Autor Thema: MILLIE - Traumhündin sucht Gnadenbrotplatz  (Gelesen 1422 mal)

Offline Kathrin_Wien

  • Neufundländer
  • *********
  • Beiträge: 860
  • Geschlecht: Weiblich
MILLIE - Traumhündin sucht Gnadenbrotplatz
« am: 23. Juli 2020, 11:13:52 »
Das ist Millie:



Millie ist der Traumhund schlechthin, jeder, der sie kennenlernt, ist sofort verliebt in sie. Die hübsche Hündin ist mindestens 7, eher 10 Jahre alt und wurde in erbärmlichem Zustand gefunden. Ihr Fell war verfilzt und voller Dreck, der eigene Kot hing in den langen Haaren der Hinterbeine, ein Auge war verletzt.

Mittlerweile lebt sie auf einer Pflegestelle in Wien und erholt sich super von den Strapazen.
Millie liebt Menschen und klammert sich an die, die nett zu ihr sind. Auch wenn sie grundsätzlich mit Hunden verträglich ist, möchte sie ihr Zuhause lieber nicht teilen, sondern für ihren Lebensabend IHRE Menschen ganz für sich haben. Leider hat sie starke Arthrose und  Spondylose in der Lendenwirbelsäule und dadurch auch Schwierigkeiten dabei, Kot abzusetzen - sie braucht sehr feuchtes Futter, damit sich der Darm gut entleeren lässt.
Ihre Hüfte ist aber in Ordnung und mit dem richtigen Futter geht es ihr auch gut  :115:

     

       


Millie sucht ein Zuhause, wo sie eine Einzelprinzessin sein darf und sich, was sie vermutlich noch nicht oft im Leben hatte, jemand liebevoll um sie kümmert. Sie sucht ein ebenerdiges Zuhause, da sie keine/nur wenige Treppen steigen sollte. Ein Garten wäre das tollste für sie, sie liegt gerne zufrieden in der Wiese und genießt einfach die Sonne.


« Letzte Änderung: 23. Juli 2020, 12:29:59 von Kathrin_Wien »

Offline Birdy

  • Retriever
  • ******
  • Beiträge: 195
  • Geschlecht: Weiblich
Re: MILLIE - Traumhündin sucht Gnadenbrotplatz
« Antwort #1 am: 23. Juli 2020, 14:37:28 »
Hallo meine Lieben,

Milliemaus ist zurzeit bei mir. Sie ist ca. 60 hoch und hat 35 kg. Einige kennen mich von der Geschichte mit unsere Schäferomi Salome.  Wir waren nun soweit wieder einen Zweithund in unserer Familie aufzunehmen. Und da krachte Millie in unser Leben. Eine absolute Traumhündin.  Aber leider brachte der Tierarztbesuch niederschmetterndes. Jetzt ist mir auch klar warum sie keinen Wert auf ihr Artgenossen legt und mit Lenny nicht klarkommt. Mittlerweile haben wir die Wohnung zweigeteilt und die Küche dient für uns als Schleuse. Die Männer (Thomas und Lenny) bewohnen den einen Teil der Wohnung und wir Mädls die andere. Ich besuche hin und wieder meine Männer. So hat Millie ihre Ruhe und muss mich nicht teilen. So hat die Maus mich für sich alleine. Sie kann nicht genug vom Schmusen und Kraulen bekommen. Bitte lasst euch nicht von ihrer Größe abschrecken. Sie liebt ihre Menschen und möchte sie ständig in der Nähe haben. Mir zerreißt es das Herz dieses wunderbare Wesen gehen zu lassen aber ich muss es tun für Millie. Wir haben zwar einen Aufzug, der ist aber im Zwischenstock und nur über Stufen zu erreichen. Jede Stufe die die Maus gehen muss ist eine zu viel. Noch dazu das Problem mit dem Kotabsatz. Auf der einen Seite müsste ich oft raus damit sie versuchen kann zu häufeln aber das ist wieder nicht gut für ihre Wirbelsäule. In der Wohnung probiert sie es gar nicht. Leider. Es ist zum Heulen. Bitte gebt euch einen Ruck damit sich die Maus endlich zuhause fühlen kann, keine Stufen mehr gehen muss, und jederzeit die Möglichkeit hat zu häufeln.

Offline julia1405

  • Nitra-Helfer
  • Dogge
  • ******
  • Beiträge: 4.212
  • Geschlecht: Weiblich
Fay & Daisy & Matilda
:25: MISCHA

Wir werden in Ewigkeit nicht mehr gut machen können, was wir den Tieren angetan haben (Mark Twain)

Offline Birdy

  • Retriever
  • ******
  • Beiträge: 195
  • Geschlecht: Weiblich
Re: MILLIE - Traumhündin sucht Gnadenbrotplatz
« Antwort #3 am: 01. August 2020, 14:44:42 »
Millie war mittlerweile auch schon beim Friseur um noch schöner zu werden. :8: https://www.facebook.com/HundesalonfeinesFell/posts/692290167987045

Offline Terryann

  • Dogge
  • **********
  • Beiträge: 7.439
  • Geschlecht: Weiblich
Re: MILLIE - Traumhündin sucht Gnadenbrotplatz
« Antwort #4 am: 12. September 2020, 17:04:18 »
 :53: :53: :53:  danke dass Millie bei euch bleiben darf!!

es ist ein Segen dass sie zu euch kommen und dich so ins Herz schließen durfte,
dass ihr nicht aufgegeben habt, sondern alles menschenmöglich versucht/getan habt (ohne darüber zu schreiben), damit Millie ein Familienmitglied werden kann!!  :79:

alles alles Gute für euch!!  :54: :54: :54:

Offline Birdy

  • Retriever
  • ******
  • Beiträge: 195
  • Geschlecht: Weiblich
Re: MILLIE - Traumhündin sucht Gnadenbrotplatz
« Antwort #5 am: 12. September 2020, 17:42:51 »
Hallo meine Lieben! Ich habe hier leider nicht  sehr viel geschrieben. Ich war hin und hergerissen von den Ereignissen mit und um Millie. Ich weis gar nicht wo ich anfangen soll: Am Anfang sah alles super aus. Auch mit Lenny kein Problem. Bei einer Gassirunde ging der Streit um mich los. Lenny kam zu mir, Millie wollte das nicht und versuchte ihn abzudrängen. Lenny natürlich sauer und so schnell konnten wir nicht schauen war die Große über dem Kleinen. Schock. Lenny nur mehr hysterisch. Zuhause mal die Trennung damit beide runterkommen. Organisation ist alles. Dann kam eben die schlechte Nachricht über ihre Gesundheit.  :not: Ich war schon am verzweifeln wie das weitergehen soll. Das mit dem Darm war am Anfang eine Katastrophe. Jeden Tag in der Früh war das Vorzimmer voll. Mittlerweile bekommt sie ein Diätfutter von Virbac und damit gehts ganz gut. Die Hüfte ist mittlerweile vergoldet und es geht ihr sehr gut (manchmal zu gut :beee:) Auch wieder positv dass sich das mit Lenny wieder beruhigte. Dann der nächste Schock: Wir gingen Gassi und ich hörte Thomas nur mehr schreien: Das ist keine gute Idee! Und dann gings ratzfatz. Mopsmischling von hinten auf Millie zu und man konnte gar nicht mehr reagieren und die Zähne von Millie waren im Mobserl drin. Der nächste Schock. Er hat zwar ordentlich geblutet aber zum Glück wars nicht so schlimm. Wieder am verzweifeln. Die nächsten Tage Gassi gehen waren ziemlich nervenaufreibend. Dann hatte ich Millie schon so weit dass sie sich voll auf mich konzentrierte und an Hunden vorbeiging-da rennt mir der doch nach und meint: Na lass sie doch begrüßen. Super toll. Alles was wir geübt haben war wieder weg. Aber dafür ist  sie zuhause eine Traummaus. Sie bellt nicht in der Wohnung, sie begrüßt sogar den Pizzaboten, bleibt brav alleine, total schmusig. Zu Menschen ist sie überhaupt total lieb. Wenn sie beim Gassigehen mal nen Knochen oder sonstige Essensreste findet kann man ihr die ohne Probleme wegnehmen. So gings uns die letzten Wochen. Ein ständiges Auf und Ab ohne wirklich zu wissen wie es weitergeht. Wir fahren nächsten Monat auf Urlaub und dachten uns wir geben sie in eine Hundepension. Mit ihr Essen gehen wo noch andere Hunde sind ist zur Zeit unmöglich. Aber dann war gestern so eine Moment wo ich mir gedacht habe: Nein. Ich geb sie nicht mehr her. Weder für den Urlaub in die Tierpension noch sonst irgendwem. Die Maus ist so auf mich fixiert, es reicht das Aufstehen vom Sessel und sofort wird geschaut was ich mach und wo ich hingehe. Gestern hat sie  nicht mitbekommen als ich ins Bad ging. Sie wurde furchtbar hektisch weil sie mich nicht gleich gesehen hat. Das war der Moment wo ich wußte dass sie bleibt und sie nieee  wieder von "ihren" Menschen Entäuschung erfahren muß. Wir werden uns Tuppergeschirr in den Urlaub mitnehmen, Thomas holt vom Wirten das Essen und machen es uns in der Ferienwohnung gemütlich. Alles ist zum schaffen. Das Handtuch werfen ist der Weg des geringsten Widerstandes zu gehen der für mich nicht in Frage kommt. Ich werde hier  weiter berichten und Fotos gibts natürlich aus. Liebe Grüße Ulli, Thomas, Lenny und Millie

Offline Birdy

  • Retriever
  • ******
  • Beiträge: 195
  • Geschlecht: Weiblich
Re: MILLIE - Traumhündin sucht Gnadenbrotplatz
« Antwort #6 am: 12. September 2020, 18:09:21 »
 :8: :8: :8:

Offline Artischocke

  • Dogge
  • **********
  • Beiträge: 1.173
  • Geschlecht: Weiblich
Re: MILLIE - Traumhündin sucht Gnadenbrotplatz
« Antwort #7 am: 12. September 2020, 19:58:10 »
Wow so Leute wie euch müsste es mehr geben.. :53: Viel Freude mit dem neuen Familienmitglied!  :enjoying:
Liebe Grüsse Tanja,  ATN Wuffis Pukie, Bobby, Jackie, Spotty und Minime

Offline Petra-Hasi

  • Dogge
  • **********
  • Beiträge: 2.433
Re: MILLIE - Traumhündin sucht Gnadenbrotplatz
« Antwort #8 am: 13. September 2020, 00:31:31 »
Wow,Respekt.  :77:
Da gibt es nicht viele die nicht sofort Anna angerufen hätten mit den Worten:Der Hund muss weg!
Das was ihr da geleistet habt ist sowas von Toll und......es verbindet auch wahnsinnig stark.
Ich wünsche euch alles alles Gute zum neuen Familienmitglied. :6: :6: :6:

Mann kann in die Tiere nichts hinein prügeln,
aber mann kann manches aus ihnen heraus streicheln.
(Astrid Lindgren)

Offline Bidi

  • Nitra-Helfer
  • Dogge
  • ******
  • Beiträge: 2.587
  • Geschlecht: Weiblich
Re: MILLIE - Traumhündin sucht Gnadenbrotplatz
« Antwort #9 am: 13. September 2020, 00:41:27 »

Vielen Dank und Euch alles, alles Gute und liebe Millie, keine Zähne mehr in andere Hund stopfen   :be happy:

Das mit dem Tupperdosen im Urlaub kennen wir auch gut  :alas:

Schönen Urlaub!
LG Bidi und Nitraner Mylo, Suki, Omi's Pünktchen & Cigi, Okka sowie unsere Mini Kiwi & Katzen Pipilotta, Rosinchen, Mia & Mo (in lieber Erinnerung Kamika(t)ze Shiva und unvergessen Cookie und Xsila)

Offline Birdy

  • Retriever
  • ******
  • Beiträge: 195
  • Geschlecht: Weiblich
Re: MILLIE - Traumhündin sucht Gnadenbrotplatz
« Antwort #10 am: 13. September 2020, 10:06:49 »
Guten Morgen! Klar hab ich 'Anna angrufen und hab ihr ins Ohr geheult  weil ich so unter Schock stand als sie auf Lenny losging und ihre Zähne in einem anderen Hund versenkte. Ich hab ihr dazwischen immer wieder mal WhatsApp geschickt was so los ist bei uns. Klar war damals der erste Gedanke: Die ist nix für uns. Aber ich bin halt ein Mensch der immer wieder sagt: Geht nicht, gibts nicht. Morgens gehen wir immer getrennt Gassi. Da kann ich dann mit Millie üben und Lenny kann seine Kumpels begrüßen ohne dass Madame die Krise bekommt. Wir sind heute morgen 5 Hunden begegnet (mit schönen Abstand!)-was soll ich sagen: Fitnesscenter brauch ich mit Millie sicher keines. Das ist dann der nächste Punkt: Ich möchte gerne von einem Profi die Meinung hören was da genau dahintersteckt dass Millie so hektisch wird bei anderen Hunden. Von ihr weiß man absolut nix von ihrer Vergangenheit. 
« Letzte Änderung: 13. September 2020, 11:02:34 von Birdy »

Offline marylou

  • Greyhound
  • ********
  • Beiträge: 663
  • Geschlecht: Weiblich
Re: MILLIE - Traumhündin sucht Gnadenbrotplatz
« Antwort #11 am: 13. September 2020, 11:12:05 »
Wie schön dass es Menschen gibt,die nicht sofort den Weg des geringsten Wiederstands gehen,nämlich den Hund gleich wieder abzugeben.
Danke dass ihr Millie trotz anfänglicher Schwierigkeiten ein Zuhause für immer gebt.

Offline andyundsabine

  • Dogge
  • **********
  • Beiträge: 1.181
Re: MILLIE - Traumhündin sucht Gnadenbrotplatz
« Antwort #12 am: 13. September 2020, 16:23:19 »
Kann mich nur anschließen.Danke das ihr sie nicht aufgegeben habt und was noch besser ist das ihr Millies "FÜR IMMER ZU HAUSE SEIT "❤

Offline Birdy

  • Retriever
  • ******
  • Beiträge: 195
  • Geschlecht: Weiblich
Re: MILLIE - Traumhündin sucht Gnadenbrotplatz
« Antwort #13 am: Gestern um 13:55:03 »
Heute morgen beim Gassigehen fing die Maus zum humpeln an. Mein erster Gedanke war: Oje die Hüfte. Zuhause habe ich dann genau geschaut und Gott sei Dank hat sich die Maus "nur" am Ballen verletzt (schlimm genug). Sie hat ziemlich harte Ballen und hinten der Große ist seitlich eingerissen. Gleich mal Bepanthen und Socke drauf. Die Maus hat die gleiche Größe wie ich :alas:. Sie läßt ihn auch brav oben die gescheite Maus. Sonst geht es uns gut. Wir haben bald einen Termin mit einem Hundetrainer um zu lernen wie wir sie am besten unterstützen können bei Hundebegegnungen. Da können wir im Urlaub gleich fleißig üben. Ich werde dann berichten was wir gelernt haben.  :kacsint2: Liebe Grüße von uns

Offline Birdy

  • Retriever
  • ******
  • Beiträge: 195
  • Geschlecht: Weiblich
Re: MILLIE - Traumhündin sucht Gnadenbrotplatz
« Antwort #14 am: Gestern um 19:13:50 »
Schlechte Nachrichten. Millie hat sich am Ballen doch schlimmer verletzt. So wie es ausschaut wird sie wohl genäht werden müßen. Ich hoffe es zwar nicht aber ich geh mal vom Schlimmsten aus. Da sie heute schon gefressen hat, haben wir morgen einen Termin. Habt ihr vielleicht Tipps wie ich es vermeiden kann dass sie darauf herumschleckt. Solange ich aufpasse lässt sie den Socken eh in Ruhe aber wehe ich schau weg. Und gerade morgen MUSS ich ins Büro. Es ist zu Haareraufen. Auf wertvolle Tipps freue ich mich. Liebe Grüße :grave: :grave: :grave:

 

atnadmin