Autor Thema: 12 Jahre Nitra sind genug  (Gelesen 10527 mal)

Offline Lucy

  • Dogge
  • **********
  • Beiträge: 7.113
  • Geschlecht: Weiblich
  • Lucy immer in meinem ♥️
Re: 12 Jahre Nitra sind genug
« Antwort #75 am: 25. Januar 2022, 07:44:25 »
Hatte Benita vielleicht einen guten Kumpel in Nitra, den sie vermisst und sucht?
Wie gesagt, wir haben mit Clomicalm gute Erfahrungen gemacht. (Siehe Beitrag oben)
Carmen, Roman & Tina, unvergessen unsere Lucy, unvergessen unser Kater Sammy,unser Kater Leo und unsere Lili
Der Mensch ist nicht das Maß aller Dinge, sondern Leben inmitten von Leben, das auch leben will!
(Albert Schweitzer)

Offline micky

  • Greyhound
  • ********
  • Beiträge: 632
  • Geschlecht: Weiblich
Re: 12 Jahre Nitra sind genug
« Antwort #76 am: 25. Januar 2022, 07:48:47 »
Liebe Sabine, lieber Andy,
zunächst meine tiefste Bewunderung für die Mühe, die ihr für Benita auf euch nehmt!  :77:   :53:
Ich maße mir kein Urteil über die schwierige Situation an, aber es scheint, als ob Benita völlig überfordert ist. Mein Beni ist jetzt gut zwei Jahre da und 4,5 Jahre alt. Die die ersten zwei Jahre seines Lebens dürfte er ziemlich isoliert - bis auf seine Mama - verbracht haben, denn er kannte nichts und hat sich vor allem gefürchtet - Hunde, Menschen, Geräusche, ... Auch das Leben im Haus war sehr stressig für ihn. Ich habe ihn daher nie gezwungen, drinnen zu sein. Am liebesten war er draußen, da fühlte er sich sicher. Er hat entweder im Stroh/Heu (gemauerter Schuppen im Innenhof) oder dann später in der Sattelkammer (geheizt, Hundeklappe) geschlafen. Nach und nach ist er tagsüber immer öfter und länger drinnen geblieben, seit gut einem Monat schläft er auch Nachts im Haus ...  :be happy: Im Gegenteil, jetzt mag er abends nich mehr raus ...  :whistle:  Alle andere Alltagssituationen hat er im Lauf der Jahre sehr tüchtig gelernt. Nächstes Jahr möchte ich ein paar Tage Urlaub mit ihm probieren.   :be happy:
Will sagen, bei Beni waren es nur zwei Jahre, bei Benita zwölf in einer ganz anderen Welt und im Alter ist so ein Schnitt noch schwieriger.   :grave:
Vielleicht fühlt sie sich momentan auch wohler draußen?
Ich wünsche euch weiterhin viel Geduld, gute Nerven und bald erholsame Nächte!   :sleepy:
beni & fanni, smoky, pepsi, & fritzi, rocco & lilli-marleen
in meinem herzen: suki & momo, mimi

Offline marylou

  • Greyhound
  • ********
  • Beiträge: 739
  • Geschlecht: Weiblich
Re: 12 Jahre Nitra sind genug
« Antwort #77 am: 25. Januar 2022, 08:18:29 »
Liebe Sabine und Andy,

wenn ich jetzt auch eine Lawine los trete..... so schön,dass ihr Benita zu euch geholt habt, aber in den 12 Jahren ist Nitra ihr Zuhause geworden ,das sie jetzt vermisst und sich sehr schwer tut sich an das Leben im Haus zu gewöhnen.
Aus Benita ihrer Sicht habt ihr sie aus ihrem " Zuhause" gerissen und sie kann einfach noch nicht verstehen, dass sie jetzt ein viel schöneres Zuhause hat.  Ich wünsche euch und Benita alles Gute und dass sie hoffentlich bald versteht,wie schön sie es jetzt hat.

Offline andyundsabine

  • Dogge
  • **********
  • Beiträge: 1.830
Re: 12 Jahre Nitra sind genug
« Antwort #78 am: 25. Januar 2022, 09:20:34 »
Lucy
Da wir mit zylkene anfingen möchte ich da Mal weitertun.Hätte clomicalm sogar., aber es dauert ja bis Wirkung einsetzt
Ich weiß nicht mit wem sie am Schluss zusammen war aber sicher fehlt er ihr auch .

Micky und Maria
DANKE für euren Bericht und ich stimme auch völlig zu . Benita sah Nitra als ihr zu Hause und sie nach so vielen Jahren rauszureißen ist für ein Seelenleben heftig.
Leider ist unser Garten nicht Ausbruchsicher genug um ihr diese Möglichkeit zu geben sie fix Draussen zu lassen .Da wir Schweine bekommen haben ist das Gehege besetzt.Ich könnte sie nachts ins Hühnergehege geben das komplett Ausbruchsicher ist und wo auch eine Hundehütte steht die mit Stroh ist .Da Benita mich laufend sucht weiß ich nicht ob es was bringen würde weil sie ja auch eingesperrt wäre ( Hühner wären im Schlafhaus)
Wir zwingen sie zu nichts.Das Tempo entscheidet sie . Benita ist die jenige die überall hinter her läuft und sich alle Räume ansieht.Bin ich mit ihr unten ist sie ruhig nur hab ich auch andere Tiere zu versorgen ich rede gar nicht vom Haushalt.
Das Benita durch den Wind ist erklärt sich von selbst.Denoch es gibt diese Momente wo sie es genießt wenn ich sie streichel sie dabei entspannt ist und ich sicher bin das sie Nitra nicht mehr wählen würde.
Selbst Hunde die nach jahrelangen Familienleben durch Umstände in ein fremdes heim kommen sind durcheinander.
Wenn Benita Stress hat sich reinsteigert dann geh ich durch den Garten auch nachts es stört mich nicht.War uns klar das einiges auf uns zu kommen wird.Es tut uns nur selbst weh ihr nicht weiter helfen zu können.
Jetzt schläft sie seelenruhig und fest


Das Video hab ich jetzt gemacht,sie ist nicht Tiefenentspannt aber auch nicht gestresst.Sie marschiert halt hinterher das ist ihr stress
https://youtu.be/35s1hlc7DB4
« Letzte Änderung: 25. Januar 2022, 09:39:07 von andyundsabine »

Offline claudianet

  • Nitra-Helfer
  • Dogge
  • ******
  • Beiträge: 2.889
  • Geschlecht: Weiblich
  • Claudia & die NitraFellnasen
Re: 12 Jahre Nitra sind genug
« Antwort #79 am: 25. Januar 2022, 18:47:00 »
Ich finde die Veränderungen in der kurzen Zeit enorm und wenn ich die Videos sehe, kann ich kaum glauben, dass Benita schon deutlich über 10 Jahre alt ist und sich so erstaunlich gut auf ihr neues Leben mit Euch einlassen kann  :8:

Mir fiele kein geeigneterer Platz ein, als bei Euch  :115: und ich bin sicher, dass Benita in den kommenden Wochen Schritt für Schritt in ihr neues Leben hineinwachsen wird. Bei Euch findet sie Liebe, Kompetenz im Umgang mit wirklich sehr besonderen Hunden und Eure unglaubliche Ausdauer.
Hunde dürfen bei Euch ganz selbstverständlich einfach nur "sein", dürfen ihr Tempo selbst bestimmen und sich alle Zeit nehmen, die sie brauchen.

Und nach dem Hineinwachsen wird Benita über sich hinauswachsen ... ich werde noch sehr oft darüber staunen  :8:
Immer wieder aufs Neue zeigt sich:
Ich lerne von unseren Tieren viel mehr, als sie von mir :-)

Offline Pandora76

  • Hovawart
  • *******
  • Beiträge: 276
Re: 12 Jahre Nitra sind genug
« Antwort #80 am: 25. Januar 2022, 22:59:02 »
Ich finde euer Angagement und eure Geduld einfach nur toll. Ich glaub sie wird euch noch sehr überraschen. Wenn man nur die Fortschritte vom Zwinger zu jetzt sieht kann man es kaum glauben.
Benita hat das große Los mit euch gezogen. In meinen Augen seid ihr nicht nur ein Lottosechser sondern der Euromillionen Jackpot 👍

Offline Micia

  • Hovawart
  • *******
  • Beiträge: 404
  • Geschlecht: Weiblich
Re: 12 Jahre Nitra sind genug
« Antwort #81 am: 27. Januar 2022, 11:08:44 »
Wenn ich mich recht erinnere, ließ sich Benita doch in Nitra nicht angreifen und jetzt genießt sie Streicheleinheiten und hat offensichtlich zu ihrer Pflegemama Sabine vollstes Vertrauen (trotz Tierarztbesuch!), der wohl mehr als nötig war schon allein wegen der Fistel unter dem Auge! Angesichts der großartigen Fortschritte, die sie in so kurzer Zeit schon gemacht hat, wird sie sich sicher in euer tolles Rudel einleben und ihr Leben in eurem Tierparadies genießen lernen! Kann mich noch an den armen, kleinen 17-jährigen Rüden erinnern, der sein ganzes Leben an der Kette ohne Hütte vor dem Haus einer alten Frau fristen musste und die das Auffanglager nur verständigte, um ihn einschläfern zu lassen. Der arme, namenlose Hundeopi kannte nicht einmal Decken, geschweige denn menschliche Zuneigung, die er dann an seinem Lebensabend bei euch doch noch erleben durfte. Als er dann über die RBB ging, schriebst du "er kam als Krokodil und ging als mein Schmusebär"! Wenn das nicht eine Verwandlung war! Benita wird es genauso schaffen, ihren derzeitigen, nachvollziehbaren Stress abzulegen und ihren Lebensabend bei euch zu genießen! Tausend Dank, dass ihr sie in die Wärme geholt habt! Ich wünsche ihr noch viel Zeit und euch viel Freude und Erfolg mit ihr!

Offline andyundsabine

  • Dogge
  • **********
  • Beiträge: 1.830
Re: 12 Jahre Nitra sind genug
« Antwort #82 am: 30. Januar 2022, 09:09:57 »
Danke der lieben Worte an uns 🌹
Susanne du meintest Marian,bei uns Bärli😓🌈

Benita ist jetzt zwei Wochen da und was soll ich sagen unser Herz hat sie im Sturm erobert.❤️Natürlich ist es noch ein weiterer Weg für sie um mit all den Eindrücken und Reizen klar zu kommen aber sie hat einen starken Charakter ist blitzgescheit und wird es lernen .
Durch die Reizüberflutung ist Benita oft noch durch den Wind hat eine Rastlosigkeit und einen ausgeprägten Zerstörungswahn und Gebellanfälle.🥱Da sie keine Leckereien nimmt oder Kaustangerl wo sie ihren Adrenalin Schub abreagieren kann müssen halt Gegenstände dran glauben . Dennoch möchten wir sie nicht missen und sind sicher das die Zeit es mitbringt das sie mit allem umgehen kann .
Am liebsten ist sie draussen oder im Untergeschoss das sieht sie als ihr reich und hat nicht sonderlich Freude wenn Hundebesuch kommt 😬
Nachts haben wir alle Zimmer offen und da sie in Dunkelheit kaum sieht  und nur noch bellt Brennt das Licht für sie.Wir haben auch ein Babyphone wo wir mit ihr reden .Sie hört aber auch sehr schlecht oder sind wir so wenig interessant das sie uns Bewusst ignoriert 🤔 Oftmals kommt sie rauf Bellt und bellt und geht wieder runter.Sie wird ihren Rythmus finden und hat halt ihren Weg um mit ihrem neuen Leben klar zu kommen.Waa mich wundert das sie weder mit Fleisch, Käse oder sonst was zu begeistern ist .Im Gegenteil sie nimmt es zwar und punkert es in der Ritze vom Sofa 🥴Essen stehen lassen ist bei ihr also nicht günstig da ich sonst eine Sammlung von gammelfleisch in der Garnitur hab☺️
Benita gibt soviel zurück auf ihre Art .❤️Allein das wir sie berühren dürfen ist ein Wahnsinnsgeschenk von ihrer Seite .Sie hat viel nachzuholen und ich glaub das ist auch der Grund warum sie sowenig runterkommt .Sie interessiert alles , schnüffelt da und dort alles x Mal ab . Liebt es wenn sie mit ins Nagerzimmer darf und ihre Runden im Garten nutzen kann .Wir sind froh sich über Benita gewagt zu haben
« Letzte Änderung: 30. Januar 2022, 09:12:27 von andyundsabine »

Offline andyundsabine

  • Dogge
  • **********
  • Beiträge: 1.830
Re: 12 Jahre Nitra sind genug
« Antwort #83 am: 30. Januar 2022, 09:16:14 »
Benita, hundemüde nach einer schweren Arbeitsnacht

https://youtube.com/shorts/RzwGM0eu4-s?feature=share

Kaum unten geputzt hat sie oben gemeint es schneien zu lassen 😁Aber ich sag alles ersetzbar und wenn es ihren Seelenleben gut tut dann ist es ok für uns

https://youtube.com/shorts/1UaNjxdHeMM?feature=share
« Letzte Änderung: 30. Januar 2022, 09:23:21 von andyundsabine »

Offline andyundsabine

  • Dogge
  • **********
  • Beiträge: 1.830
Re: 12 Jahre Nitra sind genug
« Antwort #84 am: 30. Januar 2022, 09:31:28 »
Sie findet auch schon Mal für kurze Momente die Küche

Offline andyundsabine

  • Dogge
  • **********
  • Beiträge: 1.830
Re: 12 Jahre Nitra sind genug
« Antwort #85 am: 30. Januar 2022, 09:32:44 »
Schauen ob ich auch selbständig in den Garten komm

Offline andyundsabine

  • Dogge
  • **********
  • Beiträge: 1.830
Re: 12 Jahre Nitra sind genug
« Antwort #86 am: 30. Januar 2022, 09:35:05 »
« Letzte Änderung: 30. Januar 2022, 09:56:08 von andyundsabine »

Offline andyundsabine

  • Dogge
  • **********
  • Beiträge: 1.830
Re: 12 Jahre Nitra sind genug
« Antwort #87 am: 30. Januar 2022, 09:36:36 »
Ach bin ich nun müde❤️
« Letzte Änderung: 30. Januar 2022, 09:38:30 von andyundsabine »

Offline andyundsabine

  • Dogge
  • **********
  • Beiträge: 1.830
Re: 12 Jahre Nitra sind genug
« Antwort #88 am: 30. Januar 2022, 09:41:55 »
Speedy mag sie sehr sie ist da noch nicht sicher  und zurückhaltend🤫

https://youtu.be/l-bAQZc4GLI
« Letzte Änderung: 30. Januar 2022, 09:55:28 von andyundsabine »

Offline andyundsabine

  • Dogge
  • **********
  • Beiträge: 1.830
Re: 12 Jahre Nitra sind genug
« Antwort #89 am: 30. Januar 2022, 09:44:01 »
Da übten wir noch Stiegen,die bewältigt sie heute schon problemlos

https://youtu.be/ocRIMGPS-tQ