Autor Thema: Felines Asthma  (Gelesen 632 mal)

Offline kiki

  • Greyhound
  • ********
  • Beiträge: 519
  • Geschlecht: Weiblich
Felines Asthma
« am: 23. Mai 2020, 17:47:46 »
Hallo hat jemand von euch Erfahrungen mit dem felinen Asthma? Bei meinem Kater Tommi, 2 Jahre wurde der Verdacht geäußert das es sich um asthma handeln könnte. Er wurde fast 2 Wochen mit Theophylin 125mg 2x tagl 1/2 Kapsel behandelt, hat aber nichts geändert. Seit 2 Tagen bekommt er mittels Inhalation seretide und trotz dem enthaltenen Cortison hat er 1 bis 3 Anfälle am Tag.
Ansonsten ist er aber lustig und aktiv.
Viell hat noch jemand Tips was man machen könnte, hatte vor Jahren auch schon mal Glück das mir wer bei dem Vestibular Syndrom meiner Hündin unterstützende Tips geben konnte
Danke und LG Sandra
Lebe jeden Tag als wäre es der letzte.

Daisy🐕, Mausi, Chicko, Bugsy, Lucky, Floh, Mucki, Timmy, Maggy, Suki, Dori, Zwergi, Fritzy, Bobby, Kiki , Zwucki, Lotti, Mimi, Micki, Lui, Tigger 🐈, Bärly 🐎 & Sissi  🐕ewig in meinem Herzen❤️

Offline Lucy

  • Dogge
  • **********
  • Beiträge: 6.798
  • Geschlecht: Weiblich
  • Lucy immer in meinem ♥️
    • http://www.lupuslive.yooco.de
Re: Felines Asthma
« Antwort #1 am: 24. Mai 2020, 09:23:08 »
Hallo,
unsere Lilly hatte auch immer wieder Asthmaanfälle. Wir haben auch mit Inhalation begonnen. Das wollte sie aber absolut nicht. Jetzt bekommt sie 1,25 mg Prednicortone (Cortison). Sie hat  jetzt seit mind. 3 Monaten keinen Anfall mehr gehabt.
Ich hoffe, deinem Kater kann auch bald geholfen werden. Diese Anfälle sind echt schlimm.
Alles Gute.
Carmen, Roman, Lilly & Tina, unvergessen unsere Lucy, unvergessen unser Kater Sammy unvergessen unser Kater Leo
Der Mensch ist nicht das Maß aller Dinge, sondern Leben inmitten von Leben, das auch leben will!
(Albert Schweitzer)

Offline nuffl

  • Dogge
  • **********
  • Beiträge: 2.484
Re: Felines Asthma
« Antwort #2 am: 25. Mai 2020, 11:28:54 »
unsere Amanda hat auch Asthma und das schon seit Jahren. Wirklich problematisch ist es bei uns hauptsächlich im Winter, wenn die Luft sehr trocken ist. Auf beiden Lungen war das auch schon deutlich hörbar.

Nach Rücksprache mit unserer Tierärztin haben wir sehr viele und große Pflanzen aufgestellt, damit die Luft einfach etwas feuchter ist und Wäsche wird nur mehr im Wohnraum getrocknet, damit da auch Feuchtigkeit in die Luft kommt.

Bei uns hat das bisher gereicht, dass wir ohne Tabletten oder Inhalation durchgekommen sind. Cortison wollen wir so lange wie möglich vermeiden. Bei der Zahn-OP letztes Jahr war die Lunge unauffällig und keine Geräusche zu hören.
Hin und wieder hat sie noch einen ganz kurzen Anfall - wenn wir zuhause sind, versuchen wir sie schnell abzulenken, dann vergisst sie aufs Husten und "steigert sich da nicht so rein".

Offline kiki

  • Greyhound
  • ********
  • Beiträge: 519
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Felines Asthma
« Antwort #3 am: 26. Mai 2020, 21:30:14 »
Danke für eure Antworten. Morgen sind wir wieder beim Tierarzt mal sehen was er dazu sagt.
Möchte Blut abnehmen lassen und ein neues Lungenröntgen soll gemacht werden. Ebenso werd ich den Kot auf lungenwürmer testen lassen obwohl er kein Freigänger ist. Danke ich werde Berichten wie es weiter geht.
Lebe jeden Tag als wäre es der letzte.

Daisy🐕, Mausi, Chicko, Bugsy, Lucky, Floh, Mucki, Timmy, Maggy, Suki, Dori, Zwergi, Fritzy, Bobby, Kiki , Zwucki, Lotti, Mimi, Micki, Lui, Tigger 🐈, Bärly 🐎 & Sissi  🐕ewig in meinem Herzen❤️

Offline kiki

  • Greyhound
  • ********
  • Beiträge: 519
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Felines Asthma
« Antwort #4 am: 28. Mai 2020, 13:01:25 »
 Kurzes Update ;-] Tommi wurde gestern Blut abgenommen, alle Werte Top! Lungenröntgen auch ohne Befund.
Bekommt jetzt mal für 1 Woche Prednicortone 2x tagl 5mg, dann reduzieren wir die dosis. LG Tommi und Sandra
Lebe jeden Tag als wäre es der letzte.

Daisy🐕, Mausi, Chicko, Bugsy, Lucky, Floh, Mucki, Timmy, Maggy, Suki, Dori, Zwergi, Fritzy, Bobby, Kiki , Zwucki, Lotti, Mimi, Micki, Lui, Tigger 🐈, Bärly 🐎 & Sissi  🐕ewig in meinem Herzen❤️

Offline Katzenmama

  • Dogge
  • **********
  • Beiträge: 6.443
  • Geschlecht: Weiblich
  • Unsere Mami hat jetzt 4 Katzis
Re: Felines Asthma
« Antwort #5 am: 28. Mai 2020, 13:46:37 »
Super, dass Tommy's Blutwerte und das Lungen-Röntgen o.k. sind!  :113:
Andrea mit Boni, Biene & Maja und Nesthäkchen Nele
Über der Regenbogenbrücke: Mira und Melina (Lini)

Offline Lucy

  • Dogge
  • **********
  • Beiträge: 6.798
  • Geschlecht: Weiblich
  • Lucy immer in meinem ♥️
    • http://www.lupuslive.yooco.de
Re: Felines Asthma
« Antwort #6 am: 29. Mai 2020, 08:33:56 »
Das freut mich auch sehr. Auch bei Lilli war das Lungentöntgen immer ok.
Unserer Lilli hilft das Prednicortone sehr, sehr gut. Wir konnten jetzt schon auf 1,25 mg reduzieren.
Alles Gute deinem Liebling. :-*
Carmen, Roman, Lilly & Tina, unvergessen unsere Lucy, unvergessen unser Kater Sammy unvergessen unser Kater Leo
Der Mensch ist nicht das Maß aller Dinge, sondern Leben inmitten von Leben, das auch leben will!
(Albert Schweitzer)

Offline Lessy21

  • Chihuahua
  • *
  • Beiträge: 6
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Felines Asthma
« Antwort #7 am: 11. Juli 2020, 23:36:50 »
Hey   :15: es freut mich, dass die Werte und Ergebnisse bei Tommi gut sind!
 Eine unserer Katzen hatte auch mal Anzeichen von Felines Asthma. Der Besuch bei der Tierärztin war super aufschlussreich. Wir sollten checken, ob es Trigger im Haus gibt, die die Atemwege reizen. Die Tierärztin hat auf so was wie parfümiertes Katzenstreu hingewiesen oder viel Staub in der Nähe ihrer Lieblingsplätze. Auch rauchen im Zimmer ist eher Asthma förderlich.
Generell hilft es, wenn die Luft sauber ist. Als persönlichen Tipp kann ich da wirklich nur jedem empfehlen, Pflanzen im Raum  zu haben! Grünlilien zum Beispiel sind wahre Luftfilter!! Tut nicht nur deiner Katze gut, sondern auch dir  :icon_e_wink:
Vielleicht hilft das ja etwas, um das Prednicorton zu reduzieren :-)

 

atnadmin