Autor Thema: Boni, Biene & Maja mit Nesthäkchen Nele  (Gelesen 313909 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline puppipuhaly

  • Dogge
  • **********
  • Beiträge: 3.013
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Boni (ehemals Borita) bei Biene und Maja eingezogen
« Antwort #30 am: 28. März 2013, 14:41:43 »
So toll!! -  Alle so nah beisammen und friedlich - da schaut Boni auch gar nicht so viel größer aus - sie passen jedenfalls super zusammen !! :enjoying:
- das könnt ihr schon schön feiern!!
Wer mag glauben, dass hinter diesen leuchtenden Augen keine Seele sei!   
                                                                                              (Theophile Gautier)
                                           *    *    *    *    *       
                Wir sind jetzt nur mehr die 4-Mäderl-WG Agnes mit Pu & Mi & Mi

 über der RBB, aber für immer in meinem Herzen mein Bub Bimsi (+2011) und mein Herzi Puppi(+2017)

Offline Nicora

  • Dogge
  • **********
  • Beiträge: 1.698
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Boni (ehemals Borita) bei Biene und Maja eingezogen
« Antwort #31 am: 28. März 2013, 19:11:27 »
Schön, die drei auf einem Bild gemeinsam zu sehen.
Boni taut so schnell auf in dieser kurzen Zeit, das es echt der Wahnsinn ist.

Offline Katzenmama

  • Dogge
  • **********
  • Beiträge: 6.209
  • Geschlecht: Weiblich
  • Unsere Mami hat jetzt 4 Katzis
Re: Boni (ehemals Borita) bei Biene und Maja eingezogen
« Antwort #32 am: 28. März 2013, 23:03:32 »
Ich bin selbst ganz hin und weg. Hab heute zu Boni gesagt als sie KURZ (für lang fehlt IHR oft einfach die Zeit) bei mir am Schoss saß: Vor einer Woche haben wir uns noch gar nicht gekannt und jetzt sind wir uns schon so vertraut und du fühlst dich so wohl bei uns.
Bin echt froh Bonilein bei mir zu haben. Hoffe SIE hat am verlängerten WOE mehr Zeit für Kuschelstunden mit Frauli.
Andrea mit Boni, Biene & Maja und Nesthäkchen Nele
Über der Regenbogenbrücke: Mira und Melina (Lini)

Offline kkosh

  • Dogge
  • **********
  • Beiträge: 2.242
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Boni (ehemals Borita) bei Biene und Maja eingezogen
« Antwort #33 am: 29. März 2013, 15:38:17 »
ist wirklich schön die drei zusammen zu sehen.
die kleinen querelen werden sich sicher noch einrenken, es läuft nach so kurzer zeit schon so gut.
super! freue mich für das trio und das frauchen :)

Offline Katzenmama

  • Dogge
  • **********
  • Beiträge: 6.209
  • Geschlecht: Weiblich
  • Unsere Mami hat jetzt 4 Katzis
Re: Boni (ehemals Borita) bei Biene und Maja eingezogen
« Antwort #34 am: 30. März 2013, 13:21:16 »
Hier ein kurzer Lagebericht meiner 3 Fellnasen.
(Da ich kätzisch nicht ganz so gut verstehe, kann sich der ein oder andere Übersetzungsfehler eingeschlichen haben.)
Miau,
jetzt kommt bald eine Freundin von Frauli. Die freut sich schon soooo mich kennenzulernen. Frauli hat ihr schon viel von mir vorgeschwärmt Die Freundin mag Samtpfoten, ich sehe ihrer verstorbenen Katze ähnlich. Wenn die wirklich so lieb ist wie Frauli sagt, lass ich mich gerne und viel kraulen von ihr.
Boni :))

Miau,
Frauli meint ich laufe zur Zeit etwas unrund.  ?( ?( ?( Versteh nicht was sie damit meint, klingt irgendwie nach Frechheit. Man wird doch noch sein Revier gegen ungehobelte Eindringlinge verteidigen dürfen.
Maja  X(

Miau,
ich weiss nicht was die weiss-gescheckte immer für ein Theater macht. Ich bin doch wirklich nicht aufdringlich und Platz und Futter gibt es hier genug für alle. Frauli lädt auch alle Samtpfoten zum kuscheln ein. Wenn die kleine Zicke schlecht drauf ist, kann ich doch nichts dafür.
Die Weisse ist urlieb. Die will mir immer Küsschen geben. (wenn ich sie nicht gerade verkehrt aus dem Tunnel gejagt habe. Das war doof von mir ich weiss) Die versteht auch, dass man als neues Felli mehr Kraulis vom Frauli braucht.
Boni

Miau,
gestern abend haben sich Maja und Boni wieder ein Fauchduell geliefert. Frauli und ich sind total erschrocken. Versteh nicht was die ganze Aufregung soll. Ja ok. manchmal ist die dunkel gescheckte schon bisi komisch. Die erschrickt bei Geräuschen wo wir nicht mal als Kitten erschrocken sind. Und wenn sie dann flieht, schreckt sie uns oft mit ihren ungestümen Bewegungen. Das macht sie aber nicht absichtlich. Sie ist selbst am meisten verschreckt. Da braucht man sie nicht noch extra anfauchen. Aber das versteht meine ach so schlaue Schwester nicht. Ich versuche mich - meistens - rauszuhalten.
Köpfchen

Biene :]
Andrea mit Boni, Biene & Maja und Nesthäkchen Nele
Über der Regenbogenbrücke: Mira und Melina (Lini)

Offline Meli und ich

  • Mops
  • ***
  • Beiträge: 27
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Boni (ehemals Borita) bei Biene und Maja eingezogen
« Antwort #35 am: 30. März 2013, 14:16:03 »
Gratuliere zu Deinem Neuzuwachs!!!  :]

Boni sieht total süüüüüüüüß aus, so eine herzige Katze und wohl auch sehr kuschelig, wie ich Deinen Beschreibungen entnehme  :icon_e_biggrin:

Super Ess- Fotos, sieht ja toll aus! Dass die so nahe beieinander friedlich fressen können *wunder*

Wird vielleicht noch eine Zeit dauern bis sich Maja mit der ungewohnten Situation arrangiert hat, kommt mir bekannt vor (Meli wollte Rexi die ersten drei Wochen nicht aufs Bett lassen. Inzwischen tut sie so, als ob sie es hasst, wenn er aufs Bett springt, spielt dann aber die ganze Zeit urlieb mit ihm und schleckt ihn ab wenn er oben ist. Wenn er mal nicht gleich versucht, ins Bett zu kommen, gibt sie so lange keine Ruhe, bis er es tut. Das kam von ganz alleine). Also nicht die Hoffnung aufgeben!

Wünsche Dir alles Gute mit den Internettroubles und schöne Ostern mit Deinen supersüßen Fellis!

LG  von Lisa, Meli und Rexi

Offline Katzenmama

  • Dogge
  • **********
  • Beiträge: 6.209
  • Geschlecht: Weiblich
  • Unsere Mami hat jetzt 4 Katzis
Re: Boni (ehemals Borita) bei Biene und Maja eingezogen
« Antwort #36 am: 30. März 2013, 20:25:09 »
Schaaaaadeee,

Boni sitzt seit Stunden hinterm Staubsauger. Zum Fressen kam sie kurz raus. Sie schnurrt wenn Regine in ihre Nähe kommt und streckt ihr Köpfchen hin.
Aber rauskommen?!? Fehlanzeige!

Ganz am Anfang hat sie sich für 5 Sekunden im Wohnzimmer blicken lassen. Das wars aber dann auch.

Arme Bonimaus! Soviel Angst oder schlechte Erinnerungen. Erkläre ihr immer wieder, dass sie meine Katze ist und bei mir bleibt. Regine will sie nur streicheln. Sie nimmt sie nicht mit.
Aber sie vertraut mir in der Causa wohl nicht so recht!
Andrea mit Boni, Biene & Maja und Nesthäkchen Nele
Über der Regenbogenbrücke: Mira und Melina (Lini)

Offline puppipuhaly

  • Dogge
  • **********
  • Beiträge: 3.013
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Boni (ehemals Borita) bei Biene und Maja eingezogen
« Antwort #37 am: 30. März 2013, 20:55:26 »
Ach ja, das kenn ich nur zu gut! War ja auch, wie ich da war so-  und selber hab ich auch so was - Mimily ist so ein schmusiges, liebes Katzi und wenn wer kommt - du weißt es ja - ist sie unsichtbar! Bin auch immer traurig, dass niemand sehen kann, wie lieb und schön sie ist!
Aber vielleicht wird es noch einmal was - man darf die Hoffnung nicht aufgeben!
Und ich denke mir halt, das ist die Belohnung nur für mich, wenn sie mit mir schmust und kuschelt!
Wer mag glauben, dass hinter diesen leuchtenden Augen keine Seele sei!   
                                                                                              (Theophile Gautier)
                                           *    *    *    *    *       
                Wir sind jetzt nur mehr die 4-Mäderl-WG Agnes mit Pu & Mi & Mi

 über der RBB, aber für immer in meinem Herzen mein Bub Bimsi (+2011) und mein Herzi Puppi(+2017)

Offline Katzenmama

  • Dogge
  • **********
  • Beiträge: 6.209
  • Geschlecht: Weiblich
  • Unsere Mami hat jetzt 4 Katzis
Re: Boni (ehemals Borita) bei Biene und Maja eingezogen
« Antwort #38 am: 30. März 2013, 21:24:31 »
Regine durfte Bonis Köpfchen streicheln. Boni hat auf die ihr eigene Art ihr Köpfchen schnurrend in Regines Hand geschmiegt. Und hat sich zwischendurch aufrecht hingesetzt. So konnte Regine Boni in ihrer ganzen Schönheit bewundern. Die Bilder im Forum hab ich Regine auch gezeigt.

Als Regine vor 10 Minuten ging, bin ich mit runter, Müll entsorgen. Und wenig überraschend kam mir Boni aus dem WOHNZIMMER entgegen als ich vom Hof zurückkam.

Bin auch zuversichtlich, dass es noch wird. Hätte nur gedacht, dass Boni-Maus doch im Laufe des Abends ein bisschen rauskommt.

Gut, dass sie zu mir schon so Vertrauen hat und hingebungsvoll schmust (wenn grad nichts dringenderes bei ihr ansteht)

Ich glaub Boni hat einfach Angst, dass sie wieder weg muss, sobald ein anderer Zweibeiner auftaucht.
Meine Lini hatte sich auch vor Besuchern versteckt, die hat aber nicht geschnurrt, und berühren durfte man sie auch nicht. Da hat sie böse gefaucht.
Andrea mit Boni, Biene & Maja und Nesthäkchen Nele
Über der Regenbogenbrücke: Mira und Melina (Lini)

Offline kkosh

  • Dogge
  • **********
  • Beiträge: 2.242
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Boni (ehemals Borita) bei Biene und Maja eingezogen
« Antwort #39 am: 31. März 2013, 15:56:03 »
ich habe einen kater mit 13 jahren und von geburt an ist er bei mir.
aber...
sobald andere menschen in meine wohnung kommen, ist der kater weg - unsichtbar, ich habe keinen dritten kater im haus.

ich habe ich einen bekannten, der meinen kater erst mit 6 jahren kennengelernt hat - wo mein kater mich "lügen straft", von wegen nicht sichtbar, nicht zugänglich - diesen menschen liebt er (neben mir natürlich *ggg*).
einfach unglaublich. mittlerweile habe ich mich daran gewöhnt, aber anfangs blieb mir echt der mund offen stehen. mit diesem menschen redet mein kater, fordert streicheleinheiten ein und ist lästig wie oskar.
sie überraschen einen immer wieder die mietzen :)

Offline Nicora

  • Dogge
  • **********
  • Beiträge: 1.698
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Boni (ehemals Borita) bei Biene und Maja eingezogen
« Antwort #40 am: 31. März 2013, 19:58:15 »
Das Angenehmste für eine Katze ist,dass die Menschen nicht zum Tier gehen,hingreifen,ansehen usw. sondern warten sollten, die Tiere zu sich kommen zu lassen.
Einige meiner Katzen zischen sofort ab wenn Besuch zu ihnen hin geht, setzt sich der Besucher aber auf die Couch, sind sie in ein paar Minuten da.
Bei meinen anderen selbstbewussten Katzen könnte man hinlaufen und sie bleiben stehen und schmeissen sich an einen ran.
Lass Boni Zeit, jetzt hat sie erstmal Vertrauen zu dir gefasst und hat auch noch ihre Differenzen mit Maja bis sie sich einig sind welchen Rang jeder von ihnen im Rudel hat.
So wie sie sich in kurzer Zeit entwickelt hat, seid ihr am besten Weg, dass sie vielleicht deine Freundin von selbst aufsucht und Streichler möchte wenn sie wieder zu Besuch kommt.
Alles Liebe und Geduld!

Offline Katzenmama

  • Dogge
  • **********
  • Beiträge: 6.209
  • Geschlecht: Weiblich
  • Unsere Mami hat jetzt 4 Katzis
Re: Boni (ehemals Borita) bei Biene und Maja eingezogen
« Antwort #41 am: 31. März 2013, 20:07:42 »
Regine war nur 2x bei Boni (innerhalb von 6 Stunden). Hab Regine erst die Fotos im Forum gezeigt. Sie hat sich am Boden VOR den Staubsauger gesetzt und Boni an ihrer Hand schnuppern lassen. Worauf Boni sofort ihr Köpfchen in Regines Hand gekuschelt hat. Daraus schliesse ich, dass Boni schon den Kontakt will. Sie hätte sich ja auch wegdrehen oder fauchen können. Regine ist eine sehr ruhige, sanfte, besonders wenn sie auf ein Schüchti-Katzi zugeht.
Andrea mit Boni, Biene & Maja und Nesthäkchen Nele
Über der Regenbogenbrücke: Mira und Melina (Lini)

Offline Nicora

  • Dogge
  • **********
  • Beiträge: 1.698
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Boni (ehemals Borita) bei Biene und Maja eingezogen
« Antwort #42 am: 31. März 2013, 20:30:41 »
Köpfchen geben ist nicht immer ein Zeichen des Wohlfühlens oder des Streicheln geniessens ,sondern kann wie das Schnurren ein Zeichen sein zum " tu mir nichts" .
Nicht alle verwenden fauchen, knurren,weglaufen usw., meine fauchen und knurren Besucher nie an, aber man sieht ihnen an dass es ihnen nicht geheuer ist wenn dann der Besuch auch noch zu ihrem Versteck geht.
Ich möchte hier auch nicht, dass der Eindruck entsteht dass ich dir Vorwürfe mache, das liegt mir fern und würde ich nie tun,aber nach 35 Jahren Katzenhaltung wäre ich der Meinung, dass es für Boni zu früh war und sie noch nicht selbstsicher genug ist.
Versucht es vielleicht das nächste Mal anders, setz dich mit deiner Freundin auf die Couch, nehmt leckere Leberwurst mit und deine Freundin soll Boni nicht ansehen oder entgegen sehen, klappt auch bei meinem grossen Hosenscheisser :)) und sobald er Leberwurst bekommt, kann der Besuch alles mit ihm tun.

Offline Katzenmama

  • Dogge
  • **********
  • Beiträge: 6.209
  • Geschlecht: Weiblich
  • Unsere Mami hat jetzt 4 Katzis
Re: Boni (ehemals Borita) bei Biene und Maja eingezogen
« Antwort #43 am: 31. März 2013, 21:07:50 »
Das nächste Mal lassen wir Boni. Ich dachte gestern Boni sei schon selbstsicherer, weil sie sich auch den Kleinen gegenüber mehr behauptet. Und selbstbewusster durchs Revier marschiert. Einfach viel ANWESENDER ist. Regine meinte nachher auch, man merkt, dass Boni noch Angst hat und ist dann nicht mehr hin zu ihr. Meine Leute und ich haben ja schon langjährige Erfahrungen mit Lini.
Für die Zwillinge hat es auch einen Vorteil wenn Boni sich bei Besuch nicht blicken lässt. Bleibt mehr Zeit und Zuwendung für die beiden.
Das Schnurren nicht nur ein Ausdruck des Wohlfühlens ist weiss ich. Bei Köpfchen in die Hand schmiegen ist es mir neu, dass das auch was anderes ausser "ich will Kraulis von dir" heissen kann.
Andrea mit Boni, Biene & Maja und Nesthäkchen Nele
Über der Regenbogenbrücke: Mira und Melina (Lini)

Offline Nicora

  • Dogge
  • **********
  • Beiträge: 1.698
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Boni (ehemals Borita) bei Biene und Maja eingezogen
« Antwort #44 am: 31. März 2013, 21:30:21 »
Es kann ein Zeichen von Zuneigung sein da hast schon recht und wenn sie Vertrauen haben werden sie es auch sicher aus diesem Grund gerne tun und auf Streichler warten.
Aber sie markieren auch damit um ihren Eigengeruch zu übertragen, was dann wiederum beruhigend wirkt, weil der Fremdgeruch mit dem eigenen vermischt wird.
Unser jüngster Kater tat das sehr oft bei unserem Wuff wenn ich daneben sass und er sich sicher fühlte, ansonsten gabs zu Beginn Faucherei,Knurrerei usw. weil der Hund ihm nicht geheuer war.Hätte jetzt aber der Hund versucht ihn abzulecken, dann hätte es wieder eine Faucherei gegeben.Der kater hat ihn einfach markiert,sich damit selbst beruhigt.