Autor Thema: Charly  (Gelesen 3803 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline stoepsl7

  • Dogge
  • **********
  • BeitrĂ€ge: 1.319
Charly
« am: 30. April 2008, 11:10:01 »
Na dann stell ich euch unseren neuen Mitbewohner Charly vor
Kaum zu glauben, dass der mal 1,50 m groß wird :)

Offline Tamara

  • Dogge
  • **********
  • BeitrĂ€ge: 5.333
  • Geschlecht: Weiblich
  • ww.tami1.jimdo.com
    • http://tami1.jimdo.com/
Charly
« Antwort #1 am: 30. April 2008, 12:16:47 »
ui ist der schön!!
Liebe GrĂŒĂŸe von Tamara & Lina mit Gina,  Meerlis und Leos



Offline Sabine

  • Dogge
  • **********
  • BeitrĂ€ge: 1.982
  • Geschlecht: Weiblich
  • Wir haben seit 21.12.2007 unseren "Jack" aus Nitra und seit 18.08.2008 auch noch Charly aus Nitra. Unser Leben ist seither um einiges turbulenter aber die Freude und der Spaß, den wir durch die Hunde gewonnen haben ist unheimlich groß.
    • http://jackpointcharly.jimdo.com
Charly
« Antwort #2 am: 30. April 2008, 13:26:18 »
Wow, da muss Charly aber noch viel fressen, damit er so groß wird. Schönes Tier!!!!
Sabine & Jack (Respi/Nitra) & Charly (RetrieverColliemix/Nitra)

Offline gertraud

  • Dogge
  • **********
  • BeitrĂ€ge: 1.000
  • Geschlecht: Weiblich
Charly
« Antwort #3 am: 30. April 2008, 15:57:25 »
Was sagen denn deine Boxer zu Charly? Jessy war entsetzt, als sie vor ein paar Tagen eine Blindschleiche gesehen hat!
gertraud mit Jessy, Una, Mucki und BĂ€rli

Offline Isi

  • Retriever
  • ******
  • BeitrĂ€ge: 212
  • Geschlecht: MĂ€nnlich
Charly
« Antwort #4 am: 30. April 2008, 18:46:24 »
Find Charly echt Cool!

Diese Richtung sind die einzigen Reptilien die ich mir auch bei mir zuhause vorstellen könnte!
Wenn Gott einen Hund mißt zieht er ein Band um das Herz, statt um den Kopf.

Herkunft unbekannt

Offline Lucy

  • Dogge
  • **********
  • BeitrĂ€ge: 6.627
  • Geschlecht: Weiblich
  • Lucy immer in meinem ♄
    • http://www.lupuslive.yooco.de
Charly
« Antwort #5 am: 30. April 2008, 19:10:09 »
also ich finde ihn auch sehr hĂŒbsch. Bei dir ist er, so hoffe ich, und nehme ich auch an, sicher sehr gut aufgehoben.
Aber eigentlich bin ich gegen die Haltung von Reptilien in Wohnungen, da ich mir sicher bin, dass da sehr viel Schindluder betrieben wird. Denke oft an die armen Schlangen und andere Reptilien, die ihr Leben in viel zu kleinen Terrarien fristen mĂŒssen.

bitte nicht pers. nehmen, ist nur eine Meinung von mir, und wie gesagt, bei dir geht es Charly sicher super gut!! ;)

Carmen
Carmen, Roman, Leo, Lilly & Tina, unvergessen unsere Lucy, unvergessen unser Kater Sammy
Der Mensch ist nicht das Maß aller Dinge, sondern Leben inmitten von Leben, das auch leben will!
(Albert Schweitzer)

Offline gertraud

  • Dogge
  • **********
  • BeitrĂ€ge: 1.000
  • Geschlecht: Weiblich
Charly
« Antwort #6 am: 30. April 2008, 19:16:32 »
Ich denke, wenn sie artgerecht  gehalten werden, haben sie es ja fast schöner, als in freier Wildbahn. Sie mĂŒssen sich keine Sorgen um ihr Futter machen, sind der Witterung nicht ausgesetzt usw. Also wie gesagt, bei artgerechter Haltung!
In unserer Siedlung hatte ein Mieter eine Boa. Die Schlange war schon etwas Ă€lter, gut genĂ€hrt und vollkommen gesund. Eine Hausbewohner haben dann darauf bestanden, dass er die Schlange weggibt.(auch verstĂ€ndlich). Also brachte er sie nach Salzburg, in den Tiergarten. Die Schlange hĂ€tte eigentlich glĂŒcklich sein mĂŒssen, aber sie ging nach wenigen Wochen zugrunde und die TierĂ€rzte wußten nicht warum.
gertraud mit Jessy, Una, Mucki und BĂ€rli

Offline stoepsl7

  • Dogge
  • **********
  • BeitrĂ€ge: 1.319
Charly
« Antwort #7 am: 01. Mai 2008, 09:46:56 »
Das Terri steht nun schon lÀnger (ohne Bewohner) im Wohnzimmer und dadurch ist es meinen Boxern eigentlich völlig egal. Ich glaub, die haben noch nicht mal mitbekommen, dass da was drinnen ist *g*

Ich habe von Reptilienhaltung eigentlich auch nie viel gehalten. Mein Freund dagegen ist der volle Reptilienfan. Ich denke auch, dass bei richtiger Haltung, es dem Tier nicht schlecht geht. Noch dazu sind das ja Tiere, die in Gefangenschaft geboren wurden und in der Freiheit nicht ĂŒberleben wĂŒrden. Schon gar nicht der Leguan bei unseren Temparaturen.
Von WildfĂ€ngen natĂŒrlich sag ich auch - HĂ€nde weg!!!! Auf keinen Fall durch Kauf unterstĂŒtzen!!!!!

Ich denke, Charly fĂŒhlt sich im Moment ganz wohl in seinem Terri und wenn er mal grĂ¶ĂŸer ist, bekommt er natĂŒrlich ein Zimmerterri und darf sich auch frei im Haus bewegen. Ausserdem möchte ich ihn soweit zahm bekommen, dass er auch im Sommer wenns heiss ist, mit in den Garten kann.

Vielleicht haltet ihr mich fĂŒr blöd, möchte aber bei ihm das clickern versuchen. Keine Ahnung ob dies bei einem Reptil ĂŒberhaupt funktioniert. Also falls jemand Erfahrung damit hat, ob positiv oder negativ, wĂŒrde ich mich ĂŒber Antworten freuen.
Hier nun das ganze Terri zur besseren Vorstellung (Charly hÀngt links auf der Wand)
Lg

Offline Tamara

  • Dogge
  • **********
  • BeitrĂ€ge: 5.333
  • Geschlecht: Weiblich
  • ww.tami1.jimdo.com
    • http://tami1.jimdo.com/
Charly
« Antwort #8 am: 01. Mai 2008, 10:29:09 »
ist er eigentlich allein oder hat er Mitbewohner?

ich selber habe Leopardgeckos, 1 Bock und 3 Weiber; :O
Terraristik ist schon ziemlich interessant, man muss sich natĂŒrlich eingehend  damit befassen, um den Lebensraum "artgerecht" nachzubilden; Luftfeuchtigkeit, Temperatur,  Beleuchtung, Futter, Winterruhe usw.
vom Platz her sind bei Reptilien auch immer Mindestmasse vorgeschrieben, und wenn man die einhĂ€lt, fĂŒhlen sich diese Tiere auch wohl...
und sie brauchen sich nie Sorgen ums Futter zu machen ;)
aber fangen mĂŒssen sie es schon selber, und das tun sie mit Begeisterung..
 jagen gehört ja auch zu den natĂŒrlichen Anforderungen :D

echt schlimm finde ich da die armen Goldfische in Einzelhafti m runden Deko-Glas mit einem bunten Steinchen drinnen... von natĂŒrlichem Lebensraum weit entfernt, nur hĂŒbsch anzusehen...

im Grunde genommen sind doch alle Haustiere, die in menschlicher Obhut gehalten werden, nicht in ihrem tatsĂ€chlilchen Lebensraum - egal ob Nager, Fische oder Vögel... Raubtiere wie Hund, Katze oder Frettchen -  oder eben Reptilien..
ich finde alles okay und interessant,solange es artgerecht ist!  :O :)
Liebe GrĂŒĂŸe von Tamara & Lina mit Gina,  Meerlis und Leos



Offline Lucy

  • Dogge
  • **********
  • BeitrĂ€ge: 6.627
  • Geschlecht: Weiblich
  • Lucy immer in meinem ♄
    • http://www.lupuslive.yooco.de
Charly
« Antwort #9 am: 01. Mai 2008, 17:19:42 »
Oh, ja, da geb ich dir Recht. Wir wissen das, aber es gibt so viele Leute, die es nicht wissen. Gerade Reptilien haben ja in den letzten Jahren einen grossen Boom erlebt. Wir hatten immer ein riesengrosses Aquarium zu Hause. Es war wunderschön, und die Fische fĂŒhlten sich total wohl, was sich an den vielen Jungen,die wir gross gezogen haben, bemerkbar machte.
Aber es steckte auch sehr viel Arbeit dahinter, die immer mein Papa hatte ;).

Aber eine Schlange könnte ich nicht halten, da die ja nur Lebendfutter essen. HĂ€tte mit den kleinen MĂ€uschen und Ratten zu viel Mitleid. Bei mir wĂŒrde die Schlange verhungern.... :rolleyes:
Carmen, Roman, Leo, Lilly & Tina, unvergessen unsere Lucy, unvergessen unser Kater Sammy
Der Mensch ist nicht das Maß aller Dinge, sondern Leben inmitten von Leben, das auch leben will!
(Albert Schweitzer)

Offline Tamara

  • Dogge
  • **********
  • BeitrĂ€ge: 5.333
  • Geschlecht: Weiblich
  • ww.tami1.jimdo.com
    • http://tami1.jimdo.com/
Charly
« Antwort #10 am: 01. Mai 2008, 18:47:26 »
ja, da geb ich dir recht!
Schlangen sind wunderschön, aber mit dem FĂŒttern hĂ€tt ich Probleme...
drum hab ich auch keine! :D
Die Geckos fressen zwar auch Lebenfutter - Heimchen und Maden und Heuschrecken und MehlwĂŒrmer usw - aber das geht....
Liebe GrĂŒĂŸe von Tamara & Lina mit Gina,  Meerlis und Leos



Offline stoepsl7

  • Dogge
  • **********
  • BeitrĂ€ge: 1.319
Charly
« Antwort #11 am: 01. Mai 2008, 20:49:09 »
Charly hat keinen Mitbewohner. Viele Reptilien sind ja in Natur EinzelgĂ€nger und kommen einfach nur zur Verpaarung zusammen. Falls ich mich entschliesse einen zweiten zu nehmen, möchte ich vorher auf alle FĂ€lle 100%ig sicher sein, welches Geschlecht er ist, denn zwei MĂ€nnchen vertragen sich ĂŒberhaupt nicht. ja, ja - die MÄnner!!!!

Wir hatten ja schon mal einen Leguan (Dame) und dachten uns auch, dass er sich sicher einsahm fĂŒhlt und haben noch ein PĂ€rchen dazugekauft. Leider waren diese krank und haben auch unsere angesteckt - sind alle gestorben - ich war vielleicht sauer und natĂŒrlich sehr sehr traurig.


Hier die Verstorbenen:




Eine Schlange haben wir auch noch, aber die darf mein Freund nur fĂŒttern, wenn ich nicht zu Hause bin, da ich da genauso denke wie ihr - die arme Maus!!!