzt mal Fotos!!
TATEN STATT WORTE

Egal wie groß oder klein die Pfoten sind...
sie hinterlassen Spuren für die Ewigkeit,
...auch wenn sie schon lange nicht mehr neben uns gehen.

Offline Renate058

  • Dogge
  • **********
  • Beiträge: 5.381
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Die kleine Alena wird ein Rollihund
« Antwort #40 am: 16. Dezember 2020, 22:45:20 »
So ein süßes Foto von Lori  :8:    Freu mich sehr dass du mit Blase ausdrücken gut zurecht kommst! Da ist Lori ein kleiner "Vielfraß"   :not speak: :be happy:
Vielleicht hat sie früher hungern müssen .
Wunderbar dass du und Lori schon so ein tolles Team seid und alles harmonisch auch mit den Katzis ist  :8:
Daumen sind gedrückt dass das dritte Antibiotikum endlich hilft und die  Blasenentzündung bald Vergangenheit ist!
Alles Liebe und eine schöne Vorweihnachtszeit   :8:

Offline Mimi

  • Nitra-Helfer
  • Dogge
  • ******
  • Beiträge: 4.605
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Die kleine Alena wird ein Rollihund
« Antwort #41 am: 18. Dezember 2020, 21:32:51 »
ich habe viele Fotos bekommen und die schönsten ausgesucht



FELICITAS mit Gregory 2 aus Nitra
mein Herzenshund Mimi hat uns am 11.12.2021 verlassen
Oldie Davin "Ady" unvergessen
Hundevermittlung - Tel. 0699 17247935

Offline Renate058

  • Dogge
  • **********
  • Beiträge: 5.381
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Die kleine Alena wird ein Rollihund
« Antwort #42 am: 19. Dezember 2020, 16:53:28 »
Sooooo schöne Fotos  :8:   Am Besten gefällt mir das wie sich Lori ganz eng an ihr Frauli anschmiegt  :8:  :8: :8:
Auch im Rolli schaut Lori schon sehr zufrieden aus als würde sie schon immer mit dem Rolli unterwegs sein  :113:

Offline claudianet

  • Nitra-Helfer
  • Dogge
  • ******
  • Beiträge: 2.890
  • Geschlecht: Weiblich
  • Claudia & die NitraFellnasen
Re: Die kleine Alena wird ein Rollihund
« Antwort #43 am: 19. Dezember 2020, 21:48:02 »
danke - tolle Bilder  :113:
Immer wieder aufs Neue zeigt sich:
Ich lerne von unseren Tieren viel mehr, als sie von mir :-)

Offline Micia

  • Hovawart
  • *******
  • Beiträge: 404
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Die kleine Alena wird ein Rollihund
« Antwort #44 am: 20. Januar 2021, 19:21:18 »
Eigentlich sollte Lori schon längst in "Endlich daheim" gelandet sein, habe es bloß übersehen, um's Verschieben zu ersuchen! Sie ist eine unglaublich "pflegeleichte", liebe, (katzen)freundliche, geduldige kleine Dame, die sich über alles freut, immer gut drauf ist, nicht genug schmusen und kuscheln kann, gerne im Auto mitfährt, aber auch problemlos allein, bzw.mit den 3 Katzen z. H.bleibt, ein richtiger "Anfãngerhund"! Ihre Behinderung ist auch kein Problem. Bei dem Winterwetter soll sie laut Tierärzten wegen der hoffentlich endlich überstandenen Blasenentzündung nicht im Freien laufen, wir gehen manchmal in der Tragetasche spazieren und warten auf wärmere Zeiten. Wenn mein Handy bei den Fotos wieder streikt, ersuche ich Mimi, sie ins Forum zu stellen. Gestern hat Lori es gewagt, beim Warten auf's  Futter direkt hinter Mauz zu bellen, was ihr ein paar Watschen eingetragen hat - nicht einmal darauf hat sie  "geantwortet"! Eine ganz Brave!! Sie ist auch eine sehr talentierte "Selbstversorgerin", ich musste erst lernen, alles Essbare, das den Katzen völlig gleichgültig ist, vor ihr in Sicherheit zu bringen - einer ihrer Beutezüge waren ca 30 gebratene Maroni, die ich im Laufe eines Wochenende essen wollte...

 

atnadmin