Autor Thema: Tierpensionskosten  (Gelesen 296 mal)

Offline Terryann

  • Dogge
  • **********
  • Beiträge: 8.400
  • Geschlecht: Weiblich
Tierpensionskosten
« am: 09. Januar 2022, 14:51:01 »
Es ist so ein Glück für manche besonders bedürftige Hunde, dass sie einer Tierpension Unterschlupf finden und dort kennengelernt werden können,

https://www.animalhope-nitra.at/forum/index.php?topic=32454.0

das ist leider mit hohen Kosten verbunden (trotz Sondertarif)

Ich hab seit Jahren einen kleinen monatlichen Dauerauftrag dafür, d.i. halt ein Tröpfchen auf den heissen Stein,

 :63: BITTE überlegt, ob ihr euch regelmäßig mit einer kleinen Summe beteiligen könntet,

damit die derzeitigen Insassen unterstützt werden UND damit immer wieder mal ein besonders armer Hund nachrücken darf, um sich gegenüber dem Lager etwas zu verbessern, und eine bessere Chance auf ein richtiges Zuhause zu bekommen

 :53: :53: :53:
Lieben Gruß von Barbara, Bobby, Annie und Masha - in Gedanken bei uns: Terry

Offline Petra-Hasi

  • Dogge
  • **********
  • Beiträge: 2.955
Re: Tierpensionskosten
« Antwort #1 am: 09. Januar 2022, 18:02:40 »
Heute haben es Nero und Mauro geschafft gemeinsam Nitra zu verlassen und
in die Tierpension zu dürfen. :6:
Wengleich auch nur mit dem traurigem Hintergrund das Opi Josefs Leben endete. :kerze:

Das doch viele Menschen ein Herz für Tiere haben und zusammenlegten um nun noch einen
Pensionsplatz zu finanzieren finde ich soooo großartig. :69:
Unbeschreiblich wie schön es ist die beiden jetzt so neugierig zu sehen.  :8:

Dieses Leben heißt es jetzt aber auch weiterhin Monat für Monat zu unterstützen denn sonst
ist es bald vorbei mit schön und neugierig und toll und so.
Der Verein wird sich diese Kosten alleine nicht leisten können.
Darum finde ich Barbaras Zeilen sehr wichtig und ihr Beispiel eines,wenn vielleicht auch nur kleinen, Dauerauftrages für die Hunde super.

Also,helfen wir alle zusammen das die Hunde ihr jetziges Glück lange genießen können. :108:
Mann kann in die Tiere nichts hinein prügeln,
aber mann kann manches aus ihnen heraus streicheln.
(Astrid Lindgren)

Offline Terryann

  • Dogge
  • **********
  • Beiträge: 8.400
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Tierpensionskosten
« Antwort #2 am: 09. Januar 2022, 19:26:55 »
...
Dieses Leben heißt es jetzt aber auch weiterhin Monat für Monat zu unterstützen .....das die Hunde ihr jetziges Glück lange genießen können. :108:

es geht vor allem darum, dass die Hunde von der TP aus hoffentlich bald ihr richtiges Zuhause finden - die TP ist dafür einfach die bessere Chance als das Lager in der SK!!

die TP-BetreuerInnen sind toll, genauso wie die BetreuerInnen in Nitra, eine eigene Familie können sie aus Zeitgründen natürlich nicht ersetzen, aber Hund für Hund darauf vorbereiten, in einem angenehmeren Ambiente als in SK !



« Letzte Änderung: 09. Januar 2022, 19:37:00 von Terryann »
Lieben Gruß von Barbara, Bobby, Annie und Masha - in Gedanken bei uns: Terry

Offline Petra-Hasi

  • Dogge
  • **********
  • Beiträge: 2.955
Re: Tierpensionskosten
« Antwort #3 am: 09. Januar 2022, 19:57:38 »
Ja natürlich Barbara,auch dabei stimme ich dir zu.
Vielleicht sogar auch auf eine PS.Denn wenn man sie ohne weiteres selber (natürlich nach Voranmeldung) besuchen und kennenlernen kann ist auch das leichter möglich.
Aber bis es soweit ist brauchen sie finanzielle Unterstützung.

Ich drück auf jeden Fall allen die Daumen das sie bald ihr eigenes Zuhause finden. :54:
Mann kann in die Tiere nichts hinein prügeln,
aber mann kann manches aus ihnen heraus streicheln.
(Astrid Lindgren)

 

atnadmin