Autor Thema: Liebe Lara  (Gelesen 4445 mal)

Offline Bine

  • Dogge
  • **********
  • Beiträge: 1.265
  • Geschlecht: Weiblich
Liebe Lara
« Antwort #15 am: 29. Januar 2009, 19:02:27 »
Die arme Maus,... :kerze :kerze
Wenn nichtmal der TA die Situation richtig einschätzen konnte, wie solltest es dann du können,...?
Mach dir keine Vorwürfe, du hast Alles gegeben,...
Fühl dich auch von mir getröstet und gedrückt!!!
Ich kann mir denken, wie du dich fühlst und da ist das leider nur ein geringer Trost,...
Ich wünsch dir viel Kraft !
Liebe Grüße, Bine
Bine mit Nico (NITRA-Langhaardackelchen) und Cindy (Cocker-Hündin)
[/COLOR]
Es ist nicht UNSRE Schuld, wenn die Welt so ist, wie sie ist!- Es ist UNSRE Schuld, wenn sie so bleibt!
[/COLOR]

Schäferfan

  • Gast
Liebe Lara
« Antwort #16 am: 29. Januar 2009, 20:04:29 »
Für Conny und Lara:

....ein kleines Stück Weg blieb uns beiden nur zu gehen-
wenn deine Spuren nun verwehn,
so soll es uns nicht so sehr betrüben.
Wir durften den Weg doch gemeinsam geh´n,
und es war uns vergönnt, uns zu lieben.
Elli Michler

Conny, ich hoffe, es tut bald nicht mehr so weh,
glG Petra

ahokahey

  • Gast
Liebe Lara
« Antwort #17 am: 22. Februar 2009, 11:42:31 »
Ach, kleine Laramaus. Gerade las ich die Geschichte von Lea, der es ähnlich ergangen ist wie Dir. Ich sehe Deine Augen vor mir, als ich Dich beim Tierarzt zurückließ. Ich weiß, Du hattest furchtbare Angst und starke Schmerzen. Deine Augen flehten: Bleib bei mir, laß mich nicht allein. Was sollte ich tun? Meine kleine Tochter schlief im Auto, es war schon kurz nach Mitternacht und ich hatte noch 2 Stunden Heimfahrt vor mir. Gerne wär ich bei Dir geblieben und hätte Deinen Kopf gehalten, da Du es selbst nicht mehr konntest. Aber der Tierarzt sagte dann nachdrücklich, ich könne jetzt gehen. Ich durfte Dich zum Abschied nicht mal mehr anfassen, ich sagte nur noch: Machs gut, und hoffte, Dich bald wieder abholen zu können. Und Deine Augen flehten Bitte laß mich nicht allein, ich hab Angst.
Ich hoffe, Du weißt jetzt, daß ich Dich dort alleine zurückließ, weil ich Dir zu Hause nicht hätte helfen können und hoffte, dort würdest Du schnell gesund werden.

Offline Momo

  • Neufundländer
  • *********
  • Beiträge: 778
Liebe Lara
« Antwort #18 am: 22. Februar 2009, 12:40:56 »
Zitat
Original von ahokahey
ich sagte nur noch: Machs gut, und hoffte, Dich bald wieder abholen zu können.

liebe conny,

genau so war es auch bei justy und mir...  ;(
die selben worte, die selben gedanken...

fühl dich ganz fest umarmt.
Tierische Grüße von Eva & Momo!

www.tierfreunde-kefalonia.at

 

atnadmin