Autor Thema: Verletzte Unke  (Gelesen 2740 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline pezi1311

  • Greyhound
  • ********
  • BeitrĂ€ge: 647
  • Geschlecht: Weiblich
  • Persenbeug, Nö
    • http://www.energietroepfchen.at
Verletzte Unke
« am: 16. April 2012, 15:10:13 »
Habe gerade ein Mail von einer Dame erhalten, die einen Hund sucht und mich deswegen kennt. Ich kann ihr nicht helfen, ihr vielleicht ?

Hier das Mail:
Habe gerade vor ca. einer Stunde mit unserem autom. Garagentor, beim Schließen dieses,  eine Unke ( Froschart ) eingeklemmt.
Ich habs natĂŒrlich, wie auch, nicht gemerkt, hatte aber glĂŒcklicherweise den Tiger dabei der angeschlagen hat.
Ich dachte erst draußen auf der Straße vor unserem Garagentor ist eine Katze und als ich das Tor aufgemacht habe sah ich die Bescherung.
Ich dachte sie ist tot, hab sie genommen und wollte sie im Garten eingraben, da hat sie ganz kurz das Maul geöffnet.
Jetzt hab ich eine Schachtel mit feuchtem Laub genommen und sie vorsichtig dort umgebettet und ihr eine Art Höhle gemacht, vielleicht erholt sie sich wieder und ist nur in einer Art Schockzustand, aber das rechte Vorderbein sieht nicht gut aus.
Könnte gebrochen sein. Aber sie atmet und bewegt sich hin und wieder mal ein bisschen.

Schei
 , das das gerade mir passieren muss. Ich leide immer gleich so arg mit.
Aber man kann nicht aus seiner Haut raus.
Habt Ihr von animalhope Erfahrungen was man da machen könnte, der TA meinte ich könne vorbeikommen zum EinschlÀfern damit das Tier nicht leiden muss.



Bei Tipps bitte melden !!!!
Danke
Pezi und Co

Offline Ilse

  • Nitra-Helfer
  • Dogge
  • ******
  • BeitrĂ€ge: 6.814
  • Geschlecht: Weiblich
Verletzte Unke
« Antwort #1 am: 16. April 2012, 15:12:58 »
WĂŒrde auch zum TA fahren! Der kann sich ein Urteil bilden und ev. einschlĂ€fern!
Ilse und die Mopserln Charly, Minni, Zofie, Candy und Amy -
unvergessen meine kleine Carlina, Melly die Robuste, mein EnergiebĂŒndel Lizzy, Kitty,  Minnie, Bambi u. Charly

Offline Tipsy

  • Hovawart
  • *******
  • BeitrĂ€ge: 298
  • Geschlecht: Weiblich
    • http://tipsy.jimdo.com/
Verletzte Unke
« Antwort #2 am: 16. April 2012, 15:36:42 »
Also ich wĂŒrd auch zu meinem Tierarzt fahren....aber der ist von mir auch schon einiges gewöhnt....Amsel, Spatzen, Taube, EntenkĂŒken, Spitzmaus.

Manchen konnten wir helfen wieder auf die Beine/FlĂŒgel zu kommen, anderen haben wir wenigstens zu einem schnellen, schmerzfreien Tod verholfen, wenn nichts mehr zu machen war.
Gib mir die Gelassenheit, die Dinge hinzunehmen, die ich nicht Àndern kann. Gib mir den Mut die Dinge zu Àndern, die ich nicht akzeptieren kann. Und gib mir die Weisheit zwischen beiden unterscheiden zu können!!!

Offline pezi1311

  • Greyhound
  • ********
  • BeitrĂ€ge: 647
  • Geschlecht: Weiblich
  • Persenbeug, Nö
    • http://www.energietroepfchen.at
Verletzte Unke
« Antwort #3 am: 16. April 2012, 15:46:55 »
Danke mal fĂŒr eure Antworten !

Habe ihr auch schon geschrieben, das sie zum Tierarzt mit ihr soll.

Meiner ist schon mal ins Haus gekommen fĂŒr einen Goldfisch, der einen Stein im Maul hatte und nicht mehr raus bekam  :rolleyes:
 Er hat nur gemeint, sowas hatte er auch noch nicht.
Ist aber schon 20 Jahre her.

Lg und Danke
Pezi und Co

Offline Tiger

  • Chihuahua
  • *
  • BeitrĂ€ge: 7
  • Geschlecht: Weiblich
Verletzte Unke
« Antwort #4 am: 16. April 2012, 21:04:43 »
Hallo Tierfreunde,

Ich bin das mit der eingeklemmten Unke.

Ja der TA wĂ€re natĂŒrlich auch fĂŒr mich eigentlich sofort in Frage gekommen,
da ich aber einige Landschildkröten habe, 70 StĂŒck,
muß ich gestehen mit den " normalen " TÄ,
habe ich nicht gerade die besten Erfahrungen gemacht.
Und eine Unke ist ja eher so etwas wie ein Reptil.
Es gibt TÄ in Wien und Salzburg die sich auf Reptilien spezialisiert haben, aber ich bin aus Steyr. Beide Orte wĂ€ren hin und retour ĂŒber 300 km.

Vielleicht kennt ja jemand einen TA in der Umgebung von Linz oder Steyr der sich mit Reptilien auskennt.

Trotzdem erst einmal Danke !!!

Offline lillycat

  • Greyhound
  • ********
  • BeitrĂ€ge: 610
  • Geschlecht: Weiblich
Verletzte Unke
« Antwort #5 am: 19. April 2012, 19:37:17 »
Hi ruf mal in der Tierklinik Stadtlau an. Die sind auf Repis. spezialisiert. Die haben vielleicht Ahnung wer in den BundeslÀnder noch darauf spezialisiert ist.
Hab leider keine Telnr. bei der Hand findest aber sicher im Internet.

Lg.Lilly
Wer nie das Lachen eines Kindes, das Schnurren einer Katze,das Bellen eines Hundes und all die Liebe dieser Lebewesen erlebt hat, der hat noch nicht gelebt : :baby2: :katze: :hund:  (H.Lima) Lilly Cat und ihre Katzengang  Indira,Merlin ,Pauli, Sina

Offline Tiger

  • Chihuahua
  • *
  • BeitrĂ€ge: 7
  • Geschlecht: Weiblich
Verletzte Unke
« Antwort #6 am: 19. April 2012, 20:21:24 »
Danke Lilly,

Werd mir die Nummer gleich mal raussuchen.
Ist nĂ€mlich gar nicht so leicht mit den TÄ.

Meine Verletzte Unke war heute frĂŒh nicht mehr in ihrem Körbchen, also hieß es suchen
und als ich sie unter meinem Schreibtisch im hintersten Eck fand, sah sie ganz gut aus,
hab sie in den Garten gesetzt und ca 1 Stunde spÀter war sie weg.

Ich geh mal davon aus das sie sich wieder gefangen hat.
WĂ€re eine Katze da gewesen hĂ€tte mein Hund angeschlagen und fĂŒr die Schlangen ist es noch zu frisch.

Nochmal vielen Dank
Andrea

Offline Irina

  • Yorkshire Terrier
  • **
  • BeitrĂ€ge: 12
  • Geschlecht: Weiblich
Verletzte Unke
« Antwort #7 am: 19. April 2012, 23:40:40 »
GrĂŒĂŸ Euch,

kurz mal vorweg. Ich befasse mich seit vielen Jahren mit Amphibien (in freier Wildbahn wie im Terrarium) und betreibe ebenso seit vielen Jahren eine Informations/Beratungsseite mit Forum, welche leider momentan wegen Umbauarbeiten offline ist.

Was ich anmerken möchte:

Zitat
Und eine Unke ist ja eher so etwas wie ein Reptil.
Eine Unke ist einmal kein Reptil und auch nicht so etwas Àhnliches.

Sie zÀhlt zu den Amphibien und nicht zu den Reptilien.
Unken zÀhlen zu den Froschlurchen.

BezĂŒglich TierĂ€rzte:

In Steyr kann ich grundsÀtzlich die Tierklinik Steyr (Fam. Dr. Pfeil) empfehlen. Wie sie mit Amphibien umgehen (können), kann ich nicht sagen. Rund um Exoten ist die Tierklinik in Aspern (Mag. Widmann) sehr zu empfehlen.

War es jetzt sicher eine Unke?
Ich hÀtte prinzipiell eher auf eine Kröte getippt. Darf ich fragen, wie Du auf eine Unke kommst?
GrundsÀtzlich tut es nichts zur Sache, aber es wÀre interessant.

Was tun, wenn so etwas passiert?

In erster Linie natĂŒrlich, wenn man weder med. Kenntnisse hat und sich   mit Amphibien auskennt, ist natĂŒrlich ein kundiger Tierarzt zu empfehlen bzw. gefragt.
Leider sind nur wenige TierÀrzte wirklich kundig, was Amphibien/Reptilien und deren beschrÀnkte Behandlungsmöglichkeiten angeht, vertraut.

Abgesehen davon, dass man Amphibien und Reptilien in Österreich weder aus der Natur entnehmen noch aussetzen darf (hohe Strafen), ist das Thema sehr heikel.
NatĂŒrlich ist es in Ordnung, wenn man einem verletzten Tier hilft und es dann wieder an der Fundstelle bzw. in der NĂ€he (Teich, Wiese, ...) entlĂ€sst.

Amphibien benötigen neben dem Futter (lebende Nahrung) auch spezielle Haltungsbedingungen.
Oft hilft man mehr, wenn man das Tier wieder in der Natur entlÀsst.

Ist es verletzt, ist es natĂŒrlich völlig in Ordnung und lobenswert, wenn man dem Tier hilft.

Zitat
WĂ€re eine Katze da gewesen hĂ€tte mein Hund angeschlagen und fĂŒr die Schlangen ist es noch zu frisch.

Verstehe ich jetzt nicht ganz?

Lieben Gruß,
Irina
Die AktivitĂ€t produziert Fehler - aber nie so große, wie die PassivitĂ€t!

Offline Tiger

  • Chihuahua
  • *
  • BeitrĂ€ge: 7
  • Geschlecht: Weiblich
Verletzte Unke
« Antwort #8 am: 20. April 2012, 19:29:44 »
... ok, wo Du recht hast liebe Irina, hast Du Recht.
Es war ja auch nur im Vergleich mit SĂ€ugetieren und deren Ă€rztlichen Behandlungen gemeint. Will damit sagen ein sehr guter TA der sich bei Hund,Katze und Co super gut auskennt, hat nicht immer die erforderlicher Erfahrung fĂŒr Reptilien und Amphibien.
Mein Sinnen war auch nur so schnell wie nur möglich einen guten TA zu finden,
es lag mir fern eine wissenschaftliche Diskussion anzubahnen.

Aber glĂŒcklicherweise haben ja auch einige User schnell geantwortet und das Problem hat sich von selbst gelöst.

Vielleicht war es auch eine Kröte, ich dachte nur weil die Pupillen nicht waagerecht sondern eher so dreieckig waren das es eine Unke ist.

Katze / Schlange : wir haben eine sehr aggressive schwarze Katze in unserer Siedlung die Vögel gerne " verspielt", ich bin mir nicht sicher ob sie einen Bogen um meine Unke gemacht hĂ€tte. Und unseren Äskulapnattern traue ich auch nicht ganz.

Tierklinik Steyr hatte ich sofort angerufen, die Auskunft war ich solle vorbeikommen zum einschlÀfern. Den Termin hÀtte ich gestern gehabt.
Bin aber sonst immer mit meinem Hund in der Tierklinik Steyr, und bin auch sehr zufrieden, war sogar schon mal nachts um 00,30 Uhr in der Tierlkinik Steyr.

Ich Danke Dir fĂŒr die Info.

LG Andrea

Offline Irina

  • Yorkshire Terrier
  • **
  • BeitrĂ€ge: 12
  • Geschlecht: Weiblich
Verletzte Unke
« Antwort #9 am: 21. April 2012, 01:55:23 »
Liebe Andrea,

es lag mir fern, Dich irgendwie anzugreifen oder eine Diskussion vom Zaun zu brechen. Bitte nicht falsch verstehen. Ich finde es immer toll, wenn jemand einem Tier (besonders einem Wildtier) hilft.

Die Infos zu Unken/Kröten war ja nur am Rande gemeint - einfach zur AufklÀrung.

Unken haben die sehr markanten herzförmigen Pupillen. Das stimmt.
Ich dachte nur aufgrund des Fundortes eher an eine Kröte. Aber seit Korallenfingerlaubfrösche mitten in Wien in Innenhöfen herumspringen, ist so gar nichts mehr unmöglich. Den genauen Fundort kannte ich ja nicht.

Dass viele TierÀrzte, auch sehr renommierte, mit Amphibien/Reptilien keine Ahnung haben, ist mir bekannt.
Die guten, sagen es ja auch gleich. Leider ist halt auch der Behandlungsspielraum bei Amphibien leider sehr begrenzt.

Katzen jagen leider nicht nur Vögel, sondern auch Amphibien/Reptilien und sind neben dem Menschen, der Umweltverschmutzung, den Autos ein nicht unerheblicher Teil, warum unsere Amphibien gefÀhrdet sind.

Zur Bestimmung helfen Fotos immer weiter.
Darf ich fragen, was mit dem Tier passiert ist?

Und bitte nicht falsch verstehen. Mein Post war ĂŒberhaupt nicht bös gemeint.

Liebe GrĂŒĂŸe,
Irina
Die AktivitĂ€t produziert Fehler - aber nie so große, wie die PassivitĂ€t!

Offline Tiger

  • Chihuahua
  • *
  • BeitrĂ€ge: 7
  • Geschlecht: Weiblich
Verletzte Unke
« Antwort #10 am: 21. April 2012, 09:31:12 »
Guten Morgen Irina,

Wir leben in einer Waldrandsiedlung vor Steyr, sehr Fauna- und Florareich.

Aber wo nun das Tierchen abgeblieben ist, keine Ahnung, ich hatte sie unter einer selbstgebauten Steinhöhle ( natĂŒrlich nur provisorisch, aber versucht nach bestem Wissen und Gewissen ), mit Einweghandschuhen gesetzt, aber die Höhle ist leer.

Naja, und da ich ja ein paar griechische Landschildkröten, aus eigener Zucht, habe,
weiß ich das nur die wenigsten TÄ fĂŒr Reptilien was ich dann auf die Unke bezogen hatte, " geeignet sind. Hab auch eine blinde Schildkröte, die beim fĂŒttern zwar etwas bevorzugt wird, aber sie lebt und es scheint ihr gut zu gehen.

Ich bin kein Spezialist, in keinem Gebiet.
Hab aber, so glaube ich, das Herz am rechten Fleck, und das macht mich schon zufrieden.


LG
Andrea

Offline gruselchen100

  • Dogge
  • **********
  • BeitrĂ€ge: 1.447
  • Geschlecht: Weiblich
Verletzte Unke
« Antwort #11 am: 21. April 2012, 09:44:43 »
Vielleicht hat sie sich einfach eingegraben, die SĂŒĂŸen tun das nĂ€mlich manchmal.  :D

Ich kenne Dich nicht, aber bin ĂŒberzeugt das Du das Herz am rechten Fleck hast. Danke fĂŒr Deine BemĂŒhungen - Hut ab. :O
Hunde haben Besitzer, Katzen haben Personal  :D __________________________________________________

Liebe GrĂŒsse

Karin + MĂ€use (Hexe,Schila,Blacky,Schnuffi) u. Pflegi's
 
                              Katzenpflegestelle
 :katze: :hund:

Offline Tiger

  • Chihuahua
  • *
  • BeitrĂ€ge: 7
  • Geschlecht: Weiblich
Verletzte Unke
« Antwort #12 am: 21. April 2012, 10:35:57 »
Danke, Guselchen100,

 ... ja das könnte sein, die Höhle ist nĂ€mlich neben unserem Biotopteich im Moor.

LG
Andrea

Offline pezi1311

  • Greyhound
  • ********
  • BeitrĂ€ge: 647
  • Geschlecht: Weiblich
  • Persenbeug, Nö
    • http://www.energietroepfchen.at
Verletzte Unke
« Antwort #13 am: 21. April 2012, 12:38:42 »
Du hast sicher genau das richtige gemacht, und die kleine Maus wird sich eingegraben haben und gesund schlafen  :)

GrĂŒĂŸe von Mingu und uns
Pezi und Co

Offline Tiger

  • Chihuahua
  • *
  • BeitrĂ€ge: 7
  • Geschlecht: Weiblich
Verletzte Unke
« Antwort #14 am: 21. April 2012, 18:39:11 »
Hallo Pezi1311 und Co,

Das freut mich ganz besonders das von Dir zu hören, hab auch schon ein schlechtes Gewissen mich noch nicht bei Dir gemeldet zu haben, aber ich möchte erst den Termin bei mir genau wissen,  bevor ich mich bei Dir melde.

Liebe GrĂŒĂŸe
Andrea & Supertiger