Autor Thema: Zahnsanierung bei Oldies  (Gelesen 222 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline micky

  • Greyhound
  • ********
  • BeitrĂ€ge: 529
  • Geschlecht: Weiblich
Zahnsanierung bei Oldies
« am: 08. September 2019, 21:01:18 »
Hallo!

Mimi mĂŒffelt sehr ekelig aus dem MĂ€ulchen  :P   Lt. TA ist - bei einem routinemĂ€ĂŸigem Check - der Zahnstein schuld. Sie hat ja nur mehr wenige ZĂ€hne (BackenzĂ€hne weit hinten). Es wurde versucht, den Zahnstein etwas abzukratzen, aber da war sie not amused ...  :not:  Eine Narkose ist natĂŒrlich ein Risiko in Ihrem Alter, die TÄ daher eher zurĂŒckhaltend.  :39:  Andererseits ist es fĂŒr sie wohl auch nicht angenehm, dauernd einen grauslichen Geschmack/Geruch im Goscherl ...
Ich wĂ€re fĂŒr eure Meinung dazu sehr dankbar!

LG!
Michaela
michi & suki, momo, mimi, smoky, pepsi, morli, freddy & rocco

Offline claudianet

  • Nitra-Helfer
  • Dogge
  • ******
  • BeitrĂ€ge: 2.258
  • Geschlecht: Weiblich
  • Claudia & die NitraFellnasen
Re: Zahnsanierung bei Oldies
« Antwort #1 am: 08. September 2019, 21:28:49 »
Ich habe in der Vergangenheit mit unseren Pflegis auch immer wieder mit "umwerfenden" Mundgeruch erlebt.

Doch es ist ja nicht der Geruch alleine, es sind die möglichen Schmerzen und die Bakterien, die weitere Organe, v.a. das Herz in Mitleidenschaft ziehen können.
Bei meinen Oldies habe ich immer gezittert, zuletzt bei Sarik vor einigen Wochen, doch mit einem kompetenten TA und einer - in Relation - leichten Narkose, ist bisher alles gut gegangen.

Die Erholungszeiten nach der Narkose waren bei uns verlÀngert, doch alle haben es gut geschafft.
Leichtfertig treffe ich eine solche Entscheidung dennoch nie, doch wenn der Anlassfall entsprechend ist, werde ich den Weg auch in Zukunft gehen.
Immer wieder aufs Neue zeigt sich:
Ich lerne von unseren Tieren viel mehr, als sie von mir :-)

Offline kiki

  • Greyhound
  • ********
  • BeitrĂ€ge: 512
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Zahnsanierung bei Oldies
« Antwort #2 am: 08. September 2019, 21:33:46 »
Musste im Juli auch meine 15 jĂ€hrige HĂŒndin in Narkose legen lassen, und das bei der damaligen Hitze., sie hat sich einen Backenzahn gespalten und die aussenwand war weggebrochen. Ich bin von den Inhalationsnarkosen begeistert, Lilli war am nĂ€chsten Tag schon wieder ganz die alte. Ich wĂŒnsche euch alles Gute. LG
Lebe jeden Tag als wÀre es der letzte.

Daisy🐕, Mausi, Chicko, Bugsy, Lucky, Floh, Mucki, Timmy, Maggy, Suki, Dori, Zwergi, Fritzy, Bobby, Kiki , Zwucki, Lotti, Mimi, Micki, Lui, Tigger 🐈, BĂ€rly 🐎 & Sissi  🐕ewig in meinem Herzen❀

Offline micky

  • Greyhound
  • ********
  • BeitrĂ€ge: 529
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Zahnsanierung bei Oldies
« Antwort #3 am: 09. September 2019, 20:53:36 »
Danke fĂŒr eure Antworten! Es bestĂ€rkt mich, sie demnĂ€chst mal anschauen zu lassen.


Doch es ist ja nicht der Geruch alleine, es sind die möglichen Schmerzen und die Bakterien, die weitere Organe, v.a. das Herz in Mitleidenschaft ziehen können.
 
Ja, das denke ich auch.

Danke nochmals!   :)
michi & suki, momo, mimi, smoky, pepsi, morli, freddy & rocco