Animalhope - Tierhilfe Nitra - F O R U M

Hunde-Forum => Endlich daheim => Thema gestartet von: julia1405 am 23. November 2019, 14:52:33

Titel: MAXIK - Labimixjunghund hat sein Zuhause gefunden
Beitrag von: julia1405 am 23. November 2019, 14:52:33
Maxik ist seit Anfang Oktober bei uns und er macht seiner vermuteten Rasse alle ehre  :laugh:

(https://up.picr.de/37282117jr.jpg)

Er verspeiste seit diesem Tag ein halbes Kilo unbeaufsichtigtes Vollkornbrot und ein halbe Roulade  :alas:
Mittlerweile sind wir schlauer und räumen alles weg.

Maxik war von Anfang an nicht schüchtern, liebt alle Menschen, ob klein oder groß. Würde am liebsten den ganzen Tag kuscheln, fressen und mit seinen Hundefreunden spielen. Spaziergänge sind auch toll, aber nur nicht zu schnell oder zulange  ;)
Als er ankam wog er 14 Kilo, die hat er mittlerweile auf fast 19 Kilo gesteigert und glaubt trotzdem noch er wäre ein Schoßhündchen.

So wie es sich für sein Alter gehört, ist er sehr neugierig und noch etwas tollpatschig. Da kann es schon vorkommen, dass die Kurve doch etwas zu eng wird und er dann mit seinem Körper gegen die Wand läuft...  :whistle:

Er hat gelernt, dass man im Haus auch mal Ruhe geben muss und er nicht immer im Mittelpunkt steht. Dafür findet man im Garten ganz tolle Sachen zu kauen und herumtragen, auch wenns mal der Schuh von Pflegepapa ist...

(https://up.picr.de/37282157tq.jpg)

Bitte denkt an Maxik, falls jemand einen ganz tollen, verschmusten, lernwilligen Junghund sucht.

Titel: Re: MAXIK - Labimixjunghund sucht sein Zuhause
Beitrag von: Artischocke am 23. November 2019, 18:25:45
So ein Hübscher!  :-*
Titel: Re: MAXIK - Labimixjunghund sucht sein Zuhause
Beitrag von: andyundsabine am 23. November 2019, 20:05:29
😍Wunderschöner Hundebub.
Titel: Re: MAXIK - Labimixjunghund sucht sein Zuhause
Beitrag von: nina99 am 23. November 2019, 21:38:53
 :-* :-* :-*
Titel: Re: MAXIK - Labimixjunghund sucht sein Zuhause
Beitrag von: julia1405 am 12. Dezember 2019, 17:54:51
Leider musste ich aufgrund meiner aktuellen gesundheitlichen Einschränkung, sehr schweren Herzens, Maxik auf eine andere Pflegestelle ziehen lassen.
Es brach und bricht mir noch immer das Herz, aber es war für ihn die beste Entscheidung.  :grave:

Ich danke Felicitas und der nun aktuellen Pflegestelle von ganzem Herzen  :-*  :-*
Ich hoffe "mein Bub" findet bald sein Für-Immer-Zuhause!
Titel: Re: MAXIK - Labimixjunghund sucht sein Zuhause
Beitrag von: andyundsabine am 12. Dezember 2019, 19:09:53
Orje gute Besserung😪 und schön das eine Lösung gefunden wurde.
Titel: Re: MAXIK - Labimixjunghund sucht sein Zuhause
Beitrag von: Sandra_Twins am 10. Januar 2020, 17:57:17
Wir haben uns in Maxi verliebt. Wir besuchen ihn morgen. Ich hoffe, er passt zu uns. Unsere zwei Kinder sind manchmal auch etwas aufgedreht. Bin schon gespannt. Ein Wahnsinn, dass er solange schon ein Platz sucht. Die Videos sind ja so der Hammer. Da kann man sich schon mal ein super Bild über ihn machen.  :8:
Titel: Re: MAXIK - Labimixjunghund sucht sein Zuhause
Beitrag von: julia1405 am 10. Januar 2020, 18:30:48
Oh das freut mich sehr, Maxi ist wirklich ein ganz toller Bub  :8:
Ich drücke fest die Daumen für das morgige Kennenlernen!
Titel: Re: MAXIK - Labimixjunghund sucht sein Zuhause
Beitrag von: Sandra_Twins am 13. Januar 2020, 08:42:48
Hallo, wir haben Maxi am Samstag besucht und sind immer noch sehr positiv gestimmt. Ein kleines Energiebündel, aber folgsam.  Wenn die Vorkontrolle bei uns passt, wollen wir Maxi ein zuhause schenken. :12:
Titel: Re: MAXIK - Labimixjunghund sucht sein Zuhause
Beitrag von: Terryann am 13. Januar 2020, 11:22:01
 :79: oh das klingt schön!!  :53:

dann alles alles Gute für die weiteren Schritte!  :54: :54: :54:


P.S. als unser Retriever zu uns kam, war mein Sohn 14 Ja. alt,
beide, Hund und Sohn waren mit Freude in Hundeschule! und dort waren auch jüngere Kinder mit dabei,
war für mich damals erstmals großer Hund, die vorigen waren halt einfach immer mit dabei, aber da dachte ich, doch Hundeschule, und das war eigentlich der Beginn meines Verständnisses für die Hundewelt  :71:
Titel: Re: MAXIK - Labimixjunghund sucht sein Zuhause
Beitrag von: julia1405 am 13. Januar 2020, 12:16:40
Ich freu mich sehr für Maxi und für euch.  :8:
Titel: Re: MAXIK - Labimixjunghund sucht sein Zuhause
Beitrag von: Sandra_Twins am 14. Januar 2020, 17:15:07
Hallo!

Vorkontrolle war glaube ich sehr positiv. Tut mir sehr leid, dass gerade dann die Kaffeemaschine kaputt geht, wenn man sie zum Tratschen braucht.   :icon_cry:
Titel: Re: MAXIK - Labimixjunghund sucht sein Zuhause
Beitrag von: Mimi am 14. Januar 2020, 17:38:38
Hallo!

Vorkontrolle war glaube ich sehr positiv. Tut mir sehr leid, dass gerade dann die Kaffeemaschine kaputt geht, wenn man sie zum Tratschen braucht.   :icon_cry:

Bericht habe ich schon bekommen.  Ihr könnt dann direkt mit der Pflegemama einen Termin für die Abholung vereinbaren.  Ich freue mich für den tollen Burschen  :-*.  In der Hundeschule wird er sicher ein Musterknabe werden.

Alex wird die Zeit ohne Kaffee überlebt haben, zumindest habe ich nichts Besorgniserregendes gehört  :be happy:
Titel: Re: MAXIK - Labimixjunghund sucht sein Zuhause
Beitrag von: Sandra_Twins am 14. Januar 2020, 18:49:35
Danke, toll, dass werden wir machen. Wir haben schon ein paar Sachen für ihn bestellt.  ;)
Titel: Re: MAXIK - Labimixjunghund sucht sein Zuhause
Beitrag von: julia1405 am 14. Januar 2020, 18:51:36
Ich wünsch euch eine wunderschöne Kennenlernzeit, vielleicht gibts ja dann Fotos und kleine Berichte über eure gemeinsamen Abenteuer hier im Forum  :be happy:
Titel: Re: MAXIK - Labimixjunghund sucht sein Zuhause
Beitrag von: Sandra_Twins am 14. Januar 2020, 22:55:04
Ja, wird es geben. Sobald alles reibungslos funktioniert. Bin schon gespannt wie es wird. Meine Katzen haben sich bei Alex Hund unterschiedlich verhalten.  ;) Nächste Woche holen wir ihn zu uns.
Titel: Re: MAXIK - Labimixjunghund sucht sein Zuhause
Beitrag von: Sandra_Twins am 23. Januar 2020, 13:46:57
Es sind schon alle sehr aufgeregt, morgen Mittag ist es soweit. Wir haben schon alles vorbereitet. Die Hundebox ist auch gestern geliefert worden.
Titel: Re: MAXIK - Labimixjunghund sucht sein Zuhause
Beitrag von: kkosh am 23. Januar 2020, 16:27:18
maaah, ich freue mich auf morgen :)
ein neuer lebensabschnitt für ALLE :)

halte fest die daumen, dass es auch mit den katzen gut klappt (ich habe drei gehabt, in höherem alter bereits, die noch nie einen hund gesehen haben, als ich dann plötzlich einen hund bekam (erbe meiner mama) - alles gut gegangen nach anfänglichen miniminiprobs).

also maxi :) zeig deine beste seite :) :54:
und ich freue mich auch auf weitere berichte von euch :)

alles liebe für die zusammenführung :)
PS: wie alt sind deine kiddies?
Titel: Re: MAXIK - Labimixjunghund sucht sein Zuhause
Beitrag von: Petra-Hasi am 23. Januar 2020, 23:11:37
Es sind schon alle sehr aufgeregt, morgen Mittag ist es soweit. Wir haben schon alles vorbereitet. Die Hundebox ist auch gestern geliefert worden.

 :4: :4: :4: :4: :4:
Ja,es ist immer aufregend wenn ein neues Familienmitglied einzieht.Da werden viele mit euch
mitfühlen und sich mitfreuen. :pee:
Wünsch euch alles alles Gute und ein harmonisches Einrudeln. :69:
Lg  :103:
Titel: Re: MAXIK - Labimixjunghund sucht sein Zuhause
Beitrag von: Sandra_Twins am 24. Januar 2020, 08:41:25
@kkosh: 9 Jahre!!! Quitschspielzeug haben wir jetzt verboten! Da das Spielzeug vor Maxi es nicht überlebt hat.  :enjoying: :be happy:
Titel: Re: MAXIK - Labimixjunghund sucht sein Zuhause
Beitrag von: Sandra_Twins am 25. Januar 2020, 10:33:24
Er ist seid gestern Abend bei uns zuhause. Was soll ich euch sagen. Die Fahrt war sehr anstrengend. Er hat geheult, gewinselt und gebellt. Zuhause angekommen, sind wir erstmal eine minirunde im Garten und etwas außerhalb gegangen. Danach im Haus war alles aufregend. Es kam zur späteren Stunde zu einem Kontakt zwischen Katze und Hund. Es war ein Absperrgitter dazwischen. Die Katze hat mal gefaucht und Maxi fand das sehr beängstigend und hat gebellt. Das haben wir gleich unterbunden und dann war Ruhe und er hat sie ignoriert. Ich muss sagen, nach 3 Stunden, hat er schon gewusst, was er darf und was nicht. Wir waren dann noch 3 mal draußen, weil er so aufgeregt war. In der Nacht hat er im Kinderzimmer brav geschlafen, bis der erste Sohn um *gähn* 6 Uhr aufgestanden ist. Danach wollte er gleich fressen und wir sind Gassi gegangen.

Er folgt so brav, ja klar manchmal noch nicht. Da erwarte ich mir noch keine Wunder. Aber seht selbst.

https://youtu.be/hg0lwkVlXBk
Titel: Re: MAXIK - Labimixjunghund sucht sein Zuhause
Beitrag von: kkosh am 25. Januar 2020, 14:07:17
jö freut mich, dass er vorerst mal gut gelandet ist bei euch :)
ja autofahren will auch gelernt sein... das wird sicher mit der zeit.
mein hund war anfangs sehr nervös beim autofahren... mittlerweile sitzt er ganz brav wie ein profi drinnen und schläft manchmal eine runde, falls wir länger fahren.

video habe ich mir auch angesehen... sooo aufgeregt der maxi, so viele düfte und eindrücke.

also schönes wochenende euch allen :)

Titel: Re: MAXIK - Labimixjunghund sucht sein Zuhause
Beitrag von: julia1405 am 25. Januar 2020, 14:24:37
 :8:
Ich wünsch euch ein schönes Kennenlernen und zusammengewöhnen. Maxi ist ein toller Kerl, der wird sich bald zum Traumhund entwickeln.
Titel: Re: MAXIK - Labimixjunghund sucht sein Zuhause
Beitrag von: Sandra_Twins am 27. Januar 2020, 06:21:26
Die mutigste Katze ( unsere Siam) ist aus ihrem Versteck. Sie haben sich schon beschnuppert und wurde bereits von Maxi abgeschleckt.  :l :alas: Bei uns in der Gasse hat er schon verstanden, dass er bei Fuß gehen muss.
Titel: Re: MAXIK - Labimixjunghund sucht sein Zuhause
Beitrag von: Terryann am 27. Januar 2020, 12:27:40
 :79: so schön, dass sich alles gut entwickelt!! alles Gute weiterhin!  :54: :54: :54:
Titel: Re: MAXIK - Labimixjunghund sucht sein Zuhause
Beitrag von: Petra-Hasi am 27. Januar 2020, 19:44:04
Ja ja die Flauschikatzen brauchen manchmal ein wenig bis sie sich an jemand Neuen
gewöhnen.Maxik scheint aber durchaus freundlich zu sein.
Bin schon gespannt wie lange es dauert bis alle Mut fassen und sich ihn ansehen. :113:
Titel: Re: MAXIK - Labimixjunghund sucht sein Zuhause
Beitrag von: Sandra_Twins am 28. Januar 2020, 13:57:11
Es macht jeden Tag Spaß mit Maxi. Er ist halt ein kleiner Lauser zum Verlieben. Einziges Problem ist, sobald andere Hunde den Weg kreuzen flippt er total aus an der Leine.  Manchmal knurrt, manchmal bellt, manchmal winselt er. Ich bin eh mit ihm am Donnerstag in der Hundeschule zum Vorstellen und meine Freundin kommt am Wochenende mit ihrer Hündin zu Besuch. Vielleicht mache ich ja was beim Gassi gehen falsch. Zu den Kindern und Katzen ist sehr sanft, naja manchmal wenn sie zu wild spielen, dann ist er eben ein junger Hund der seine Kraft noch nicht kennt. ;-)  Das schreckt mich aber nicht und ich berichte weiter.
Titel: Re: MAXIK - Labimixjunghund sucht sein Zuhause
Beitrag von: nina99 am 28. Januar 2020, 17:42:19
Ich freue mich für euch  :-* :-* :-*
Titel: Re: MAXIK - Labimixjunghund sucht sein Zuhause
Beitrag von: julia1405 am 30. Januar 2020, 04:58:13
Ach Maxi reiß dich zusammen, du hast da anscheinend eine ganz tolle Familie gefunden  :8:
Ich wünsche alles Gute in der Hundeschule! Wahrscheinlich probiert er mal seine Grenzen bei euch aus, schön durchhalten  :kacsint2:
Titel: Re: MAXIK - Labimixjunghund sucht sein Zuhause
Beitrag von: Sandra_Twins am 31. Januar 2020, 10:33:43
Hallo, wir waren gestern bei einer Hundeschule vorstellen. Er arbeitet nach Anton Fichtlmaier Methode. Maxi ist noch nicht bereit für eine Gruppe.  Ich werde mir aber noch eine weitere Hundeschule anschauen. Aufjedenfall hat er mir ein paar Tipps gegeben, wie wir Bindung aufbauen und auch beim Gassi gehen ein Geduldsspiel für Maxi. Auch für Zuhause beim Füttern einen Ritual was die ganze Familie machen muss. Das Gassi gehen wird immer besser, da ich oft eben erst weiter gehe, wenn er mich anschaut und registriert dass ich da bin. Leider ist seine Bindung zu mir sehr intensiv geworden. Ich kann nicht mal den Raum verlassen, er folgt mir überall hin. Obwohl jetzt gerade ist er voll entspannt am Schlafen. Zu meinen Mann und den Kindern hat er auch schon eine gute Bindung. Wenn die zuhause sind, ist es nicht so schlimm wenn ich gehe.
Das Thema Katzen nach laufen, versuchen wir jetzt in den Griff zu bekommen. Aber so schlau wie Maxi ist, denke dass bekommen wir in den Griff.

Gestern waren wir auch beim Tierarzt. Er hat sich sehr brav verhalten und sich dann dort sogar entspannt. Sie meinte, dass Maxi eher ein Mali ist als ein Labrador.  :be happy:

Hier ein kleines Video: Maxi liebt Hirschgeweih!

https://youtu.be/oY4c0I5KMmU

Zu Kindern ist er so brav, wenn sie nicht wild spielen. ;-) Aber das werden meine zwei Racker auch noch lernen. Jungs halt!! Jetzt hab ich so viele Männer im Haus. ;-)

Titel: Re: MAXIK - Labimixjunghund sucht sein Zuhause
Beitrag von: julia1405 am 02. Februar 2020, 13:12:55
Das mit dem ständigen nachlaufen ist bei mir bei allen neuen Hunden am Anfang. Nach einer gewissen Zeit sind sie dann entspannter und verfolgen einen nicht immer pausenlos.
Titel: Re: MAXIK - Labimixjunghund sucht sein Zuhause
Beitrag von: kkosh am 02. Februar 2020, 14:56:42
so süß das foto von maxi mit deinem sohn  :8:

das mit dem nachlaufen hatte ich auch bei meinem wuffi anfangs (dauerte ein paar monate)... konnte keinen schritt in der wohnung alleine machen... überall ist er mit... in die dusche, aufs wc (und da bitte auf der schoß sitzen :alas:), beim wäscheaufhängen vom bad bis zum wäscheständer (sind aber nur paar meter), wenn ich mir nur frischen kaffee gemacht habe, ist er die paar schritte in die küche mitgelaufen, obwohl er mich vom wohnzimmer aus eh gesehen hat...  :alas:

anfangs als wir ihn bekamen, war er sehr unsicher - er hat zB sehr oft nach einem geschnappt und da war es ihm egal, ob er auch ins gesicht geschnappt hat (meine familienmitglieder können ein lied davon singen).  so ein armer tropf - er wollte zwar nähe, aber konnte sie dann nicht aushalten.
aber das ist alles kein thema mehr :) jetzt ist er so ein richtiger knuddelfuzzi :)

mittlerweile weiß er, dass er hier bei mir wirklich zu hause angekommen ist und ich ihm nicht davonlaufe bzw wenn ich mal die wohnung verlasse, ich auch wirklich wiederkomme. anfangs hat er immer vor der eingangstür geschlafen/gewartet oder gleich nebenan im bad, um mich nur ja nicht zu verpassen. auch das hat sich glücklicherweise (für ihn) gelegt. mittlerweile kann ich schon ein paar stunden außer haus gehen und wenn ich heimkomme liegt er entweder am sofa oder in seinem hundekörbchen und bleibt auch dort liegen, bis ich dann ins zimmer komme. das freut mich besonders, weil ich jetzt weiß, er hat keinen stress damit, dass ich mal alleine außer haus gehe und ein paar stunden auch wegbleibe.

anfangs hab ich den fehler gemacht, wenn ich gegangen bin, ihm zu sagen "warte"... da habe ich ihn erst recht darauf aufmerksam gemacht, dass gleich etwas geschieht... das habe ich mir schnell abgewöhnt (auch dank der tips hier von den forumsmitgliedern!).

bevor ich jetzt die wohnung verlasse, gehe ich vorher noch gassi (gespielt wird aber nicht), danach bleibe ich noch ca 15 - 20 min in der wohnung, mache mir bewusst einen kaffee und hocke mich gemütlich zB vor meinen pc... er nimmt dann seine ruheposition ein und alles ist gut :) und ich kann dann ohne anstalten seinerseits aus der wohnung gehen. oftmals schaut er mir nicht mal mehr nach und schlunzt weiter.

anfangs war er auf alle hunde "wild", sobald er nur welche gesehen hat. bin dann vorsichtig und auf distanz den anderen hunden mit ihm näher gekommen - es hat sich dann schrittweise herausgestellt, mit welchen hunden er kann und mit welchen nicht. also auch das hat sich absolut zum positiven gewendet - manche kann er nicht leiden, manche hasst er, viele sind ihm gleichgültig und mit wenigen spielt er.

du wirst sehen, es wird :)
alles liebe noch für euch :)
Titel: Re: MAXIK - Labimixjunghund sucht sein Zuhause
Beitrag von: Sandra_Twins am 04. Februar 2020, 03:59:54
Hallo,

leider lahmt Maxi seid Sonntag ganz stark. Gestern früh waren wir beim Tierarzt Röntgen machen. Heute Nacht hat er sehr geweint vor Schmerzen. Der fröhliche Hund Maxi kann gar nix mehr. Das Röntgen hat ergeben, dass Maxis Wachstumfuge komplett verrutscht ist, außerdem wurde auf der andere Seite eine Kugel von einem Luftdruckgewehr entdeckt. Der TA meint, dass er deshalb sein Gewicht auf rechts verlagert. Jetzt ist es so schlimm, dass ich in der Nacht alle 2 Stunden munter wurde, weil er so vom Schmerz geplagt ist. Ich hab keine Ahnung was ich noch machen kann, damit es ihm besser wird. Mein armes großes Baby Maxi. :(

Seht selbst! Ich leide so mit ihm. Die Medikamente scheinen nichts zu wirken. Oder dauert das mehrere Tage?

https://youtu.be/o3LuT0mPTAs
Titel: Re: MAXIK - Labimixjunghund sucht sein Zuhause
Beitrag von: sunny am 04. Februar 2020, 11:12:08
Oh nein, alles, alles GUTE! So eine arme Fellnase.
Kann mir vorstellen, wie man da mitleidet. Lg
Titel: Re: MAXIK - Labimixjunghund sucht sein Zuhause
Beitrag von: julia1405 am 04. Februar 2020, 11:25:09
Oh nein, das bricht mir das Herz ihn so zu sehen  :grave:
Ich hoffe, man kann was gegen die Schmerzen machen und Maxi kann wieder so lustig und unbeschwert leben wie ich ihn kenne.  :8:
Ich wünsch euch alles Gute und denke fest an euch.
Titel: Re: MAXIK - Labimixjunghund sucht sein Zuhause
Beitrag von: sue78 am 04. Februar 2020, 14:09:28
Ohje der arme Maxi :-(
Was hat denn der TA gesagt? Vielleicht braucht er stärkere Schmerzmittel.
Kann man die Kugel gut entfernen? Dann tun ihm beide Beine weh... Ich kann es auch nicht mitansehen wenn meine Tiere leiden... Alles Gute jedenfalls!!  :-*
Titel: Re: MAXIK - Labimixjunghund sucht sein Zuhause
Beitrag von: Mimi am 04. Februar 2020, 15:28:01
Maxi wird jetzt nochmal in der Tierklinik unseres Vertrauens vorgestellt, da wir eine 2. Meinung haben wollen.
Titel: Re: MAXIK - Labimixjunghund sucht sein Zuhause
Beitrag von: Sandra_Twins am 04. Februar 2020, 17:36:57
Maxi wird jetzt nochmal in der Tierklinik unseres Vertrauens vorgestellt, da wir eine 2. Meinung haben wollen.

Ja, morgen bin ich schon dort. Ich bin auch gespannt, was dort raus kommt. Eine zweite Meinung ist immer wichtig. Danke für eure Unterstützung.

Ich gebe zusätzlich noch Arnica D6 - momentan schläft er ohne Geräusche von sich zu geben.
Titel: Re: MAXIK - Labimixjunghund sucht sein Zuhause
Beitrag von: nina99 am 04. Februar 2020, 17:45:00
 Pfoten und Daumen sind gedrückt .. :-* :-* :-*
Titel: Re: MAXIK - Labimixjunghund sucht sein Zuhause
Beitrag von: kkosh am 04. Februar 2020, 17:54:36
hier auch alle daumen und pfoten gedrückt  :8:
Titel: Re: MAXIK - Labimixjunghund sucht sein Zuhause
Beitrag von: Sai am 04. Februar 2020, 20:43:19
Hallo,

leider lahmt Maxi seid Sonntag ganz stark. Gestern früh waren wir beim Tierarzt Röntgen machen. Heute Nacht hat er sehr geweint vor Schmerzen. Der fröhliche Hund Maxi kann gar nix mehr. Das Röntgen hat ergeben, dass Maxis Wachstumfuge komplett verrutscht ist, außerdem wurde auf der andere Seite eine Kugel von einem Luftdruckgewehr entdeckt. Der TA meint, dass er deshalb sein Gewicht auf rechts verlagert. Jetzt ist es so schlimm, dass ich in der Nacht alle 2 Stunden munter wurde, weil er so vom Schmerz geplagt ist. Ich hab keine Ahnung was ich noch machen kann, damit es ihm besser wird. Mein armes großes Baby Maxi. :(

Seht selbst! Ich leide so mit ihm. Die Medikamente scheinen nichts zu wirken. Oder dauert das mehrere Tage?

https://youtu.be/o3LuT0mPTAs

Noah hatte das letztens auch - wenn auch aus einem anderen Grund. Unser Pechvogel ist in eine Grube im Wald gefallen, war nicht tief, aber er ist blöd aufgekommen und hat dann auch vor Schmerzen aufgeschrieen und ein paar Tage gelahmt. Neben Schmerzmitteln und Röntgen beim Tierarzt hat es ihm / uns geholfen, ihm das Gehen leichter zu machen: Brustgeschirr an und dann etwas beim Gehen helfen. Dann muss der arme Hund nicht so humpeln, auf 3 Beinen ist das ja nicht angenehm. Vielleicht hilft es Eurem auch, ihm das Gehen ein bisschen zu erleichtern, wenn ihr ihm sozusagen Gewicht weg nehmt.
Titel: Re: MAXIK - Labimixjunghund sucht sein Zuhause
Beitrag von: Sita am 04. Februar 2020, 23:33:05
auch wir drücken daumen und pfoten für den armen buben  :54: :54: :54:
Titel: Re: MAXIK - Labimixjunghund sucht sein Zuhause
Beitrag von: Sandra_Twins am 05. Februar 2020, 06:48:46
Maxi hat ein Brustgeschirr seid Anfang an und wirklich viel ist er nicht gelaufen, nur 5 m Leine.

Es geht ihm heute nicht besser. Seine Pfote benutzt er jetzt gar nicht mehr und winselt in einer Tour. Wir tragen ihn die 5 Stufen runter. Maxi versteht die Welt nicht mehr. Er ist wirklich ein unkomplizierter Junge im Haus und sehr folgsam. Maxi will momentan nur viel Nähe von uns.

So wie ein großes Baby, dass kenne ich aber schon von meinen Jungs und ich bin es sozusagen gewöhnt, alle Schmerzen mit kuscheln vorübergehend zu stillen.
Titel: Re: MAXIK - Labimixjunghund sucht sein Zuhause
Beitrag von: Martina68 am 05. Februar 2020, 07:31:48
Sandra_Twins hast PM
Titel: Re: MAXIK - Labimixjunghund sucht sein Zuhause
Beitrag von: Sai am 05. Februar 2020, 11:15:34
Maxi hat ein Brustgeschirr seid Anfang an und wirklich viel ist er nicht gelaufen, nur 5 m Leine.

Es geht ihm heute nicht besser. Seine Pfote benutzt er jetzt gar nicht mehr und winselt in einer Tour. Wir tragen ihn die 5 Stufen runter. Maxi versteht die Welt nicht mehr. Er ist wirklich ein unkomplizierter Junge im Haus und sehr folgsam. Maxi will momentan nur viel Nähe von uns.

So wie ein großes Baby, dass kenne ich aber schon von meinen Jungs und ich bin es sozusagen gewöhnt, alle Schmerzen mit kuscheln vorübergehend zu stillen.

Vielleicht habe ich mich ungeschickt ausgedrückt: Ich meinte, dass wir das Brustgeschirr auch und vor allem im Haus dran gelassen haben, um ihm das Gehen zu erleichtern. Weil er auf dem Video so arm vor sich hin humpelt. Jedenfalls Gute Besserung.
Titel: Re: MAXIK - Labimixjunghund sucht sein Zuhause
Beitrag von: Sandra_Twins am 05. Februar 2020, 12:48:15
Ok, danke für den Tipp, werde ich versuchen. Lg
Titel: Re: MAXIK - Labimixjunghund sucht sein Zuhause
Beitrag von: Sandra_Twins am 05. Februar 2020, 21:17:58
Hallo, es war heute ein anstrengender Tag. Bei den Untersuchungen hat sich herausgestellt, dass Maxi eine Knocheninfektion hat. Es wird vermutet, dass es durch eine bakterielle Infektion verursacht wurde. Leider ist schon Knochensubstanz zerstört.

Maxi muss mega mega starke Schmerzen haben. Es wurde Schmerzmittel und Antibiotika verschrieben und mindestens 8 Wochen schonen. (Ich weiß zwar noch nicht ob da Maxi mit macht, es bleibt ihn nix anderes über)

Nächste Woche müssen wir noch mal hin. Es wird Gewebe entnommen, um einen Tumor auszuschließen. Die Kugel vom Luftdruckgewehr ist jetzt mal nebensächlich, da es ein wenig oberhalb vom Knochen liegt und seine gesunde linke Seite momentan nicht beeinflusst.



Titel: Re: MAXIK - Labimixjunghund sucht sein Zuhause
Beitrag von: sunny am 06. Februar 2020, 07:52:22
Oh nein. Der arme Zwerg. Alles GUTE!
Titel: Re: MAXIK - Labimixjunghund sucht sein Zuhause
Beitrag von: julia1405 am 06. Februar 2020, 10:59:21
Ach Gott  :grave:
Das wird eine schwierige Zeit für euch, danke dass ihr sie mit Maxi durchsteht, obwohl er erst so kurz zu eurer Familie gehört. Ich drücke euch ganz fest die Daumen, dass die Therapie anschlägt und bei der Biopsie nächste Woche nichts schlimmes rauskommt.  Er ist ja noch so jung und so lebenslustig.  :8:
Titel: Re: MAXIK - Labimixjunghund sucht sein Zuhause
Beitrag von: Sandra_Twins am 06. Februar 2020, 10:59:49
Geliebt wird Maxi von uns sehr.  :8: Sowas schweißt noch mehr zusammen und die Kinder lernen auch sehr viel dabei.
Titel: Re: MAXIK - Labimixjunghund sucht sein Zuhause
Beitrag von: Terryann am 06. Februar 2020, 11:12:21
 :54: wünsche und hoffe mit euch, dass Maxi bald keine Schmerzen mehr haben muss,
so ein  Segen, dass er jetzt eine Familie haben darf, die für ihn da ist  :53:
Titel: Re: MAXIK - Labimixjunghund sucht sein Zuhause
Beitrag von: Renate058 am 06. Februar 2020, 16:44:41
Der arme Maxi   ;(   Gott sei Dank ist er bei euch und wird geliebt , da tuts dann nicht mehr so arg weh.  Gute Besserung an den lieben Maxi  :8:
Titel: Re: MAXIK - Labimixjunghund sucht sein Zuhause
Beitrag von: julia1405 am 10. Februar 2020, 19:01:56
Wie gehts Maxi? Schlagen die Schmerzmittel an?
Titel: Re: MAXIK - Labimixjunghund sucht sein Zuhause
Beitrag von: Sandra_Twins am 13. Februar 2020, 15:29:25
Hallo,

ja es war nicht so einfach Maxi kurz an der Leine zu halten. Es hat sich aber gelohnt. Er humpelt fast nicht mehr. Eigentlich hätte heute die Biopsie gemacht werden sollen. Wir sind heute brav zum Tierarzt gefahren und nach einer kurzen Untersuchung wieder heim gefahren. Da der Tierarzt nicht glaubt, dass es ein Tumor ist. Da er viel mehr Schmerzen haben müsste. Für ein neues Blutbild und Röntgen sind wir nächste Woche bestellt. Diese langen Autofahrten haben auch Vorteile für uns alle. Maxi heult nicht mehr die ganze Autofahrt. Die Autobox steht ja auch bei uns im Haus und dort liegt er oft Nachts drinnen.

Die Antibiotika geben wir jetzt weiter, Metacam und die zusätzlichen Schmerzmittel setzen wir ab. Hoffen wir, dass es gut geht.

Ich habe vom Tierarzt auch das ok bekommen, mit Maxi mehr Runden zu drehen. Ich merke, er dreht total auf, wenn er keine Bewegung hat. Wenn er keine Ablenkung hat, klappt es auch gut mit der Leinenführigkeit.
Titel: Re: MAXIK - Labimixjunghund sucht sein Zuhause
Beitrag von: julia1405 am 13. Februar 2020, 15:43:44
Ich freu mich sehr, dass es bergauf geht. Ihr macht das ganz toll mit Maxi  :8:
Auch wenn ich nicht seine letzte Pflegestelle war, freu ich mich sehr zu sehen wie super er es bei euch getroffen hat, der Kerl ist mir die paar Monate bei uns sehr ans Herz gewachsen. Gut, dass mir die Zwillingsschwangerschaft dazwischen gekommen ist, sonst wäre ich noch zum Pflegestellenversager geworden.  :not speak:
Drücke fest die Daumen für nächste Woche!
Titel: Re: MAXIK - Labimixjunghund sucht sein Zuhause
Beitrag von: kkosh am 13. Februar 2020, 16:56:57
ich freue mich auch mal vorsichtig mit  :54:

und ihr macht das wirklich supertoll als ganze familie... einfach nur schön  :8:
Titel: Re: MAXIK - Labimixjunghund sucht sein Zuhause
Beitrag von: Fennek am 13. Februar 2020, 18:45:45
Super, dass es ihm besser geht und ihr da so dahinter seid. Alles Gute weiterhin!  :be happy:
Titel: Re: MAXIK - Labimixjunghund sucht sein Zuhause
Beitrag von: nina99 am 13. Februar 2020, 19:31:32
 Ich hoffe es geht weiter mit so guten Nachrichten für Maxik :113: :-* :-* :-*
Titel: Re: MAXIK - Labimixjunghund sucht sein Zuhause
Beitrag von: Sandra_Twins am 14. Februar 2020, 08:50:37
Mir macht nur eines Sorgen, dass er das Fressen (Trockenfutter oder Nassfutter) verweigert. Aber wenn ich es wie Leckerlie verteile, dann nimmt ers schon. Er hatte ja etwas Durchfall, da hab ich 2 Tage gekocht für ihn. Ohje, nicht das er das jetzt jeden Tag verlangt.  :not speak:
Titel: Re: MAXIK - Labimixjunghund sucht sein Zuhause
Beitrag von: kkosh am 14. Februar 2020, 15:43:29
hihihi... so ein schlawiner  :whistle:

mein herr hund bekommt hochwertiges dosenfutter, es wird für ihn auch frisch gekocht und rohfleisch gibts auch...

und wenn für ihn gekocht wurde bzw wenn er rohfleisch kriegt, dann meinte er, das geht jetzt jeden tag so und verweigerte mir dann das dosenfutter. leckerlies gehen natürlich immer  :beee:

jedenfalls muss ich das dann immer aussitzen ;) und er kann sehr stur sein und dann auch einen ganzen tag nix futtern (war auch schon mal fast zwei tage). aber mittlerweile hat er gelernt, dass frauli noch sturer ist als er und die verweigerung des dosenfutters ist nicht mehr so arg wie am anfang.
Titel: Re: MAXIK - Labimixjunghund sucht sein Zuhause
Beitrag von: Sandra_Twins am 15. Februar 2020, 09:05:07
Ich habe gestern Trockenfutter von Dr. Ziegler im Barf Shop gekauft. Da konnte er einfach nicht wiederstehen. Wir können es auch mischen mit dem bisherigen. Die bekommt er als Leckerlie bzw. im Becherspiel oder Küchenrollespiel. Aber Nassfutter rührt er einfach nicht mehr an. Sorgen macht mir noch eines. Maxi springt wirklich alle an. Es ist nicht jeder begeistert darüber. Hundeschule ist erst Mitte März geplant, wegen seinem Pfoti. Wir sind aber auch so dahinter, dass er es nicht macht. Aber Hunde haben ja bekanntlich auch einen starken Willen bzw. Maxi findet alles ja so aufregend.
Titel: Re: MAXIK - Labimixjunghund sucht sein Zuhause
Beitrag von: Artischocke am 15. Februar 2020, 09:09:05
Schön dass es Maximwieder gut geht! Das mit dem nicht Anspringen wird er schon lernen, das braucht einfach seine Zeit. Wegen dem Nassfutter: habt ihr probiert selber kochen? Vielleicht Kopffleisch mit gekochten Karotten u d ein paar Nudeln? Das hat bei uns noch jedem geschmeckt...
Titel: Re: MAXIK - Labimixjunghund sucht sein Zuhause
Beitrag von: Tamara-Louisa am 15. Februar 2020, 09:18:12
Haha da wissen welche was ihnen gut tut und gesund ist  ;D wir haben auch so einen zu Hause. Er hat immer wieder nach kurzer Zeit das Futter verweigert und zwar sehr konsequent.  :not speak: wir barfen jetzt mit Barfplan mit allem drum und dran und obwohl wir eig dachten, es ginge ihm gut, sah man nach der Umstellung deutlich um wie viel besser ihm das Futter tut - und schmecken tut es oben drein. Nie wieder hat er eine Mahlzeit verweigert.  :113: unsere Hunde wissen ganz genau, was sie brauchen, da darf man schon auf sie vertrauen.  :113:

Mega übrigens wie ihr das mit dem Buben macht und dass ihr euch so sorgt und ihm die Chance gegeben habt, obwohl der Start ja schon ein kleinerer größerer Schock gewesen sein muss. Wir hatten auch kurz ein Auge auf den hübschen geworfen gehabt, aber seine Größe hat uns einen Strich durch die Rechnung gemacht, da wir schon zwei größere Hunde haben. Umso mehr freut es mich, dass er in so fürsorgliche Hände geraten ist.  :77:

Wegen dem anspringen. Kann es sein, dass er gerne vom Gesicht/Mund von Menschen riecht/riechen würde? Hunde machen das ja untereinander, um sich nach der Stimmung des anderen zu erkundigen. Unser rüde würd das auch gern bei allen Menschen machen. Viele lassen es zu, die gehen gleich in die hocke, weil sie ihn schon kennen. Bei anderen muss er sich aber abfinden, dass das eben nicht geht - wir Menschen sind nunmal keine Hunde. Und das funktioniert mittlerweile auch ganz gut. Vielleicht hilft euch die Überlegung ja etwas, um ihn zu verstehen.

Alles Gute euch!
Titel: Re: MAXIK - Labimixjunghund sucht sein Zuhause
Beitrag von: Sandra_Twins am 15. Februar 2020, 12:38:38
Danke für den Input. Ich hatte schon Sorge, dass Maxi auch zu groß ist. Es passt soweit ganz gut. Er lernt sehr viel momentan an der Leine. Es funktioniert mal gut, mal weniger gut. Aber er brettert jetzt nicht mehr drauf los. Ich brauch nur Maxi sagen, er weiß dann Bescheid, dass er zu weit vorne ist. Das mit dem Anspringen, macht er nicht nur zur Begrüßung, auch wenn er was haben möchte und derjenige es in der Hand hält. Ich habe heute mit ihm etwas geübt, so gehts eben nicht. Er bekommt es erst wenn er eigentlich nicht mehr dran denken muss, bzw. er brav ist und sich beruhigt hat. Ich habe da eine Hundeschule in Sicht, die haben da einen Begegnungskurs für Hunde und auch Leinenführigkeitskurs. Das mit den Kindern händeln wir jetzt etwas anders. Wenn sie zu wild spielen, muss die Tür zum Raum zu sein und Maxi auf sein Platz bleiben. Maxi wird dann auch sehr wild. Drei wilde Burschen ist zu viel. Aber Maxi ist sehr lernwillig und jeden Tag vertraut er mir mehr und zeigt mir mehr Beachtung und sein treuherziger Blick gibt mir die Bestätigung, dass wir auf den richtigen Weg sind. Sogar meine Mutter, die Hunde nur von der Ferne mag, hat ihn schon akzeptiert.

PS: Maxi heult mit der Feuerwehrsirene mit.  :alas:
Titel: Re: MAXIK - Labimixjunghund sucht sein Zuhause
Beitrag von: julia1405 am 15. Februar 2020, 13:11:10
Das mit der Sirene hat er wohl als Welpe von meinen Beiden gelernt   :whistle:
Titel: Re: MAXIK - Labimixjunghund sucht sein Zuhause
Beitrag von: Sandra_Twins am 21. Februar 2020, 14:46:16
Hallo, wir waren gestern wieder in der Tierklinik. Sie sind sehr zufrieden mit Maxis Krankheitsverlauf. Es ist so als wäre nie was gewesen. Wenn man etwas drückt tut es aber noch ein bisschen weh. Nächste Woche sind es dann 3 Wochen und es wird zur Kontrolle ein Röntgen gemacht. Antibiotika muss er noch mind. 4 Wochen nehmen.

Wir üben auch momentan die Leinenführigkeit sehr intensiv. Wenn Maxi mal was erschnüffelt hat, ist er dort nicht mehr weg zu bekommen.

Ein Problem gibt es mit Hunden an denen wir vorbei gehen müssen. Da ist Maxi nicht mehr ansprechbar und verbellt alles. Auch Jogger, Pferde und Menschen sind jetzt auch zu verbellen, bzw. zumindest hin laufen und anspringen.

Im Haus ist er sehr sehr brav, da hat er Ruhe, keine Ablenkungen und folgt wirklich aufs Wort.

Habt ihr Tipps wie man Maxi draußen etwas runter fahren kann? Ist ja anstrengend für mich auf Dauer. Hundeschule geht erst wenn Maxis Bein vollkommen in Ordnung ist. Auch von anderen Hunden mit denen er spielen darf, wurde uns abgeraten. Es ist leider etwas hart für ihn. Er kommt gar nicht runter, wenn er andere Hunde sieht, weil er gerne spielen möchte.
Titel: Re: MAXIK - Labimixjunghund sucht sein Zuhause
Beitrag von: Tamara-Louisa am 21. Februar 2020, 18:49:12
Schön zu hören, dass es so bergauf geht.  :113:

Hach ja, kommt mir alles bekannt vor. Auch ohne Hund, der sich schonen muss.  :13: was hier hilft, ist zum einen einen richtig großen Abstand zu fremden Hunden etc. einzuhalten - es ist so schon alles neu und aufregend, man muss ja nicht alles auf einmal angehen - und gaaaanz viel und lange gemeinsam beobachten (das ist auch voll schön für die Bindung) . Und Rückmeldung geben, dass das ok ist und so sein darf. Wenn er alles mögliche anbellt, dürft er ziemlich reizubeflutet sein. Ist bei euch denn generell viel los? Wie sieht denn so ein Spaziergang aus? Habt ihr auch Runden, wo ihr mal ungestört gehen könnt?

Und weil er ja körperlich nicht viel tun darf, ist natürlich alles mögliche für den Kopf gut. Aber nicht zu viel, weil er ist ja erst kurz bei euch und schon allein all das Neue zu verarbeiten kostet unglaublich viel Energie.

Die meisten Hunde, von denen man denkt, sie wären unterfordert, sind in Wahrheit überfordert. Überforderung zeigt sich ja beinahe identisch zu Unterforderung.
Diese Impulskontrolle-Stärken wie du es beschreibst (dass er warten muss, wenn er hochhüpft und übertreibt), ist zb sicher super fürs Köpfchen. Suchspiele sind super (Futter verstecken und suchen lassen).

Dass er von den Kindern räumlich getrennt ist, wenn sie auch mal wild spielen wollen, find ich super. Grad auch am Anfang  :41:.
Titel: Re: MAXIK - Labimixjunghund sucht sein Zuhause
Beitrag von: Sandra_Twins am 22. Februar 2020, 09:47:02
Hallo,

unsere Spaziergänge sind sehr entspannt. Es ist weit und breit niemand. Wenn wir die längeren Weg gehen, kommen wir schon an Jogger, Pferde und anderen Hunden vorbei. Es ist nicht so das die dauernd auftauchen. Ich dreh dann meistens um, oder weiche auf einem Feld aus. Davon haben wir ja wirklich genug. Manchmal eben klappt es nicht, da kann der Hund noch so weit weg sein. Maxi bekommt man ohne Kraftaufwand nicht mehr weg. So fixiert ist er auf den Hund oder Pferd. Obwohl beim Pferd, dass war ihm dann doch nicht so geheuer und ließ dann ab und folgte mir. Auch wenn Hunde an den Gartenzäune raus bellen, da tickt Maxi komplett aus. Aber die Strecke müssen wir ja nicht gehen. Trotzdem sollten wir das in den Griff bekommen. Schließlich wollen wir Maxi beim Spazieren gehen nicht zuhause lassen.
 
Aber wie du sagst, ich glaube auch, dass Maxis Reizschwelle bei den Begegnungen überschritten ist.
Titel: Re: MAXIK - Labimixjunghund sucht sein Zuhause
Beitrag von: Terryann am 22. Februar 2020, 13:01:38
mein kleiner Bobby bellt beim Gassigehen seit über 2 Jahren gewissenhaft und hingebungsvoll andere Hunde an und drängt vehement in ihre Richtung, am gegenüberliegenden Gehsteig, in 50m Entfernung, hinterm Gartenzaun, hängt sich fest ins Geschirr, bis anderer außer Sichtweite ....

versuche seit einiger Zeit, öfters in die Hundezonen im Türkenschanzpark zu kommen, dort saust er los, saust kurz zu anderen Hunden hin, ev. bisschen beschnuppern, dann reicht es ihm, kommt sofort zurück und geht mir mir in andere Bereiche ... angebellt hat er dort noch nie einen Hund!
während Spaziergang im Park (Hunde dort an Leine erlaubt, auch auf allen Grünflächen)
ist er auch lockerer, zwar sehr aufmerksam, wenn er andere Hunde sieht, bellt aber höchstens nur kurz, wenn sie sehr nahe sind, lässt sich aber leicht wieder ablenken ..

bei sehr regelmäßigem Sozialtraining könnte sich sein Bedürfnis, andere Hunde abzuchecken, eventuell einstellen, die Hoffnung stirbt zuletzt  :rolleyes:
manchmal stöbere ich wegen "social walks" die von Trainern angeboten werden, hab's aber noch nicht geschafft ...

Titel: Re: MAXIK - Labimixjunghund sucht sein Zuhause
Beitrag von: Tamara-Louisa am 22. Februar 2020, 16:48:39
Ich weiß was klingt jetzt wahrscheinlich voll blöd, aber das wird tatsächlich auch - grad in so ruhigen Gegenden, wie du sie beschreibst - einfach mit dem Vertrauen und der Bindung besser, wenn ihr darauf schaut, dass er nicht überfordert wird und viel Zeit zum Verarbeiten (beobachten, Schlaf, Dinge zum Kauen) bekommt  :67:

Aus Erfahrung kann ich sagen, es dauert rund ein Jahr bis der Hund tatsächlich ganz angekommen ist.  :54:

Einfach dran bleiben. Und an der eigenen inneren Ruhe und Präsenz arbeiten. Das ist das Wichtigste.  ^-^
Titel: Re: MAXIK - Labimixjunghund sucht sein Zuhause
Beitrag von: Sandra_Twins am 25. Februar 2020, 19:59:31
Hallo, also ich brauche keine Hundeschulen mehr testen. Da wo ich momentan bin, bin ich total happy. Es ist zwar kostspielig, da wir Privatstunden nehmen. Aber Maxi wird auch bald gruppentauglich sein. Ich bin da guter Hoffnung. Heute haben wir nur das Sitz geübt bzw. Ruhe. Das ist es was Maxi braucht. Bei der ganzen Ablenkung bekomme ich ihn nur so runter. Er muss lernen runter vom Gas zu gehen. Genau das ist auch das Problem beim Autofahren. Ich bin erstaunt wie brav er beim Trainer ist. Er redet kaum mit Maxi und es geht nur über die Körpersprache und Leine. Wir werden das jetzt üben. Auch eine Futterschüssel wird jetzt ebenfalls mitgenommen, damit Maxi lernt, dass es sich lohnt bei mir zu bleiben, bzw. mich zu fokussieren.
Der Trainer meint auch, dass es mind. 1 Jahr dauern wird bis er uns wirklich vertraut.

Im Haus gibt es nichts zu beanstanden. Da ist er sehr sehr brav. Naja bis auf das Spielzeug von den Jungs was herum gelegen ist. Da dachte Maxi wohl, dass ist sein. Aber hey, dann müssen die Jungs halt ordentlicher werden beim zusammen räumen. ;-)
Titel: Re: MAXIK - Labimixjunghund sucht sein Zuhause
Beitrag von: Sandra_Twins am 27. Februar 2020, 17:17:52
Hallo,

die Schulter von Maxi ist am abheilen. Auf den Röntgenbilder sieht man es eindeutig. Die Knochensubstanz ist vorwiegend wieder weiß am Bild zu sehen und nicht fast durchsichtig. Die Antibiotika geben wir noch 14 Tage.

Da mir schon mehrere gesagt haben, dass Maxi komisch läuft, habe ich von der Hüfte auch Röntgen machen lassen.
Seine Wachstumsfuge ist sehr weit auseinander und auch die Knie sind nicht schön. Der Beckenknochen sollte schön Rund, auch dass ist nicht vorhanden. Der Arzt bespricht das noch mit dem Team und ruft mich die nächsten Tagen an. Wir hoffen es ist nur eine Wachstumsverzögerung. Wir werden sehen und geben weiter Supplemente für den Knochenaufbau.
Titel: Re: MAXIK - Labimixjunghund sucht sein Zuhause
Beitrag von: Sandra_Twins am 01. März 2020, 07:29:52
Hallo,

Maxi war gestern mit uns bei der Schwiegermama und Schwägerin zu Besuch. Sie besitzen 3 weibliche Hunde. Die jüngste ist 6 Jahre. Ich bin sehr stolz auf Maxi. Da er es mit den "zicken" echt gut gemeistert hat und sich so einiges gefallen lassen hat. Im fremden Haus war er sehr brav.

Auch mit der Leinenführigkeit läuft es mittlerweile sehr gut. Die tägliche Spazierwege kennt er jetzt schon sehr gut und kann sich auf mich konzentrieren.

Maxi ist jetzt nochmal ein gutes Stück gewachsen. Aber das macht uns nix, er ist ein feiner Kerl, der jetzt auch schon seine Kuscheleinheiten einfordert.

Schönen Sonntag noch!
Titel: Re: MAXIK - Labimixjunghund sucht sein Zuhause
Beitrag von: Tamara-Louisa am 01. März 2020, 07:48:19
Wow, das klingt ja wirklich fantastisch. Ich freue mich sehr mit euch  :36:

Jaaaa, und so wird Schritt für Schritt ganz vieles schon bald nicht mehr so aufregend sein, wie im Moment noch. Und das beweist auch, dass ihr auf dem richtigen Weg seid.  :79:
Titel: Re: MAXIK - Labimixjunghund sucht sein Zuhause
Beitrag von: julia1405 am 01. März 2020, 08:38:06
Haha Zicken ist er gewohnt, mit meinen 2 Hündinnen hat der arme Kerl die ersten Wochen sehr viel mitmachen müssen. Danach waren er und meine große Hündin den ganzen Tag mit spielen im Garten beschäftigt.
Ich drücke euch die Daumen, dass es gesundheitlich mit ihm auch bald stabil ist und er wirklich nichts schlimmeres hat.
Titel: Re: MAXIK - Labimixjunghund sucht sein Zuhause
Beitrag von: Sandra_Twins am 11. März 2020, 11:35:00
 Maxi ist in den 4 Wochen nochmal ein gutes Stück gewachsen. Ohje, ein mega Riesenbaby das in der  Anfangsphase der Pubertät steckt.  :alas:

Maxi  ist jetzt erstmal gesund. Nur seine Hüfte und sein Knie wird nicht mehr schön werden. Eine Operation im späteren Alter könnte vorprogrammiert sein. Muss es aber nicht, viele Hunde kommen damit klar. Maxi ist immer noch ein Leinenrambo. Aber das wird immer besser und wir trainieren jeden Tag sehr brav. Radfahrer, Jogger, Motorradfahrer, Pferde oder andere Hunde  und Wildtiere werden ihn schon in ein paar Monaten kalt lassen und wird entspannt bleiben. Im Haus könnt ich ihn nur knutschen so brav ist er und wenn mal was ist, brauch ich gar nix sagen, nur schief anschauen mit dem Finger zu seinem Platz zeigen und da schaut er dann ein und wartet.  :be happy:

Titel: Re: MAXIK - Labimixjunghund sucht sein Zuhause
Beitrag von: dackelbein am 11. März 2020, 19:57:50
Danke, daß Du mit ihm geduldig durch die Pubertät gehst.  :53:
Wo sind die Menschen, die einen aufgewechten, lustigen, lieben und zu Hause megabraven Hund suchen?
LG
Brigitte
Titel: Re: MAXIK - Labimixjunghund sucht sein Zuhause
Beitrag von: julia1405 am 11. März 2020, 21:16:08
Danke, daß Du mit ihm geduldig durch die Pubertät gehst.  :53:
Wo sind die Menschen, die einen aufgewechten, lustigen, lieben und zu Hause megabraven Hund suchen?
LG
Brigitte

Maxi hat sein Traumzuhause schon mit Sandra und ihrer Familie gefunden  :8:
Titel: Re: MAXIK - Labimixjunghund hat sein Zuhause gefunden
Beitrag von: dackelbein am 11. März 2020, 21:27:50
 :113:
Titel: Re: MAXIK - Labimixjunghund hat sein Zuhause gefunden
Beitrag von: Sandra_Twins am 12. März 2020, 14:01:45
Hier!!!! Ich gebe Maxi auch nicht mehr her!!! :be happy:

Danke fürs verschieben!!!
Titel: Re: MAXIK - Labimixjunghund hat sein Zuhause gefunden
Beitrag von: Terryann am 13. März 2020, 13:07:24
 :53: :53: :53: :54: :54: :54:
Titel: Re: MAXIK - Labimixjunghund hat sein Zuhause gefunden
Beitrag von: Sandra_Twins am 02. April 2020, 19:39:13
Hallo,

jetzt hat uns wohl die Coronazeit einen Strich durch die Rechnung gemacht. Wir wollten mit der Hundeschule anfangen. Aber wir meisten das auch so. Es klappt schon viel viel besser, auch die Fahrradfahrer und Jogger werden jetzt sehr oft in Ruhe gelassen. Meine Kinder sind einfach bei uns am Feldweg sehr oft mit dem Fahrrad auf und ab gefahren und wir joggen jetzt auch einen Teil der Gassirunde mit Maxi. Ein Problem hat er noch mit anderen Hunden. Er will sofort hin spielen oder beschnuppern. Da ich aber die Leute oft nicht kenne muss er lernen, dass es eben nicht geht und wir weiter gehen müssen. Auch sein extremer Jagdtrieb kann ich schon recht gut kontrollieren. Aber ohne Leine bzw. Schleppleine ist er noch nicht abrufbereit, wenn was spannendes am Feld sich bewegt. Auch der Garten wird mit kräftigen Bellen verteidigt. Wir denken, dass wir auf den richtigen Weg sind und er ist auch Dank dem Microchip ruhiger geworden und fühlt dich pudelwohl bei uns. Wir BARFEN und haben nur hochwertiges Futter. Ein bisschen Speck hat er schon angesetzt. Da müssen wir jetzt aufpassen. ;-)

Wir halten noch durch und überstehen die Coronazeit auch ohne Hundeschule.
Titel: Re: MAXIK - Labimixjunghund hat sein Zuhause gefunden
Beitrag von: Tamara-Louisa am 03. April 2020, 09:49:26
Schön von euch zu hören  8)

Uuuui hat er sich also durchgesetzt mit dem Futter. Super  :113: da macht das herrichten auch gleich mehr Freude, auch wenn es natürlich aufwendiger ist, als eine Dose aufzumachen. Gehört ja etwas Überlegung dazu, um ausgewogen zu barfen.

Ach... Es gibt ja bekanntlich keine Zufälle, vll also soll der Strich durch die Rechnung was Hundeschule betrifft ja genauso sein?  :alas:
Titel: Re: MAXIK - Labimixjunghund hat sein Zuhause gefunden
Beitrag von: Sai am 03. April 2020, 12:02:49
Ach... Es gibt ja bekanntlich keine Zufälle, vll also soll der Strich durch die Rechnung was Hundeschule betrifft ja genauso sein?  :alas:
[/quote]


@Tamara-Louisa: Ja, das ist wohl was Wahres dran, mit dem Sinn (und Unsinn) von "Hundeschulen". Gäbe es nur mehr davon, die darauf setzen, mit dem Menschen zu arbeiten. Dann klappts mit dem Hund meistens von ganz alleine :-)

Somit weiterhin viel Freude mit Eurem Buben, er ist wirklich ein ganz Süßer und wunderschöner Hund! Sieht unserem Noah gar nicht so unähnlich und dürfte vielleicht auch ein ähnliches Temperament haben.  :108: :108:
Titel: Re: MAXIK - Labimixjunghund hat sein Zuhause gefunden
Beitrag von: Sandra_Twins am 25. April 2020, 14:54:37
Online Hundeschule -- geht auch, mit Tagesaufgaben. Maxi wird immer ruhiger. Naja, wir haben ja auch viele Begegnungen. Gestern hatten wir sogar eine Pferde Hundebegegnung. Sonst bin ich immer ausgewichen, aber diesmal konnten wir leider nicht. Maxi springt in die Leine, aber sind dann so einigermaßen langsam auf Pferd und Hund zu. Sie hatten nichts dagegegen. Das Pferd musste grasen. Es waren dann schöne 20 min. mit jetzt Hundefreund und die Pferde sind seid gestern auch nicht mehr unheimlich.

Maxi ist ein Jäger, manchmal schaffe ich es trotz Leine ihn nicht zu halten. Ohne Leine wird er wahrscheinlich nie laufen können bei uns. Aber wir fahren mind. 1 mal in der Woche am Hundeplatz, dort hat er auch schon einen Kumpel zum Spielen.

Sein Hundepool hat er auch schon bekommen, zur Abkühlung und zum gewöhnen von Wasser. ;-)  Weil Wasser ist auch nicht so sein Ding.

https://youtu.be/9KnonP5PUHQ

Leider gibt in jeder Ortschaft Leute die keine Hunde mögen und wenn es dann noch einer aus deiner Straße ist, ist es sehr ungünstig. Er verlangt Beißkorb und Leine bei uns auf der Straße. Weil Maxi ja so extrem gefährlich ist. Das Problem ist halt, dass hoch springen, wenn er so aufgeregt ist. Naja um gute Nachbarschaft geht Maxi mit Beißkorb die 5 Häuser bis zum Feld.  Achso, die Felder dürfen auch nicht betreten werden. Aber das tut Maxi mittlerweile nicht mehr. Da haben sie ja auch schon mit Anzeige gedroht.
Aber ich nehme das gelassen, ich weiß was ich alles schon mit Maxi geschafft habe und wir trainieren jeden Tag.

Heute hat Maxi das erste mal richtig mit mir gespielt, ohne grob zu werden und mich so stark zu zwicken, dass es blau wird.  Ein Erfolg nach dem anderen. Die Katzen sind schon lange tabu ( unsere zumindest) und mit den Kindern spielt er Schnüffelspiele oder weniger wilde Spiele.

Das bellen im Garten ist so gut wie vorbei. Das Wort Ruhe hilft in manchen Momenten enorm.

Titel: Re: MAXIK - Labimixjunghund hat sein Zuhause gefunden
Beitrag von: Sandra_Twins am 15. Mai 2020, 11:15:46
Hier wieder neue Fotos von Maxi. Wir besuchen jetzt auch eine Hundeschule in Irenental der auch viel mit Problemhunden zutun hat. Gestern hatte er auch seine erste Physiotherapie. Bei Maxi ist so einiges zutun. Aber wir sind guter Hoffnung. In 3 Wochen wird er wahrscheinlich Bandagen bekommen. Zur Stabilität seines Gangbildes. Außerdem sollen wir viel joggen gehen. Da muss ich mich noch drauf einstellen. So ein Powerhund geht da mal nicht so schnell runter vom Gas. ;-)    :be happy:

Ballspiele und wildes Toben ist jetzt wieder von unserer Liste gestrichen worden. Wir konzentrieren uns jetzt eher auf Aportieren und Suchspiele.

Laut Röntgenbilder glaubt die Tierärztin immer noch nicht das Maxi 12 Monate ist. Von seinem Verhalten auch nicht. So ein lieber kleiner Tollpatsch mit seinen Trollaugen.

Das Autofahren klappt schon recht gut, neue Situationen sind noch eine Herausforderung. Aber das muss er lernen, wenn nicht jetzt, wann dann? ;-)

Titel: Re: MAXIK - Labimixjunghund hat sein Zuhause gefunden
Beitrag von: kkosh am 15. Mai 2020, 15:45:19
hi maxik :)
brav machst du schon alles und ganz süß schaust du aus der wäsche  :8:

toll, dass es so gut mit pferden klappt :)

ich hab ja einen "mini"hund... aber der will alle pferde töten... das ist schlimm... hab nämlich selber ein pferd und ihn zu anfangszeiten immer mitgenommen. immer wieder versucht, ihm das pferd nahe zu bringen. ja draufgesessen ist er zwar schon, schnüffeln schnauze an schnauze geht auch... aber wehe, er ist wieder am boden... dann will er pferd angreifen...  :o
daher bleibt er daheim, wenn ich zum pferd fahre... ist einfach zuviel stress (vor allem für ihn) und im auto will ich ihn nicht sitzen lassen. geht ja bei steigenden temperaturen auch nicht mehr.

also maxi du jungspund, weiterhin so gute erfolge!  :54: