Autor Thema: Fallenkater Bärli  (Gelesen 16270 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline bri+4Mädls

  • Dogge
  • **********
  • Beiträge: 5.359
  • Geschlecht: Weiblich
Fallenkater Bärli
« am: 23. September 2016, 21:41:07 »
Das ist Kater Bärli und sein kaputtes Bein, das morgen amputiert wird





Wir wissen nicht viel über den hübschen Burschen, außer, das er ein schlimmes und unglaubliches Schicksal hat. Es ist kaum zu glauben, wie es zu dieser Verletzung kam. Es ist so ungeheuerlich, dass seine Retter in Nitra noch schnell Fotos davon machten, bevor sie Bärli befreiten, um der Welt zu zeigen, wie brutal Menschen sein können - wie ich den Schuldigen am liebsten nennen würde, kann ich hier nicht schreiben und ich hoffe sehr, dass er dafür bestraft wird.

Da hat doch tatsächlich jemand an seinem Gartenzaun eine Schlagfalle befestigt - vielleicht, um eine Katze davon abzuhalten, in seinen Garten zu gacken - oder aus irgendeinem anderen hirnverbrannten Grund.

Ich bin sicher, wäre ein Kind in diese Falle gekommen und schwer verletzt worden, würde die Strafe dafür nicht lange auf sich warten lassen und heftig ausfallen und ich hoffe sehr, dass das Gesetz bei Bärli keine Ausnahme machen wird!!!





Bärlis Bein muss amputiert werden und dann darf er hoffentlich schnell zu einer Pflegestelle, um sich von all dem zu erholen und bald ein glückliches Leben führen zu können.

Ich sage jetzt schon ein ganz herzliches DANKE an alle, die für seine Operations- und Behandlungskosten einen Beitrag spenden möchten - Verwendungszweck "Fallenkater Bärli"

Stiedl Brigitte 06991 33 88 518
Katzenvermittlung
bri@animalhope-nitra.at

Offline julia1405

  • Nitra-Helfer
  • Dogge
  • ******
  • Beiträge: 3.227
  • Geschlecht: Weiblich
Fallenkater Bärli
« Antwort #1 am: 23. September 2016, 22:08:16 »
Oh Gott so ein armes Kerlchen.  :grave:
Das zeigt wieder, dass die meisten Menschen einfach zum kotzen sind (nett ausgedrückt)  :14:
Drücke die Daumen für die OP morgen! Kämpfe Bärli!  :8:
Fay & Daisy & Matilda
:25: MISCHA

Wir werden in Ewigkeit nicht mehr gut machen können, was wir den Tieren angetan haben (Mark Twain)

Offline Katzenmama

  • Dogge
  • **********
  • Beiträge: 5.895
  • Geschlecht: Weiblich
  • Unsere Mami hat jetzt 4 Katzis
Re: Fallenkater Bärli
« Antwort #2 am: 23. September 2016, 22:10:37 »
Armes Katerchen!!! Wer rechnet denn mit sowas!!! Eine Falle am Gartenzaun!!!

Ich wünsche dir alles Gute für die OP morgen! Erhol dich gut danach! Ich drück dir die Daumen für ein liebevolles, kompetentes Pflegefrauli/Pflegeherrli!
Andrea mit Boni, Biene & Maja und Nesthäkchen Nele
Über der Regenbogenbrücke: Mira und Melina (Lini)

Offline bri+4Mädls

  • Dogge
  • **********
  • Beiträge: 5.359
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Fallenkater Bärli
« Antwort #3 am: 27. September 2016, 07:20:12 »
Bärli hat die OP gut überstanden, ist aber noch sehr gestresst und dementsprechend unzugänglich - sicher merkt er bald, dass man ihm nichts Böses will und wird hoffentlich vermittelbar. Geduld ist angesagt



Stiedl Brigitte 06991 33 88 518
Katzenvermittlung
bri@animalhope-nitra.at

Offline Katzenmama

  • Dogge
  • **********
  • Beiträge: 5.895
  • Geschlecht: Weiblich
  • Unsere Mami hat jetzt 4 Katzis
Re: Fallenkater Bärli
« Antwort #4 am: 27. September 2016, 10:20:10 »
Bist ja schon mal auf einem guten Weg Bärli-Kater!

Völlig klar, dass du gestresst bist. Erst die schlimme Verletzung, dann Spital und OP mit allem drum und dran. Da wäre auch eine Hauskatze einige Zeit durch den Wind! Hoffe du wirst bald gesund und findest ein gutes Plätzchen mit Freigang!

Alles Liebe,

Katzenmama

Andrea mit Boni, Biene & Maja und Nesthäkchen Nele
Über der Regenbogenbrücke: Mira und Melina (Lini)

Offline Henny

  • Dogge
  • **********
  • Beiträge: 1.423
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Fallenkater Bärli
« Antwort #5 am: 27. September 2016, 17:56:19 »
Danke Bri, für die erfreuliche Info!  :be happy:
Das Verhalten erinnert mich sehr an unseren Schwarzen...  :nervous:
Wie ich den überrumpelt habe mußte er beim TA erst einmal in ein Netz um überhaupt sediert werden zu können. Er ist dann auch gleich dort geblieben zur Kastra, weil noch einmal hätte ich ihn nicht überrumpeln können. In den paar Tage, die er anschließend im Käfig verbracht hatte, hat er mir noch eine blaue Hand bis zum Ellbogen verpaßt weil ich sein Kisterl im Käfig reinigen wollte. Er hat dann aber recht bald erkannt daß die Zivilisation auch angenehme Seiten hat und gehört heute zu denen, die nicht einmal mehr den Garten verlassen. Wenn es regnet, will er gar nicht mehr raus. Kein Mensch hätte sich im Mai noch vorstellen können, daß der "Tintenklex" einmal so häuslich wird. Ich habe ihn zwar seither noch nicht wieder in eine Box gesteckt, aber aufheben und herumtragen ist kein Problem mehr.  :kacsint2:
Ich denke, irgendwann macht es "klick" und sie wissen zu schätzen ein Dach über dem Kopf und permanent eine volle Futterschüssel zu haben.  :enjoying:

Alles Gute dem Bärli!  :be happy:

Offline bri+4Mädls

  • Dogge
  • **********
  • Beiträge: 5.359
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Fallenkater Bärli
« Antwort #6 am: 11. Oktober 2016, 00:11:06 »
Bärli ist noch immer sehr scheu - kein Wunder, wenn man sieht, wie es ihm ergangen ist - auf der Seite gibt es auch ein Video davon

https://www.facebook.com/utuloknitra.sk/posts/350128601997487
Stiedl Brigitte 06991 33 88 518
Katzenvermittlung
bri@animalhope-nitra.at

Offline MonikaE

  • Dogge
  • **********
  • Beiträge: 2.032
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Fallenkater Bärli
« Antwort #7 am: 11. Oktober 2016, 11:32:00 »
Furchtbar!
Also ich wünsche dieser "Kreatur", die diese Falle gelegt hat, das ALLERSCHLECHTESTE hier auf Erden und danach!!!!

Bärli dir alles erdenklich Gute und ich wünsche dir so sehr, dass du es bald zulässt die Menschen auch anders kennenlernen!
Ferro hat da echt Tolles geleistet bei der Befreiung!
Wo ist Bärli jetzt eigentlich, in Nitra im Lager oder in einer Klinik?
Monika
Miezen-Missy-Susi-Bella-Tommy-Rocky

Offline MonikaE

  • Dogge
  • **********
  • Beiträge: 2.032
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Fallenkater Bärli
« Antwort #8 am: 19. Oktober 2016, 14:15:47 »
Wie geht es Bärli liebe Bri? Verheilt seine Wunde gut?
Monika
Miezen-Missy-Susi-Bella-Tommy-Rocky

Offline Henny

  • Dogge
  • **********
  • Beiträge: 1.423
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Fallenkater Bärli
« Antwort #9 am: 31. Oktober 2016, 23:55:05 »
Jaaa, würde mich auch interessieren!
Ist er schon etwas zugänglicher geworden?

Offline bri+4Mädls

  • Dogge
  • **********
  • Beiträge: 5.359
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Fallenkater Bärli
« Antwort #10 am: 01. November 2016, 08:05:29 »
Gesundheitlich geht es Bärli gut, allerdings wird er nicht freundlicher - er ist eine "PERSÖNLICHKEIT" und lässt sich nicht leicht überreden.

Streicheln ist nur mit Handschuh und viel Mut möglich







Stiedl Brigitte 06991 33 88 518
Katzenvermittlung
bri@animalhope-nitra.at

Offline Katzenmama

  • Dogge
  • **********
  • Beiträge: 5.895
  • Geschlecht: Weiblich
  • Unsere Mami hat jetzt 4 Katzis
Re: Fallenkater Bärli
« Antwort #11 am: 01. November 2016, 09:58:49 »
Ach du armes Würmchen!! Soooo viiiiieeeel Angst vor uns Menschen!!!!!

Andrea mit Boni, Biene & Maja und Nesthäkchen Nele
Über der Regenbogenbrücke: Mira und Melina (Lini)

Offline Henny

  • Dogge
  • **********
  • Beiträge: 1.423
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Fallenkater Bärli
« Antwort #12 am: 01. November 2016, 14:04:05 »
Noch immer so eine starke "Persönlichkeit" ?!?!  X(

Steht sein Käfig eh in einem Raum wo sich "normale" Katzen aufhalten? Bei uns hat es immer besser funktioniert wenn der Käfig dort gestanden hat, wo sich das Leben abspielt und er von den "Normalen" abschauen kann. Zum Unterschied von Hunden, lernen die Samtpfoten ja auch durch Beobachtung.
Ich denke, es wäre wichtig auch die "Normalen" mit dem Handschuh zu streicheln, vor seiner Nase.
Er hat schon megaviel mitgemacht, aber irgendwann wird auch ihm "das Licht aufgehen" und er wird merken, daß Menschenhände nicht immer nur Gefahr bedeuten.

Wie tut er denn wenn man ihm die Futterschüssel rein stellt, geht er da gleich zum Angriff über oder gilt das Interesse schon auch ein wenig dem Futter? Ich kenne die Situation nicht, aber vielleicht bringt es etwas, wenn er nicht permanent Futter zur Verfügung hat, sondern gezielt gefüttert wird, vom ach so bösen Handschuh.
Habt's das Calm-Futter schon probiert? Es erzielt zwar nicht den Überdrüber-Erfolg, aber ein wenig entspannen tut es schon, könnte mir vorstellen, daß es bei ihm was bringt. Einen Versuch wäre es auf jeden Fall wert.
Wo befindet sich denn der Bärli jetzt? Möchte ihm ein Pakerl zusammen stellen, weiß aber nicht, an wen ich es schicken soll.  :35:


Offline bri+4Mädls

  • Dogge
  • **********
  • Beiträge: 5.359
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Fallenkater Bärli
« Antwort #13 am: 13. Dezember 2016, 07:32:13 »
Leider ändert sich bei Bärli garnix - sobald man den Container betritt, hockt er versteinert in der Ecke und schlägt höchstens gegen das Gitter, wenn man zu nahe kommt :46:

Er scheint ein waschechter Streuner zu sein, der von Menschen überhaupt nichts hält







Stiedl Brigitte 06991 33 88 518
Katzenvermittlung
bri@animalhope-nitra.at

Offline andy und sabine

  • Dogge
  • **********
  • Beiträge: 5.175
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Fallenkater Bärli
« Antwort #14 am: 13. Dezember 2016, 07:54:27 »
Man sieht an seinen drohenden Blick das es ihm zuwieder ist wenn sich wer nähert .????Dabei ist er so hübsch und man hätt das Bedürfnis ihm zu knuddeln ....