Autor Thema: Erfahrungen mit Kangalmix  (Gelesen 2468 mal)

Offline Teddy

  • Hovawart
  • *******
  • Beiträge: 352
  • Geschlecht: Weiblich
Erfahrungen mit Kangalmix
« am: 22. Oktober 2018, 12:36:47 »
Ich habe da mal eine Frage an euch. Der Marko 6 hat die große Chance auf einen Pflegeplatz bei mir. Er scheint ja eine ordentliche Portion Kangal in sich zu haben. Wer von euch hat Erfahrung mit so einem Hund?
Ich lebe allein in einer Wohnung aber sehr ländlich und kann einem Hund viel Auslauf im Wald und Feld bieten bei denen wir vielen Hunden begegnen können oder auch nicht. Ganz wie wir wollen. Aber je mehr ich über den Kangal lese desto unsicherer werde ich ob er zu mir passt. Ein Kangal ist ein HSH, schon klar. Kann er aber auch in einer Wohnung mit viel Auslauf zurecht kommen? Mit meinem Teddy war ich oft bis zu 5 Stunden am Tag unterwegs und wüsste nicht, was mich jetzt daran hindern sollte wieder so viel draußen zu sein.
Vielleicht können mir eure Erfahrungen ein bisschen von meiner Unsicherheit nehmen?.
Liebe Grüße, Christa
Teddy, unvergessen

Offline julia1405

  • Nitra-Helfer
  • Dogge
  • ******
  • Beiträge: 4.041
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Erfahrungen mit Kangalmix
« Antwort #1 am: 22. Oktober 2018, 12:39:26 »
Ich hab leider keine Erfahrungen mit einem Kangal, aber ich würde mich so für Marko freuen!  :8:
Fay & Daisy & Matilda
:25: MISCHA

Wir werden in Ewigkeit nicht mehr gut machen können, was wir den Tieren angetan haben (Mark Twain)

Offline Teddy

  • Hovawart
  • *******
  • Beiträge: 352
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Erfahrungen mit Kangalmix
« Antwort #2 am: 22. Oktober 2018, 12:48:28 »
Ja, ich auch, aber ich will keinen Wanderhund aus ihm werden lassen. Drum hab ich um Erfahrungen gebeten. Er ist so ein schöner Hund, aber am Meisten hat mich sein Blick gerührt. Genau deshalb möchte ich dass er sich bei mir wohl fühlt.
Teddy, unvergessen

Offline Artischocke

  • Dogge
  • **********
  • Beiträge: 1.119
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Erfahrungen mit Kangalmix
« Antwort #3 am: 22. Oktober 2018, 12:49:57 »
Vielleicht möchtest du bei Simone, die zuständig ist die für die Hunde in Lucenec,nachfragen? Sie kann dir sicher mehr Auskünfte über Markos Bedürfnisse geben. Wer weiss, wieviel er überhaupt vom Kangal mitbekommen hat, ich würde mich da nicht so abschrecken lassen, und eher schauen, wie dieser Hund tickt. ÜBrigens würde ich mich auch sehr für ihn freuen, er scheint ein ganz ganz lieber zu sein!  :4:
Liebe Grüsse Tanja,  ATN Wuffis Pukie, Bobby, Jackie, "Spotty", und Pflegi Yankee (+Belko bei Mama)

Offline Teddy

  • Hovawart
  • *******
  • Beiträge: 352
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Erfahrungen mit Kangalmix
« Antwort #4 am: 22. Oktober 2018, 13:08:32 »
Hallo
Mit Simone bin ich in Kontakt. Sie hat mir auch schon 2 kleine Filme zu kommen lassen. Ich bin leider manchmal vor Entscheidungen ein kleiner "Hosenschisser" und möchte ALLES wissen. Ich glaub ich hab mich heute selber verrückt gemacht weil ich ihn UNBEDINGT haben möchte.
Mein Bauch und der Kopf sagt ja sowieso "Ja". Aber das Teufelchen auf der Schulter stellt so viele Fragen dass ich mir manchmal selber im Weg stehe.
Dumm? Nicht immer, aber manchmal schon.
Teddy, unvergessen

Offline York

  • Hovawart
  • *******
  • Beiträge: 290
  • Geschlecht: Weiblich
  • Bina und jetzt auch noch Tweety überall dabei
Re: Erfahrungen mit Kangalmix
« Antwort #5 am: 22. Oktober 2018, 13:22:54 »
Ich habe bei Bina DNA Test machen lassen, rein Interesse halber ... also ich hätte nie gedacht, dass das ein Deutscher Schäfer, Buldogge (schon eher), Golden Retriever (wo bitte) Boxer Mix sein soll... und auf die Bedürfnisse welcher dieser Rassen soll ich jetzt eingehen ?! ... ganz einfach richte Dich nach den Vorlieben  deines Hundes, der wird Dir schon sagen/ zeigen was ihm besonders gefällt .

Offline Teddy

  • Hovawart
  • *******
  • Beiträge: 352
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Erfahrungen mit Kangalmix
« Antwort #6 am: 22. Oktober 2018, 13:35:18 »
Ma, ihr seid alle so lieb. Ich habe gehofft dass ihr mir meine Unsicherheit nehmt. Das Internet beschreibt natürlich nur die reinrassigen Kangal und Marko ist ein Mischling. Ich schmeiß das Teufelchen von meiner Schulter runter. Was kommt, das kommt. Zuerst aber wird der Marko kommen.

Liebe Grüße
Teddy, unvergessen

Offline Tamara-Louisa

  • Nitra-Helfer
  • Greyhound
  • ******
  • Beiträge: 645
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Erfahrungen mit Kangalmix
« Antwort #7 am: 22. Oktober 2018, 13:39:18 »
Ich freue mich für Marko. Und bin schon mega gespannt auf Berichte.  :113:
Liebe Grüße,
Tamara

Hunde sind wie Bücher, man muss nur in ihnen lesen können, dann kann man viel lernen.
Oliver Jobes

Offline julia1405

  • Nitra-Helfer
  • Dogge
  • ******
  • Beiträge: 4.041
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Erfahrungen mit Kangalmix
« Antwort #8 am: 22. Oktober 2018, 13:39:49 »
Ich finde es wirklich toll, dass du dir dabei soviele Gedanken machst, das würde ich mir auch bei manchen Interessenten wünschen...
Laut Beschreibung ist Marko ja ein toller Hund. Ich freu mich sehr, dass du es wagst und Marko eine Chance gibst.
Ich hoffe, du berichtest uns von ihm.  :))
Fay & Daisy & Matilda
:25: MISCHA

Wir werden in Ewigkeit nicht mehr gut machen können, was wir den Tieren angetan haben (Mark Twain)

Online Kathrin_Wien

  • Greyhound
  • ********
  • Beiträge: 605
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Erfahrungen mit Kangalmix
« Antwort #9 am: 22. Oktober 2018, 13:40:43 »
Hallo
Mit Simone bin ich in Kontakt. Sie hat mir auch schon 2 kleine Filme zu kommen lassen. Ich bin leider manchmal vor Entscheidungen ein kleiner "Hosenschisser" und möchte ALLES wissen. Ich glaub ich hab mich heute selber verrückt gemacht weil ich ihn UNBEDINGT haben möchte.
Mein Bauch und der Kopf sagt ja sowieso "Ja". Aber das Teufelchen auf der Schulter stellt so viele Fragen dass ich mir manchmal selber im Weg stehe.
Dumm? Nicht immer, aber manchmal schon.


Ich kann das absolut nachvollziehen - ich bin auch ein super-verkopfter Mensch  :whistle:
Ich hätte mir im Leben keinen Schäferhund genommen, dann kam mein Australian-Shepherd-Mix der eine riesige Portion Schäferhund hat (zumindest laut Rassebeschreibungen) und er ist das beste was mir passieren konnte - wäre da damals statt Aussie-Mix Schäfer-Mix gestanden, ich hätte ihn sicher nicht genommen.
Ich würd es auch einfach nehmen wie es kommt, es pendelt sich dann eh alles ein  :71:

Offline Teddy

  • Hovawart
  • *******
  • Beiträge: 352
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Erfahrungen mit Kangalmix
« Antwort #10 am: 22. Oktober 2018, 14:03:34 »
Ich finde es wirklich toll, dass du dir dabei soviele Gedanken machst, das würde ich mir auch bei manchen Interessenten wünschen...
Laut Beschreibung ist Marko ja ein toller Hund. Ich freu mich sehr, dass du es wagst und Marko eine Chance gibst.
Ich hoffe, du berichtest uns von ihm.
Na sicher werde ich berichten, mit Fotos aber wird es sehr hapern. Ich habe nämlich nur ein uralt Handy. Es wird aber noch ein Weilchen dauern bis er hier ist. Ich muss vorher noch einiges regeln.
Teddy, unvergessen

Offline Martina68

  • Dogge
  • **********
  • Beiträge: 1.439
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Erfahrungen mit Kangalmix
« Antwort #11 am: 22. Oktober 2018, 18:00:35 »
Ich hatte in den letzten acht Jahren schon große Mixe in Pflege, die HSH-ähnlich tickten. Ich hatte mir interessenshalber das Buch "Herdenschutzhunde" von Thomas Achim Schoke gekauft, das ich sehr empfehlen kann. Man muss bei solchen Hunden mit liebevoller Konsequenz arbeiten. Mit Strenge (und Härte) erreicht man nichts; eher das Gegenteil vom Gewollten. Besucher sollten nicht einfach die Wohnung betreten, sondern du musst sie  an der Tür in Empfang nehmen und mit ihnen reingehen. Der Hund muss dabei m Hintergrund warten, will man ihn nicht wegsperren. Beim Abschied selbes Spiel, würde ich empfehlen. Ich hätte in Marko auch einen Bernhardiner gesehen. Ich kenne deine körperliche Statur nicht. Ich denke eine Schwierigkeit könnte sein, ob du einen Hund seiner Größe und Gewichts im Falle des Falles halten wirst können, sollte er von  hinten kommend einmal überraschend losstarten, weil vielleicht weiter vorne ein Hase weghoppelt. Da ist es aber egal, welcher große Hund es ist. Wenn genug Auslaufmöglichkeit und die Wohnung groß genug ist, glaube ich kann es einfacher sein . Bei Gärten im Siedlungsgebiet bewachen HSH(Mixe) manchmal die Nachbargrundstücke sehr gerne mit und sehen diese ebenso als ihr Revier an, weil zwar  Zaun vorhanden aber Nachbargrundstück doch für Wuffi einsehbar. Wennst noch was wissen willst, kannst gerne PM senden.
LG Martina & Jakob & Moritz und diverse zwei- und vierbeinige tierische Mitbewohner

Offline Teddy

  • Hovawart
  • *******
  • Beiträge: 352
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Erfahrungen mit Kangalmix
« Antwort #12 am: 22. Oktober 2018, 18:22:19 »
Hallo
Ja, die Erziehung sollte doch immer ohne Druck gemacht werden, denke ich. Mein Letzter Hund war ein Collie? Beagle Mix der sich am Anfang von allem und jedem gefürchtet hat. Der hat auf jede Zurechtweisung mit Angst reagiert, aber ich hab ihn in ein paar Monaten ganz gut hinbekommen. Leckerlie sei Dank. Wegen der Größe und dem Gewicht mach ich mir weniger Gedanken. Mein Teddy, der vom Profilbild war 69 cm groß und hatte als er noch ganz gesund um besten "Alter war um die 43 Kg. Der ist öfters mal losgestartet wenn er ein Reh oder gar eine Katze gesehen hat. Mit der Zeit allerdings hat sich mein Blick darauf geschärft und ich hab die Anzeichen auch schon frühzeitig erkannt. Er war auch aus Nitra und der beste Lehrer den ich hätte haben können. Die Wohnung ist nicht übermäßig groß, da ich aber der einzige Mensch bin kann sich auch ein großer Hund gut drinnen bewegen. Gespielt wird sowieso draußen, drinnen wird gekuschelt. Sofern er das will. Wenn ich was brauche, nehme ich das Angebot für die PM nehme ich gerne in Anspruch
L.G.
Teddy, unvergessen

Offline claudia :-)

  • Retriever
  • ******
  • Beiträge: 194
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Erfahrungen mit Kangalmix
« Antwort #13 am: 22. Oktober 2018, 20:44:18 »
In die sanften Augen habe ich mich auch verschaut. Den Augenaufschlag hat er schon mal drauf und ihr werdet schon zusammen finden.

Offline Teddy

  • Hovawart
  • *******
  • Beiträge: 352
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Erfahrungen mit Kangalmix
« Antwort #14 am: 23. Oktober 2018, 17:58:13 »
Hallo ihr Lieben
Ich möchte euch eine Neuigkeit erzählen. Ich wollte eine GUTE Hundepension finden BEVOR ich zusage den Marko zu mir zu nehme. Man weiß ja nie was kommt, und bin auf eine Pension gestoßen deren Betreiber nicht nur die Hundepension haben, sondern auch Trainer sind. Aber keine 08/15 Trainer, sondern auch mit Problemhunden arbeiten und gute Referenzen aufweisen können. Ich habe sogar bei ihrer Tierärztin nachgefragt.
Die Betreiberin hat sich die Kurzfilme vom Marko angeschaut und glaubt nicht dass das ein Kangal ist, sondern ein Bernhardiner mit irgendwas gemixt, aber kein Kangal. Pffff, da fällt mir natürlich ein großer Stein vom Herzen. Du hast also anscheinend recht, Martina 68. Sofern der Marko nicht vorher einen anderen Pflege oder Fixplatz findet, kommt er im Jänner zu mir. Ich weiß, das dauert noch viele lange und kalte Tage und Nächte, aber ich will ihn nicht kurz nach der Übernahme wo anders hin geben müssen. Ich habe in den Weihnachtsferien Omadienst und kann ihn leider nicht mitnehmen. Mein Schwiegersohn hat Angst vor großen Hunden und auch meine Enkelin fürchtet sich. Der arme Bub tut mir leid wenn ich an den kalten Winter denke, aber so erspare ich ihm den Stress sich kurz hintereinander auf verschiedenen Situationen einstellen zu müssen. Jetzt braucht nur noch die Simone damit einverstanden sein.
Wenn irgend jemand von euch die Zeit vor drehen kann, so tut das bitte. Bis zum 6 Jänner, weiter braucht es nicht sein.
Ganz liebe Grüße, Christa
Teddy, unvergessen

 

atnadmin