Autor Thema: Tierkranken- OP Versicherung für Hunde  (Gelesen 898 mal)

Offline Edith

  • Dogge
  • **********
  • Beiträge: 1.135
  • Geschlecht: Weiblich
Tierkranken- OP Versicherung für Hunde
« am: 06. März 2023, 20:39:57 »
.....hat da jemand von euch Erfahrung und kann eine Versicherung empfehlen?

Offline Sai

  • Retriever
  • ******
  • Beiträge: 246
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Tierkranken- OP Versicherung für Hunde
« Antwort #1 am: 07. März 2023, 08:43:04 »
Hallo,

wir haben uns mal bei unserem Versicherungsmakler erkundigt, ob und welche Versicherungen er empfehlen kann. Er hat uns davon abgeraten und gemeint, wir sollten lieber jeden Monat einen Betrag X ins Sparschwein stecken. Weil die Versicherungen "normale" Behandlungen oft nicht zahlen - und wenn man dann "extra" Behandlungen braucht (OP`s, etc.), sind die Beiträge immens. Mit anderen Worten: Man zahlt, kriegt nix und wenn man was braucht - und dann auch was kriegen würde - hat man schon so viel einbezahlt, dass man es auch selber (privat) zahlen könnte.

Noch dazu wird die Versicherung ja das Alter, Rasse, Gesundheitszustand des Tieres erfragen: Die Prämien für einen alten/kranken Hund werden teuer sein, wenn sie ihn überhaupt noch versichern. Denn wenn eine OP ja schon absehbar ist, muss man das ja angeben, sonst würden ja alle 5 min vorher noch schnell eine Versicherung abschließen  :not speak:

Das ist jetzt natürlich alles rein subjektiv, ich weiß ja nichts über Dich und Deine Hunde. Wir haben uns das damals dann erspart und tatsächlich ein Sparschwein angelegt, mit dessen Inhalt wir im Notfall immer gut gefahren sind. Zum Glück hatten wir aber auch noch keine OP`s.

Alles Gute für Euch!

Offline Edith

  • Dogge
  • **********
  • Beiträge: 1.135
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Tierkranken- OP Versicherung für Hunde
« Antwort #2 am: 07. März 2023, 18:38:27 »
Vielen lieben Dank für deine Antwort!
Ich hatte schon einmal eine Tierkrankenversicherung, damals gab es noch PET Plan. Aber als meine Mädls 7 und 9 Jahre waren,  wurde ich grundlos gekündigt,  hatten nie was. Begründung war Tarifumstellung.....ich soll einen neuen Vertrag abschließen,  da war  aber das Höchsalter 6 Jahre bei Neuabschluss.....ich habe mich ziemlich ver..... gefühlt.
So hoffte ich, dass  es mittlerweile ein breiteres und seriöseres Angebot gibt...
« Letzte Änderung: 07. März 2023, 18:40:30 von Edith »

Offline Sai

  • Retriever
  • ******
  • Beiträge: 246
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Tierkranken- OP Versicherung für Hunde
« Antwort #3 am: 07. März 2023, 18:56:56 »
Klingt so wie das, was unser Makler erzählt hat. Zuerst Kohle kassieren und dann Vertrag kündigen :-( Da lob ich mir das gute, alte Sparschwein. Obwohl man auch sagen muss, das Hunde aktuell extrem viele Krankheiten haben, Krebs, Allergien, Unverträglichkeiten, Lymphome, alles mögliche. Liegt sicher  am viel geliebten und ach so tollen tollen Fertigfutter, aber das wäre jetzt wieder ein anderes Thema   :icon_e_confused:
« Letzte Änderung: 07. März 2023, 19:03:26 von Sai »

Offline Birdy

  • Hovawart
  • *******
  • Beiträge: 267
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Tierkranken- OP Versicherung für Hunde
« Antwort #4 am: 09. März 2023, 18:34:56 »
Klingt so wie das, was unser Makler erzählt hat. Zuerst Kohle kassieren und dann Vertrag kündigen :-( Da lob ich mir das gute, alte Sparschwein. Obwohl man auch sagen muss, das Hunde aktuell extrem viele Krankheiten haben, Krebs, Allergien, Unverträglichkeiten, Lymphome, alles mögliche. Liegt sicher  am viel geliebten und ach so tollen tollen Fertigfutter, aber das wäre jetzt wieder ein anderes Thema   :icon_e_confused:

Viele Hunde kommen aus extrem schlechter Haltung. Dadurch auch vermehrt mehr Krankheiten, Allergien,....... Wenn du so einen Wuff aus dem Tierschutz bekommst, wo schon viele Jahre davor nicht auf die Gesundheit geachtet wurde, dann kannst du das auch nicht mehr zurückdrehen. Der Schaden ist angerichtet.  Und Gott sei Dank gibt es immer mehr Menschen, die sich dieser Wauzis annehmen. Und ich denke deshalb wirkt es so, dass es aktuell extrem viele kranke Wauzis gibt.

Offline Sai

  • Retriever
  • ******
  • Beiträge: 246
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Tierkranken- OP Versicherung für Hunde
« Antwort #5 am: 10. März 2023, 15:18:24 »
Habe eher Hunde vom Züchter gemeint. Aber der aktuelle Ernährungswahnsinn betrifft natürlich alle.

Wens interessiert, Dr med vet Jutta Ziegler hat dazu sehr gute Bücher  geschrieben.
« Letzte Änderung: 10. März 2023, 15:20:02 von Sai »

Offline Terryann

  • Dogge
  • **********
  • Beiträge: 8.979
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Tierkranken- OP Versicherung für Hunde
« Antwort #6 am: 10. März 2023, 16:59:41 »
.....
Ich hatte schon einmal eine Tierkrankenversicherung, damals gab es noch PET Plan. Aber als meine Mädls 7 und 9 Jahre waren,  wurde ich grundlos gekündigt,  hatten nie was. Begründung war Tarifumstellung.....ich soll einen neuen Vertrag abschließen,  da war  aber das Höchsalter 6 Jahre bei Neuabschluss.........

wann war denn das? PET PLAN gibt es noch immer,
vlt kann gegen die Kündigung noch Einspruch erhoben werden ?

wie alt sind deine Hündinnen jetzt ?

Im Net findet man einige Übersichten im Vergleich ... auch unterschiedl. Höchstalter bei Abschluss ....

jedenfalls - ALLES GUTE ZUM GEBURTSTAG liebe Edith, auf dass du fündig wirst !!  :54: :54: :54:
Lieben Gruß von Barbara, Bobby, Annie und Masha - in Gedanken bei uns: Terry

 

anything