Autor Thema: Taubenexperte gesucht...  (Gelesen 5792 mal)

Bonita

  • Gast
Taubenexperte gesucht...
« Antwort #15 am: 14. Dezember 2010, 08:10:03 »
.

Bonita

  • Gast
Taubenexperte gesucht...
« Antwort #16 am: 14. Dezember 2010, 08:45:01 »
,

Offline maddog6

  • Greyhound
  • ********
  • Beiträge: 689
  • Wir sind ein Gnadenhof für Heimvögel und derzeit 6 Hunden und einem Pflegehund. Außerdem widmen wir uns der Aufzucht und Auswilderung von Wildtieren wie z.B. Igel, Feldhasen, Eichhörnchen und Wildvögeln. Wir sind rund um die Uhr erreichbar!
    • http://www.animal-help.at
Taubenexperte gesucht...
« Antwort #17 am: 14. Dezember 2010, 09:27:24 »
N E I N !!!!! Stacheldraht ist Tierquälerei, weil es nicht abschreckt sondern nur verletzt!!!!! Flügel, Füße etc.

Styropor, Hasengitter: vollstopfen bis oben auf und dann mit Brett (überlappend) abschließen. Dann können sie drauf sitzen aber nicht hinein.

HV muß etwas machen, weil tote Tiere ein Gesundheitsrisiko darstellen.
Mieterschutz fragen.

Aber wenn Du das alles tierfreundlich lösen kannst, wärs eh besser.

Wenn Du willst, kann ich Dir einen Kontakt mit einer Dame im 19. Bez. machen, die kann vorbeikommen und Dir vor Ort Tipps geben.

Kann man mit Leiter eigentlich von unten dazu? Wei hoch ist das über Erdniveau?
Animal Help Austria - www.animal-help.at - office@animal-help.at - 0676/740 40 60 (0 - 24 Uhr)

Bonita

  • Gast
Taubenexperte gesucht...
« Antwort #18 am: 14. Dezember 2010, 10:17:02 »
.

Offline maddog6

  • Greyhound
  • ********
  • Beiträge: 689
  • Wir sind ein Gnadenhof für Heimvögel und derzeit 6 Hunden und einem Pflegehund. Außerdem widmen wir uns der Aufzucht und Auswilderung von Wildtieren wie z.B. Igel, Feldhasen, Eichhörnchen und Wildvögeln. Wir sind rund um die Uhr erreichbar!
    • http://www.animal-help.at
Taubenexperte gesucht...
« Antwort #19 am: 15. Dezember 2010, 20:13:33 »
Hast PN!
Animal Help Austria - www.animal-help.at - office@animal-help.at - 0676/740 40 60 (0 - 24 Uhr)

Fritzi66

  • Gast
Taubenexperte gesucht...
« Antwort #20 am: 16. Dezember 2010, 23:55:22 »
Als einfache Maßnahme könntest du versuchen, ein flatterndes Band so zu befestigen, dass es etwas abschreckt. Tauben gewöhnen sich zwar an verschiedene Dinge, mögen aber keine Veränderungen. Ich glaube, das ist wenig Aufwand und hält sie ab.
Auch die Möglichkeit, ein rauhes Brett, an dem sie sich gut festkrallen können und das den Spalt zum Großteil abschließt, schräg hineinzustellen, find ich gut. Vielleicht können sie doch ein wenig flattern, dann können sie recht schräge Wege erklettern.

Wenn dem Nachbarn sein Balkon eh wurscht ist, hat er vielleicht nichts dagegen, wenn du etwas befestigst und das von seiner Seite aus machst. Frag ihn einfach mal.

Und übrigens: an Taubendreck stirbt man nicht so schnell.

Bonita

  • Gast
Taubenexperte gesucht...
« Antwort #21 am: 17. Dezember 2010, 07:55:44 »
.

Offline maddog6

  • Greyhound
  • ********
  • Beiträge: 689
  • Wir sind ein Gnadenhof für Heimvögel und derzeit 6 Hunden und einem Pflegehund. Außerdem widmen wir uns der Aufzucht und Auswilderung von Wildtieren wie z.B. Igel, Feldhasen, Eichhörnchen und Wildvögeln. Wir sind rund um die Uhr erreichbar!
    • http://www.animal-help.at
Taubenexperte gesucht...
« Antwort #22 am: 17. Dezember 2010, 13:17:54 »
Da muß ich Dich enttäuschen! Wir haben seit einer Woche eine im 2. Bezirk gefundene noch nicht erwachsene Taube! Tauben brüten ganzjährig je nach Futterangebot!

Es geht auch nicht um wohnlich, brüten oder Dreck. Sondern darum, daß Tauben in dem Spalt elendiglich umkommen (Skelette).

Nochmals: Als Erste Hilfe ein Brett so schräg/flach wie möglich hineinstellen, damit sie hinauswandern können.

Das mit den Streifen: naja, versuchen kannst es ja.
Animal Help Austria - www.animal-help.at - office@animal-help.at - 0676/740 40 60 (0 - 24 Uhr)

Fritzi66

  • Gast
Taubenexperte gesucht...
« Antwort #23 am: 18. Dezember 2010, 19:26:15 »
Ich würde das mit den Streifen probieren. Wenn sie sich dran gewöhnen, war es wenigstens kein großer Aufwand. Ich habe selber Tauben, alles ungewohnte schreckt erstmal ab. Aber Tauben sind auf ihre Art auch klug und lernen dazu.

Ja, Tauben brüten das ganze Jahr, wenn das Futterangebot passt. Ich gebe maddog recht, der Spalt sollte so sein, dass sie wieder heraus kommen oder gar nicht erst hinein. Am besten wäre, die Tauben wegzuhalten, damit sie nicht im Spalt verschwinden und jämmerlich umkommen. Darum die Idee mit dem Streifen. Wenn das nicht reicht, schräges Brett.

Den Kammerjäger würde ich gar nicht so schlecht finden, ich nehme an, der würde den Spalt mit einem Netz zumachen, wenn das geht. Aber in diesen Netzen bleiben sie auch hängen.

Bonita

  • Gast
Taubenexperte gesucht...
« Antwort #24 am: 18. Dezember 2010, 20:12:44 »
-

Offline maddog6

  • Greyhound
  • ********
  • Beiträge: 689
  • Wir sind ein Gnadenhof für Heimvögel und derzeit 6 Hunden und einem Pflegehund. Außerdem widmen wir uns der Aufzucht und Auswilderung von Wildtieren wie z.B. Igel, Feldhasen, Eichhörnchen und Wildvögeln. Wir sind rund um die Uhr erreichbar!
    • http://www.animal-help.at
Taubenexperte gesucht...
« Antwort #25 am: 19. Dezember 2010, 01:33:43 »
Hast schon angerufen? Würd ich auf jeden Fall machen. Kostet ja nichts!  :D :D :D

4 Augen und 2 Gehirne: das bringt dann die Lösung!

Übrigens: "meiner" Taube gehts gut, sie übersiedelt am Dienstag schon zu Artgenossen. Vorerst in eine Voliere, im Frühjahr in die große Freiheit!
Animal Help Austria - www.animal-help.at - office@animal-help.at - 0676/740 40 60 (0 - 24 Uhr)

Bonita

  • Gast
Taubenexperte gesucht...
« Antwort #26 am: 19. Dezember 2010, 11:09:30 »
.

Offline kathi76

  • Border Collie
  • *****
  • Beiträge: 87
  • Geschlecht: Weiblich
    • http://www.drawco.at
Taubenexperte gesucht...
« Antwort #27 am: 22. Januar 2011, 18:24:46 »
ich würde oben drüber und das stück senkrecht bis zum geländer einen hasendraht draufmontieren. oder unten ein loch reinmachen, dass die tauben wieder rauskommen, wenn sie reingefallen sind.

der hausverwaltung kann es ja auch nicht wurst sein, wenn da drin die tauben verwesen und sicher auch stinken. weiss die haus verwaltung eigentlich von dieser konstruktion oder haben die das am ende selbst so gemacht???
ich würde mal mit der hv und dem nachbarn reden. dem kanns doch auch nicht egal sein, wenn da die leichen drin rumgammeln...

wo ich in wien gewohnt habe, wurden im nachbarhof solche taubeng´stätten alle beseitigt und alles mit gittern abgedeckt. das war vorher jahrelang eine brutstätte für ungeziefer und krankheiten, da haben die tauben auf so kleinen "balkönchen" (die nicht mehr begehbar waren, da türe weg und statt dessen klofenster reingemauert) auf dem dreck, den leichen und was da sonst noch so lag, ihre jungen aufgezogen. das waren gut 30cm hohe schichten...lecker! und auch sicher überhaupt nicht gesundheitsschädlich, was da so in die luft gewirbelt wurde...

und letzten endes ist es tierquälerei, eine solche todesfalle ungesichert stehen zu lassen...

viel glück, dass ihr das in griff bekommt!
menschen sind auch nur eine affenart

 

atnadmin