Autor Thema: Ein Britenprinz in seinem Reich...  (Gelesen 7603 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Merle

  • Border Collie
  • *****
  • BeitrĂ€ge: 91
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Ein Britenprinz in seinem Reich...
« Antwort #15 am: 27. Juni 2015, 19:40:29 »
Auweh, Asche ĂŒber mein Haupt, wie konnte ich so lange nichts ĂŒber meinen werten Herren schreiben  :109:
Also, Pummel geht es ausgezeichnet, wir haben eine "Katzenleiter" mit deren Hilfe er aufs Hochbett kommt. Seitdem ist er nur noch dort oben und verschlÀft den ganzen Tag und die ganze Nacht.
Ich darf ihn auch fĂŒr kurze Zeit hochheben und herumtragen und ich darf auch auf ihn zugehen, bzw. neben ihm gehen. Bei anderen bekommt er leider immer noch die Panik und zieht sich aufs Hochbett zurĂŒck.
Aber das tollste: ich darf die Pfötchen angreifen  :8: zwar nur sehr kurz, aber immerhin.
In einem Monat ĂŒbersiedeln wir an den Stadtrand ins GrĂŒne und leben dann nicht mehr in einer Wg. Ich denke es wird ihm guttun, denn das bisschen StraßenlĂ€rm, das wir hier in der Stadt haben streßt ihn noch immer und in der neuen Umgebung leben wir dann schon sehr lĂ€ndlich  :105: Er scheint auch Angst vor meinen Mitbewohnern zu haben, wenn sie da sind und ich nicht, traut er sich nicht aus meinem Zimmer. Und dabei sind sie so nett zu ihm  :106: aber Besuch liebt er (vielleicht weil ich allen Leuten gleich bei der TĂŒr Leckerli in die Hand drĂŒcke  :3: )
Hoffentlich stresst ihn der Umzug nicht, bis jetzt ist er brav und markiert nichts, ich hoffe das bleibt so  :65:
Schönes Wochenende von meiner MajestÀt und mir

Offline bri+4MĂ€dls

  • Dogge
  • **********
  • BeitrĂ€ge: 5.359
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Ein Britenprinz in seinem Reich...
« Antwort #16 am: 29. Juni 2015, 07:19:37 »
seine Hoheit genießt sein eigenes Reich in vollen ZĂŒgen  :4: bin ja gespannt, wie es ihm am Land gefĂ€llt und ob er ĂŒberhaupt eine Pfote aus der TĂŒr setzt

Wenn du seine Pfoterl angreifen darfst, hast du schon sehr viel erreicht. Offensichtlich tun sie ihm auch nicht mehr weh und du hast sein volles Vertrauen  :113:

schön ist er, so richtig majestĂ€tisch im Sonnenlicht  :8:
,

Offline Merle

  • Border Collie
  • *****
  • BeitrĂ€ge: 91
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Ein Britenprinz in seinem Reich...
« Antwort #17 am: 31. Oktober 2015, 13:33:58 »
Hallo!
Meine Hoheit ist gut an den Stadtrand ĂŒbersiedelt  :77: er hat mir gleich nach dem Umzug gezeigt, dass ich eine von ihm verhasste Decke nicht hĂ€tte mitĂŒbersiedeln mĂŒssen, darum wurde sie gewaschen und weggegeben. Sonst ist er zum GlĂŒck so brav wie bisher und hat nicht begonnen irgendetwas zu markieren. Ich hoffe das bleibt so  :65:
Wir waren heut beim Tierarzt und haben Krallen schneiden lassen. Das findet er noch immer unglaublich nervig, darum hat er mich auch gleich mal in den Finger gebissen. Tat zwar nicht weh, war aber trotzdem unnötig. Wurde auch gleich verarztet, ich hoffe es entzĂŒndet sich nicht. Und damit ich mir das endlich merke, dass er die Tierarztbesuche nicht mag, hat er auch noch in sein Transportkörbchen gepinkelt  :35:
Zu Hause ist er fröhlich aus dem Körbchen geklettert und hat sich dazu herabgelassen, sich kurz zu mir auf die Couch zu setzen. Meine Hoheit ist ja ein gnÀdiger Herrscher.
Sonst geht es ihm gesundheitlich ganz gut, er hat nur leichten Zahnstein, den wir (leider in Narkose) entfernen lassen werden. Dazu werden wir im Winter mit den Narkose Voruntersuchungen beginnen, da er ja nicht mehr der jĂŒngste ist.
Dem RĂŒcken gehts gut, er ist zum GlĂŒck schmerzfrei.
Meine Hoheit grĂŒĂŸt alle anderen Katzen und Kater bei euch daheim und schickt euch sein Halloweenbild  :56: vom letzten Jahr.

Offline bri+4MĂ€dls

  • Dogge
  • **********
  • BeitrĂ€ge: 5.359
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Ein Britenprinz in seinem Reich...
« Antwort #18 am: 03. November 2015, 08:04:15 »
Wird er zickig auf seine alten Tage :icon_question:

Nun ja, Katzen stehen nicht besonders auf VerĂ€nderungen und Manipulationen, aber so lange er so "gezielt" seinem Unwillen Ausdruck verleiht, bin ich froh - auch, daß sein RĂŒcken weiterhin ziemlich ok ist und er keine grĂ¶ĂŸeren Probleme damit bekommen hat ist sehr beruhigend.

Er ist und bleibt ein sehr schönes und trotz seiner Problemchen liebes Halloween-und-ĂŒberhaupt-Katzi und hat eine wirklich tolle Mama in dir  :8:

,

Offline Merle

  • Border Collie
  • *****
  • BeitrĂ€ge: 91
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Ein Britenprinz in seinem Reich...
« Antwort #19 am: 16. Juli 2016, 10:05:10 »
ui, schon wieder so lange nichts ĂŒber meinen HĂŒbschen geschrieben  :109:
Pummel geht es gut! Zu Silvester ist ja Toby eingezogen, der zunĂ€chst nur Pflegehund war, weil ich Angst hatte, dass meine Hoheit da etwas dagegen hat, da er ja auch sehr gut auf die Anwesenheit anderer Katzen verzichten kann. Das hat er mir paar Tage vor Tobys Einzug nochmal deutlich gezeigt, wie mehrere Nachbarn plötzlich mit einer Fundkatze vor meiner TĂŒr standen. Die wollte Puma absolut nicht in seiner Wohnung haben! (zum GlĂŒck hat sie bei einer andern Nachbarin Unterschlupf gefunden und konnte noch am selben Abend von ihren Besitzern geholt werden)
Meine grĂ¶ĂŸte Sorge war, dass Puma mir den Hund ĂŒbel nimmt und ich ihn noch weniger zu Gesicht bekomme, oder dass er wieder anfĂ€ngt so zu markieren wie bei Bri...aber, er hat nichts davon gemacht!  :18:
Stattdessen kommt er viel mehr aus seiner Höhle, geht auf alle Besucher zu und kuschelt sie nieder  :113: manchmal auch Toby, aber eher aus Versehen. Er ist richtig zum Kuschelkater geworden, ab und zu darf ich ihn auch hochheben und tragen.
Die Pfoten sind nach wie vor ein heikles Thema...er putzt sie gar nicht mehr, darum hĂ€ngt die alte Haut auf den Ballen manchmal richtig in Fetzen  :109: Aber wegzupfen geht genauso wenig wie Krallen schneiden, darum lass ich ihn in Ruhe. Er genießt die Zeit am Stadtrand sehr, er ist jetzt endlich zur Ruhe und richtig angekommen. Im FrĂŒhjahr mussten die ZĂ€hne gerichtet werden, dazu musste er einen Tag in der Klinik verbringen, aber er hat alles gut ĂŒberstanden. Seine Blutwerte sind so, wie sie halt bei alten Katzen sind, aber nicht beunruhigend.
Fotos haben wir leider nur vom Handy, er mag die Kamera nicht, die klickt ihm zuviel  :35:
Schönes Wochenende wĂŒnschen wir euch

Offline Renate058

  • Dogge
  • **********
  • BeitrĂ€ge: 5.086
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Ein Britenprinz in seinem Reich...
« Antwort #20 am: 16. Juli 2016, 10:45:59 »
Danke fĂŒr die schönen Fotos   :8:    Freut mich sehr dass alles so gut klappt mit Pumaund Toby   :))
Fein dass es Puma auch gesundheitlich recht gut geht   :))
Auch ein schönes Wochenende   :))

Offline MonikaE

  • Dogge
  • **********
  • BeitrĂ€ge: 2.045
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Ein Britenprinz in seinem Reich...
« Antwort #21 am: 26. Juli 2016, 15:36:38 »
Ein hĂŒbscher schwarzer Kater  :8:, schön dass du wieder von ihm berichtest  :6:
Monika
Miezen-Missy-Susi-Bella-Tommy-Rocky

Offline Merle

  • Border Collie
  • *****
  • BeitrĂ€ge: 91
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Ein Britenprinz in seinem Reich...
« Antwort #22 am: 26. Oktober 2017, 10:19:25 »
schon wieder ein Jahr vergangen!

Mein Schokokater fĂŒhlt sich wohl in seinem Reich, er liegt gerne in der Sonne, genießt es gekĂ€mmt zu werden und fĂ€ngt an zu singen, wenn es das falsche Futter gibt  :77:

Gesundheitlich geht es ihm gut, er wurde gestern durchgecheckt, das Blutbild ist ein Traum fĂŒr einen alten Kater, er darf auch weiterhin sein geliebtes Trockenfutter essen. Am Röntgen sind ein paar Verknöcherungen an der WirbelsĂ€ule dazugekommen aber es scheint ihn nicht zu stören. Er liegt am liebsten im Hundebett, da braucht er nicht zu springen.

Nur die ZĂ€hne.... :20: Freitag in einer Woche braucht er leider eine Vollnarkose und wird wahrscheinlich ein paar ZĂ€hnchen verlieren.
DafĂŒr haben wir die Krallen in den Griff bekommen, die mĂŒssen nicht mehr gestutzt werden, er hat meine Holzsessel fĂŒr sich entdeckt und kĂŒrzt sie jetzt selber  :4:
schöne alte Sessel sind ĂŒberbewertet  :24:

Offline bri+4MĂ€dls

  • Dogge
  • **********
  • BeitrĂ€ge: 5.359
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Ein Britenprinz in seinem Reich...
« Antwort #23 am: 16. Dezember 2017, 11:30:45 »
Es ist schon erstaunlich - fast alle meiner Pflegekatzen, die sich mit anderen Katzen nicht vertragen haben, haben ĂŒberhaupt keine Probleme mit Hunden - aber es ist immer schön zu hören, daß solche ZusammenfĂŒhrungen auch bei vermeintlich schwiergien CharaktĂ€ren klappen. Ein bisserl mehr Gesellschaft tut jedem Gut  :3:

Seine Hoheit hat wirklich den besten Platz der Welt bekommen und wird von dir wunderbar verwöhnt und behĂŒtet. Da kann es ihm ja eigentlich nur gut gehen. Super, daß du so einen schönen alten Sessel fĂŒr ihn hast und damit das Krallenproblem endlich mal gelöst wurde. Die Alterswehwehchen kommen ja leider eh von alleine nach. Ich freu mich, daß es ihm so gut geht :113:
,

Offline Merle

  • Border Collie
  • *****
  • BeitrĂ€ge: 91
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Ein Britenprinz in seinem Reich...
« Antwort #24 am: 18. Dezember 2017, 09:34:15 »
Danke, er fĂŒhlt sich jetzt wirklich wohl  :8:
Die Zahnsanierung hat ein kleines Vermögen gekostet, aber er hat plötzlich angefangen aus dem Maul zu stinken. Es hat allein ein GĂ€hnen gereicht und ich habe es im Nebenzimmer gerochen. Dabei war die letzte Zahnsanierung gerade ein Jahr her  :2:
Das Ergebnis: fast kein Zahnstein, aber einige Zahnwurzeln haben sehr stark geeitert  :13:
Er musste 5 ZĂ€hne lassen, auch einen der unteren EckzĂ€hne. Leider konnte das wegen der EntzĂŒndung nicht genĂ€ht werden, aber es ist mit viel Antibiotikum verheilt. Warum er das hatte, konnte mir der Tierarzt nicht sagen, wir haben in 3 Monaten Nachkontrolle.
Der alte Herr wird weiterhin fĂŒr Zahn- und Krallentermine zum Tierarzt gehen, alles andere wird ihm erspart.
Aber ohne die ZĂ€hne ist er viel jĂŒnger, er springt bei meinem Rucksack so BĂ€ndern nach,die sehr verlockend hinunterhĂ€ngen. Streicheleinheiten, BeschĂ€ftigung oder die Lieblingsleckerli fordert er lautstark ein.

Mit Toby versteht er sich gut, auch stĂŒrmische Gasthunde sind ihm egal. Ich hoffe dass es ihm noch lange gut geht und er ein glĂŒcklicher Prinz bleibt.

Am Foto ist sein Lieblingsplatz...fĂŒr Toby sind die Decken vor seinem Körbchen.

Offline Renate058

  • Dogge
  • **********
  • BeitrĂ€ge: 5.086
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Ein Britenprinz in seinem Reich...
« Antwort #25 am: 18. Dezember 2017, 10:55:10 »
Freu mich sehr dass es dem hĂŒbschen sĂŒĂŸen Prinz gut geht und dass die bösen vereiterten ZĂ€hne jetzt weg sind.
Toll dass er sich so gut mit dem Hund vertragt   :8:
Ich wĂŒnsch euch noch viel schöne  Zeit miteinandet   :8:

Offline Katzenmama

  • Dogge
  • **********
  • BeitrĂ€ge: 6.092
  • Geschlecht: Weiblich
  • Unsere Mami hat jetzt 4 Katzis
Re: Ein Britenprinz in seinem Reich...
« Antwort #26 am: 18. Dezember 2017, 11:20:57 »
Klar, dass er sich fitter fĂŒhlt wenn der ganze grausliche Eiter raus ist!

Möge der Prinz noch lange sein Leben genießen!  :8:
Andrea mit Boni, Biene & Maja und NesthÀkchen Nele
Über der RegenbogenbrĂŒcke: Mira und Melina (Lini)

Offline Merle

  • Border Collie
  • *****
  • BeitrĂ€ge: 91
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Ein Britenprinz in seinem Reich...
« Antwort #27 am: 01. Juni 2018, 21:22:35 »
Bitte drĂŒckt dem alten Kater die Daumen. Es hat gestern plötzlich angefangen zu Erbrechen und hat mir gar nicht gefallen, darum haben wir den heutigen Tag in der Tierklinik verbracht  :17:
Er wurde durchgecheckt und durfte nach vielen Medikamenten und Infusionen wieder nach Hause. NĂ€chste Woche hat er Nachkontrolle und er macht auch wieder einen guten Eindruck.
Wir hoffen dass er sich bis dahin stabilisiert sonst muss er stationĂ€r aufgenommen werden  :42:

Offline claudianet

  • Nitra-Helfer
  • Dogge
  • ******
  • BeitrĂ€ge: 2.096
  • Geschlecht: Weiblich
  • Claudia & die NitraFellnasen
Re: Ein Britenprinz in seinem Reich...
« Antwort #28 am: 01. Juni 2018, 22:29:28 »
meine gĂŒte - daumen und pfoten sind gedrĂŒckt ... es möge ein erholsames und heilsames wochenende werden  :115:
Immer wieder aufs Neue zeigt sich:
Ich lerne von unseren Tieren viel mehr, als sie von mir :-)

Offline Renate058

  • Dogge
  • **********
  • BeitrĂ€ge: 5.086
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Ein Britenprinz in seinem Reich...
« Antwort #29 am: 01. Juni 2018, 22:58:40 »
Daumen und Pfoten sind gedrĂŒckt dass es dem Lieben bald wieder besser geht und er noch lange bei euch sein darf!