Autor Thema: Patellaluxation  (Gelesen 935 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Terryann

  • Dogge
  • **********
  • BeitrĂ€ge: 5.812
  • Geschlecht: Weiblich
Patellaluxation
« am: 04. Februar 2018, 09:31:53 »
Bei Boby ist seit er hier ist Patellaluxation beidseitig (abwechselnd) bemerkbar, bisher allerdings nur leichten Grades,
sichtbar, wenn er zB morgens den Gartenweg runtergelaufen ist, das hat sich aber bisher ganz schnell wieder eingerenkt und war tagsĂŒber nicht mehr oder nur ganz selten bemerkbar,
bei SpaziergÀngen ist es noch nie aufgetreten,

HEUTE morgen, unmittelbar nach dem Aufstehen (lange geschlafen) hat er von Anfang an das linke Bein abgestreckt, ist/war schon viel unterwegs, belastet es aber noch immer nicht;

habe in diesem Artikel gegoogelt, dass es 4 Grade gibt,
http://hundemagazin.ch/wenn-der-hund-lustig-huepft-die-patellaluxation/

... Die Patellaluxationen werden international einheitlich in vier Grade eingeteilt.
Dabei entspricht Grad 1 einer Luxation, bei der die Patella sofort wieder in den Sulcus zurĂŒckspringt.
Bei Grad 2 muss der Untersucher fĂŒr eine Reposition das Bein rotieren, beugen oder strecken.
Bei Grad 3 gelingt das ZurĂŒckfĂŒhren der Patella nur mithilfe eines Fingers
und bei Grad 4 bleibt die Patella ausserhalb ihrer normalen Rinne. ...


MEINE FRAGE:  hat jemand Erfahrung mit Reposition, kann ich das selbst versuchen,
oder muss ich es mir von TA zeigen lassen ? (TK hat heute von 10-12 offen)

P.S.
diesen Beitrag hab ich jetzt im Forum gefunden:
http://www.animalhope-nitra.at/forum/index.php?topic=23346.msg386483#msg386483
(@Renate058 - du hast es dir von einer Chiropraktikerin zeigen lassen;
bin unsicher, ob es in der "normalen" Ordination der/die grad diensthabende TA auch so gut beherrscht)

Offline Terryann

  • Dogge
  • **********
  • BeitrĂ€ge: 5.812
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Patellaluxation
« Antwort #1 am: 04. Februar 2018, 10:18:26 »
in TK WĂ€hring wird heute Sondertarif (doppelt) verrechnet,
wir fahren dann zu TA Dr. Zednik, da war ich damals immer mit Mara; der hat heute regulÀre Ordi bis 12h

(es hat sich bis jetzt nicht eingerenkt, obwohl er selbst einige Male das Beinchen fest durchgestreckt hat)

Offline Terryann

  • Dogge
  • **********
  • BeitrĂ€ge: 5.812
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Patellaluxation
« Antwort #2 am: 04. Februar 2018, 13:48:26 »
als wir ankamen und ausstiegen, hatte sie sich (klar doch) wieder eingerenkt ....

aber es war trotzdem gut, dass wir mal dort waren (bekam auch sehr moderaten Tarif),
er meinte, wenn wieder der Fall, vorsichtig Beinchen gerade strecken ...
weiters diverse kleine Baustellen diagnostiziert, Schmerzpunkte LWS, Knie li/re, HĂŒfte re;
also, es ist zum (beob)achten!

Offline micky

  • Hovawart
  • *******
  • BeitrĂ€ge: 462
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Patellaluxation
« Antwort #3 am: 05. Februar 2018, 10:02:50 »
Klassisches Zahnarztsyndrom bei Bobby   :alas:
Aber gut, daß er nun wieder lĂ€uft. Ich bin sicher, die kleinen Wehwehchen lassen sich verbessern.
michi & suki, momo, mimi, smoky, pepsi, morli, freddy & rocco

Offline poekelmaus

  • Hovawart
  • *******
  • BeitrĂ€ge: 315
  • Geschlecht: Weiblich
    • http://www.goldies.nit.at
Re: Patellaluxation
« Antwort #4 am: 05. Februar 2018, 12:55:39 »
Damit habe ich keine Erfahrung, aber bei Dr. Zednik seid ihr in super guten HĂ€nden.
Wir sind bei ihm seit 15 Jahren und ohne ihn hÀtte mein Leopold nach einem Unfall nie wieder laufen können.
Und seine Tarife sind echt sehr kulant, aber wenn Du ihn ja eh kennst, dann weißt Du das sicher.
Alles Gute fĂŒr euch!
LG Ingrid

Offline Terryann

  • Dogge
  • **********
  • BeitrĂ€ge: 5.812
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Patellaluxation
« Antwort #5 am: 06. Februar 2018, 09:58:16 »
Danke!!  :53:
heute morgen ist es mir ganz kurz aufgefallen, war aber sofort wieder in Ordnung;