Autor Thema: Goldimplantate  (Gelesen 759 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Karo

  • NeufundlĂ€nder
  • *********
  • BeitrĂ€ge: 947
  • Geschlecht: Weiblich
Goldimplantate
« am: 02. Januar 2019, 12:06:04 »
Hat hier jmd. Erfahrungen mit Goldimplantaten? WĂ€re fĂŒr den 9jĂ€hrigen SchĂ€fermix einer Freundin, wohnt sĂŒdl. v. Wien. Danke!

Offline Terryann

  • Dogge
  • **********
  • BeitrĂ€ge: 6.764
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Goldimplantate
« Antwort #1 am: 02. Januar 2019, 12:34:56 »
hab recht gute Erfahrungen mit TA Mag. Zednik, TK Vorgartenstraße, (NĂ€he Praterstern, Kurzparkzone, man bekommt Parkplatz)
jedenfalls einen Besuch wert (anrufen, wann ER in Ordi ist), er tastet, wo Schmerzpunkte sind,
akupunktiert idR vorab, um Wirkung abzuklÀren,
setzt danach (idR nach einigen Tagen Beobachtungsdauer) Goldkugerln um betroffenes Gelenk herum, als quasi Dauerakupunktur gegen Schmerz,
empfiehlt dann begleitend div. Maßnahmen, spezielles Muskeltraining, EinschrĂ€nkung Belastungsdauer etc.

mein Retriever Terry ist seit Sommer bißchen "kreuzlahm", um HĂŒftgelenke wurde implantiert, dort schmerzfrei,
vor kurzem auch im Bereich hinterer WS-Kanal, ist noch zu beobachten, er hat dort leichte Wirbelverschiebung, soll auch best. BewegungsablÀufe trainieren,
hilft vlt. nicht 100%ig, ist aber jedenfalls Erleichterung,

Pflegedackelmix Bobby bekam im Sommer auch Kugerln re. HĂŒfte u. Schulter, weil dort Schmerzpunkte waren, obwohl er sich nichts anmerken ließ
jetzt keine Schmerzpunkte mehr ertastet;

bei RetrieverPflegehĂŒndin Mara, die kaum mehr Knorpel in den Gelenken hatte, und beim Gehen stĂ€ndig Schmerzen hatte, halfen Implantate um HĂŒft- und Schultergelenke gut gegen Schmerzen, bekam aber Auflage, Bewegung/SpaziergĂ€nge moderat und nicht zu lange am StĂŒck zu machen, um Knochenabnutzung hintanzuhalten

Seine Methode funktioniert grds. ohne Sedierung; 2015 ließ ich Mara leicht sedieren, da damals jemand berichtete, dass ihre HĂŒndin sehr nervös reagierte beim Eingriff,
jetzt bei Terry hab ich ihm vertraut, und Terry hat beim Einsetzen nicht mit der Wimper gezuckt

Ich kann nicht abschĂ€tzen wie effektiv es langfristig ist, aber wenn es eine Hilfe ist, möchte ich es nicht versĂ€umt haben  :)

Offline Reinhard

  • Dogge
  • **********
  • BeitrĂ€ge: 1.335
  • Geschlecht: MĂ€nnlich
  • Taten statt Worte
Re: Goldimplantate
« Antwort #2 am: 02. Januar 2019, 12:45:17 »
Tierklink Aspern Dr. Kasper, ist fĂŒr mich die erste Adresse bei Goldimplantate.

Unserer leider 2009 verstorbene HĂŒndin (Doggen-Dobermann Mix) hat er dadurch
ein schmerzfreies Leben ermöglicht.
TATEN STATT WORTE

Egal wie groß oder klein die Pfoten sind...
sie hinterlassen Spuren fĂŒr die Ewigkeit,
...auch wenn sie schon lange nicht mehr neben uns gehen.

Offline Terryann

  • Dogge
  • **********
  • BeitrĂ€ge: 6.764
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Goldimplantate
« Antwort #3 am: 02. Januar 2019, 12:54:23 »
Mag. Zednik war auch in Schule von Dr. Kasper (ĂŒber ihn(seine Methode) lĂ€sst sich in Google sehr viel erfahren),
hat dann seine eigene Methode entwickelt (lokal beschrÀnkterer Einsatz, ohne Sedierung)

was optimal ist, hÀngt ev. vom konkreten Problem ab,
ev. sich von beiden Seiten Diagnose/Kostenvoranschlag holen


P.S. hier wurde auch ĂŒber das Thema gesprochen: https://www.animalhope-nitra.at/forum/index.php?topic=23358.msg387489#msg387489
bzw. wenn man in Suche  "Goldimplantat" eingibt, findet man etliche Bemerkungen


Offline poekelmaus

  • Hovawart
  • *******
  • BeitrĂ€ge: 327
  • Geschlecht: Weiblich
    • http://www.goldies.nit.at
Re: Goldimplantate
« Antwort #4 am: 02. Januar 2019, 14:31:20 »
Also ich war mit insgesamt 3 Hunden schon bei Mag. Zednik, ist seit 15 Jahren unser TA und einfach nur toll.
Unsere Goldies bekamen in so ziemlich jedes Gelenk Goldimplantate und immer hat es gewirkt und geholfen, unser jetziger Hund, Cocker, bekam im Sommer Gold ins Knie (eher ein schwieriges Gelenk) und nach 2 Tagen war er schmerzfrei.
Wie schon gesagt, Mag. Zednik macht das seit ca. 1997 und er weiß genau was er tut, es ist keine Sedierung notwendig, außer der Hund hat absolute Panik, Mag. Zednik braucht kein Röntgen, er ertastet die Schmerzpunkte und genau da setzt er dann die Stifte, das tut absolut nicht weh, ich glaube ich war 9x dabei.
Und, er macht nichts nur wegen dem Geld, seine Preise sind absolut moderat und er gibt einem Hund keine 10 Stifte, wenn nur z.B. 4 notwendig sind, wenn bei der Nachuntersuchung noch Schmerzen da sind, dann wird nachgestochen, also absolut fair.
Unser Leopold bekam 2003 Gold in die LendenwirbelsÀule wegen Spondylose, auch bei Mag. Zednik und bis zu seinem Tod 2015 war er dort schmerzfrei, es gibt keine Garantie, aber wenn der Hund an der Stelle schmerzfrei ist, dann bleibt er das auch.
Ohne Mag. Zednik hÀtte unser Leopold nach einer Op mit 9 Jahren nie mehr richtig gehen können.
Ich persönlich vertraue ihm total, ist vom Typ her der Landtierarzt, immer ein bisschen chaotisch, aber als TA top und als Diagnostiker und Operateur auch.
Ich wĂŒrde Dir empfehlen, anrufen, Termin vereinbaren wenn er da ist und mit ihm drĂŒber sprechen, meistens sieht er schon beim reinkommen wo das Problem ist.
LG Ingrid

Offline Rennratte

  • Beagle
  • ****
  • BeitrĂ€ge: 68
Re: Goldimplantate
« Antwort #5 am: 02. Januar 2019, 22:07:50 »
Wir hier sind auch Zednikianer... nach Akim und Josie ist Alberich auch vergoldet.. vor zwei Jahren hat er die HĂŒfte bekommen - je drei Schmerzpunkte und seitdem rennt er wie ein Wiesel - er hatte immer einen etwas schiefen Gang weil er offensichtlich Schonhaltung einnahm, erst als es so sichtbar wurde, dass eine Popschseite viel muskulöser als die andere war, hab ich gefolgert dass er weh hat und seit er GoldtrĂ€ger ist, lĂ€uft er kerzengrad und belastet beidseitig

Anfang Dezember hat er sich das Knie verletzt - das ist ein bissl langwieriger - 4 Wochen Schonung sind jetzt vorbei und ganz gut ist noch nicht - Da werden wir noch ein bissl nachgolden mĂŒssen, Herr Zednik hat gemeint, er hĂ€tte noch ein paar Punkte in petto :-)
Bei der Gelegenheit werde ich auch mein MĂ€derl - sie hat auch einen eigenwilligen Laufstil - anschaun lassen und bei Bedarf schon jetzt - sie ist zwei - vergolden lassen...
je frĂŒher desto besser
eine totale Empfehlung von unserer Seite fĂŒr Dr.Zednik bzw Goldimplantate

Offline poekelmaus

  • Hovawart
  • *******
  • BeitrĂ€ge: 327
  • Geschlecht: Weiblich
    • http://www.goldies.nit.at
Re: Goldimplantate
« Antwort #6 am: 03. Januar 2019, 12:12:03 »
Du hast absolut recht, je frĂŒher desto besser!
Mir hat Mag. Zednik mal gesagt, am liebsten wĂŒrde er Hunde wo die Probleme quasi vorprogrammiert sind schon in ganz jungen Jahren vergolden.
Aber das möchten halt die wenigsten Hundehalter, aber Sinn wĂŒrde es machen!
Als unsere Hunde noch sehr jung waren und Gold bekamen, trat die Wirkung innerhalb von 3 Tagen ein, im höheren Alter hat es dann schon lÀnger gedauert, aber gewirkt hat es immer.
LG Ingrid

Offline Terryann

  • Dogge
  • **********
  • BeitrĂ€ge: 6.764
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Goldimplantate
« Antwort #7 am: 03. Januar 2019, 19:13:43 »

Offline Karo

  • NeufundlĂ€nder
  • *********
  • BeitrĂ€ge: 947
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Goldimplantate
« Antwort #8 am: 03. Januar 2019, 19:33:20 »
Habe d. Thread an meine Freundin weitergeleitet, danke!