Autor Thema: MILLIE - Traumhündin sucht Gnadenbrotplatz  (Gelesen 531 mal)

Offline Kathrin_Wien

  • Neufundländer
  • *********
  • Beiträge: 815
  • Geschlecht: Weiblich
MILLIE - Traumhündin sucht Gnadenbrotplatz
« am: 23. Juli 2020, 11:13:52 »
Das ist Millie:



Millie ist der Traumhund schlechthin, jeder, der sie kennenlernt, ist sofort verliebt in sie. Die hübsche Hündin ist mindestens 7, eher 10 Jahre alt und wurde in erbärmlichem Zustand gefunden. Ihr Fell war verfilzt und voller Dreck, der eigene Kot hing in den langen Haaren der Hinterbeine, ein Auge war verletzt.

Mittlerweile lebt sie auf einer Pflegestelle in Wien und erholt sich super von den Strapazen.
Millie liebt Menschen und klammert sich an die, die nett zu ihr sind. Auch wenn sie grundsätzlich mit Hunden verträglich ist, möchte sie ihr Zuhause lieber nicht teilen, sondern für ihren Lebensabend IHRE Menschen ganz für sich haben. Leider hat sie starke Arthrose und  Spondylose in der Lendenwirbelsäule und dadurch auch Schwierigkeiten dabei, Kot abzusetzen - sie braucht sehr feuchtes Futter, damit sich der Darm gut entleeren lässt.
Ihre Hüfte ist aber in Ordnung und mit dem richtigen Futter geht es ihr auch gut  :115:

     

       


Millie sucht ein Zuhause, wo sie eine Einzelprinzessin sein darf und sich, was sie vermutlich noch nicht oft im Leben hatte, jemand liebevoll um sie kümmert. Sie sucht ein ebenerdiges Zuhause, da sie keine/nur wenige Treppen steigen sollte. Ein Garten wäre das tollste für sie, sie liegt gerne zufrieden in der Wiese und genießt einfach die Sonne.


« Letzte Änderung: 23. Juli 2020, 12:29:59 von Kathrin_Wien »

Offline Birdy

  • Retriever
  • ******
  • Beiträge: 187
  • Geschlecht: Weiblich
Re: MILLIE - Traumhündin sucht Gnadenbrotplatz
« Antwort #1 am: 23. Juli 2020, 14:37:28 »
Hallo meine Lieben,

Milliemaus ist zurzeit bei mir. Sie ist ca. 60 hoch und hat 35 kg. Einige kennen mich von der Geschichte mit unsere Schäferomi Salome.  Wir waren nun soweit wieder einen Zweithund in unserer Familie aufzunehmen. Und da krachte Millie in unser Leben. Eine absolute Traumhündin.  Aber leider brachte der Tierarztbesuch niederschmetterndes. Jetzt ist mir auch klar warum sie keinen Wert auf ihr Artgenossen legt und mit Lenny nicht klarkommt. Mittlerweile haben wir die Wohnung zweigeteilt und die Küche dient für uns als Schleuse. Die Männer (Thomas und Lenny) bewohnen den einen Teil der Wohnung und wir Mädls die andere. Ich besuche hin und wieder meine Männer. So hat Millie ihre Ruhe und muss mich nicht teilen. So hat die Maus mich für sich alleine. Sie kann nicht genug vom Schmusen und Kraulen bekommen. Bitte lasst euch nicht von ihrer Größe abschrecken. Sie liebt ihre Menschen und möchte sie ständig in der Nähe haben. Mir zerreißt es das Herz dieses wunderbare Wesen gehen zu lassen aber ich muss es tun für Millie. Wir haben zwar einen Aufzug, der ist aber im Zwischenstock und nur über Stufen zu erreichen. Jede Stufe die die Maus gehen muss ist eine zu viel. Noch dazu das Problem mit dem Kotabsatz. Auf der einen Seite müsste ich oft raus damit sie versuchen kann zu häufeln aber das ist wieder nicht gut für ihre Wirbelsäule. In der Wohnung probiert sie es gar nicht. Leider. Es ist zum Heulen. Bitte gebt euch einen Ruck damit sich die Maus endlich zuhause fühlen kann, keine Stufen mehr gehen muss, und jederzeit die Möglichkeit hat zu häufeln.

Offline julia1405

  • Nitra-Helfer
  • Dogge
  • ******
  • Beiträge: 4.183
  • Geschlecht: Weiblich
Fay & Daisy & Matilda
:25: MISCHA

Wir werden in Ewigkeit nicht mehr gut machen können, was wir den Tieren angetan haben (Mark Twain)

Offline Birdy

  • Retriever
  • ******
  • Beiträge: 187
  • Geschlecht: Weiblich
Re: MILLIE - Traumhündin sucht Gnadenbrotplatz
« Antwort #3 am: 01. August 2020, 14:44:42 »
Millie war mittlerweile auch schon beim Friseur um noch schöner zu werden. :8: https://www.facebook.com/HundesalonfeinesFell/posts/692290167987045

 

atnadmin