Autor Thema: Chulio ... Tage, zu Ewigkeiten werden & Lebenszeit, die verrint  (Gelesen 10400 mal)

Offline claudianet

  • Nitra-Helfer
  • Dogge
  • ******
  • Beiträge: 2.336
  • Geschlecht: Weiblich
  • Claudia & die NitraFellnasen
Kaum zu glauben, doch Opi Chulio wartet noch immer bei Dr. Sokal auf einen menschlichen Engel, der ihm ein Zuhause schenkt  :63:  :63:  :63:

Wenn die Tage zu Ewigkeiten werden und die Lebenszeit für einen alten Hund zwischen seinen Pfoten zerrinnt  :grave: können nur wir ihm Liebe und Geborgenheit schenken.

Auch mein Sarik, er sieht schon sehr schlecht, hört ebensowenig, wird die Treppen hinauf und herunter getragen und will, wenn er nicht gerade schläft, immer dort sein, wo ich gerade bin. Er vergisst, wo er mich zuletzt sah, sucht mich dann, fiept, hechelt, hat Stress. Rituale geben ihm Sicherheit und Ruhe.
Dann genießt er sein Leben, die Spaziergänge und Kuschelzeiten ... und sein Fressen  ;) ich bin mir sicher, er weiß, wie sehr er geliebt wird und er für immer bei uns bleibt.

Mir bleibt zu hoffen, dass Chulio dies auch noch erleben darf ... es ist nicht mehr so viel Zeit ... jeder Tag zählt !

https://www.animalhope-nitra.org/tiere/thumbnails.php?search=Chulio&submit=suchen&album=search&title=on&newer_than=&caption=on&older_than=&keywords=on&type=AND&album_title=on


 
Chulio hat fast 14 kg - wirkt auf den Fotos kleiner als er ist.
Optimal wäre ruhiger ländlicher Platz, Garten, ev. Zweithund. Er ist aber soweit rüstig, dass man mit ihm noch Spaziergänge machen kann.
« Letzte Änderung: 05. Juli 2019, 08:15:36 von claudianet »
Immer wieder aufs Neue zeigt sich:
Ich lerne von unseren Tieren viel mehr, als sie von mir :-)

Offline Mitzi

  • Dogge
  • **********
  • Beiträge: 3.527
  • Geschlecht: Weiblich
  • Der Hund ist das einzige Wesen auf Erden, das dich mehr liebt, als sich selbst.
Re: Chulio ... Tage, zu Ewigkeiten werden & Lebenszeit, die verrint
« Antwort #1 am: 05. Juli 2019, 08:13:27 »
Oh gott ich denke so viel an chulio. Hab schon dran gedacht ihn einfach zu holen ohne die Erlaubnis von meinem freund. Aber ich arbeite 40h, hab schon 3 hunde mit im reitstall( 4 sind schon zu viel)  trage sandy ( 18kg) schon oft über die stufen und mit 4 eigene die ich versuche überall hin mit zu nehmen ist einfach genug. Ein fünfter müsste bei besonderen Anlässen etc zuhause bleiben. Das hat er doch auch nicht verdient so oft nicht bei mir zu sein.  Wenn ich ihn mir übergangsmäßig zu mir hole bis sich ein besserer platz gefunden hat weiß ich das er bleibt weil dann sowieso kein Hahn mehr nach ihm kräht. So eine seelische zwickmühle. Es tut mir so leid chulio das ich einfach wirklich nicht kann :grave:

Offline andyundsabine

  • Neufundländer
  • *********
  • Beiträge: 936
Re: Chulio ... Tage, zu Ewigkeiten werden & Lebenszeit, die verrint
« Antwort #2 am: 05. Juli 2019, 08:56:39 »
😰Ich hätte meine wette verloren als ich sagte das er schnell unterkommen wird😰Gerade ein oldi der sowieso schon gehandicapt ist sollte nicht sein leben in einer klinik verbringen😰
Mit Hunde generell hat er kp?


Offline Terryann

  • Dogge
  • **********
  • Beiträge: 6.878
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Chulio ... Tage, zu Ewigkeiten werden & Lebenszeit, die verrint
« Antwort #3 am: 05. Juli 2019, 09:32:36 »
 :53: Danke Claudia, dass du nun für  Chulio einen konkreten Thread/Aufruf machst!

(Ende Mai durfte er ausreisen. Dass er in der Klinik wartet, erwähnte Anna andernorts am 11.7.,
als danach keine Nachricht  mehr kam (https://www.animalhope-nitra.at/forum/index.php?topic=32025.msg584352#msg584352), dachten/hofften wohl die meisten, er habe PS gefunden.



vlt. können ein paar aktuelle Fotos von ihm eingestellt werden? er wurde sicher von seinem dichten verfilzten Fell befreit mittlerweile.

 :54:  ich wünsche Chulio, dass er ganz bald wo mit dabei sein darf!!  :63: :63: :63:
« Letzte Änderung: 05. Juli 2019, 09:36:08 von Terryann »

Offline andyundsabine

  • Neufundländer
  • *********
  • Beiträge: 936
Re: Chulio ... Tage, zu Ewigkeiten werden & Lebenszeit, die verrint
« Antwort #4 am: 07. Juli 2019, 08:04:30 »
Tut sich was bei chulio ?

Offline Padme

  • Yorkshire Terrier
  • **
  • Beiträge: 19
Re: Chulio ... Tage, zu Ewigkeiten werden & Lebenszeit, die verrint
« Antwort #5 am: 07. Juli 2019, 20:36:47 »
Kann Chulio eine längere Autofahrt verkraften?? Über 400 km?? Würde gerne helfen :-*

Offline Terryann

  • Dogge
  • **********
  • Beiträge: 6.878
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Chulio ... Tage, zu Ewigkeiten werden & Lebenszeit, die verrint
« Antwort #6 am: 07. Juli 2019, 21:07:44 »
Kann Chulio eine längere Autofahrt verkraften?? Über 400 km?? Würde gerne helfen :-*

 :113: waauu was für eine gute Nachricht!  :53: :53: :53:

denke, wenn Chulio wochenlang in einer kleinen Box in der Klinik ausharren konnte, wäre er selig und hoffnungsvoll auf einer (auch langen) Fahrt ins Glück!!

...

Bitte kontaktiere doch Anna! (ev. vorab per SMS ... Kontaktperson: Anna Telefon: 0650/88 33 550 hunde@animalhope-nitra.at)
« Letzte Änderung: 09. Juli 2019, 22:27:29 von Terryann »

Offline Anna

  • Nitra-Helfer
  • Dogge
  • ******
  • Beiträge: 8.497
  • Geschlecht: Weiblich
    • http://www.animalhope-nitra.at
Re: Chulio ... Tage, zu Ewigkeiten werden & Lebenszeit, die verrint
« Antwort #7 am: 08. Juli 2019, 14:25:31 »
Kann Chulio eine längere Autofahrt verkraften?? Über 400 km?? Würde gerne helfen :-*

Autofahrt sollte kein Problem sein !

Offline bluedog

  • Dogge
  • **********
  • Beiträge: 7.861
  • Je oller, je doller.... ;-))
    • http://hundeseniorenparadies.webnode.at
Re: Chulio ... Tage, zu Ewigkeiten werden & Lebenszeit, die verrint
« Antwort #8 am: 08. Juli 2019, 15:16:34 »
 :clap:        :-*
.
Sei nett zu Tieren, du könntest selbst eins sein.

Offline nina99

  • Greyhound
  • ********
  • Beiträge: 591
  • Geschlecht: Weiblich
  • Emma
Re: Chulio ... Tage, zu Ewigkeiten werden & Lebenszeit, die verrint
« Antwort #9 am: 08. Juli 2019, 21:35:43 »
 :-* :-* :-*

Offline sonnenklar

  • Hovawart
  • *******
  • Beiträge: 375
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Chulio ... Tage, zu Ewigkeiten werden & Lebenszeit, die verrint
« Antwort #10 am: 12. Juli 2019, 09:04:33 »
 :54: wir drücken dir die Daumen und Pfoten  :54:

Offline andyundsabine

  • Neufundländer
  • *********
  • Beiträge: 936
Re: Chulio ... Tage, zu Ewigkeiten werden & Lebenszeit, die verrint
« Antwort #11 am: 12. Juli 2019, 12:39:01 »
Gibts neuigkeiten? Hat er seine Reise zu seiner Famille schon machen dûrfen?

Offline Anna

  • Nitra-Helfer
  • Dogge
  • ******
  • Beiträge: 8.497
  • Geschlecht: Weiblich
    • http://www.animalhope-nitra.at
Re: Chulio ... Tage, zu Ewigkeiten werden & Lebenszeit, die verrint
« Antwort #12 am: 12. Juli 2019, 20:51:48 »
 :tongue:
Gibts neuigkeiten? Hat er seine Reise zu seiner Famille schon machen dûrfen?

Bis jetzt nicht  :not:

Offline marylou

  • Greyhound
  • ********
  • Beiträge: 625
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Chulio ... Tage, zu Ewigkeiten werden & Lebenszeit, die verrint
« Antwort #13 am: 13. Juli 2019, 12:46:37 »
Kann Chulio eine längere Autofahrt verkraften?? Über 400 km?? Würde gerne helfen :-*

Wird es mit dem Platz doch nichts ? Ich habe auch schon mal darüber nach gedacht, aber bei uns wäre er mit mehreren Hunden bestimmt überfordert und mir fehlt auch die Erfahrung mit blinden Hunden.  Wer kann Chulio bitte endlich helfen ?!

Offline Terryann

  • Dogge
  • **********
  • Beiträge: 6.878
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Chulio ... Tage, zu Ewigkeiten werden & Lebenszeit, die verrint
« Antwort #14 am: 13. Juli 2019, 15:16:00 »
an die anderen Hunde kann er sich sicher gewöhnen, sich ev. auch an ihnen orientieren, er hat ja noch verschwommenes Sehvermögen - es klingt so ähnlich wie bei Blacky (https://www.animalhope-nitra.at/forum/index.php?topic=31880.msg578803#msg578803);
wobei Chulio denk ich körperlich wesentlich fitter ist als Blacky bei Ankunft war;
ein Punkt wäre, wie sich die anderen Hunde IHM gegenüber verhalten, bei uns dauerte es ein Weilchen bis zur lockeren Koexistenz mit Bobby.

ganz wichtig für ihn wäre glaub ich, dass er einen fixen Platz bekommt, wo er auch in Ruhe sein kann, wo er sein Futter bekommt; bei mir war das das Vorzimmer;
und in der ersten Zeit an der Leine in den Garten führen, rundherum führen, und auch wieder zurück, bis er die Orientierung hat;
Blacky ging nach einiger Zeit selbständig hinaus und herum, war aber immer dankbar, wenn er dann Mensch getroffen hat!

Er war dann einfach mit dabei und hat zw.durch und nachts friedlich auf seinem Ruheplatz gelegen. Ich hatte halt vor allem nachts separiert um Bobbys Seelenfrieden wegen
und weil es für Blacky recht schwierig gewesen wäre, sich IN der Wohnung zu orientieren (alles rel. eng und angeräumt, oft Veränderungen ... ?()
Sein nunmehriges Frauli berichtet, dass er an der Leine super mit ihr unterwegs ist.
« Letzte Änderung: 13. Juli 2019, 15:28:46 von Terryann »