Autor Thema: Achtung - Verletzungsgefahr bei Rinderohren  (Gelesen 1422 mal)

Offline Terryann

  • Dogge
  • **********
  • Beiträge: 7.443
  • Geschlecht: Weiblich
Achtung - Verletzungsgefahr bei Rinderohren
« am: 23. April 2019, 13:40:13 »
habe für Amigo als längeres Kauleckerli unter anderem Rinderohren von Deli Best gekauft,

dann bemerkt, dass Leintuch im Bettchen blutverschmiert war, und Amigos Lefze an einer Stelle rötlich war; desinfiziert,  ist auch schon wieder gut,
aber er hat sich eindeutig an diesen Rinderohren geschnitten, die Kanten sind messerscharf - so ein Mist!! :icon_e_sad:
können sicher auch Gaumen und Zahnfleisch verletzen,

(und Amigo hat sicher sehr gute Zähne und kann auch härtere Sachen zerbeissen!)

werde im Fressnapf das auch melden - kein gutes Produkt!
« Letzte Änderung: 23. April 2019, 13:53:38 von Terryann »

Offline Branca

  • Dogge
  • **********
  • Beiträge: 1.693
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Achtung - Verletzungsgefahr bei Rinderohren
« Antwort #1 am: 23. April 2019, 17:49:33 »
Nein ,so tragisch ist das nicht ,das kann passieren wenn sie auf irgendwas (zB auch Ochsenziemer oder sehnen)was länger braucht herumkauen ,ist im prinzip wie unser Zahnfleischbluten .Aber ich bin von der Qualität der KAu-fressnapfprodukte eh nicht überzeugt ich kaufe viel lieber bei LOYS oder NEMETZ .
Alles Wissen,die Gesamtheit aller Fragen und Antworten steckt im Hund.            (Franz Kafka)

 

atnadmin