Autor Thema: Bruno  (Gelesen 363 mal)

Offline Sai

  • Retriever
  • ******
  • Beiträge: 219
  • Geschlecht: Weiblich
Bruno
« am: 07. Juli 2020, 21:25:56 »
Da ich ehrenamtlich in einem Tierheim mithelfe (Training, Spazieren gehen, etc.) möchte ich Euch einen Hund vorstellen, der mir ganz besonders am Herzen liegt.

Mir ist klar, dass es bei ATN mehr als genug Tiere gibt, die ein Zuhause suchen, die Vorstellung anderer Tiere wird daher sicher nicht zur Gewohnheit :-) - aber Bruno hat mein Herz ganz besonders berührt, er leidet einfach so wahnsinnig im Tierheim, der Lärm macht ihn fertig.

Sobald man sich aber mit ihm beschäftigt, ist er einfach nur lieb. Er ist wahnsinnig unterwürfig (man erkennt die "Handschrift" seiner Besitzer noch sehr gut :-( ), aber er ist auch ein lieber und lustiger junger Hund, der einfach nur gefallen und alles richtig machen will.

Auf den Fotos schaut er vielleicht größer aus, als er ist - ich würde ihn ungefähr auf 15 - 20 kg schätzen, ein zartwüchsiger Schäfermix, der sicher noch ein bisschen zunehmen könnte. Rüde, unkastriert, ca. 1 Jahr alt. Hat weder mit Hunden noch mit Menschen ein Problem, geht schon recht brav an der Leine, ist sicher kein "Strawanzer" - wenn er wegläuft, dann höchstens, weil er Panik bekommt, wenn er sich z.B. erschreckt. Im Übrigen will er aber einfach nur "dabei" sein, als ich am Sonntag eine Zeitlang mit ihm auf einer Wiese gesessen bin, hat er sich mit dem Hinterteil immer auf meinen Schoß gesetzt, er braucht einfach sehr viel Körperkontakt - vielleicht war es das, was mich so besonders berührt hat (neben dem Stress, den gerade er im Tierheim hat; der Lärm ist einfach nichts für ihn, er leidet von allen Hunden, die ich dort gesehen habe, sicherlich am meisten!).

Bruno ist daher ein lebhafter Sonnenschein - er hat aber auch, wie alle Lebewesen 2 kleine Baustellen: Erstens muss an der Stubenreinheit sicher noch gearbeitet werden, er fällt wohl in die Kategorie "Stresspinkler", wer daher einen Parkettboden oder schöne Teppiche hat, wird für ihn nicht der/die richtige sein. Fliesenböden sind daher schon eher gefragt :-)

Der zweite Punkt ist, dass er (meiner Einschätzung nach) sicher nicht alleine bleiben kann - man kann ihn überall hin mitnehmen (natürlich ohne ihn zu überfordern und sinnlos in der Gegend herum zu schleifen), aber Alleinbleiben ist mit Sicherheit ein langer Weg - ideal wären daher Menschen, die viel Zeit und wenig Stress haben und einen einzigartigen Freund suchen. Da er erst ca. 1 Jahr ist, sollten die Leute natürlich noch nicht wirklich alt sein. Mit Kindern hat Bruno sicher kein Problem, allerdings sollten sie ihn nicht "aufdrehen", mir persönlich wäre ein Platz ohne Kinder lieber - allerdings ist das Leben natürlich kein Wunschkonzert.

Und obwohl ich nicht unbedingt ein Freund des "Hundesports" bin, könnte ich mir für ihn Nasenarbeit gut vorstellen, beim Spaziergang ist er ständig mit der Nase am Boden - da dürften entsprechende Ahnen mitgemischt haben; das Schöne daran ist, dass er in diesen Augenblicken wirklich zur Ruhe kommt, da ist er total in seinem Element und das kann man dann sehr gut "nutzen" und fördern.

Wer daher mag: Bitte PM an mich.

« Letzte Änderung: 07. Juli 2020, 21:41:45 von Sai »

Offline Sai

  • Retriever
  • ******
  • Beiträge: 219
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Bruno
« Antwort #1 am: 25. Juli 2020, 21:19:07 »
Bruno hat sich mittlerweile toll entwickelt. Das Stresspinkeln hat nachgelassen, er ist schon viel ruhiger geworden und wäre langsam wirklich für sein neues Zuhause bereit  :53: :53: :53:

Interessanterweise sieht man die Fotos, die ich von ihm hochgeladen habe, nur dann, wenn man eingeloggt ist?

Wer daher Näheres wissen will: Bitte PM an mich.
« Letzte Änderung: 28. Juli 2020, 08:47:41 von Sai »