Autor Thema: Maul/BeissKorb - Tipps, Erfahrungen  (Gelesen 404 mal)

Offline Terryann

  • Dogge
  • **********
  • Beiträge: 7.439
  • Geschlecht: Weiblich
Maul/BeissKorb - Tipps, Erfahrungen
« am: 24. August 2020, 14:07:44 »
dzt. in einem Fall aktuell,
vielleicht hier Tipps und Erfahrungsaustausch hilfreich …


*  Die Bumas-Maulkörbe sind ja angeblich individuell konfigurierbar ?

https://www.cappers.at/maulkörbe-1/
(auch bumas? jedenfalls selbes Material)

 
https://www.hunde-maulkorb-store.de/mittelgroße-hunde-beißkörbe-c-74/drahtmaulkorb-für-mittelgroße-hunderassen-mit-langer-schnauze-p-605.html?zenid=74c0511fa16bd8f4c912039dcd966d50
* find ich auch nicht schlecht, Terry hatte mal so einen (für die Straßenbahn )
leicht;  gepolsterte Auflage; Metall seitlich rund nach außen gebogen, …

Vergleichstest
https://www.vergleich.org/maulkorb-hunde/?gid=EAIaIQobChMImfSDluGz6wIVE9GyCh1ghgcvEAMYAiAAEgLVkPD_BwE&tr_source=google&tr_medium=cpc&tr_content=dsa

mit Sicherheitsriemen :
https://www.medpets.de/baskerville-ultra-muzzle/?channable=e1354.ODMyNA&utm_campaign=&utm_content=&utm_source=affilinet&utm_medium=Affiliate&utm_term=8324&channel_code=84&s2m_exaffid=332667&s2m_channel=84&utm_source=affilinet&utm_medium=Affiliate&utm_campaign=332667&awc=14419_1598269896_9effe412fd3ff63ced274bd48f785259
müsste man schauen, ob es nach der Messtabelle eine passende Größe gibt


eventuell (weicher als der Baskerville)
https://www.amazon.de/dp/B01NAB2D08/?tag=glv-21&ascsubtag=c8f95d07-5d3b-47c1-959f-0b0048371a76&th=1&psc=1&linkCode=osi

https://www.amazon.de/dp/B07JGQC88M/?tag=glv-21&ascsubtag=b632f32d-f7af-46b1-9e46-898b0f406606&th=1&linkCode=osi

Modelle von amazon könnte man in mehreren  Größen bestellen und nur behalten, wenn was passt …

Offline Sai

  • Retriever
  • ******
  • Beiträge: 247
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Maul/BeissKorb - Tipps, Erfahrungen
« Antwort #1 am: 25. August 2020, 17:57:42 »
Liebe Terryan,

danke, dass du das Thema ansprichst:

Die Bumas-Maulkörbe sind aus Biothane, werden individuell angepasst und sind leicht zu reinigen. Das Material ist ganz weich, trotzdem stabil, der Hund kann damit hecheln, gähnen und trinken. Man kann die Maulkörbe im Internet bestellen (wenn man es sich zutraut, richtig abzumessen), es gibt aber z.B. auch das Geschäft "Dogstyler" (in Wien und auch noch an diversen anderen Standorten) - dort gibt es Personal, das eigens dafür geschult ist, richtig abzumessen. Wichtig ist auch, dass sich der Hund den Maulkorb beim Schnüffeln nicht in die Augen stößt. 

Die Bumas-Maulkörbe kosten Geld und mir ist klar, dass das für Pflegehunde, Hunde aus dem (Auslands-)Tierschutz, etc. nicht immer machbar ist. Jede/r, der aber privat einen Hund hat und ihm einen vorgefertigten Billigmaulkorb verpasst, sollte vielleicht mal drüber nachdenken, ob er/sie seine Wanderschuhe auch einfach so im nächsten Laden um die Ecke kaufen würde. Manchmal sieht man z.B. in der Wr. U-Bahn Hunde, die einem einfach nur leid tun können.

Maulkörbe aus Nylon sind generell abzulehnen - und in Ö definitiv verboten, da die Hunde damit weder hecheln, noch gähnen, noch trinken können. Sie können das Maul kaum öffnen, das ist absolute Tierquälerei, ganz egal, ob es "nur 5 Minuten" dauert: 5 Minuten mit den falschen Schuhen können auch zur Ewigkeit werden, einfach mal drüber nachdenken. Von 5 Min. auf der heißen Herdplatte will ich gar nicht reden. Gerade in Zeiten von Corona haben wir ja schon bemerkt, wie unangenehm es ist, mit so einem Teil vor dem Mund wenig bis gar keine Luft zu bekommen, vielleicht bringt das manchen Menschen zum Umdenken.

Maulkörbe aus billigem Hartplastik und Metall sind ebenfalls abzulehnen - es besteht Verletzungsgefahr für Mensch und Hund, z.B. bei starken / heftigen / schnellen (Abwehr-)Bewegungen des Hundes.

Wer selbst nachlesen will: Anlage 1 zur 2. ThV (Tierhaltungsverordnung): Maulkörbe müssen der Größe und Kopfform des Hundes angepasst und luftdurchlässig sein (deshalb sind die engen Nylon-Maulkörbe verboten); sie müssen dem Hund (lt. Verordnung) das Hecheln und die Wasseraufnahme ermöglichen.

Bitte daher nicht einfach irgendeinen billigen Mist im Internet bestellen. Wenn man bedenkt, wie viel Geld wir für alles Mögliche ausgeben, muss man nicht gerade daran sparen. Einen guten Maulkorb haben die Hunde, sobald sie ausgewachsen sind, lebenslang. Außerdem kann man sich damit das ganze "Maulkorb-Training" ersparen - meine Hunde haben die Biothane-Maulkörbe sofort akzeptiert, das sagt wohl alles.
« Letzte Änderung: 25. August 2020, 18:00:31 von Sai »

Offline Sai

  • Retriever
  • ******
  • Beiträge: 247
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Maul/BeissKorb - Tipps, Erfahrungen
« Antwort #2 am: 07. September 2020, 22:39:26 »
...anbei noch ein Video zum Thema "Equipment"; vielleicht kann man sich dann ein bisschen besser vorstellen, wovon die Rede ist :-)

https://www.youtube.com/watch?v=teEoCuuEjEI

 

atnadmin