Autor Thema: SOS! ROKY -noch so jung und schon so viel Leid ertragen... und es geht weiter...  (Gelesen 1997 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Tamara-Louisa

  • Nitra-Helfer
  • Hovawart
  • ******
  • Beitr├Ąge: 361
  • Geschlecht: Weiblich
ROKY UND SEINE TRAURIGE LEBENSGESCHICHTE... hoffentlich wird es bald besser f├╝r ihn...


Petra aus Topolcany war so lieb und hat einen absolut ber├╝hrenden und liebevollen Text f├╝r den Buben geschrieben und eine Freundin hat es ├╝bersetzt. Da hat sich einer wieder ganz fest ins Herz der Topolcanymitarbeiter geschlichten - muss ein einmalig toller Bursche sein:





Mein Name ist Roky, bin zwar erst 3 Jahre alt, aber nach alledem, was ich erleben musste, sehe ich ein bisschen ├Ąlter aus.
 
Mein ehemaliger Besitzer war starker Alkoholiker und er hat mich st├Ąndig geschlagen und oft auch getreten. Deswegen war ich am Anfang misstrauisch, aber als ich begriffen habe, dass mir niemand mehr weh tun will und dass das Streicheln so angenehm sein kann, bin ich ein gro├čer Schmusehund geworden  :6:
 
Mein ehemaliger Besitzer hat sich um mich gar nicht gek├╝mmert und hat meine ├ľhrchen sehr vernachl├Ąssigt. Ich hatte gro├če Schmerzen und als sie mich endlich von ihm weggenommen haben, ist mir Blut aus den Ohren gelaufen und ich wollte nichts mehr essen.  :not:
 
Die M├Ądels von der Quarant├Ąne Topolcany haben mich gleich zum Tierarzt gebracht und der hat mir Medikamente verschrieben. Sie haben alles M├Âgliche versucht,  nichts wirkt aber lange und nach einiger Zeit kommt das Leiden wieder. Ich habe gro├če Schmerzen und deswegen muss ich schon fast ein Jahr lang Medikamente einnehmen, die helfen mir zwar immer, machen aber meine Leber krank und damit auch mein Leben k├╝rzer  :grave: Deswegen w├Ąchst auch mein B├Ąuchlein st├Ąndig und meine Muskelmasse wird immer weniger. Ohne Medikamente verliere ich aber das Gleichgewicht, kann nicht richtig laufen und habe Schmerzen.  :wonder:
 
Ich habe auch schon eine Magnetfeld-Resonanztherapie absolviert und leider sieht es so aus, als w├Ąre die einzige L├Âsung meine Geh├Ârg├Ąnge zu entfernen. Dann werde ich zwar nur ein Minimum h├Âren, aber es sollte mir besser gehen.
 
Die Operation wird sehr schmerzhaft, deswegen werden mir zuerst nur ein Ohr operieren und danach das andere.
 
Die M├Ądels, die sich um mich k├╝mmern, machen sich schon jetzt gro├če Sorgen, weil sie nicht wissen, wie ich das ├╝berstehe. Nach der Operation brauche ich Ruhe ohne die Gegenwart von anderen Hunden, welche immer neben mir bellen. Das stresst mich.  :silence:
Deswegen habe ich mir auch meinen Schwanz zerkaut, so sehr, dass es bei mir im Zwinger wie nach einem Kampf ausgesehen hat. Wenn ich weggesperrt bin, mache ich mir die Wunden immer neu auf.
Ich w├╝rde einen Garten oder anderen Platz brauchen, wo ich nicht den ganzen Tag eingesperrt bin und frei rumlaufen k├Ânnte.

Ich brauche auch jemanden, den ich lieben k├Ânnte, weil ich das schon sehr gut kann.

Ich gehe sehr gerne spazieren und ich mag es in der Natur zu sein. Die konnte ich bis jetzt leider nicht viel genie├čen, aber mir gef├Ąllt es dort sehr. Es w├╝rde mich auch nicht st├Âren, wenn ich irgendwelche Hunde-Freundinnen und -Freunde h├Ątte. Aber bei den m├Ąnnlichen Hunden muss die Sympathie stimmen. Mit manchen bin ich Freund, mit manchen nicht.
 
Mein Essen sch├╝tze ich mir, weil mein ehemaliger Besitzer mich mehr geschlagen hat als er mich gef├╝ttert hat (ich habe ja auch wie ein Skelett ausgesehen) und so f├╝hle ich mich nie richtig satt. Ich liebe Leckerlis zu klauen, f├╝r die mache ich auch alles  :be happy:
 
Ich w├╝nsche mir sehr jemanden zu finden, wer mir eine Chance f├╝r ein normales Leben gibt, wo ich endlich meine Ruhe haben werde und ich dann meine Herrchen so lieben kann, wie das nur wir Tiere schaffen.  :8:

     


Ich war und bin wirklich sehr ger├╝hrt von diesem Text und w├╝nsche mir von ganzem Herzen, dass der tolle Bursche entdeckt wird!!!

weitere Fotos:
https://www.animalhope-nitra.org/tiere/thumbnails.php?album=4892
Liebe Gr├╝├če,
Tamara

Ein Hund geh├Ârt niemanden.
Nur seine F├Ąhigkeit zur Freundschaft und seine M├Âglichkeit zu lieben
erlauben ihm zu verschenken,
was niemandem geh├Ârt.
(Maja Meike Nowak)

Offline julia1405

  • Nitra-Helfer
  • Dogge
  • ******
  • Beitr├Ąge: 2.955
  • Geschlecht: Weiblich
Oh nein, mein Herz blutet  :grave:
Wenn ich nur k├Ânnte... Bitte bitte macht Werbung f├╝r ihn!!!
Auf Facebook kommt er nat├╝rlich auch bald.
Fay & Daisy & Matilda
:25: MISCHA

Wir werden in Ewigkeit nicht mehr gut machen k├Ânnen, was wir den Tieren angetan haben (Mark Twain)

Offline MilkaCat

  • Dogge
  • **********
  • Beitr├Ąge: 1.242
  • Geschlecht: Weiblich
J├Âssas wenn man den Text liest, m├Âchte man sofort hier schreien  ;( so ein armer Bub. Leider muss der Verstand siegen. Werd auf alle F├Ąlle wie wild auf FB teilen und w├╝nsche mir, dass der H├╝bsche ganz rasch das passende Herz erobert, der ihn raus holen kann und liebevoll pflegt und von ganzem Herzen liebt.
Liebe Gr├╝├če
Karin & Dominik mit Minnie & Yogi & Milka

Offline Duffy

  • Dogge
  • **********
  • Beitr├Ąge: 2.300
  • Geschlecht: Weiblich
Ein absoluter wundersch├Âner Traumhund!!!!

Offline julia1405

  • Nitra-Helfer
  • Dogge
  • ******
  • Beitr├Ąge: 2.955
  • Geschlecht: Weiblich
Fay & Daisy & Matilda
:25: MISCHA

Wir werden in Ewigkeit nicht mehr gut machen k├Ânnen, was wir den Tieren angetan haben (Mark Twain)

Offline claudianet

  • Nitra-Helfer
  • Dogge
  • ******
  • Beitr├Ąge: 1.854
  • Geschlecht: Weiblich
  • Claudia & die NitraFellnasen
Immer wieder aufs Neue zeigt sich:
Ich lerne von unseren Tieren viel mehr, als sie von mir :-)