Autor Thema: Info-/Erfahrungsaustausch blinde Hunde  (Gelesen 2214 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline micky

  • Greyhound
  • ********
  • Beitr├Ąge: 525
  • Geschlecht: Weiblich
Info-/Erfahrungsaustausch blinde Hunde
« am: 18. Mai 2019, 09:45:21 »
Ich hoffe, da├č ich hier richtig bin, ansonsten bitte verschieben:

Aus gegebenem Anla├č hab' ich mir gedacht, ich probier' das mal   ;D
Gerne auch f├╝r Interessierte, die ├╝berlegen einen blinden Hund aufzunehmen!
michi & suki, momo, mimi, smoky, pepsi, morli, freddy & rocco

Offline julia1405

  • Nitra-Helfer
  • Dogge
  • ******
  • Beitr├Ąge: 3.843
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Info-/Erfahrungsaustausch blinde Hunde
« Antwort #1 am: 18. Mai 2019, 13:12:32 »
H├Ârt sich interessant an, w├Ąre toll wenn du uns danach hier etwas dar├╝ber erz├Ąhlst, betrifft ja doch ab und zu Hundebesitzer ganz pl├Âtzlich und unerwartet.
Fay & Daisy & Matilda
:25: MISCHA

Wir werden in Ewigkeit nicht mehr gut machen k├Ânnen, was wir den Tieren angetan haben (Mark Twain)

Offline Petra-Hasi

  • Dogge
  • **********
  • Beitr├Ąge: 1.972
Re: Info-/Erfahrungsaustausch blinde Hunde
« Antwort #2 am: 18. Mai 2019, 17:43:46 »
Ja,bitte berichten,w├╝rde mich auch interessieren.
LG aus O├ľ. :103:
Mann kann in die Tiere nichts hinein pr├╝geln,
aber mann kann manches aus ihnen heraus streicheln.
(Astrid Lindgren)

Offline Anna

  • Nitra-Helfer
  • Dogge
  • ******
  • Beitr├Ąge: 8.337
  • Geschlecht: Weiblich
    • http://www.animalhope-nitra.at
Re: Info-/Erfahrungsaustausch blinde Hunde
« Antwort #3 am: 18. Mai 2019, 22:33:57 »
Vielleicht auch f├╝r die eventuelle Pflegestelle oder den Gnadenbrotplatz des armen blinden Opi's den ich heute in Nitra fotografiert habe...

Ein absolut liebenswerter und freundlicher, jedoch durch seine Blindheit im K├Ąfig mit rundherum Gebell  v├Âllig ├╝berforderter Opa  :grave:

Offline micky

  • Greyhound
  • ********
  • Beitr├Ąge: 525
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Info-/Erfahrungsaustausch blinde Hunde
« Antwort #4 am: 19. Mai 2019, 08:56:49 »
Sorry, hab' mich nicht ganz klar ausgedr├╝ckt   :alas: 
Meine Suki ist ja im vergangenen Herbst pl├Âtzlich erblindet - daher der "gegebene Anlass". Der Anfang war vor allem f├╝r Suki sehr hart. Mittlerweile hat sie sich gut damit abgefunden, Alltag und Besch├Ąftigung haben wir ein bi├čchen angepa├čt - so viel wie man vielleicht denkt ist gar nicht notwendig.   :pee:
Ich m├Âchte daher mit der Veranstaltung Tipps geben - auch gerne f├╝r Interessenten an einem blinden Hund bzw. f├╝r Hundehalter, wo eine Erblindung des Hundes krankheits- und/oder altersbedingt zu erwarten ist. Ich freue mich auch sehr auf Erfahrungsaustausch.
michi & suki, momo, mimi, smoky, pepsi, morli, freddy & rocco

Offline Andrea63

  • Greyhound
  • ********
  • Beitr├Ąge: 543
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Info-/Erfahrungsaustausch blinde Hunde
« Antwort #5 am: 19. Mai 2019, 19:44:55 »

Autor: Anna
┬ź am: Gestern um 22:33:57 ┬╗
Zitat einf├╝gen

 

Vielleicht auch f├╝r die eventuelle Pflegestelle oder den Gnadenbrotplatz des armen blinden Opi's den ich heute in Nitra fotografiert habe...

Ein absolut liebenswerter und freundlicher, jedoch durch seine Blindheit im K├Ąfig mit rundherum Gebell  v├Âllig ├╝berforderter Opa  :grave:


Hallo, wer ist der blinde Opi???
Ein Tier zu retten ver├Ąndert nicht die Welt, aber die ganze Welt ver├Ąndert sich f├╝r dieses Tier.

Offline Jendara

  • Retriever
  • ******
  • Beitr├Ąge: 245
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Info-/Erfahrungsaustausch blinde Hunde
« Antwort #6 am: 22. Mai 2019, 15:30:01 »
https://www.animalhope-nitra.at/forum/index.php?topic=32025.0

Fast ganz unten findest du die Fotos und eine Beschreibung von Chulio, dem blinden Opi.

Offline Andrea63

  • Greyhound
  • ********
  • Beitr├Ąge: 543
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Info-/Erfahrungsaustausch blinde Hunde
« Antwort #7 am: 22. Mai 2019, 15:36:45 »
Danke, habs schon gesehen.

Gesendet von meinem ZTE BLADE V0820 mit Tapatalk

Ein Tier zu retten ver├Ąndert nicht die Welt, aber die ganze Welt ver├Ąndert sich f├╝r dieses Tier.

Offline Terryann

  • Dogge
  • **********
  • Beitr├Ąge: 6.574
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Info-/Erfahrungsaustausch blinde Hunde
« Antwort #8 am: 23. Mai 2019, 08:50:07 »
vlt. kann ja hier direkt auch Erfahrungsaustausch erfolgen - bzw. k├Ânnten Fragen gestellt werden ?
___________________________________________________________________

meiner Erfahrung nach mit Blacky ist f├╝r den (auch fast)blinden Hund Sicherheit und W├Ąrme/Liebe ganz wichtig,

mal ganz geborgen halten, an der Leine mit Umgebung vertraut machen - dies l├Ąnger! , mit Leine so f├╝hren, dass er fast K├Ârperkontakt hat,
einen kleineren Bereich f├╝r ihn so gestalten, dass er sich dort rasch zurechtfindet - ..... kleine Rituale im Tagesablauf, viiiiele Streicheleinheiten, .....das f├Ąllt mir halt spontan ein ...
_______________________________________________________

ich hoffe sehr, dass Chulio bald Geborgenheit erfahren darf!!  :63:
 ;( und ganz bald in Ruhe Futter und Wasser haben zu d├╝rfen 

Das ist der Opi und er hei├čt CHULIO , ist ├╝ber 10 Jahre alt und wirklich arm im K├Ąfig  :grave:
Er wurde herumirrend gefunden und offenbar ausgesetzt. Auf einem Auge ist er ganz blind und auf dem zweiten Auge kann er vermutlich nur noch Schatten erkennen. F├╝r einen blinden bzw.  kaum noch sehenden Hund ist es um ein vielfaches schwerer im K├Ąfig. Nur das Bellen von allen Seiten zu h├Âren und nicht zu wissen was passiert ist sicher der Alptraum f├╝r jeden Hund. Meist liegt der Arme nur zusammengekauert und versteckt in einer H├╝tte des Auslaufs und die Gefahr ├╝bersehen zu werden ist gro├č. Mit anderen Hunden ist er vertr├Ąglich.








 Nachtrag: Chulio durfte Ende Mai ausreisen!!  :53: :53: :53: (https://www.animalhope-nitra.org/tiere/thumbnails.php?search=Chulio&submit=suchen&album=search&title=on&newer_than=&caption=on&older_than=&keywords=on&type=AND&album_title=on)
aber offensichtlich noch nicht auf PS  ;(
..... Chulio-Opi sitzt v├Âllig unn├Âtig in einem K├Ąfig in der Klinik. ....