Autor Thema: PERKO, MANDY und MIGU – eine Herberge in NÖ (MIOs ERBEN)  (Gelesen 23264 mal)

Offline Flo

  • Hovawart
  • *******
  • Beiträge: 321
  • Geschlecht: Weiblich
Re: PERKO, MANDY und MIGU – eine Herberge in NÖ (MIOs ERBEN)
« Antwort #90 am: 02. November 2019, 21:39:39 »
Der Sommer/Herbst ist viel zu schnell vergangen und ich bin leider kaum zum Fotografieren noch dazu gekommen über mein Fellnasen-Rudel zu schreiben.

Aber bevor der erste Schnee kommt – noch ein paar Sommerbilder.
(in MIGU steckt ein kleiner Fischotter)

Liebe Grüße Flo & PERKO & MANDY & MIGU & SPITZOPI

Offline nina99

  • Neufundländer
  • *********
  • Beiträge: 853
  • Geschlecht: Weiblich
  • Emma
Re: PERKO, MANDY und MIGU – eine Herberge in NÖ (MIOs ERBEN)
« Antwort #91 am: 02. November 2019, 22:20:42 »
Tolle Fotos  :-* :-* :-*

Offline julia1405

  • Nitra-Helfer
  • Dogge
  • ******
  • Beiträge: 4.324
  • Geschlecht: Weiblich
Re: PERKO, MANDY und MIGU – eine Herberge in NÖ (MIOs ERBEN)
« Antwort #92 am: 03. November 2019, 09:37:12 »
Haha  :laugh: das Foto im Auto
Fay & Daisy & Matilda
:25: MISCHA

Wir werden in Ewigkeit nicht mehr gut machen können, was wir den Tieren angetan haben (Mark Twain)

Offline Flo

  • Hovawart
  • *******
  • Beiträge: 321
  • Geschlecht: Weiblich
Re: PERKO, MANDY und MIGU – eine Herberge in NÖ (MIOs ERBEN)
« Antwort #93 am: 20. März 2020, 14:10:50 »
Über mein Fellnasen Rudel habe ich auch schon fast ein ½ Jahr nichts mehr berichtet.
PERKO, MANDY und MIGU geht es gut  - unten ein paar Bilder und noch 2 Videos
(bitte Julia – kannst du es wieder einstellen)

Patient PERKO
Die Wunde hat MANDY PERKO verpasst.
Mandy hat bei MIGU die Angewohnheit ihn immer am Schweif zu packen. (lang genug ist er ja)
– Da die bei PERKOs Stummelschwänzchen nicht funktioniert - hat sie sich auf seine Ohren spezialisiert…
Mitten in der Gartenarbeit  - MIGU war bei mir, PERKO und MANDY irgendwo im Garten (kein verdächtigen Geräusche)
Plötzlich stand PERKO vor mir – Kopf und Hals komplett blutverschmiert;   
Zuerst kurz Schockstarre – dann hin zu PERKO –
Keine Verletzung im Halsbereich und auch am Kopf nichts- nur reichlich verschmiertes Blut-
am rechten Ohr entdeckte ich schlussendlich einen ca 4-5 mm langen Riss – und aus der Wunde tropfte und tropfte Blut.
Nach dem Reinigen und Desinfizieren der Wunde – Anruf bei Arzt…
-   Sollte die Wunde nicht aufhören zu bluten – sollte ich sofort kommen und man müsste nähen.
Die große Gefahr ist, dass durch ständiges Kopfschütteln die Wunde immer wieder aufplatzt.
Gsd war ich durch meinen Katzenbiss noch gut mit Verbandsmaterial ausgestattet.
20 Minuten und etliche Versuche später – hatte PERKO seinen Verband oben
1 Stunde bin ich bei ihm gesessen und habe ich gekrault und daran gehindert den Verband herunter zu reißen.
 -  doch irgendwann im Laufe des Abends hatte es PERKO trotzdem geschafft und der Verband hing nur mehr lose herunter.
Ich habe PERKO separiert und mit einem Kauknochen alleine am Sofa hat er dann Ruhe gegeben.
Die Wunde ist zwar noch 2x aufgeplatzt, hat aber nur kurz geblutet und mittlerweile ist alles wieder gut verheilt.

und noch 2 (Schnee) Videos
Bitte Julia – kannst du sie wieder einstellen.
Mit PERKO muss ich üben – dass er nicht jedes Mal dazwischen gehen darf wenn ich MIGU den Ball werfe.
Mit Leckerli vor der Nase funktioniert das schon gut – aber ohne….

Liebe Grüße Flo & PERKO & MANDY & MIGU & SPITZOPI

Offline julia1405

  • Nitra-Helfer
  • Dogge
  • ******
  • Beiträge: 4.324
  • Geschlecht: Weiblich
Fay & Daisy & Matilda
:25: MISCHA

Wir werden in Ewigkeit nicht mehr gut machen können, was wir den Tieren angetan haben (Mark Twain)

Offline claudianet

  • Nitra-Helfer
  • Dogge
  • ******
  • Beiträge: 2.566
  • Geschlecht: Weiblich
  • Claudia & die NitraFellnasen
Re: PERKO, MANDY und MIGU – eine Herberge in NÖ (MIOs ERBEN)
« Antwort #95 am: 20. März 2020, 19:08:03 »
ja manchmal geht es nicht ohne Schrammen ... GsD ist das Ohr gut verheilt und habt Ihr den Schreckmoment inzwischen hinter Euch gelassen.

So eine aktive Truppe  :)  und wie der Spitzopi dahinstapft ... danke für die Einblicke !
Immer wieder aufs Neue zeigt sich:
Ich lerne von unseren Tieren viel mehr, als sie von mir :-)

Offline Petra-Hasi

  • Dogge
  • **********
  • Beiträge: 2.572
Re: PERKO, MANDY und MIGU – eine Herberge in NÖ (MIOs ERBEN)
« Antwort #96 am: 20. März 2020, 22:47:07 »
Da hast du Perko aber ordentlich verarztet/verbunden.
Das glaub ich gleich,das er im geeigneten Moment, den Verbund wieder abmontiert hat. :alas:
Gut das alles wieder gut verheilt ist.(ohne nähen)

So lieb ein Video mit spielenden Hunden auch ist :105:...….. so stiehlt der im Schnee dahinstapfende
Opi doch allen die Show. :8:
Schön das er es jetzt so gut hat. :53:
Das Alter ist einfach unwahrscheinlich müsste er jetzt ja, da 1Jahr schon bei dir
so an die 20 Lenze zählen. 8o

…………...und Mandy bessere dich und beiss nicht so feste. :68:

Mann kann in die Tiere nichts hinein prügeln,
aber mann kann manches aus ihnen heraus streicheln.
(Astrid Lindgren)

Offline Flo

  • Hovawart
  • *******
  • Beiträge: 321
  • Geschlecht: Weiblich
Re: PERKO, MANDY und MIGU – eine Herberge in NÖ (MIOs ERBEN)
« Antwort #97 am: 21. Februar 2021, 00:02:24 »
Wieder ist fast ein Jahr seit meinem letzten Bericht vergangen und ich hätte mir gewünscht Schöneres zu berichten
Vorweg PERKO MANDY und MIGU geht es gut.

Sie haben sich über jeden Schneefall gefreut und sind übermütig durch den Garten geflitzt.
Während PERKO und MANDY im Wettstreit über ihren Kongo waren –
zog es MIGU vor mit mir Ball-Apportieren zu spielen oder den Ball im Schneehaufen zu vergraben um ihn dann wieder aus zu puddeln.
Den beiden anderen habe ich den Kong geworfen, worauf PERKO hin prescht und den Kong auch meist erobert,
aber sofort durchstarten muss, weil MANDY ihm auf den Fersen ist.
Irgendwann hat sie ihn dann eingeholt und über kurz oder lang auch den Kong erobert.
Dann kehren beide zu mir zurück – MANDY mit Kong und Stolz geschwelter Brust begleitet von PERKO der bellend protestiert.

Offline Flo

  • Hovawart
  • *******
  • Beiträge: 321
  • Geschlecht: Weiblich
Re: PERKO, MANDY und MIGU – eine Herberge in NÖ (MIOs ERBEN)
« Antwort #98 am: 21. Februar 2021, 00:04:06 »
Ab Dezember ist dann meine 4-Beiner WG aus den Fugen geraten.
Streccetta meine italienische Samtpfote ist Anfang Dezember über die Regenbogenbrücke gegangen und ein Monat später ist ihr Indigo gefolgt.
Schon im Frühjahr dürfte Indigo ein „Schlagerl“ gehabt haben – nach 3 Tagen fand ich sie in einer Schublade.
Damals habe ich schon das Schlimmste befürchtet, aber2 Tage später war sie nahezu unverändert „munter“ wieder da.
Einzig ihr „Hintergestell“ kippte ihr manchmal weg – was sie aber nicht daran hindert meinen Schreibtisch oder die Kratzbäume zu erobern.
Streccetta hatte im Sommer mitten in der Nacht eine Art „epileptischen Anfall“ – einen einzigen.
Es schien als hätten beide diese „Anfälle“ gut weggesteckt. Sie waren zwar ruhiger und vermehrt in meiner Nähe zu finden-
aber bis auf die ab damals bestehende Inkontinenz – hätte man ihnen nichts angemerkt.
So habe ich jeden Morgen erst einmal ihre Hinterlassenschaften entfernt und die Decken auf ihren Liegeplätzen haben meine Waschmaschine beschäftigt.
Aber das war alles kein Problem..
Anfang Dezember änderte Streccetta ihr Verhalten; sie kroch Abends, wenn ich vor dem PC saß, auf meinem Schoß und kuschelte sich unter meinen Sweater.
Und übernachtete nur mehr mit einer Decke auf meinen Sessel. Am 10 Dez. in der Früh vermisste ich Strecci bei der Raubtierfütterung
und fand sie auf meinem Sessel – sie war in der Nacht friedlich schlafend über die RBB gegangen.
Mit Streccis Tod verlor auch Indigo ihren Lebenswillen, sie wurde immer schwächer, verlies immer seltener ihren Polster neben der Heizung.
Und MANDY begann über sie zu wachen – sie lag nur mehr bei Indigo. 
Am 20. Jänner wurde Indigo plötzlich ganz unruhig – sofort war ich bei ihr und hielt sie fest… sie ist in meinen Armen gestorben.
Wie ich sie beide vermisse
 - 18 bzw 20 Jahre haben meine geliebten Samtpfoten mich durch alle Höhen und Tiefen begleitet – waren immer bei mir……

Mein Klammeräffchen Strecci; Indigo meine sanfte Kuschlerin  - IHR FEHLT MIR SOOOOOOOOOOOO SEHR

Flo

Offline Pegasus

  • Mops
  • ***
  • Beiträge: 30
  • Geschlecht: Weiblich
Re: PERKO, MANDY und MIGU – eine Herberge in NÖ (MIOs ERBEN)
« Antwort #99 am: 21. Februar 2021, 00:34:04 »
Ich kann dich nur zu gut verstehen. Es tut einfach weh, sie fehlen-sie haben so viel gegeben, aber auch sehr viel von dir bekommen.
Gute Reise liebe Samtpfoten  :53: :53:

Offline julia1405

  • Nitra-Helfer
  • Dogge
  • ******
  • Beiträge: 4.324
  • Geschlecht: Weiblich
Re: PERKO, MANDY und MIGU – eine Herberge in NÖ (MIOs ERBEN)
« Antwort #100 am: 22. Februar 2021, 07:38:36 »
Ach das tut mir so sehr leid, 2 Vierbeiner so kurz hintereinander zu verlieren ist kaum zu verkraften.
Ich wünsche dir ganz viel Kraft.
Streccetta und Indigo, macht es gut im Regenbogenland  :kerze: :53:
Fay & Daisy & Matilda
:25: MISCHA

Wir werden in Ewigkeit nicht mehr gut machen können, was wir den Tieren angetan haben (Mark Twain)

Offline Sonja

  • Nitra-Helfer
  • Dogge
  • ******
  • Beiträge: 10.024
  • Geschlecht: Weiblich
Re: PERKO, MANDY und MIGU – eine Herberge in NÖ (MIOs ERBEN)
« Antwort #101 am: 22. Februar 2021, 08:07:44 »
Für deine 2 wunderbaren Miezekatzen  :kerze: :kerze:

Offline nina99

  • Neufundländer
  • *********
  • Beiträge: 853
  • Geschlecht: Weiblich
  • Emma
Re: PERKO, MANDY und MIGU – eine Herberge in NÖ (MIOs ERBEN)
« Antwort #102 am: 23. Februar 2021, 23:53:51 »
Gute Reise liebe Engel  :53::kerze: :53:

Offline andyundsabine

  • Dogge
  • **********
  • Beiträge: 1.348
Re: PERKO, MANDY und MIGU – eine Herberge in NÖ (MIOs ERBEN)
« Antwort #103 am: 24. Februar 2021, 04:18:41 »
Omg neben Opi auch beide Katzerl 😭Mein tiefstes Mitgefühl und viel Kraft mit der Trauer umzugehen 🌈🌈🌈