Autor Thema: ASTA,tapfere Spitzmixoma  (Gelesen 18024 mal)

Offline Petra-Hasi

  • Dogge
  • **********
  • Beiträge: 2.121
ASTA,tapfere Spitzmixoma
« am: 29. Oktober 2018, 20:48:53 »
Am Samstag kam die Spitzmixomi Asta aus Partizanske bei uns an.
Was ich von ihr wusste war: Alt 10+,klein nur 5kg,
Augenprobleme(operierte Rolllider die sich entzündet haben),dringend

Was ich bekam?........wenn ihr euch den Kopf bei den nachfolgenden Fotos wegdenkt Stubsy in weiblich   :not:
Als ich ihre Augen ansah :109: sie tut mir so leid. :2:
Hatte ich gestern noch die leise Hoffnung das es vielleicht nicht gar so schlimm ist und sobald die Entzündung
abgeklungen ist alles schon wieder gut werden wird wurde mir heute ganz.......... anders. ;(

Unsere Tierärztin war angesichts ihrer operierten Augen entzetzt. :13:
Dieser Pfuscher hat ihr Teile ihrer Augenlider weggeschnitten.Wozu das Ganze?
Wir haben keine Ahnung.Sie erklärte mir das Rolllider an der Aussenseite operiert werden mit einer besonderen Nahttechnik da dies zu den "Schönheitsoperationen"gehören.
Warum dieser Pfuscher ihr innen etwas weggeschnitten hat ist unbegreiflich und sinnlos.
Noch dazu Teile des Augenlides die nie berührt werden.Auf der Innenseite befindet sich auch das Augenpünktchen das für den Tränenflüssigkeitsabtransport zuständig ist.Hoffe ich erkläre das jetzt
halbwegs richtig bin ja kein Arzt und war in einem Schockzustand.
Gsd waren dieses noch da und unverletzt.Das Augenlid hat lauter,ich sag mal Poren die die Augenschmiere produzieren,damit das Auge feucht bleibt,die fehlen jetzt natürlich teilweise.
Machen kann man da nix mehr.Wenn sie das Auge locker lässt gehts so olala doch da ihr das sehr weh tut
kneift sie die Augen zusammen(Licht,Sonne) und dann stechen ihr die Haare(Fell) ins Auge wo das Lid fehlt.


Ich schick das mal so und schreib gleich weiter.............



« Letzte Änderung: 29. Oktober 2018, 20:53:12 von Petra-Hasi »
Mann kann in die Tiere nichts hinein prügeln,
aber mann kann manches aus ihnen heraus streicheln.
(Astrid Lindgren)

Offline Petra-Hasi

  • Dogge
  • **********
  • Beiträge: 2.121
Re: ASTA,tapfere Spitzmixoma
« Antwort #1 am: 29. Oktober 2018, 21:48:23 »
Asta hat am Samstag weder essen noch trinken angenommen und am Sonntagmorgen auch blutigen Durchfall.
Später am Tag hat sie aber doch 2xschöne Portion gefressen und auch eine unserer Wasserschüsseln gefunden.
Sie hat ja auch grauen Star,sieht fast nix mehr und  musste ihr ganzes Leben an der kurzen Kette verbringen.
Dem noch nicht genug stinkt die Kleine aus dem Maul,nicht um aushalten.
Ist wirklich heftig.Da sie sich die Augen natürlich nicht wirklich anschauen lies und die Blutbefunde ok waren
wurde sie leicht seddiert und alles genau angesehen.(wie oben beschrieben)
Dachte die Ärztin das die Zähne vielleicht mitgemacht wurden...….natürlich nicht!!!
lauter Ruinen im Maul also weg damit weil sich so ein Gestank(schlechte Zähne) auch auf die Niere,Leber
und Herz auswirkt.
Das Resultat:Zähne waren unter Eiter und(hoffe ich beschreib es halbwegs richtig)sind nur durch dünnes
ich nenne es mal Plättchen,von der Nase getrennt das dieses Plättchen verletzt war/wurde und Asta darum
Nasenbluten bekam.Das störte sie und so nieste sie laufend wie sie und meine Box im Auto aussieht könnt ihr euch sicher vorstellen.Ich lies sie nur deswegen natürlich nicht beim Tierarzt.

So,das war jetzt ihre Krankengeschichte erzähle euch später noch von ihrem Wesen.
Schick das ganze wieder bevor alles wieder abstürzt und ich von vorne beginnen muss.
Mann kann in die Tiere nichts hinein prügeln,
aber mann kann manches aus ihnen heraus streicheln.
(Astrid Lindgren)

Offline Petra-Hasi

  • Dogge
  • **********
  • Beiträge: 2.121
Re: ASTA,tapfere Spitzmixoma
« Antwort #2 am: 29. Oktober 2018, 21:57:44 »
Schnell ein paar Fotos.
Ihre Augenlider sollten das Auge ganz schwarz umrandet.  :grave:
Wo es rosa ist fehlt es.  ;(
Mann kann in die Tiere nichts hinein prügeln,
aber mann kann manches aus ihnen heraus streicheln.
(Astrid Lindgren)

Offline dackelbein

  • Nitra-Helfer
  • Dogge
  • ******
  • Beiträge: 5.576
  • Geschlecht: Weiblich
Re: ASTA,tapfere Spitzmixoma
« Antwort #3 am: 29. Oktober 2018, 22:02:21 »
So eine arme Haut.  :grave: Als würde es noch nicht genug Elend bedeuten in einem Tierheim zu landen, haben auch noch sogenannte Tierärzte an der armen Omi herumgemurkst.  :tongue:
Gott sei Dank ist sie bei Euch in guten und liebevollen Händen. Danke, daß Ihr sie zu Euch geholt habt und rettet, was zu retten ist.  :53:
Wünsche Asta, daß sie bald beschwerdefrei leben kann.  :54:
LG Brigitte
Ein gut erzogener Hund wird nicht darauf bestehen, daß Du Deine Mahlzeit mit ihm teilst. Er sorgt lediglich dafür, daß Dein Gewissen so schlecht ist, daß sie Dir nicht mehr schmeckt.

Offline Artischocke

  • Dogge
  • **********
  • Beiträge: 1.120
  • Geschlecht: Weiblich
Re: ASTA,tapfere Spitzmixoma
« Antwort #4 am: 29. Oktober 2018, 22:32:21 »
Unfassbar, da fehlen einem die Worte. Ich wünsche Asta auch sehr dass sie zu einem beschwerdefreien Leben findet, den perfekten Pflegeplatz hat sie ja  :53:
Liebe Grüsse Tanja,  ATN Wuffis Pukie, Bobby, Jackie, "Spotty", und Pflegi Yankee (+Belko bei Mama)

Offline Mitzi

  • Dogge
  • **********
  • Beiträge: 3.527
  • Geschlecht: Weiblich
  • Der Hund ist das einzige Wesen auf Erden, das dich mehr liebt, als sich selbst.
Re: ASTA,tapfere Spitzmixoma
« Antwort #5 am: 29. Oktober 2018, 22:38:49 »
Du bist einfach großartig Petra. So schön das sie Omi bei euch sein darf. Ich wünsche ihr alles Gute. Aber an den ersten Fotos und den Fotos bei dir sieht man ja schon einen große Veränderung. Ich drück die Daumen das sie bald fit ist

Offline Petra-Hasi

  • Dogge
  • **********
  • Beiträge: 2.121
Re: ASTA,tapfere Spitzmixoma
« Antwort #6 am: 29. Oktober 2018, 23:07:28 »
Da hat Lucia schon gute Vorarbeit geleistet,Asta hat ja jetzt immerhin schon 8 Kg.
Aber in Zukunft:Bitte,keine Augen-OP mehr in SK. :63: :63: :63:
Das soll niewieder einem Hund passieren. :not:
Das es so schlimm ist hat niemand vorher gewusst,auch nicht das sie so
eine grosse Ähnlichkeit mit Stubsy hat,wenn man vom Gesicht absieht.
Weiss nicht ob ich sonst ja gesagt hätte. :13:
Schauts mal....das letzte ist der Stubsy
« Letzte Änderung: 29. Oktober 2018, 23:09:39 von Petra-Hasi »
Mann kann in die Tiere nichts hinein prügeln,
aber mann kann manches aus ihnen heraus streicheln.
(Astrid Lindgren)

Offline Renate058

  • Dogge
  • **********
  • Beiträge: 5.263
  • Geschlecht: Weiblich
Re: ASTA,tapfere Spitzmixoma
« Antwort #7 am: 29. Oktober 2018, 23:40:40 »
Die Ähnlichkeit mit Stubsy ist wirklich verblüffend, nur das Gesichterl ist das von einem Spitz.
So eine arme Hundeomi, schrecklich dass so ein Pfusch passiert ist  ;(
Es ist für die arme alte Hündin wirklich Glück im Unglück dass sie jetzt zu dir gekommen ist, jetzt
hat sie liebevolle Pflege und viel Liebe und wird es sicher sehr genießen !
Alles Liebe und Gute für Asta und euch alle  :))

Offline Petra aus Linz

  • Dogge
  • **********
  • Beiträge: 3.675
  • Geschlecht: Weiblich
Re: ASTA,tapfere Spitzmixoma
« Antwort #8 am: 29. Oktober 2018, 23:54:20 »
Liebe Petra, du und deine Familie seid wirklich großartig. Danke, dass Asta zu euch kommen durfte. So schrecklich, was sie alles erleiden musste, sie tut mir so leid.
LG Petra+Elena+Jordy+Cats

Offline Petra-Hasi

  • Dogge
  • **********
  • Beiträge: 2.121
Re: ASTA,tapfere Spitzmixoma
« Antwort #9 am: 29. Oktober 2018, 23:57:55 »
Vielen lieben Dank.    Nun aber zu Asta´s Wesen.
Sie ist eine ganz ganz Liebe.Obwohl sie grosse Schmerzen hat war sie ganz brav hat am Samstag
alle nett begrüsst und hat sofort den Garten erkundet.Wie ich sie so ihre Runden ziehen sah dachte ich sofort an Jerry Lee.Ihr erinnert euch?

Ich nahm sie dann mit ins Haus.Asta war sehr vorsichtig,kein Wunder wenn sie ihr Leben lang nur an der kurzen Kette hing.Sie kam einfach nicht zur Ruhe wollte immer wieder raus.Das Wetter war ja sehr bescheiden,Kalt und Regen.Ich ging also immer wieder hinaus und wieder hinnein mit ihr.Als ich "mein Lager" im Wohnzimmer
aufschlug gesellte sie sich zu uns und lies sich streicheln.Asta legte sich nieder und schlief etwas ein.
Nachts wollte sie natürlich nicht in die Box und machte etwas Theater beruhigte sich aber rasch und schlief
brav durch.Ihr Lager blieb sauber und morgens machte sie brav im Garten ihre Geschäfte.

Bis dahin hatte sie noch keine Nahrung ,kein Leckerli und auch kein Wasser angenommen und als ich sah das
sie blutigen Durchfall hatte machte ich mir schon grosse Sorgen.
Mittags futterte sie aber ordentlich und am nachmittag begrüsste sie auch total nett meine Kinder.
Das müsst ihr euch einmal vorstellen,so eine liebe Hündin,trotz den Schmerzen,unglaublich. :8:
Die Balkontüre ist ihr "grosser Freund"da gehts ja immer wieder raus und so stellte ich ihr ein Betterl
hin und es gefiel. :be happy:
Sie hat ihr Plätzchen gewählt,nahe beim Ausgang ist für sie perfekt"Unser Lager" besuchte sie an diesem Tag leider nicht. :icon_e_sad:

Die 2te Nacht auch wieder brav in der Box verbracht und alles sauber. :4:
Sie bemüht sich wirklich sehr.Braves Mädi. :talk:

Heute morgen zum Tierarzt und auch da alles gut angenommen nur an die Augen lässt sie keinen,da
wird sie panisch.Wer kann es ihr verdenken? ;( ;( ;(
Wie soll ich jetzt, diesem wunderbaren Geschöpf, 3x täglich eine Augensalbe geben. :icon_e_surprised:
Tabletten gehen schon irgendwie,hoffe ich,die misch ich ihr wo drunter aber die Augen? :not:
Mittags war sie noch betäubt und da drückte die Ärztin ja noch mächtig Salbe rein.

Und dann.......vorher zum Bettigehen für die Wauzis.Ich hatte wirklich Angst ,will ihr nicht weh tun,
will sie nicht beim Maul nehmen(fixieren)wurde ja Zähne gerissen und sehe noch das ganze Blut vor mir......
Was,Wie soll ich tuen........Asta bitte hilf mit......Heli nahm sie auf den Schoss,ich redete beruhigent auf sie ein und mit zittrigen Fingern konnte ich etwas Salbe ins Auge bekommen.
Sie ist soooooooo lieb,war sicher genauso aufgeregt wie wir aber es gelang. :40:
Ich bete das wir es weiter schaffen 1Woche mal dann sehen wir weiter.  :63:
Es muss gelingen,sie braucht das....umbedingt. :63: :63: :63:

« Letzte Änderung: 30. Oktober 2018, 00:00:01 von Petra-Hasi »
Mann kann in die Tiere nichts hinein prügeln,
aber mann kann manches aus ihnen heraus streicheln.
(Astrid Lindgren)

Offline Petra-Hasi

  • Dogge
  • **********
  • Beiträge: 2.121
Re: ASTA,tapfere Spitzmixoma
« Antwort #10 am: 30. Oktober 2018, 00:24:31 »
...
Mann kann in die Tiere nichts hinein prügeln,
aber mann kann manches aus ihnen heraus streicheln.
(Astrid Lindgren)

Offline Petra-Hasi

  • Dogge
  • **********
  • Beiträge: 2.121
Re: ASTA,tapfere Spitzmixoma
« Antwort #11 am: 30. Oktober 2018, 00:31:46 »
Die ersten drei Fotos entstanden heute Abend nach
ausgeschlafen Rausch. HUNGER!!!
Mann kann in die Tiere nichts hinein prügeln,
aber mann kann manches aus ihnen heraus streicheln.
(Astrid Lindgren)

Offline Terryann

  • Dogge
  • **********
  • Beiträge: 6.882
  • Geschlecht: Weiblich
Re: ASTA,tapfere Spitzmixoma
« Antwort #12 am: 30. Oktober 2018, 01:46:14 »
 :53: :53: :53: ein Segen, dass die kleine Asta zu euch kommen durfte!!

Offline dandy

  • Neufundländer
  • *********
  • Beiträge: 961
  • Geschlecht: Weiblich
  • Erst mit Hundehaaren ist ein Haus eingerichtet
Re: ASTA,tapfere Spitzmixoma
« Antwort #13 am: 30. Oktober 2018, 06:49:24 »
So eine süsse Maus. Was muß sie für Schmerzen haben. Aber sie merkt wohl sehr deutlich, dass Ihr ihr helfen wollt. So schön, wie Ihr Euch um sie kümmert. Und ja, sie ist eine Schönheit.
Seit ich die Menschen kenne, liebe ich die Tiere

Offline julia1405

  • Nitra-Helfer
  • Dogge
  • ******
  • Beiträge: 4.041
  • Geschlecht: Weiblich
Re: ASTA,tapfere Spitzmixoma
« Antwort #14 am: 30. Oktober 2018, 07:29:08 »
Oh man was für eine arme Maus  :grave:
Ich danke euch von Herzen dass ihr Asta aufgenommen habt und alles mögliche probiert damit sie schmerzfrei leben kann.
Fay & Daisy & Matilda
:25: MISCHA

Wir werden in Ewigkeit nicht mehr gut machen können, was wir den Tieren angetan haben (Mark Twain)